Reichling's Blog

Gegenüber dem Reichstag von Berlin

Posted in staatenlos.info by reichling on 24/09/2013

gehen die Demonstrationen von staatenlos.info weiter, diesmal in Anwesenheit von Rüdiger Klasen, der glücklich aus Moskau zurückgekehrt ist.

Dieses kurze Video zeigt Klasen, unterstützt  von unzähligen*) Demonstranten bei der unüberhörbaren Verbreitung seiner Meinung. Die Szene ist am 21. September mit einem Handy aufgenommen worden.

Was will er uns sagen mit „Nazis raus aus dem Reichstag“? Von seinen Freunden ist doch gar keiner drin.

*) Ich war mir nicht sicher, wer zu den Demonstranten gehört, wer nur unbeteiligter, neugieriger Zuschauer war und wer nur zufällig vorbei kam, und kurz stehen geblieben ist. Deshalb war es mir unmöglich, die Demonstranten zu zählen.

Staatenlos.info und Rüdiger Klasen

Posted in staatenlos.info by reichling on 15/09/2013

Rüdiger Klasen, der sich zur Zeit in Moskau aufhält, um mit der Hohen Hand Verhandlungen zu führen, ist selbst in Reichskreisen sehr umstritten.
im Weblog volksbetrugpunktinfo.wordpress.com widmete man ihm jetzt einen ganz Beitrag. Und der hat es in sich.

Aus den bisher geschriebenen und veröffentlichten Kommentare blickt zwar ein eben so krudes Weltbild heraus, wie es auch Rüdiger Klasen vertritt, aber es ist eben auf anderen Bereichen krude.
(more…)

Zur Revolution am 13. September in Berlin

Posted in Sonstiges, staatenlos.info by reichling on 13/09/2013

Am elf Uhr sollte Startschuss sein.

11:30 Uhr
Beobachter der Szene konnten zu dieser Zeit nur eine kleine Demo gegen Monsanto registrieren. Der Volksauflauf soll sich in  Grenzen halten. Es sind nicht mehr Menschen da, als an anderen Tagen auch.

11:50 Uhr
Es soll zu ersten Festnahmen gekommen sein. Wer festgenommen worden ist und wegen was, ist nicht bekannt.

Bei Facebook bin ich auf eine Diskussion zu den Ereignissen gestoßen. Der letzte Beitrag wurde gegen 13:30 Uhr geschrieben

demo1demo2Es hat wohl auch einige Verletzte gegeben. Ob die Polizei zu hart zugelangt hat oder ob sie über ihre eigene Dummheit gestolpert sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht werden wir schon bald Genaueres erfahren.

Um 14:12 Uhr erhielt ich die Nachricht, dass die Revolution beendet ist. Alle Revolutionäre sind vertrieben. Mindestens einer ist festgenommen worden.
Der Chef von staatenlos.info, Rüdiger Klasen, war nicht dabei.  Er ist wohl noch in Moskau in Urlaub.

Russische Streitkräfte wurden in Berlin übrigens nicht gesehen. Putin sah wohl keine Notwendigkeit, den Revolutionären zur Seite zu stehen.

Im Internet wird schon über die Aktion berichtet.
Es sind auch 25 Fotos zu sehen. In dem Bericht ist von 80 Reichsbürgern die Rede.

Die Medien berichten jetzt auch darüber, wie zum Beispiel der Tagesspiegel.

Schon vor zwei Tagen war bei Youtube ein Video zu dieser heutigen Aktion zu sehen. Der Videoersteller lehnt die Bundesrepublik zwar ab, hat aber mit der Aktion von Klasen nichts am Hut.

