Reichling's Blog

Deutsches Polizeihilfswerk DPHW

Posted in Sonstiges by reichling on 23/12/2015

Es ist jetzt drei Jahre her, wo ich mich mit dem Deutschen Polizeihilfswerk befasst habe. Man erinnere sich. Diese angeblich zur Unterstützung der Polizei von Volker Schöne, einem ehemaligen Vorstandsmitglied der Gewerkschaft der Polizei, Landesverband Sachsen, gegründete Organisation ist im November 2012 zum ersten Mal aufgefallen. In Bärwalde verhafteten elf Mitglieder dieser selbst ernannten Polizeitruppe einen Gerichtsvollzieher, der eine Vollstreckung vornehmen wollte.

Hier mein damaliger Beitrag

https://reichling.wordpress.com/2012/12/04/deutsches-polizei-hilfswerk-wird-aktiv/

Eine Woche später habe ich mich mit den doch ziemlich verworrenen Ansichten des Gründers Volker Schöne befasst, die aber auf reichsdeutscher Seite von vielen geteilt wird.

https://reichling.wordpress.com/2012/12/12/das-deutsche-polizei-hilfswerk-dphw/

Der damals betroffene Gerichsvollzieher konnte sich aus den Klauen der Pseudopolizisten befreien und die echten Ordnungshüter alarmieren.

Wie ist es aber weiter gegangen mit dem DPHW?

Man hörte in der Folgezeit immer weniger von diesem merkwürdigen Verein. Aber jetzt hat sich wieder etwas getan.

Man weiß ja, die Mühlen der Justiz mahlen langsam, aber wenn sie mal mahlen, dann mahlen sie gründlich.

Wie die BILD am 23. Dezember 2015 auf ihrer Onlineseite berichtete, musste sich der Auftraggeber, also der, gegen sich die Vollstreckungsmaßnahme des Gerichtsvollzieher richtete, vor dem Amtsgericht Meißen verantworten.

Der Richter ging auf seine Argumente gar nicht erst ein und verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von 22 Monaten, ohne Bewährung.

Und warum das alles? Ullrich S., so wird der Betroffene von der BILD genannt, hatte 2012 das blaue Europa-Symbol, den Sternenkranz auf blauem Grund, auf seinem Kfz-Kennzeichen überklebt. Er fühlt sich nämlich als Reichsbürger und bestreitet die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und die Rechtmäßigkeit ihrer Behörden und Gerichte.

Für dieses Überkleben sollte er ein Bußgeld (es war wohl eher ein Verwarnungsgeld, aber so genau hat die Redaktion der BILD das nicht genommen) von 10,00 € in Worten: zehn Euro, zahlen. Dies verweigerte er, durch seine Spielchen sind aus den 10,00 Euro schließlich 58,60 Euro einschließlich aler Mahnungs- und Beitreibungskosten geworden.

Der Gerichtsvollzieher wollte im November diesen Betrag bei ihm einziehen. Dagegen wehrte er sich mit Hilfe von elf uniformierten Mitgliedern des Deutschen Polizeihilfswerkes.

Die 22 Monate Haft, zu denen er verurteilt worden ist, haben mit dem eigentlichen Verstoß nichts zu tun. Sie sind die Quittung für die physische Gewalt, die er gegen den Gerichtsvollzieher ausgeübt hatte.  Der Gerichtsvollzieher war übrigens 14 Monate lang dienstsunfähig.

Die Verfahren gegen die anderen Beteiligten sind noch nicht abgeschlossen. Sie haben wohl auch eine Freiheitsstrafe zu erwarten. Ob sie zur Bewährung ausgesetzt werden kann, wird wohl von ihrem Verhalten vor der Urteilsverkündung abhängig sein. Wenn sie nach wie vor ihre abstrusen Ansichten über unseren Staat verbreiten, glaube ich, eher nicht.

Um die Zahlung der 58,60 EURO kommt Ullrich S. wohl auch nicht herum. Mit seiner Berufung auf das Deutsche Reich hat er seine Position drastisch verschlechtert.

Volker Schöne, einer der elf und Gründer des DPHW, hat sich übrigens ins Ausland abgesetzt. Er wird mit Haftbefehl gesucht.

Hier zum Bericht der BILD.

 

 

 

 

Was altes von Volker Schöne

Posted in Sonstiges by reichling on 22/08/2013

Vom Deutschen Polizeihilfswerk hat man schon lange nichts mehr gehört. Dem Vernehmen nach soll es sich aufgelöst haben. Der Druck der Polizei, die sich von diesen selbsternannten Hilfssheriffs nicht helfen lassen wollte, war doch etwas zu stark.

Mir wurde jetzt ein Schreiben zugespielt, das Volker Schöne, der Gründer des DPHW, bereits im Sommer 2012 seinem Schornsteinfeger geschickt hat. Es ist also nicht mehr ganz aktuell, aber bezeichnend für seine Denkweise und Vorstellungswelt, in der er wohl lebt.

