Reichling's Blog

Was altes von Volker Schöne

Posted in Sonstiges by reichling on 22/08/2013

Vom Deutschen Polizeihilfswerk hat man schon lange nichts mehr gehört. Dem Vernehmen nach soll es sich aufgelöst haben. Der Druck der Polizei, die sich von diesen selbsternannten Hilfssheriffs nicht helfen lassen wollte, war doch etwas zu stark.

Mir wurde jetzt ein Schreiben zugespielt, das Volker Schöne, der Gründer des DPHW, bereits im Sommer 2012 seinem Schornsteinfeger geschickt hat. Es ist also nicht mehr ganz aktuell, aber bezeichnend für seine Denkweise und Vorstellungswelt, in der er wohl lebt.

Brief kommt bekanntlich vom Lateinischen brevis libellus, was so viel wie kurzes Schreiben bedeutet. Ich werde hier dieses kurze Schreiben vorstellen, ohne es jetzt zu kommentieren. Die Kommentare will ich vor allem den Lesern überlassen.  Die von Schöne erwähnten Namen habe ich unkenntlich gemacht.

s1

s2

s3

s4

s5

s6

s7

Es war schon immer kompliziert, Reichsdeutscher zu sein. Das merkt man schon an der Ausdrucksweise.

Advertisements

André Brandes und die Forentrolle

Posted in Volksbetrug by reichling on 20/08/2013

Dieser Beitrag hängt eng mit meinem vorigen Beitrag über Volksbetrug und die Unterschrift zusammen.

André Brandes ist zum wiederholten Male auf eine ganz schlimme Sache gestoßen. Aber sehen Sie selbst.

bild1Auf diesen Blogbeitrag von volksbetrugpunktnet.wordpress.com bin ich hier eingegangen.
(more…)

Die Sache mit der Unterschrift.

Posted in Volksbetrug by reichling on 15/08/2013

Wenn man sich kürzlich den Weblog volksbetrugpunktnet.wordpress.com angeschaut hat, ist man auf einen erschütternden Bericht gestoßen.

Image

Danach folgt ein eingescanntes Scheiben des Amtsgerichts Stadthagen vom 4. Juni 2013 an eine Frau Christine Persch.

In diesem Schreiben heißt es:

Sehr geehrte Frau Persch,

in dem Rechtsstreit

Persch gegen Bundesrepublik Deutschland

übersende ich die anliegenden Schriftstücke zurück mit der Bitte, die Klageschrift zu unterzeichnen.

Das Verfahren kann sonst nicht bearbeitet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Auf Anordnung

Unger, Justizangestellte

Dieses Schriftstück wurde mit Hilfe einer
automatischen Einrichtung gefertigt und
ist daher nicht unterschrieben.

Wir bitten um ihr Verständnis.

Der Scan ist nicht gerade von berauschender Qualität. Und da es sich nur um einen kurzen Text handelt, habe ich mir die große Mühe gemacht, ihn abzutippen.
Wer sich den Originalbeitrag anschauen will, kann es hier tun.
(more…)