Klasen hat versprochen, dass die heutige Demo unter dem Schutz Russlands steht. Offenbar wurde das nicht von jedem Reichsbürger bedingungslos geglaubt. Da wandte sich doch tatsächlich jemand an die russische Botschaft mit folgender Nachricht

From: siebenstern@post-reiter.de
To: info@russische-botschaft.de
Date: 12.09.2013 11:14:57
Subject: !!!es eilt +++ es eilt +++ Botschafter W.M. Grinin +++ es eilt +++ es eilt !!!!!
An die Botschaft
der Russischen Föderation
Unter den Linden 63-65
10117 Berlin

Seine Exzellens Herrn Botschafter Wladimir M. Grinin,
sehr geehrte Damen und Herren, liebe russische Freunde,

gestatten Sie, daß ich mich heute ganz persönlich an Sie wende, mit der Bitte, mich darüber aufzuklären, ob die unten aufgeführten Veröffentlichungen bzw. Behauptungen, daß für die geplante Demonstration vor dem Reichstag am kommenden Freitag, den 13.09.2013, vieler freiheitsliebender Oranisationen und Menschen, seitens der russischen Regierung / des Russiche Außenministeriums, der Tatsachen entsprechen.

Ich zitiere (siehe unten):

„AKTUELLE Kurzmeldung von staatenlos.info
Kommission 146 aus Moskau:
Außenministerium der russischen Föderation ist zur Befreiung aktiviert!…. .Russische Föderation Die Wache der Revolution ist alamiert!…… ..Die Hohe Hand ist aktiviert und ermittelt. Es wird Schutz geben!“

In der Hoffnung, das ich Sie nicht allzu sehr bemühe, bitte ich Sie, mir möglichst zeitnah eine klärende Information zu geben. Denn mein Eindruck ist, das viele aus unserem Land, die diese Demonstration seit Wochen fest eingeplant und alles organisiert haben, auf gerade diese Information „aus Moskau“ vielleicht gewartet haben bzw. sich zumindest darauf verlassen werden. Ihrer Resonanz sehe ich mit großem Respekt entgegen und bitte um Nachsicht, ob der formlosen Anfrage.
Mit besten Grüßen

Jetzt bin ich mal gespannt, ob die russische Botschaft antwortet, und ob die Absenderin genug Traute hat, diese Antwort auch zu veröffentlichen.

Es ist jetzt gleich 18 Uhr. In Berlin scheint es ruhig zu sein. Ein Häuflein Aufrechter steht noch,außerhalb der Bannmeile, herum und zeigt Transparente von Staatenlos.info.

Ich hab die Zeit genutz,um mal auf der Facebookseite von Staatenlos.info herumzublättern. Ihr Administrator ist ein Jürgen Ewen.

Am 29. August hat er sich mit zwei Kommentaren zu Wort gemeldet.

Hier der erste Kommentar

Jürgen Ewen Ja was geschieht weiß keiner ,gehn von selber tun die wirklich nicht lo,l wir müßen schon was ausdauer haben wir sind ja bis jetzt angemldet ca 150000 Menschen und Berlin ist groß kommen bestimmt noch einige hinzu

Und dann der zweite

Jürgen Ewen Ich bin da, wenn nur tausend da sind setzte ich mich in mein auto und fahre nach Hause das wars Michel aber das glaube ich nicht bei soviel gruppen die sich angemeldet haben und alle wissen es geht um unsere Zukunft und die unserer Kinder.

15000 haben sich also angemeldet, schreibt er. Und wenn nur 1000 Leute kämen, dann wäre für ihn die Aktion gescheitert.

Jetzt waren rund 80 Teilnehmer gekommen. Was ist es dann? Als vollen Erfolg kann er das wohl nicht verkaufen.

Weil es auch um die Zukunft unserer Kinder geht, haben sich sicher viele Eltern entschlossen, nicht zu kommen. Der Gedanke daran, die Zukunft der Kinder in die Hände von Rüdiger Klasen und Jürgen Ewen zu legen, wirkt wohl eher abschreckend.

staatenlos-berlin-1309-2013Auf dem Foto sind die großen Massen der Revolutionäre von Staatenlos.info zu sehen, die die Bevölkerung über ihre Ziele aufklärten.  Das Foto habe ich von pravdatv.wordpress.com übernommen, eines trotz des russisch klingenden Namens deutschen Blogs, der von Rechtsextremisten betrieben wird.

Mein Informant trieb sich von elf Uhr vormittags bis nach 19 Uhr in Berlin herum. Ich konnte von ihm nicht erwarten,dass er sich auch noch die Lichter-Demo anschaut.

Diese Demo wurde übrigens vorher von Claus Petersen, einem Selbstverwalter angemeldet und amVorabend,dem 12. September, wieder bei den Behörden abgemeldet. Dies hat er natürlich für sich behalten, und so nahmen die Teilnehmer an der Lichterprozession alle an einer nicht gemeldeten Demo teil.

Man macht sich wohl in diesen Kreisen einen Spaß daraus, seine Mitstreiter ins offene Messer laufen zu lassen.

Bei Staatenlos ist es ja genau so, der Chef der Truppe macht Urlaub in Moskau, verspricht seinen Mitstreitern russische Hilfe, und weder die russische Botschaft noch das russische Außenministerium wollen etwas mit ihm zu tun haben. Rüdiger Klasen kann vor allem eines, Lügen.

Dem Vernehmen nach haben bei den Millionen Lichter von gestern abend noch ein paar Kerzen gefehlt. Für die rund 30 Teilnehme wäre es schwer gewesen, eine Million Lichter in den Händen zu halten.

Er konnte aber immerhin etliche Fotos machen, die er mir zur Verfügung gestellt hat. Ich habe sie auf 640 x 428 verkleinert. Sie brauchen dann viel weniger Speicherplatz.

berlin1Hier trifft man sich noch gut gelaunt. Dominik mit dem Megaphon ist noch sehr hoffnungsvoll.

berlin2Hier eine Lagebesprechung der Teilnehmer. 15.000 hätten es sein sollen. Es sieht danach aus, als ob nicht alle gekommen sind.

berlin3Der Herr mit dem Zettel gibt wohl die Marschrichtung an.

berlin4Nicht nur Demonstrantensind anwesend, auch die Polizei zeigt Päsens.

berlin5Nicht überall am Reichstag dachten die Leute ans Demonstrieren. Einige wollten auch nur die Sonne genießen.

berlin7 Vor dem Reichstagsgebäude sah es am Abend auch sehr idyllisch und friedlich aus, eigentlich wie an jedem anderen Tag auch, an dem es nicht in Strömen regnet. Nichts erinnert an die Demonstration.

berlin12Dies lag vermutlich auch daran, dass die Polizei die Wiese vor dem Reichstag von Demonstranten geräumt hat. Diese Wiese liegt innerhalb des umfriedeten Bezirks (Bannmeile), wo ein verschärftes Demonstrationsrecht gilt.

berlin10Die Anwesenheit der Ordnungshüter war nicht zu übersehen.

berlin8Sie war mit mehreren Mannschaftsbussen angereist.

staatenlos-berlin-1309-2013Die Polizei wies den Demonstranten eine Spiewiese außerhalb der Bannmeile zul auf der sie sich austoben konnten.

berlin6Es sollte ein Tag der Völker werden. Da die Völker an diesem Tag ausgeblieben sind, steckte man wenigstens für jeden Staat ein Fähnchen in die Erde.

Das Bild zeigt deutich die Größe der Demonstration, die vor allem für den Größenwahnsinn der Veranstalter sprach.

In diesem Video von Pravdatv wird so schön gezeigt, wie die Polizei mit den Demonstranten umgesprungen ist.

Am 13. September in Berlin

Posted in Sonstiges, staatenlos.info by reichling on 11/09/2013

soll ungeheuerliches passieren.

Aber zunächst zur Vorgeschichte.

Eine Heike Hansen hat am 13. April eine Facebook-Gruppe mit den Namen 1 Million Lichter vor dem Reichtstag gegründet.

bild1Quelle:  https://www.facebook.com/groups/millionenlichter/permalink/444163735668132/

Sie muss deshalb schon einiges an Vorarbeit geleistet haben, denn zunächst erfährt man nur, wer sich alles in dieser Gruppe angemeldet hat. Und alle schienen zu wissen, um was es geht.

(more…)