Brief kommt bekanntlich vom Lateinischen brevis libellus, was so viel wie kurzes Schreiben bedeutet. Ich werde hier dieses kurze Schreiben vorstellen, ohne es jetzt zu kommentieren. Die Kommentare will ich vor allem den Lesern überlassen.  Die von Schöne erwähnten Namen habe ich unkenntlich gemacht.

s1

s2

s3

s4

s5

s6

s7

Es war schon immer kompliziert, Reichsdeutscher zu sein. Das merkt man schon an der Ausdrucksweise.

DPHW (Deutsches Polizeihilfswerk) bekam Besuch

Posted in Sonstiges by reichling on 27/02/2013

Heute war bei Facebook Schlimmes zulesen.

uboot3

und wenig später

uboot1

Noch wenige Tage vorher schrieb Björn Donath uboot2

Für die Presse sah das so aus

Leipzig. Im Rahmen der Ermittlungen gegen das sogenannte Deutsche Polizei Hilfswerk (DPHW) haben Staatsanwaltschaft Dresden und das Operative Abwehrzentrum Rechtsextremismus (OAZ) am Mittwoch sieben Wohnungen in Meißen und Umgebung, eine Betriebsstätte in Zwickau sowie eine Wohnung in Brandenburg durchsucht. Insgeamt 119 Beamte waren am Morgen im Einsatz.

Quelle und mehr

Das DPHW dürfte wohl den Höhepunkt seines Daseins überschritten haben.

Siehe auch mein Blog http://reichstypen.blogspot.de

Das Deutsche Polizei Hilfswerk (DPHW)

Posted in Sonstiges by reichling on 12/12/2012

In meinem letzten Beitrag habe ich über einen Vorfall berichtet, in dem ein Gerichtsvollzieher von Mitgliedern des Deutschen Polizei Hilfswerks (DPHW) massiv an seiner Arbeit behindert worden ist. Der Vorfall hat sich in Radeburg-Bärwalde ereignet, wie ich nachträglich vernommen habe.

Was ist jetzt dieses Deutsche Polizei Hilfswerk? Viele in Deutschland haben noch nichts davon gehört. Mir ist dieses Hilfswerk bereits im Sommer dieses Jahres bekannt geworden, aber nicht durch solche Aktionen.

Das DPHW wurde in diesem Sommer von einem Volker Schöne gegründet. Volker Schöne machte bereits im vergangenen Herbst von sich Rede. Er war Mitglied im Landesvorstand des LV Sachsen der Gewerkschaft der Polizei und dort für die Mitgliederbetreuung zuständig. In Sachsen steht zur Zeit eine Polizeireform an, bei der wohl Stellen eingespart wurden. Dies bewog ihn, dem Ministerpräsidentendes Freistaates seine Sorgen in einem Brief mitzuteilen, den er auch auf der Website der Polizeigewerkschaft veröffentlichte.

(more…)

Deutsches Polizei Hilfswerk wird aktiv

Posted in Sonstiges by reichling on 04/12/2012

Ende November wurde im Internet auf verschiedenen Seiten über einen Einsatz von Mitgliedern des Deutschen Polizei Hilfswerkes (DPHW) berichtet.

So war im Weblog „dem-deutschen-volke.blogspot.de“ am 25. November 2012 zu lesen gewesen:

Festnahme eines vorgeblichen Gerichtsvollziehers

 

Soeben erreichte uns folgende Eilmeldung des DPHW:

Festnahme eines Gerichtsvollziehers !
während eines  DPHW-Einsatz am Freitag Nachmittag wurde der Gerichtsvollzieher Herr L. des AG Meissen  gem. § 127 StPO vorläufig festgenommen.

Herr L. hat folgende Straftaten begangen:
Hausfriedensbruch; Amtsanmaßung; Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen; Fälschung beweiserheblicher Daten ; Täuschung im Rechtsverkehr ; Mittelbare Falschbeurkundung; Urkundenfälschung; Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen; Nötigung; Betrug.

Der „Gerichtsvollzieher“ wurde den herbeigerufenen Bediensteten der zuständigen Polizeireviere übergeben, es wurden entsprechende Strafanzeigen/ Strafanträge gegen ihn gestellt.

Anmerkung der Volksbewegung:

Respekt! So wird unser Recht und auch unsere Pflicht nach Art. 20 Abs. 4 des Grundgesetzes doch einmal richtig umgesetzt. Das DPHW schafft also Fakten und schwatzt nicht nur rum.  
So muß es sein! Weiter so!

 

Soweit also der Bericht des Deutschen Polizei Hilfswerkes, der auf mehreren der rechten Seite zuzurechnenden Internetseiten zu lesen ist.

Wenn man dann nachprüft, was sich an diesem Tag wirklich abgespielt hat, kommt ein bisschen was anderes dabei heraus.
(more…)