Reichling's Blog

AfD, Alternative für Deutschland?

Posted in Allgemein by reichling on 13/03/2017

Auf einer  Facebookseite von Frauke Petry, Afd Vorsitzende, einer Fanseite, die wohl nicht von Frau Petry betrieben wird,  bin ich heute (10. März 2017) auf einen Betrag gestoßen, der zwar schon ein halbes Jahr alt ist, aber von seiner Aktualität nichts eingebüßt hat.

Hier wird ein Video von siebeneinhalb Minuten Dauer, in dem sich eine gewisse Ursula Haverbeck vor allem an Russlanddeutsche richtet und eine Wahlempfehlung für die AfD ausspricht.

Der Seitenbetreiber hat das Video auf seiner Seite eingebunden und schreibt dazu

WAHLAUFRUF FÜR DIE ALTERNATIVE FÜR DEUTSCHLAND
Ursula Haverbeck ist eine stolze Patriotin (87)
Aufruf an alle Deutschen und speziell an die Russlanddeutschen
TEILEN vor allem in Berlin und an NPD-Wähler – auf die Dame hören sie

Schauen wir uns das Video näher an.

Damit man ihre Aussagen auch nachlesen kann, habe ich ihre Rede abgetippt und hier wiedergegeben:

Eine Adresse an die lieben Russlanddeutschen, bei denen ich ja viele schönen Zusammenarbeiten erlebt habe.

Heute möchte ich etwas sagen zu unserer besonderen Situation In diesem Jahr 2016/17, von September 2016 bis September 2017, in der wir noch einmal die Möglichkeit hätten, wenn wir sie denn ergreifen, die Situation in diesem Lande zu verändern.

Ich nehme an, alle Russlanddeutschen wissen inzwischen, wie sehr widersprüchlich ihr Bild, was sie von Deutschland hatten, als sie nach den schrecklichenZeiten der Verschleppung in Russland endlich die Möglichkeit hatten, heim in das Reich zu kehren, das sie damals mitgebracht haben, und das sie heute hier vorfinden. Denn wir sind genau so wie die Russen von Jenen, die aus dem Hintergrund wirken, umerzogen und vergewaltigt und in unserer Seele gebrochen worden sind. Das gilt besonders für unsere Kinder, und zwar jetzt schon für die dritte Generation, was man sich immer wieder bewusst machen muss. Denn wir sind 70 Jahre lang in einem geistigen Kriegszustand.

Jetzt hat sich die Lage insofern geändert, als durch die Überflutung mit Europa fremde Menschen sehr viele Deutsche unmittelbar selber betroffen sind und aufgeschreckt sind und beginnen zu durchschauen, welches Spiel diese Mächte mit Deutschland treiben.Sie wollen das Deutsche Volk kaputt machen, sie wollen seine Seele zerstören, sie wollen uns entdeutschen. Und das haben sie ja schon in einigen Büchern der vierziger Jahre des vorigen Jahrhunderts ganz deutlich ausgesprochen.

Jetzt sind wir sozusagen in der Endphase, und allesamt aufgerufen, wenn wir Deutschland erhalten wollen, und zwar für unsere Kinder und Enkel, dass diese noch eine mögliche deutsche Heimat haben, und eine deutsche Ausbildung bekommen, dann haben wir gar keine andere Chance als jetzt tätig zu werden. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder gibt es einen blutigen Volksaufstand mit Mord und Totschlag, und dafür sind die Deutschen, soweit wir sie als inzwischen auch als Umerzogene, und man sogar sagen, entmännlichte Deutsche kennenlernen, kaum geeignet. Die Deutschen waren schon immer nicht sehr zugewandt für große Revolutionen und blutige Aufstände, wie das im Osten und im Westen, in Russland und in Frankreich ja dann praktiziert worden ist. Das liegt dem deutschen Volk eigentlich sehr wenig.

Die andere Alternative ist nur die, mit den Mitteln des herrschenden Systems, so falsch wir das auch finden, uns zu wehren, um die Macht zu erhalten, und damit dann, mit der Macht, denn nur mit der Macht ist es möglich, dieses System grundsätzlich zu ändern, und uns endlich von dem Kriegszustand, in dem wir uns ja immer noch befinden, zu befreien.

Wenn Menschen meinen, dass dieses System es nicht verdiene, dass man dafür noch zur Wahl gehe, und außerdem es gar nicht die Partei gibt, die dem einzelnen wirklich voll entspricht, dann ist das sicher in gewisser Weise berechtigt, aber, da sie keine Alternative wissen, um dieses System zu verändern, bleibt gar nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen, um an dem Mittel des Systems, was sich uns anbietet, nämlich den Wahlen, teilzunehmen, und möglichst viele Deutsche zu beeinflussen und davon zu überzeugen, dass sie diese herkömmlichen fünf Schuldenmacher-Parteien, ob das nun CDU, SPD, oder Grüne oder Linke sind, nicht mehr wählen können. Sie können nur eine Alternative für Deutschland wählen, oder eine nationale Partei Deutschland, oder auch eine ökologische Partei Deutschland, das ist Ihnen völlig freigestellt.

