Reichling's Blog

Weiterer Antinazi bei Volksbetrug.net entlarvt

Posted in Volksbetrug by reichling on 09/06/2014

Im absolut antinazistschen Forum Volksbetrug.net ist mir schon seit einiger Zeit eine Cindy H aufgefallen, die sich durch ihre Beiträge vor vielen anderen auszeichnet.

So schreibt die Dame am 22. Februar 2014

Foren-Übersicht Geschichte Deutsche Geschichte NSDAP-Parteiprogramm im Stresstest mit der WRV

NSDAP-Parteiprogramm im Stresstest mit der WRV

Cindy H Benutzeravatar
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

Die NSDAP ist heute verboten, so ihr damaliges Parteiprogramm. Aber kaum jemand weiß, dass das NSDAP-Parteiprogramm eines der humanitärsten politischen Programme der Menschheitsgeschichte war, wie die Gegenüberstellung zur Weimarer Reichsverfassung beweistWeiter:http://globalfire.de/nj/14de/zeitgeschi … sstest.htm
(Hinweis des Blogbetreibers: Der Link auf globalfire führt ins Nirvana. Ich habe den Link „gebrochen“, die Seite ist indiziert und es darf nicht auf sie verlinkt werden. Es handelt sich um eine reine Nazi-Propaganda-Seite.)

Wer nicht bereit ist, sich zu bekennen
zu seinem Volk und seiner Pflicht,
der mag vielleicht sich Deutscher nennen,
jedoch in Wahrheit ist er’s nicht.
© Erich Limpach (1899 – 1965), deutscher Dichter

Ich weiß, der Text enthält ein bisschen Buchstabensalat, aber es ist wohl den Volksbetrügern noch nicht gelungen, alle Schäden, die der Hacker im Mai verursacht hatte, zu beheben.Es ist eigentlich kein eigener Beitrag von Cindy H, sie stellt ledigtlich einen Beitrag vor, den sie sonst wo im Internet aufgeschnappt hat.Globalfire hat also einmal das NSDAP-Parteiprogramm der Weimarer Verfassung gegenüber gestellt. Und dabei hat sich herausgestellt, dass das Parteiprogramm der NSDAP eines der humansten politischen Programme der Menschheitsgeschichte war.

Schauen wir uns doch mal diese Gegenüberstellung an.

 

Wir stellen wir hier einmal einige Hauptpunkte des NSDAP-Parteiprogramms der Weimarer Reichsverfassung gegenüber. Wohlgemerkt, die Weimarer Reichsverfassung gilt der heutigen BRD als grundgesetzliches Vorbild.

Punkt 9 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 109, Weimarer Reichsverfassung
„Alle Staatsbürger müssen gleiche Rechte und Pflichten besitzen.“ „Alle Deutschen sind vor dem Gesetz gleich. Männer und Frauen haben grundsätzlich dieselben staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten …“
Punkt 10 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 163, Weimarer Reichsverfassung
„Erste Pflicht jedes Staatsbürgers muss sein, geistig oder körperlich zu schaffen. Die Tätigkeit des Einzelnen darf nicht gegen die Interessen der Allgemeinheit verstoßen, sondern muss im Rahmen des Gesamten und zum Nutzen aller erfolgen.“ „Jeder Deutsche hat unbeschadet seiner persönlichen Freiheit die sittliche Pflicht, seine geistigen und körperlichen Kräfte so zu betätigen, wie es dem Wohl der Gesamtheit erfordert …
Punkt 15 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 161, Weimarer Reichsverfassung
„Wir fordern einen großzügigen Ausbau der Altersversorgung.“ „Zur Erhaltung der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit, zum Schutz der Mutterschaft und zur Vorsorge gegen die wirtschaftlichen Folgen von Alter, Schwäche und Wechselfällen des Lebens schafft das Reich ein umfassendes Versicherungswesen unter Mitwirkung der Versicherten.“
Punkt 17 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 155, Weimarer Reichsverfassung
„Wir fordern eine unseren nationalen Bedürfnissen angepasste Bodenreform, Schaffung eines Gesetzes zur unentgeltlichen Enteignung von Boden für gemeinnützige Zwecke, Abschaffung des Bodenzinses und Verhinderung jeden Bodenspekulation.“ „Die Verteilung und Nutzung des Bodens wird von Staats wegen in einer Weise überwacht, die Missbrauch verhütet … Grundbesitz, dessen Erwerb zur Befriedigung des Wohnungsbedürfnisses … nötig ist … kann enteignet werden.“ Artikel 156: „Das Reich kann durch Gesetze, unbeschadet der Entschädigung … wirtschaftliche Unternehmungen in Gemeineigentum überführen …
Punkt 20 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 146, Weimarer Reichsverfassung
„Um jedem fähigen und fleißigen Deutschen das Erreichen höherer Bildung … zu ermöglichen, hat der Staat für einen gründlichen Ausbau unseres gesamten Volksbildungswesens Sorge zu tragen … Wir fordern die Ausbildung geistig besonders veranlagter Kinder armer Eltern ohne Rücksicht auf deren Stand oder Beruf auf Staatskosen.“ „… für die Aufnahme eines Kindes in eine bestimmte Schule sind seine Anlage und Neigung, nicht die wirtschaftliche und gesellschaftliche Stellung oder das Religionsbekenntnis seiner Eltern maßgebend … Für den Zugang Minderbemittelter zu den mittleren und höheren Schulen sind durch Reich, Länder und Gemeinden öffentliche Mittel bereitzustellen … insbesondere für die Eltern von Kindern, die zur Ausbildung auf mittleren und höheren Schulen für geeignet erachtet werden, bis zur Beendigung der Ausbildung.“
Punkt 21 des NSDAP Parteiprogramms Artikel 119, Weimarer Reichsverfassung
„Der Staat hat für die Hebung der Volksgesundheit zu sorgen durch den Schutz der Mutter und des Kindes, durch Verbot der Jugendarbeit …“ „… Die Mutterschaft hat Anspruch auf den Schutz des Staates.“ Artikel 122: „Die Jugend ist gegen Ausbeutung sowie gegen sittliche, geistige oder körperliche Verwahrlosung zu schützen …“

Wo aber hat sich das Parteiprogramm der NSDAP mit der Reichsverfassung wirklich unterschieden. Ganz einfach, Adolf Hitler hielt Wort, sein Parteiprogramm wurde in allen Punkten verwirklicht, womit er ein „glückliches Volk“ schuf. Die Weimarer aber haben nichts gehalten, was sie in ihrer Verfassung versprochen hatten. Sie schufen ein verarmtes, unglückliches, dem Tode geweihtes Volk.

Das Parteiprogramm der NSDAP, eines der humansten der Weltgeschichte, wurde also in allen Punkten verwirklicht. Und die Deutschen wurden dadurch ein glückliches Volk.

Es ist nur ein Auszug des Parteiprogrammes, das Globalfire hier zeigt.  Einige nicht ganz unwichtige Punkte fehlen.

Zum Beispiel

3. Wir fordern Land und Boden (Kolonien) zur Ernährung unseres Volkes und Ansiedlung unseres Bevölkerungsüberschusses.

Das Programm meinte damit Grund und Boden außerhalb des Staatsgebietes, also dort, wo bereits andere Menschen, andere Völker, leben. Und dieses Land und dieser Boden war nur durch Krieg zu erlangen. Eines der humansten politischen Programme der Menschheitsgeschichte forderte also bereits 1920 einen neuen Krieg!

4. Staatsbürger kann nur sein, wer Volksgenosse ist. Volksgenosse kann nur sein, wer deutschen Blutes ist, ohne Rücksichtnahme auf Konfession. Kein Jude kann daher Volksgenosse sein.

Auch dieser Punkt des Parteiprogramms wurde verwirklicht, und zwar mit dem Reichsbürgergesetz von 1935. Juden, deren Familien oft schon seit über 1000 Jahren in Deutschland lebten, die Deutschland wirtschaftlich mit aufgebaut hatten, durch kulturelle und wissenschaftliche Leistungen mit geprägt haben,  wurden plötzlich zu Menschen zweiter Klasse degradiert. Die Deutschen waren ein wirklich glückliches Volk.

19. Wir fordern Ersatz für das der materialistischen Weltordnung dienende römische Recht durch ein deutsches Gemeinrecht.

Das römische Recht hat in Deutschland eine sehr lange Tradition, die zum Teil mehr als 2000 Jahre zurückreicht. Was ist deutsches Gemeinrecht? Was hat man sich darunter vorzustellen? Die Nazis zeigten ja nach dem Antritt ihrer Herrschaft, was sie als deutsches Gemeinrecht ansehen. Mit Recht, mit Rechtssicherheit, hatte das aber auch rein gar nichts zu tun.

23. Wir fordern den gesetzlichen Kampf gegen die bewußte politische Lüge und ihre Verbreitung durch die Presse. Um die Schaffung einer deutschen Presse zu ermöglichen, fordern wir, daß:

a. sämtliche Schriftleiter und Mitarbeiter von Zeitungen, die in deutscher Sprache erscheinen, Volksgenossen sein müssen,

b. nichtdeutsche Zeitungen zu ihrem Erscheinen der ausdrücklichen Genehmigung des Staates bedürfen. Sie dürfen nicht in deutscher Sprache gedruckt werden,

c. jede finanzielle Beteiligung an deutschen Zeitungen oder deren Beeinflussung durch Nicht-Deutsche gesetzlich verboten wird, und fordern als Strafe für Übertretungen die Schließung eines solchen Zeitungsbetriebes sowie die sofortige Ausweisung der daran beteiligten Nicht-Deutschen aus dem Reich.

Diese Forderung hört sich ja gut an. Die bewusste politische Wahrheit wird dann von der NSDAP vorgegeben. Alles andere ist bewusste politische Lüge,der der Kampf angesagt wird. Und selbstverständlich dürfen Juden keinerlei Einfluss auf deutsche Zeitungen haben. Es sind ja keine Volksgenossen.

Der Völkische Beobachter und der Stürmer haben ja zur Genüge gezeigt, was die NSDAP unter bewusster politscher Wahrheit versteht. Parteiprogramm Nr. 23 heißt im Klartext: „Wir sind gegen die Pressefreiheit. Die Presse hat ausschließlich im -Sinne einer nationalistischen Regierung zu informieren.

24.Wir fordern die Freiheit aller religiösen Bekenntnisse im Staat, soweit sie nicht dessen Bestand gefährden oder gegen das Sittlichkeits- und Moralgefühl der germanischen Rasse verstoßen.

Was versteht die NSDAP unter „Sittlichkeits- und Moralgefühl der germanischen Rasse“? Und wie ist es mit dem Sittlichkeits- und Moralgefühl der keltischen und der slawischen Rasse? Denn Kelten und Slawen haben am deutschen Volk zusammen ein weit höheren Anteil als die Germanen. Von Anfang ihrer Herrschaft an hat die NSDAP so ziemlich gegen das Sittlichkeits- und Moralgefühl so gut wie jeden Volkes auf dieser Erde verstoßen.

25. Zur Durchführung alles dessen fordern wir: Die Schaffung einer starken Zentralgewalt des Reiches. Unbedingte Autorität des politischen Zentralparlaments über das gesamte Reich und seine Organisationen im allgemeinen.

Auch diese Forderung hat die NSDAP erfüllt. Mit dem Gesetz zur Neuordnung des Reiches vom Januar 1934 wurden die Länder defacto abgeschafft. Das Deutsche Reich ist zu einem Zentralstaat verkommen, in dem es der Regierung erlaubt war, Verfassungsrecht zu setzen, und wo der Führer über alles die letzte Entscheidungsgewalt innehatte.

Ich hätte noch weitere Punkte aus dem Parteiprogramm der NSDAP zitieren können, bei denen sich mir der Magen umgedreht hatte. Aber ich will es bei diesen wenigen Punkten belassen um aufzuzeigen, was in diesem zu den menschenfreundlichsten politischen Programmen der Menschheitsgeschichte gestanden hat. Das Programm ist aus dem Jahre 1920, und die NSDAP bemühte sich, so viel wie möglich davon abzuarbeiten. Und war das Volk wirklich so glücklich? Die wegen politischer Vergehen in den Gefängnissen und Konzentrationslagern einsitzenden Deutschen gehörten wohl nicht zu den glücklichen. So lange man dem Führer zujubelte, war alles gut. Aber wehe, man vertrat eine andere Ansicht. Schon gehörte man nicht mehr dazu. Denn Staat, Partei und Volk waren eins. So die offizielle Lehrmeinung damals. Und der Führer verkörperte in seiner Person diese Einheit. Was der Führer wollte, das wollte auch der Staat, das wollte die Partei, das wollte das Volk. So wurde argumentiert. Und wenn der Führer befahl, dass das Volk glücklich ist, dann war es auch glücklich.

Das erinnert mit doch etwas an Nordkorea, wo ja auch alle Menschen glücklich sind und ihren geliebten Führer hoch verehren.

Im Forum Volksbetrug.net haben sich von Anfang an die Administratoren, oder wenigstens die meisten von ihnen, stets gegen Nazis ausgesprochen. Sie betrachten sich als Anti-Nazis. Kann man das glauben, wenn Nazis so offen und ohne Widerspruch ihre Nazi-Anschauung zum besten geben dürfen? Es ist ja nicht nur Cindy H.

Ach so, das sind ja keine Nazis. Denn, wie schreibt VNV Nation, ein Gründungsmitglied des Forums und einer der Administratoren, persönlich gut bekannt mit der grauen Eminenz des Forums, Holger Fröhner

 

Talmud Juden Zionisten

 

Beitrag So 5. Sep 2010, 07:50
VNV NationBenutzeravatar
Gründer des Forums
Gründer des Forums
Beiträge: 5484
Wohnort: Mitteldeutschland/Sachsen skype:volksbetrug.net

NAZI = NA-tional-Zion-isten. nicht = NA-SO NAtionalSOzialisten, Juden jerusalem Tempelberg KänigDavid Bundesladehttp://tinyurl.com/NA-ZIonist

DerTalmudRabbiner-Zionismus-Zionist-Zionisten.
in Bild und Ton (flv)

„Die Staatsangehörigkeit bezeichnet die Zuordnung eines Menschen zu einem bestimmten Staat, mit allen Rechten und Pflichten.“ Quelle: BMI
Bild


NAZIs sind also National-Zionisten,  Juden. Und dagegen muss man ja als ordentlicher Deutscher sein. Aber NASOs, Nationalsozialisten, sind im Forum volksbetrug.net gern gesehene Schreiber.

Das wissen die Anhänger der Nationalsozialistischen Partei, und deshalb nutzen sie das Forum so gerne zur Verbreitung ihrer Ansichten. Denn sie wissen, dass ihnen dort nicht widersprochen wird.

Aber was sollen wir von einem Forum, hinter dem der Jahrhundertlügner Holger Fröhner steckt, anderes erwarten?

Mir fällt da eben noch was ein. Cindy H hat in ihrer Signatur folgende Zeilen stehen

Wer nicht bereit ist, sich zu bekennen
zu seinem Volk und seiner Pflicht,
der mag vielleicht sich Deutscher nennen,
jedoch in Wahrheit ist er’s nicht.
© Erich Limpach (1899 – 1965), deutscher Dichter

Von diesem Dichter stammt auch noch ein anderer Satz

Wer sich seines Volkstums schämt, ist von einem Gift gelähmt, das er süchtig in sich sog aus der Feinde Sudeltrog.

Ich schäme mich meines Deutschseins nicht. Aber als Deutscher darf ich auch die Geschichte meines Landes, meines Volkes, im letzten Jahrhundert nicht vergessen. Und da gibt es durchaus Aspekte, die einen nicht unbedingt mit Stolz erfüllen.

Als Deutscher, der sich zu seinem Land, zu seinem Volk bekennt, trage ich ein Stück Verantwortung dafür, dass sich Ereignisse der dunkelsten Phase unserer Geschichte nicht mehr wiederholen. Dafür setze ich mich in meinem Blog ein.

Erich Limpach war einer der Schreiberlinge im Völkischen Beobachter.

Nach dem Krieg verlegte er sich auf Lyrik. Solche Texte wie die genannten führten wohl auch dazu, dass ihm 1958 der Goldene Ehrenring „Dem Deutschen Gedicht“ vom Deutschen Kulturwerk Europäischen Geistes verliehen worden war, einer 1950 gegründeten rechtsextremen Vereinigung ehemaliger Nazi-Literaten. Die Vereinigung löste sich 1996 selbst auf.

Cindy H ist eben konsequent und hat auch ein Faible für andere Nazis, äh, Nasos.

 

 

 

Advertisements

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. JDavis said, on 09/06/2014 at 12:04

    Und auch diese Ausschnitte sind nicht übermäßig humanitär. Das ist ganz einfacher, billiger Sozialpopulismus, wie ihn sich viele Parteien auf die Fahnen schreiben, wenn sie auf der Suche nach Wählern sind. Und die Forderung, daß sich jeder Bürger durch seine Arbeitskraft in den Dienst des Staates zu stellen hat, sowie die Ankündigung unentgeltlicher Enteignungen von Grundbesitz sind nun nicht gerade Merkmale eines freiheitlichen Staates. Die Vorstellung der Volksgemeinschaft war eben nicht nur auf Ausgrenzung bedacht, sondern auch darauf, den einzelnen „Volksgenossen“ zur Verfügungsmasse des Staates zu machen.

  2. reichs-reste said, on 09/06/2014 at 13:28

    Das Volk hat sich grundsätzlich zu gar nichts zu bekennen oder Verantwortung zu tragen, denn die meisten wissen was Moral ist und was nicht. Diese haben vor allem die zu tragen welche nach 1945 wieder in Amt und Würden gelangten. Da die aber alle schon nicht mehr im Amt sind haben eben die Nachfolger die Verantwortung zu tragen. Eine Cindy H. ist nicht mehr oder weniger „NASO“ als die welche heute in der Politik und der Justiz sitzen. Sie und der ganze Volksbetrug.net Quatsch stellen lediglich das Bindeglied für die staatliche Verkommenheit selbst dar, damit du immer schön das Gefühl hast Verantwortung für etwas übernehmen zu müssen was du gar nicht steuern kannst. Wenn Merkelchen heute ihre Armeen gegen das Volk oder besser den Bewohner aufstellt, weil der sich mal wehrt wird es wieder welche geben die blindem Gehorsam folgen wie das immer schon war. Willst du dafür auch die Verantwortung übernehmen oder möchtest du lieber einmal die Probleme in Deutschland beim Namen nennen? Deutschland hat mittlerweile eine bewegte Geschichte und in dieser Geschichte gab es stets Verlierer die nie etwas gesteuert haben. Die Regierenden und die aus der Justiz und Amt und Würden bleiben immer die selben. Dafür solltest du dich einsetzen und nicht für das aufdecken einer Cindy H. Die ihren Müll so oder so in aller Öffentlichkeit ab lässt und das auf einem Blog der weitaus mehr Besucher zählt als alle eure ganzen Blogs zusammen. Ich darf dich daran erinnern das wir auf deutschem Boden bereits zwei Diktaturen hatten aus denen nie irgendjemand die Rechnung bezahlte. Und die Schauprozesse decken nicht einmal 0,1 % der Leute ab die man standrechtlich erschießen lassen hätte müssen. Aber so weit will ich persönlich gar nicht gehen, es würde schon reichen wenn man die Verantwortlichen der Verbrechen in der letzten deutschen Diktatur aus dem Bundestag verbannt und sie endlich in den Knast steckt wohin gewöhnliche Verbrecher gehören. Allen voran die der zeit amtierende Bundeskanzlerin und den Oppositionsführer Gysi. Dann würde Deutschland mal zeigen dass es in der Lage ist Verantwortung zu übernehmen.

  3. Uriso said, on 10/06/2014 at 13:44

    Die hat doch Mayonaise in ihrem Gang.

    Das Partie Programm der NSDAP unterschiedet sich doch gewaltig von der Weimarer Verfassung, das was du hier sehr gut aufgezeigt hast.

    „Deutschen Kulturwerk Europäischen Geistes“ gut das die sich 1996 aufgelöst haben.

    Euer Uriso


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: