Reichling's Blog

Weiterer Hardcorenazi bei Volksbetrug.net

Posted in Volksbetrug by reichling on 09/06/2014

Nazis, auch die von der schlimmsten Sorte, scheinen sich bei Volksbetrug.net sehr wohl zu fühlen. So entdeckte ich eben einen Beitrag eines „Schneider sagt“

Schneider sprichtBenutzeravatar
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 1587
Wohnort: Deutsches Reich!

Wir werden überrannt!!!

Nicht nur das Afrika ein verlorener Kontinent ist auch seine Bevölkerungsentwicklung
lässt schlimmes erahnen!
Jetzt hat sich dieser Bevölkerungsbrei in Bewegung gesetzt und überrennt die zivilisierte Welt.
Sie kommen zu tausenden um hier illegal besser und vor allem ihrer Natur entsprechend träger
leben zu können.
Die Bevölkerungsexplosion wird ihr übriges tun das es immer mehr werden.
Die Verdoppelung der Einwohner alle paar Jahrzehnte wird diese Wanderdungsbewegung noch vervielfältigen.
Wenn diese Zustände nicht gebremst bzw. gestoppt werden erleben wir hier genau das was gerade in Afrika passiert.
Je mehr Boote aufgebracht und deren „Besatzung“ sicher nach Europa geleitet werden, umso mehr werden nachkommen.
Das hier ist der Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird.
Deshalb müssen mit allen Mitteln Maßnahmen ergriffen werden um das ungehinderte Eindringen
dieses Menschen Mülls zu verhindern auch und letztlich mit scharfen Schuß.
Es gibt keine andere Lösung oder WIR gehen unter!!!

:evil::evil::evil:

***************************************

Rund 1200 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Vor den Küsten Italiens und Maltas sind erneut rund 1200 Flüchtlinge aus teils leckgeschlagenen Booten gerettet worden. Dies berichteten die Behörden am Samstag.

Auf Sizilien wurden die meisten Flüchtlinge in die Häfen Catania, Palermo, Augusta und auch Porto Empedocle gebracht. Dessen Bürgermeister Lillo Firetto klagte, die Situation in der 17 000 Einwohner zählenden Stadt sei „völlig außer Kontrolle“ angesichts von 1400 zu erwartenden Flüchtlingen allein an einem einzigen Tag. Firetto rügte die Tatenlosigkeit der italienischen und europäischen Behörden beim Umgang mit der Flüchtlingskrise.
Die meisten Flüchtlingsboote legen in Nordafrika ab. In der Regel werden die Überfahrten von Schlepperbanden organisiert. Vor allem aus Syrien kommen wegen des andauernden Bürgerkrieges vermehrt Migranten in Italien an.
Mit dem Hilfsprogramm „Mare Nostrum“ kommt Italiens Marine seit den zwei Schiffsunglücken vor Lampedusa im Herbst 2013 den Flüchtlingsbooten verstärkt zu Hilfe. Das hat den Migrantenstrom seit Monaten massiv erhöht. Auch in Schönwetterperioden versuchen mehr Flüchtlinge aus Afrika oder dem Nahen Osten, in oftmals wenig seetauglichen Booten nach Italien zu gelangen.

http://www.stern.de/politik/ausland/run … 15837.html

 

 

Schneider macht sich nicht erst seit heute Gedanken um die vielen Flüchtlinge aus Afrika, die er notfalls mit scharfer Munition am Erreichen Europas hindern will.
Schon am 14. Januar 2014 hatte er die Leserschaft von Volksbetrug mit einen Bild dazu beglückt.

Schiffe versenken

Mein liebes Schneiderlein. Ich kann dir nur eines raten. Halte in Zukunft deine entsätzliche Fresse. Dann was dabei herauskommt, ist das, was normalerweise die Toilette heruntergespült wird.

Wer andere Menschen als Menschenmüll bezeichnet, ist selbst nichts weiter als ein Stück Dreck, mit dem kein ehrlicher Mensch etwas zu tun haben möchte.

Und wer angesichts der Not der Menschen in Afrika, der sie zu entkommen versuchen, im Ernst vorschlägt, mit scharfen Waffen auf die Boote zu schießen oder „Schiffchen versenken“ zu spielen, hat in einem Forum nichts verloren.

Seine Signatur ist der Satz „Gemeinnutz geht für Eigennutz“. Das gilt nicht nur für Menschen, das gilt auch für Völker, für Staaten. Und es gilt auch im Verhälntis der Europäer zu den Afrikanern, die nichts weiter wollen, als eine sichere Zukunft für ihre Kinder.

Wenn wir es nicht schaffen, dass sie in  Afrika ein menschenwürdiges Leben führen können, müssen wir halt damit rechnen, dass sie zu uns kommen.

Mir sind 100 Afrikaner als Nachbarn lieber, als ein Schneider. Denn Afrikaner sind Menschen, und Schneider hängt einer politischen Richtung an, die Deutschland schon einmal fast in den Untergang geführt hat. Solche Leute wie er brauchen wir nicht in unserem Land. Schneider, halt die Fresse!

Advertisements

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. reichs-reste said, on 09/06/2014 at 15:54

    Nazis, auch die von der schlimmsten Sorte, scheinen sich bei Volksbetrug.net sehr wohl zu fühlen.

    Ja das macht nix, die Nazis und Sozis im deutschen Bundestag scheinen sich auch recht wohl zu fühlen unter dem Deckmantel der Demokratischen Grundordnung. Letztere sind gefährlich denn die sitzen am Ruder – Im VB.net tut man nur seine Ansichten kund die schaden niemandem.

    Noch mal meine Frage Willi und ich meine die ernst. Wann fängst du denn damit an deinen Dienstherren, welcher dir eine großzügige Pension zu kommen lässt auf zu decken? Die übernehmen seit 1945 keine Verantwortung, weder für die Vorkriegsdiktatur noch für die Nachkriegsdiktatur, und die Förderung zur Diktatur auf deutschem Boden. Auch die zweite deutsche Diktatur wurde von „beiden“ Deutschland Förderern beschlossen und durchgesetzt – Ost wie West – wann fängst du damit an diese gefährlichen Leute zu bekämpfen? Ist Mensch für dich nicht gleich Mensch und machst du Unterschiede zwischen Unmenschlichkeit? Gibt es für dich nur Juden und Deutsche oder gibt es für dich einfach nur Menschen, demokratische Patrioten und eben Diktatoren die keine Verantwortung übernehmen wollen für ihre Verbrechen in zwei deutschen Diktaturen und der dritten im kommen? Geh ich recht in der Annahme das du die eine Unmenschlichkeit der anderen vor ziehst? Ich frage dich auch noch einmal welche Verantwortung hat das deutsche Staatswesen nach 1945 und 1990 übernommen, und wie äußerte sich das? Welche NSDAP Mitglieder fanden in ihrem alten Berufsumfeld staatlicher Natur wieder ihren Halt, und wie viele SED und Stasi Mitglieder hatten dieselben Vorzüge? Wie viele Verbrecher dieser beiden unmenschlichen Diktaturen fanden in dieser herrlichen Demokratie wieder ihren Halt innerhalb staatstragender Politik und Ämter? Und wie viele Juristen warennach dem Krieg und nach der Widervereinigung noch in höheren Ämtern dieses herrlich demokratischen Staates welcher sich da Bundesrepublik Deutschland nennt? Und wie viele ereilte ein gerechtes Strafrechtsurteil und absolutes Berufsverbot auf Lebenszeit. Wenn du diese Zahl mit 100% beantwortest dann glaube ich dir dass wir einen verantwortungsvollen demokratischen Staat haben. Und wenn auch nur ein einziges NSDAP ler oder SED ler in Amt und Würden übernommen wurde hat eindeutige keine Entnazifizierung statt gefunden.

    • reichs-reste said, on 09/06/2014 at 18:52

      Ja Willi ignoriere dass, das kannst du und dein Dienstherr am aller besten, das zeichnet eine echte Diktatur aus, man ignoriert einfach die Stimmen der Menschen welche sich für eine wirkliche Beseitigung diverser Umstände einsetzen. Weißt du Willi eine Diktatur ist nicht nur ein Regime welches seine Bürger foltert oder Vergast oder den lieben langen Tag drangsaliert. Eine Diktatur ist es auch wenn man seine Bürger einfach ignoriert und sie vor vollendete Tatsachen stellt, sie den lieben langen Tag kontrolliert und dann auch noch die Frechheit besitzt geheimdienstliche Aktionen fremder Staaten über sein Staatsvolk zu dulden. Ignoranz ist eine ganz perfide Form der Herrschaft.