Wir haben Alternativen, und wir haben sogar in der AfD zum ersten Mal eine Alternative, die sicher angesichts der für uns günstigen, aber sonst schrecklichen, falschen Politik, eine Hilfe angeboten haben, nämlich diese Überflutung von Fremdländischen, weil das jetzt die Menschen so aufgeschreckt hat. Deswegen sehe ich eine Chance, dass, wenn wir uns ganz einbringen, es erfordert wirklich den ganzen Einsatz, ein Jahr lang, das sollte doch auch bei uns zu schaffen sein, diese Alternative zu stärken, die Bürger, auch in unserer unmittelbaren Umgebung davon zu überzeugen, dass, wenn sie sich von dieser Fremdbevölkerung, die ja in unendlich großer Zahl und noch immer weiter in dieses Land kommen wird, befreien wollen, sie gar keine andere Möglichkeit haben, als die Alternativen zu wählen, und nicht mehr die etablierten Parteien, die ja genau das veranlasst haben.

Und ich bin sehr sicher, dass die Kanzlerin Merkel, als sie dieses Wort sagte, „Wir schaffen das“, nicht das gemeint hat, was die Gutmenschen darunter verstanden haben, nämlich sie alle willkommen zu heißen, gut versorgen und so weiter, sondern ich fürchte, dass diese Kanzlerin Merkel, die ja auch eine Fremdländische ist, damit gemeint hat: „Wir schaffen das, uns selber abzuschaffen“, so wie es die Auftraggeber geplant haben und jetzt zu einem Endpunkt bringen wollen. Und das soll ihr nicht gelingen! Und deswegen sind wir alle aufgerufen, uns in dieser Hinsicht einzubringen, und nicht zu warten, bis die ideale Partei, die in allen Punkten den eigenen Wünschen entspricht, entstanden ist. Denn sie kommt in der Politik nie.

Das heißt ja nicht, dass wir das Parteiensystem, so wie es da ist, das ja eine Parteiendiktatur ist, bejahen, sondern, wir sind eben Realisten und erkennen, dieses System bietet uns noch eine Möglichkeit und hat etwas eingeleitet, was kontraproduktiv war, in dem es die Flüchtlingswelle ausgelöst hat, die ja das ganze in Bewegung gebracht hat, sodass wir also dieses angebotene Mittel der Wahl, nächstes Jahr Bundestagswahl, bis dahin noch einige Landtagswahlen, ergreifen und endlich eine Ablösung für die Fehlentwicklung und für den Kriegszustand, in dem wir uns immer noch befinden, und zwar ein verschleierter, den man nicht so schnell wahrnimmt, dass wir das endlich schaffen.

Bis dahin…

Zwei Sätze habe ich besonders hervorgehoben. Der erste:

Denn wir sind genau so wie die Russen von Jenen, die aus dem Hintergrund wirken, umerzogen und vergewaltigt und in unserer Seele gebrochen worden sind.

Wer sind jetzt Jene, die aus dem Hintergrund wirken und die uns und die Russen umerzogen, vergewaltigt und in unserer Seele gebrochen haben?

In einschlägigen Kreisen versteht man unter „Jenen“ Angehörige einer Menschengruppe, die unter der Nationalsozialistischen Zeit am meisten zu leiden hatten, und mehrere Millionen haben die NS-Zeit nicht überlebt.

Der zweite Satz, den ich markiert habe

Und ich bin sehr sicher, dass die Kanzlerin Merkel, als sie dieses Wort sagte, „Wir schaffen das“, nicht das gemeint hat, was die Gutmenschen darunter verstanden haben, nämlich sie alle willkommen zu heißen, gut versorgen und so weiter, sondern ich fürchte, dass diese Kanzlerin Merkel, die ja auch eine Fremdländische ist, damit gemeint hat: „Wir schaffen das, uns selber abzuschaffen“, so wie es die Auftraggeber geplant haben und jetzt zu einem Endpunkt bringen wollen.

Ursula Haverbeck ist sich also sicher, dass die Bundeskanzlerin mit ihrem berühmten Ausspruch nicht gemeint hat, dass wir die Integration der Flüchtlinge schaffen, sondern dass sie damit gemeint hat, dass wir es schaffen, uns selbst abzuschaffen, so wie es die Auftraggeber geplant haben. Aber wer sind diese Auftraggeber?

Irgendwie erinnert mich dieser Satz an das Protokoll der Weisen von Sion, das von einer aus dem 19. Jahrundert stammenden jüdischen Verschwörung handelt, in Wahrheit aber eine Fälschung des russischen Geheimdienstes aus der Zarenzeit war.

Ursula Haverbeck hat hier vor allem ihrem riesengroßen Antisemitismus Ausdruck verliehen.

Wer ist jetzt diese Ursula Haverbeck?
Ursula Meta Hedwig Haverbeck-Wetzel, wie sie ausgeschrieben heißt, ist im November 1928 geboren. Bei Kriegsausbruch war sie knapp elf Jahre alt, das Kriegsende erlebte sie im Alter von 16 Jahren. An den Kriegsereignissen dürfte sie also wohl nicht beteiligt worden sein.

1970 ehelichte sie den 19 Jahre älteren Werner Georg Haverbeck (Geburtsjahr 1909).

Wener Georg Haverbeck war bereits als Schüler für die NSDAP engagiert. 1923 wurde er Mitglied der NS-Jugend, dem Vorläufer der Hitlerjugend.

1928 wurde er Mitglied der SA und 1929 Mitglied der NSDAP.

Er war in der Partei an verschiedenen Stellen tätig und hatte wohl öfters Probleme mit seinen jeweiligen Vorgesetzten.

Während des Krieges war er zunächst im Bereich der Rundfunkpropaganda eingesetzt. Ab 1942 kämpfte er als Soldat.

Nach dem Krieg über er verschiedene Tätigkeiten aus. 1963 gründete er mit seiner damaligen Lebensgefährtin Ursula Wetzel in Vlotho das Collegium Humanum – Akdademie für Umwelt- und Lebensschutz (CH). Dort trafen sich auch Gewerkschafter. Von einer Rechtslastigkeit konnte zunächst nicht gesprochen werden.

Aber 1980 entwickelte sich das CH immer mehr zu einem Zentrum für Antisemitismus und Holocaustleugung.

Nach seinem Tod 1999 führte seine jetzige Ehefrau Ursula das Collegium Humanum bis zu dessen Verbot 2008 weiter.

Einer der Mitarbeiter des Collegium Humanum war Axel Thiesmeier („Der Wolkenschieber“), dem ich in meinem Blog auch schon einige Beiträge gewidmet habe.
Er ist zur Zeit aktiv bei der Justizopferhilfe NRW, einer rechtsextremen Organisation.

Ursula Haverbeck bestreitet in mehreren Youtube-Videos vehement den Holocaust. Sie wurde deshalb schon mehrmals vor Gericht gestellt und auch verurteilt.

Bei Wikipedia sind Urteile aufgeführt von 2004, 2007, 2009, 2014, 2015, 2016 und 2017.
In den meisten Fällen ging es um Holocaustleugnung.

Auf Youtubevideos äußert sie sich auch regelmäßig antisemitisch.

Hier ist noch einiges über diese Dame zu lesen.

http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/ursula-haverbeck-wetzel

Jetzt hat sie eine Wahlempfehlung zugunsten der AfD ausgesprochen, und die Macher der Frauke-Petry-Fanseite haben nichts bessers zu tun, als diese Wahlempfehlung hoch erfreut bekannt zumachen.

Jetzt wissen wir wenigstens, wem die Wahl der AfD besonders empfohlen wird:

Neonazis,
Antisemiten;
Holocaustleugner,
NPD-Sympathisanten,
fremdenfeindlich Eingestellten,
Rechtsextremisten.

Die AfD wird sich über diese Wahlempfehlung sicher sehr freuen.

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. mkarazzipuzz said, on 14/03/2017 at 00:36

    Ja,
    dein Beitrag ist traurig. Nicht, dass die Haverbeck auch nur irgendetwas falsch gesagt hätte.
    Nein, allein der Müll den du hier liegen läßt, ist der Erwähnung wert.
    Merkel hat das GG ganz offensichtlich mehrfach gebrochen und diesen Menschenmüll(Terroristen) in unser Land gespült.
    Der Zionistische Geldadel hat also eine willfährige Hure gefunden.
    Das kannst DU gut finden, ich allerdings nicht.
    Das ist ja meine Entscheidung. Refugees? GO HOME!!!

    • reichling said, on 14/03/2017 at 12:27

      Ursula Haverbeck war mit einem NSDAP-Funktionär verheiratet und hat es bis heute noch nicht verkraftet, dass Ihr Mann viele Jahre seines Lebens einer verbrecherischen Ideologie gedient hat.

      Das von ihrem Mann und ihr gegründete Collegium Humanum ist seit 1980 immer mehr nach rechtsaußen abgedriftet, sie selbst führte nach dem Tod ihres Mannes dessen Kurs weiter, und sie steht auch heute noch dazu.

      Wer, wenn auch verklausuliert, von einer jüdischen Bevormundung, einer jüdischen Herrschaft, spricht, von jüdischen Plänen, nach denen wir uns zu richten haben, der lügt ganz einfach. Und wer bei Angela Merkel eine fremdländische Herkunft erkennen will, der muss mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

      Ursula Haverbeck ist ein Scharlatan, der versucht, mit allen Mitteln der rethorischen Kunst Zwietracht in unser Volk zu säen. Aber das wird ihr nicht gelingen.

    • Experimentator said, on 16/03/2017 at 12:54

      Wenn der „Zionistische Geldadel“ (denn, wenn es ihn gibt, es auch nicht erst seit gestern gibt) Deutschland und die Deutschen abschaffen wollte:

      – warum hat man das nicht 1919 gemacht, als das Reich am Boden lag und dem Willen der Sieger absolut bedingungslos ausgeliefert war? Verglichen mit einer Abschaffung der Deutschen ist der Versailler Vertrag ja ein Witz. Schon ein Zustand wie vor 1871 wäre doch für die Bösen im Hintergrund ein grösserer Erfolg gewesen.

      – Wieso hat man denn überhaupt ein Deutsches Reich zugelassen? War der vorbismarcksche Flickenteppich nicht erheblich bequemer? Es gab doch überhaupt kein Deutschland als Nationalstaat! Das hätte man doch beibehalten können statt die grösste mitteleurop. Wirtschafts- und Militärmacht zuzulassen.

      – und wenn die Zionisten schon diese Gelegenheit verpennt haben: warum dann auch die nach 1945.
      Warum wurde denn der Morgantau-Plan NICHT umgesetzt? Warum wurde Deutschland NICHT weiter aufgeteilt, wie es doch unmittelbar nach Kriegsende in manchem alliierten Kopf herum spukte?
      Man hätte 1945 ALLES mit Deutschland machen können. Aber man war sogar in mancher Beziehung milder als 1919. Die Geschichtsschreibung erklärt das damit, dass man den Fehler von 1919 nicht wiederholen wollte.
      Aber wie erklärst Du Dir das? KEIN MENSCH hätte die Deutschen verteidigt oder sich für sie eingesetzt, wenn man das Reichsgebiet in zehn Teile geteilt hätte, die männlichen Bevölkerung zur Zwangsarbeit verpflichtet hätte (stattdessen konnten die bald Unternehmen gründen und reich werden, im Westen zumindest).
      Wieso haben die Zionisten diese einmalige Chance, ein Volk das am Boden liegt, das hungert, dessen Städte in Trümmern liegen und dessen Männer in gewaltiger Zahl in Gefangenschaft sind – nicht den kleinen, winzigen Stoss in die Auslöschung zu verpassen?

      – Wieso warten die stattdessen nicht nur das Wiedererstarken, das Wirtschaftswunder, den Aufstieg zu einer der wirtschaftlich stärksten Länder der Welt ab, zu einem der wohlhabensten und angesehensten Staaten dieser Erde ab (das wirst Du nicht wissen, aber Deutschland ist in der Welt hoch angesehen und wird eben NICHT mit Hitler-Deutschland gleichgesetzt – obwohl das doch für die Bösen um einiges bequemer wäre und sehr, sehr einfach zu erreichen gewesen wäre). Sondern lässt es auch noch ein 1989/1990 zu! Was ist das für eine dämliche Strategie? Man macht aus zwei einfacher zu kontrollierenden Teilen auf einmal das stärkste und wirtschaftl. mächtigiste Land Europas, gegen dessen Willen nichts läuft. Warum wartet man dann noch einmal mehr als 25 Jahre, bis sich die Lage konsolisiert hat, um auf einmal über eine Umvolkung die Deutschen auszurotten? Die Gelegenheit dazu war etliche mal allein im 20 Jhdt. besser.

      –> Entweder die Zionisten sind dumm wie Brot und vergeben eine Gelegenheit nach der anderen Deutschland niederzudrücken, schaffen es selbst nach zwei totalen Siegen nicht sondern sehen immer wieder dem Aufstieg Deutschlands tatenlos zu. Um dann den sehr komplizierten Weg einer Umvolkung zu gehen.
      Dabei würde sich, hätten die Bösen 1945 auch nur das gemacht, was manche tatsächlich geplant haben sich aber nicht durchsetzen konnte (wem gegenüber und warum nicht?), heute kein Deutschland und kein deutsches Volk existieren. Man hätte es nach 1945 verhungern lassen können und kein Hahn hätte danach gekräht.

      –> Oder aber diese Idee ist dumm.

      Die systematische Ausrottung der Deutschen und Deutschlands wäre einer der am schlechtesten ausgeführten Pläne der Weltgeschichte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: