Reichling's Blog

Germanische Neue Medizin

Posted in Dr. Hamer und das Deutsche Reich by reichling on 23/01/2010

An Heiligabend ist im Allgäu ein zwölfjähriges Mädchen an Krebs gestorben.

Der Schulmedizin kann man hier keinen Vorwurf machen. Denn die Eltern verweigerten medizinische Hilfe. Sie vertrauten völlig auf die Germanische Neue Medizin von Ryke Geerd Hamer.

Der Krebs gehörte zu einer Art, der nach schulmedizinischen Methoden hätte erfolgreich behandelt werden können, nicht jedoch mit den Mitteln von Hamer.

Der Bayrische Rundfunk interviewte Hamer zu diesem Vorfall. Dessen Aussagen zeigten deutlich, dass er wohl nicht schuldfähig, das heißt geisteskrank ist. Er wiederholte die Beschuldigung gegen die Juden, die seine Heilmethode nur Juden zugute kommen lassen und den Rest der Menschheit davon aussperren.

Hamer und seine Anhänger beklagen sich ständig, dass die GNM nicht wissenschaftlich untersucht werde. Dabei würde sich herausstellen, dass Hamer mit seiner Lehre Recht habe und das 98 Prozent der Kranken geheilt werden können.

Ich denke, der Fall dieses Mädchens zeigt überaus deutlich, warum eine wissenschaftliche Untersuchung, wie sie von Hamer gefordert wird, nicht durchgeführt wird.
Dazu müsste eine Gruppe von Patienten nach der Hamerschen Methode und eine andere Gruppe nach der Schulmedizin behandelt werden.

Ein solcher Versuch würde das Todesurteil für alle nach der GNM behandelten Krebskranken bedeuten.

Auch, wenn es nicht überall bekannt ist, in der Medizin gelten auch ethische Grundsätze, auch bei Versuchen.

Der Link führt auf den Bericht des Bayrischen Fernsehens.

http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/report-germanische-medizin-ID1263811034754.xml