    • reichling said, on 09/06/2014 at 19:47

      Erwarte bitte nicht, dass ich innerhalb von fünf Minuten auf deine Kommentare reagiere. Man hat noch was anderes zu tun, als nur am Computer herumzusitzen.

      So, du meinst also, die Diskussion bei Volksbetrug.net richtet keinen Schaden an?
      Ist es vielleicht kein Schaden, wenn sich jemand zu hundertprozent auf das Geschwurbel bei Volksbetrug verlässt und sein Bußgeld nicht bezahlt, weil er von der Nichtexistenz des OWiG ausgeht? Dass dann die Verwaltungsbehörde das Bußgeld, meist um die 30 Euro, mit erheblichen Mehrkosten von ihm doch bekommen wird, das wird so gut wie nie erwähnt.

      Wird kein Schaden angerichtet, wenn jemand, bestärkt durch die Beiträge auf Volksbetrug, auf Schreiben des Gerichtsvollziehers nicht reagiert und sich plötzlich wundern muss, dass sein Haus zwangsversteigert werden soll?

      Wird kein Schaden angerichtet, wenn sich selbständige Handwerker auf das Geschwafel von VNV Nation & Co verlassen und sich jahrelang weigern, Steuern zu bezahlen? Irgendwann erhebt der Staat sie doch, mit beträchtlichen Aufschlägen.

      Und wird kein Schaden angerichtet, wenn, wie ich im November 2004 erfahren musste, eine Mutter durch Reichsgeschwafel in den Selbstmord getrieben wurde, und dabei noch ihre achtjährige Tochter mitgenommen hatte?

      Es waren nicht die einzigen Toten.

      Du fragst, wann ich mal eingehe auf die Nazis, die heute im Bundestag sitzen, auf den Ämtern und sonstwo in verantwortlicher Stellung tätig sind.

      Ich kann mich nicht um jeden Dreckhaufen in Deutschland kümmern. Andere machen das, und sie können es viel besser.

      Ich weiss, dass viele, die damals in Amt und Würden waren, den Übergang von der Nazizeit zur Demokratie fast reibungslos geschafft haben. Im Dritten Reich konnten nur Parteigenossen, also Mitglieder der NSDAP, im öffentlichen Dienst und bei Gericht etwas werden. Ich hatte mal die Gelegenheit, die politische Beurteilung meines früheren Chefs aus dieser Zeit zu lesen. Es wird ihm darin bescheinigt, dass er sehr „pfarrhörig“ sei und der Partei nur beigetreten sei, um ins Beamtenverhältnis übernommen zu werden.

      So ähnlich dürfte das bei vielen damaligen Beamten gewesen sein. Sie waren keine Hardcorenazis, sie waren Hardcorebeamte. Für sie war das, was der Staat angeordnet, schlicht und einfach Recht. Und man schaute auch nicht so genau hin, um das gewaltige Unrecht, das tatsächlich bestand, nicht zu sehen.

      Man warf Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler, vor, dass er ehemalige Nazis in höchste Ämter gebracht hatte. Das hing zum Teil daran, dass nicht genügend Leute aus dem Widerstand zur Verfügung gestanden haben.

      Ich erinnere nur an das Beispiel Hans Globke, eines Juristen. In der Nazizeit war er an der Formulierung verschiedener Gesetze beteiligt und war einer der Autoren des ersten Kommentars zu den Nürnberger Rassengesetzen.

      Unter Konrad Adenauer stieg er bis zum Staatssekretär auf und war dessen rechte Hand.

      Aber war Globke auch ein Nazi? Er war nie Mitglied der NSDAP gewesen, wegen seiner früheren Aktivitäten für die Zentrumspartei wurde ein Aufnahmeantrag von ihm abgelehnt. Seine juristische Kenntnisse und seine Loyalität zum Staat wurden jedoch anerkannt.

      Globke war in der Nazizeit und während des Krieges Informant des Berliner Bischofs Konrad Graf von Preysing, eines bekennenden Gegners der Nationalsozialistischen Weltanschauung. Und er hatte Kontakt zu Widerstandsgruppen. Wäre das Attentat auf Hitler am 20.Juli 1944 gelungen, war er für ein Ministeramt vorgesehen gewesen.

      So ganz einfach kann man es sich also nicht machen mit den Nazis in der Bundesrepublik.
      Nicht wenige von ihnen waren innerlich zerrissen. Beamte waren in Deutschland in dem Grundsatz aufgewachsen, dass das, was vom Staat angeordnet wurde, geltendes Recht ist, dem man zu folgen hat. Und Juristen kannten nur die positivistische Rechtsaufassung. Was Recht ist, ist rechtens. Dass auch Recht größtes Unrecht sein kann, lag außerhalb der Vorstellungskraft vieler Betroffenen.

      Selbstverständlich sind auch Beamte und Juristen, die den Nationalsozialsmus oder Teile davon für gar nicht so schlecht fanden, in die Dienste der BRD und der nach dem Krieg entstandenen Länder eingetreten. Und sie haben an der Ausbildung der neuen Beamten, der neuen Juristen, mitgewirkt. Manche gerichtliche Entscheidungen sind wohl der Kontinuität des juristischen Denkens über 1945 hinaus zu verdanken.

      Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat auch schon mehrmals anders über einen Fall geurteilt, als das Bundesverfassungsgericht. In Strasbourg sitzen eben auch Richter, die in eine andere juristische Tradition wie die deutschen Richter hineingeboren wurden, und die die Menschenrechte weitgehender im Sinne des betroffenen Menschen auslegen. Dadurch wird sich auch in der deutschen Rechtssprechung in Zukunft einiges ändern müssen, wenn die Richter nicht wollen, dass ihre Urteile jedesmal in Strasbourg gekanzelt werden.

      Heute Bundestagsabgeordnete als Nazis zu bezeichnen, halte ich für etwas überspitzt. Gewiss, bei der CSU vertreten einige ziemlich populistische Ansichten und fordern energisches Vorgehen gegen Ausländer, die versuchen, das deutsche soziale Netz missbräuchlich zu nutzen. Aber bei der Europawahl haben die Wähler wohl gemerkt, dass sich diese Politiker wegen zwölf Einzelfälle in Bayern so viel Aufhebens machen und ihnen die Quittung gegeben. Mit rassistischen und europakritischen Aussagen ist wohl auch in Bayern kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

      • reichs-reste said, on 09/06/2014 at 20:36

        >blockquote>So, du meinst also, die Diskussion bei Volksbetrug.net richtet keinen Schaden an?
        Ist es vielleicht kein Schaden, wenn sich jemand zu hundertprozent auf das Geschwurbel bei Volksbetrug verlässt und sein Bußgeld nicht bezahlt, weil er von der Nichtexistenz des OWiG ausgeht? Dass dann die Verwaltungsbehörde das Bußgeld, meist um die 30 Euro, mit erheblichen Mehrkosten von ihm doch bekommen wird, das wird so gut wie nie erwähnt.
        Mal ernsthaft wen interessiert denn das? Das ist doch völlig Wurscht, wenn das jemand glauben will dann glaubt er es eben und dann fährt er wohl ein.

        Wird kein Schaden angerichtet, wenn jemand, bestärkt durch die Beiträge auf Volksbetrug, auf Schreiben des Gerichtsvollziehers nicht reagiert und sich plötzlich wundern muss, dass sein Haus zwangsversteigert werden soll?

        Nein die Bude wird eh versteigert weil wenn man so weit ist es kein zurück mehr gibt ohne an einen anderen windigen Geschäftsmann zu kommen der von diesem System auch noch gefördert wird und keine Repressalien zu befürchten hat. Es ist völlig Wurscht und interessiert auch niemanden, die Masse bleibt völlig unbehelligt.

        Wird kein Schaden angerichtet, wenn sich selbständige Handwerker auf das Geschwafel von VNV Nation & Co verlassen und sich jahrelang weigern, Steuern zu bezahlen? Irgendwann erhebt der Staat sie doch, mit beträchtlichen Aufschlägen.

        Auch dies sind rein persönliche Schicksale welche nicht die Masse betreffen. Und wer so dumm ist den Quatsch zu glauben der glaubt noch ganz andere Dinge. Dafür bietet die HWK bestimmte Kurse an um sich mit der Rechtsmaterie auseinander zu setzen. Wie du siehst auch das juckt kein Schwein.

        Und wird kein Schaden angerichtet, wenn, wie ich im November 2004 erfahren musste, eine Mutter durch Reichsgeschwafel in den Selbstmord getrieben wurde, und dabei noch ihre achtjährige Tochter mitgenommen hatte?

        Bestimmt ein tragischer Fall, den musst du aber nicht so hoch spielen denn durch staatliche Willkür und Ignoranz werden mehrere hundert in den Selbstmord getrieben. Durch Eifersucht noch mehr, wie du siehst betrifft auch das nicht die Masse.

        Du fragst, wann ich mal eingehe auf die Nazis, die heute im Bundestag sitzen, auf den Ämtern und sonstwo in verantwortlicher Stellung tätig sind.

        Ich kann mich nicht um jeden Dreckhaufen in Deutschland kümmern. Andere machen das, und sie können es viel besser.

        Aha du siehst also ein dass du in Sachen Aufarbeitung nationalsozialistischer Praktiken Inkompetent bist, es ist ja auch viel bequemer gegen das normale Meinungsvolk zu gehen. An die welche die Massen umwälzen traust du dich nicht ran. Aber es ist fein das du wenigstens bemerkt hast das es sich um einen Dreckhaufen handelt.

        >blockquote>Ich weiss, dass viele, die damals in Amt und Würden waren, den Übergang von der Nazizeit zur Demokratie fast reibungslos geschafft haben. Im Dritten Reich konnten nur Parteigenossen, also Mitglieder der NSDAP, im öffentlichen Dienst und bei Gericht etwas werden. Ich hatte mal die Gelegenheit, die politische Beurteilung meines früheren Chefs aus dieser Zeit zu lesen. Es wird ihm darin bescheinigt, dass er sehr “pfarrhörig” sei und der Partei nur beigetreten sei, um ins Beamtenverhältnis übernommen zu werden.

        Es gab nie eine Demokratie in Deutschland, zumindest nicht nach 1945. Man wurde von einer damals bestehenden Demokratie unter die Fittiche genommen und das war wohl die welche man Besatzungszeit nannte. Aber eine Demokratie hatte das souveräne Deutschland noch nie zu keinem Zeitpunkt. Entschuldige ich als Demokrat sehe das so dass eben kein einziger ehemaliger Diktatur Scherge in einem Amt etwas verloren hat. Die gehören da hin wo du die Leute von Volksbetrug.net gerne sehen willst, in den Knast und das ist der einzige Lebensraum welchen man diesen Leuten zu gestehen darf. Und ich gehe noch weiter, jeder der nach 1945 diese Leute wieder in den Beamtenstatus erhoben hat muss wegen Beihilfe ebenfalls weg.

        So ähnlich dürfte das bei vielen damaligen Beamten gewesen sein. Sie waren keine Hardcorenazis, sie waren Hardcorebeamte. Für sie war das, was der Staat angeordnet, schlicht und einfach Recht. Und man schaute auch nicht so genau hin, um das gewaltige Unrecht, das tatsächlich bestand, nicht zu sehen.

        Auch solche Leute haben in keiner Demokratie etwas zu suchen. Denen ist die Demokratie nämlich egal die können keinen einzigen Demokraten vertreten. Das sind einfach nur Beamte und die rennen jeder Ideologie hinterher.

        Man warf Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler, vor, dass er ehemalige Nazis in höchste Ämter gebracht hatte. Das hing zum Teil daran, dass nicht genügend Leute aus dem Widerstand zur Verfügung gestanden haben.

        Stimmt da der Gestapo Fetischist ja öffentlich zu gegeben hat dass die Deutschen doch gar nicht so schlimm gewesen sind. Seine nicht so schlimmen Deutschen haben ja alle aus dem Widerstand zuvor generalstabsmäßig um gebracht. Schon das hätte ihn das Amt kosten müssen. Und Leute aus dem Widerstand gab es genug alle überlebenden Juden zum Beispiel. Und die hießen nicht Heinz Galinski und waren nur Vorzeigejuden welche nur Materielles Interesse hatten. Das muss man mal sagen!

        Aber war Globke auch ein Nazi? Er war nie Mitglied der NSDAP gewesen, wegen seiner früheren Aktivitäten für die Zentrumspartei wurde ein Aufnahmeantrag von ihm abgelehnt. Seine juristische Kenntnisse und seine Loyalität zum Staat wurden jedoch anerkannt.

        Ja na Zahlen hängst du dich gerne auf, der Mann steht nun für alle Juristen das waren natürlich nun alle keine Nazis. Dann will ich dich mal an jemanden erinnern der heißt Gustav Radbruch, der hatte so viel Charakter das System nicht zu unterstützen vor so einem Juristen kann man nur den Hut ziehen und alle anderen nicht NSDAP ler sind und bleiben Systemschergen denen jegliches Rechtsempfinden fehlt. Die haben im Recht gar nichts verloren das sind astreine Psychopathen.

        So ganz einfach kann man es sich also nicht machen mit den Nazis in der Bundesrepublik.

        Doch genau so einfach machen wir aufrechten Demokraten uns das, denn nach diesem fürchterlichen Massenmord der nicht nur Juden betroffen hat sondern vor allem Staatsbürger gem. damals noch RuStAG hätte kein einziger NSDAP Scherge oder Systemscherge der NSDAP wieder in ein Amt gedurft. Es ist nämlich völlig Wurscht ob nun mit oder ohne Parteibuch das System war die NSDAP und sonst gar nichts. Wer diesem System diente hatte in einer Demokratie nichts zu suchen. Und genau so einfach machen wir uns das auch mit den Schergen der SED und das waren alles SED ler denn ohne Parteizugehörigkeit wurde da niemand etwas.

        Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat auch schon mehrmals anders über einen Fall geurteilt, als das Bundesverfassungsgericht. In Strasbourg sitzen eben auch Richter, die in eine andere juristische Tradition wie die deutschen Richter hineingeboren wurden, und die die Menschenrechte weitgehender im Sinne des betroffenen Menschen auslegen. Dadurch wird sich auch in der deutschen Rechtssprechung in Zukunft einiges ändern müssen, wenn die Richter nicht wollen, dass ihre Urteile jedesmal in Strasbourg gekanzelt werden.

        Es ist sehr traurig das in einem Staat wie Deutschland dieser Gerichtshof überhaupt tätig werden muss.

        Heute Bundestagsabgeordnete als Nazis zu bezeichnen, halte ich für etwas überspitzt. Gewiss, bei der CSU vertreten einige ziemlich populistische Ansichten und fordern energisches Vorgehen gegen Ausländer, die versuchen, das deutsche soziale Netz missbräuchlich zu nutzen.

        Wir reden hier nicht über ein paar bayrische Politiker welche eine sehr rechte Gesinnung haben sondern wir reden hier von Strukturen innerhalb der Bundespolitik welche einfach nicht mehr Zeitgerecht sind, und welche man ganz dringend beseitigen muss. Wir haben eine Justiz welche nicht mehr Zeitgemäß ist und wir haben Politiker die in einem Sarg besser aufgehoben wären als in einer modernen Demokratie. Diese Leute hindern den Staat an einer Fortentwiklung, aus Deutschland wird so kein moderner demokratischer Staat. Wir wollen keine Vertragsregierung mehr wie es bis jetzt der Fall war. Wir wollen überhaupt keine Berufsabgeordneten mehr die ansonsten nichts anderes können. Und es gibt bessere Demokratien wie die deutsche und die sollte man einfach nicht behindern denn das ist eine waschechte Diktatur und sonst gar nichts.

        Aber bei der Europawahl haben die Wähler wohl gemerkt, dass sich diese Politiker wegen zwölf Einzelfälle in Bayern so viel Aufhebens machen und ihnen die Quittung gegeben. Mit rassistischen und europakritischen Aussagen ist wohl auch in Bayern kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

        Aber dafür in Europa selbst und genau das ist das Problem denn wirklich Rechts will niemand wählen aber als Abwatcher eignet es sich doch ganz gut. Und es ist denen trotz dem noch Scheiß egal die begreifen es nicht. Was muss denn passieren damit die endlich mal die Stimme des Souveräns hören? Muss erst wieder ein Hitler auf der Bildfläche erscheinen damit man aufwacht?

  2. brd2go said, on 09/06/2014 at 16:05

    Es wird immer menschen geben die keine Ahnung von Ursachen und Wirkung haben.
    Fest steht dass die eu Politik einer der Gründe ist dass das leben auf dem schwarzen Kontinent immer menschenverachtender wird.
    Das Volk holt sich somit nur einen Teil der zustehenden Schadensersatzansprüche.
    Nicht mehr und nicht weniger!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: