Reichling's Blog

Plauener Amtsgericht verurteilt Reichsbürger

Posted in Sonstiges by reichling on 02/10/2013

Auch Reichsbürger sind vor Verurteilungen durch ein bundesdeutsches Gericht nicht geschützt, wie man einem heutigen Bereicht des Vogtland-Anzeigers entnehmen kann.

1440 Euro Strafe bekommt der selbst ernannte Reichsbürger Reiner T. vom Plauener Amtsgericht aufgebrummt, weil er ein Polizeiauto mit Stockhieben traktierte. Doppelt bitter für den 58-Jährigen: Denn der erkennt weder den Staat Bundesrepublik, dessen Gesetze, Rechtssprechung und Richter an.

Quelle und Meer

Mit 1400 Euro Strafe ist der Straftäter angesichts seiner Taten und Vorstrafen noch glimpflich davon gekommen. Vielleicht hat die Zugehörigkeit zum Deutschen Reich etwas mit dem maßvollen Urteil zu tun, denn der Richter meinte

„Ich empfinde tiefes Mitleid mit Ihnen. Irgendwas ist in Ihrem Leben schief gelaufen. Sonst wäre ich mit Ihnen ganz anders umgesprungen.“

Im Urteil übertraf er allerdings die Forderung des Staatsanwaltes.

Der Schaden, den er am Polizeiauto angerichtet hatte, geht extra. Aber das ist dann keine Strafe, sondern Schadenersatz.

Advertisements

32 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. anonymous said, on 02/10/2013 at 16:05

    Du meinst Quelle und Mehr oder, nicht Meer?

    • reichling said, on 02/10/2013 at 16:52

      Bei Quelle denk ich stets an Wasser. Und da ist Meer doch ziemlich beeindruckend. Hauptsache ist doch, mit dem Link landest du nicht in der Pfütze.

  2. reichsdeppenrundschau said, on 02/10/2013 at 16:53

    „Du meinst Quelle und Mehr oder, nicht Meer?“

    Seid doch nicht immer so kleinkariert! Sobald Rüdiger Klasen die Regierungsgewalt innehat wird sowieso Russisch Amtssprache.

    • anonymous said, on 02/10/2013 at 19:17

      Ja da werde ich mich aber verweigern denn was so ein Aufrechter Deutscher ist der spricht kein russisch. Ich bin aber auch und das muss ich der Fairnes halber dazu sagen seit einem Halben Jahrhundert Bundesrepublikaner und voll Integriert anders als Ex DDR ler die haben es weit aus schwerer als jeder Türke sich in einem vereinten Deutschland zu integrieren. Aber es ging um das Meer und da wollte ich einfach nur auf einen Schreibfehler hin weisen. Ich schwöre es ich mach das nie nie wieder.

      • reichling said, on 02/10/2013 at 23:14

        Es war kein Tippfehler. Wie ich schon erklärte, passt Meer besser zu einer Quelle als das bescheidene Wörtchen mehr.

    • JDavis said, on 02/10/2013 at 19:24

      Dann sollte ich schon mal mit dem Vokabellernen anfangen. Es kann ja jede Minute soweit sein…

  3. Sachsenpaule said, on 02/10/2013 at 19:04

    Es ist mittlerweile zum Vertreiben von Langerweile meine Hauptbeschäftigung geworden, mich durch die letzten Jahre dieses Blogs und seiner Kommentare zu lesen. Immer wieder witzig.

    Der Richter hat schon recht, was ist bei diesen Leuten schiefgelaufen? Das können doch nur Totalversager der Gesellschaft sein, welche jetzt glauben ein Schlupfloch gefunden zu haben um anderen die Schuld für ihre Unfähigkeit zuzuschieben.

    Heute in der BILD ist auch wieder einer aufgetaucht der sein eigenes Königreich in DE ausgerufen hat mit eigenen Pässen, Währung usw…

    Ich hab mir mal die Frage gestellt:
    Mal angenommen eine „neues Deutsches Reich“, was sie so gerne hätten, würde wie auch immer entstehen, glauben die denn ernsthaft daran das ihnen, als Totalversager, in dem neuen System eine Sonderrolle (vielleicht wegen Pionierarbeit der ersten Stunde oder so) zukäme?
    Eine neue, demokratisch gewählte „Reichsregierung“ würde doch ziemlich schnell begreifen das man mit denen keinen Blumentopf gewinnen kann…

    Ich glaube die könnten gar nicht schnell genug bis 3 Zählen dann stünde der Gerichtsvollzieher „ihres neuen Reiches“ oder ähnliche Amtspersonen vor der Tür…

    • anonymous said, on 02/10/2013 at 23:43

      Fragen sind berechtigt, nur was ihr alle irgendwann mal begreifen werdet ist das solche Leute nur zur Ablenkung erschaffen werden. Jeder zerbricht sich den Kopf darüber wo es bei diesen Leuten klemmt. Ich kann es euch sagen die werden nur benutzt genau so wie man die Gegenseite benutzt. Da werden sich in der Zukunft noch ganz andere Dinge abspielen auf Bundesebene. Ich weiß ich bin ein Verschwörungstheoretiker 😉

      • reichling said, on 03/10/2013 at 08:00

        Ob sie nur zur Ablenkung vom Alltag da sind, weiss ich nicht. Aber eines habe ich schon herausgefunden. Mein Blog hat mit dazu beigetragen, dass der eine oder andere doch nicht zur Ablenkung zur Verfügung steht, sondern wieder auf den Boden der Realität zurückgefunden hat.

    • reichling said, on 03/10/2013 at 08:19

      Es mag schon amüsant sein, was diese Leute so von sich geben. Und Anfangs, das war 2004, habe ich mich auch darüber amüsiert. Ich habe auch sehr schnell herausgefunden, dass diese Reichsdeutschen selbst von den meisten Rechsextremisten nicht für voll genommen werden.

      Aber ich habe auch herausgefunden, dass einfach gestrickte Menschen, Besitzer kleinerer Handwerksbetriebe, Geschäftsinhaber, sich bei wirtschaftlichen Problemen auf die Aussagen dieser Reichsdeutschen verlassen haben und prompt in die Pleite geraten sind. Ich habe mitbekommen, wie Familien auseinandergebrochen sind, bei einem mysteriösen Unfall ist eine sehr aktive Reichsbürgerin mit ihrer Tochter bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Die Umstände lassen einen Suizid wahrscheinlich erscheinen. Der Unfall geschah auf einer Straße mit etlichen Straßenschäden. Mutter und Tochter waren nicht angeschnallt. Es soll noch mehr Todesfälle im Zusammenhang mit der Reichsschiene gegeben haben.

      In den langen Jahren ist mir das Lachen doch ein bisschen vergangen.

      Die meisten Menschen hierzulande werden wohl nur rudimentäre Kenntnisse unseres Rechts haben, wenn überhaupt. Aber die meisten Menschen halten sich das Recht, denn es entspricht wohl den natürlichen Bedürfnissen der Menschen. Aber jeder hat wohl auch Grund, mit Entscheidungen der Bundesregierung, einer Landesregierung, mit Gerichtsurteilen und Behördenentscheidungen nicht immer einverstanden zu sein. Die reichsdeutschen Rattenfänger nutzen dies aus. Ihre Agitatoren gehen in ihren Vorträgen in Kneipenhinterzimmern auf diese, oft noch überzogenen Missstände ein, quasseln die Zuhörer mit dem Zitieren von Paragraphen, Gerichtsurteilen und internationen Verträge zu, so dass jeder glaubt, der Referent kenne sich hervorragend im Recht aus.

      Dass dem nicht so ist, will ich in meinem Blog zeigen. Dass meist nicht zitiert wird (und wenn doch, dann nur bruchstückhaft), sondern fast nur gelogen und auf gefälschte Texte zurückgegriffen wird, merken die Zuhörer nicht. In meinem Blog können sie es erfahren.

      Und es ist nicht unöglich, durch geduldiges Erklären der Rechtslage und der Realität in unserem Lande, auch hochrangige Mitglieder von Reichsgruppen davon zu überzeugen, dass sie auf ein Lügengebäude hereingefallen sind. Ich spreche aus Erfahrung.

      Wenn ich dann in einem Forum lesen darf, dass ein Reichsbürger nach dem Lesen meines Blogs seinen Reichsausweis in den Ofen geworfen hat, finde ich, dass meine Arbeit hier doch nicht ganz sinnlos ist.

      • anonymous said, on 03/10/2013 at 12:00

        Nun lieber Reichling anhand meiner IP dürftest du bestimmt im Bilde sein wer sich hinter Anonymous verstecken dürfte.
        Du kannst dir gewiss sein das du alles richtig machst, gemacht hast und auch in Zukunft machen wirst. Deine Arbeit ist gut und richtig und auch sehr vernünftig, vor allem bis ins Detail ausgearbeitet was die Rechtliche Seite an geht. Was aber du noch lernen wirst, den Leuten geht es um politische Manipulation, da diese Herrschaften das Recht sehr gut kennen. Was sie wissen entspricht im übrigen dem was du selbst auch sehr gut heraus gearbeitet hast. Dieses Wissen kann man dann dazu verwenden politisch zu manipulieren, denn ohne dieses Wissen wäre es nicht möglich auf diese Art und Weise zu manipulieren, und zu lügen.

        Ich mag es dir anhand eines Beispiels erklären.
        Seit Jahr und Tag laufen im TV Werbespots über Toilettentubbs und Einhängereiniger. Die Werbung suggeriert dem Verbraucher dass die ganze Toilettenschüssel beim Gebrauch ihrer/ seines Reinigers Keimfrei und absolut Clean ist.

        Kein Mensch achtet darauf das da ja auch noch eine Klobrille und ein Rand über dem Einhängereiniger ist wo sich Viren und Bakterien Millionenfach vermehren können innerhalb weniger Stunden wobei der Reiniger völlig unnütze wird und einfach nur noch den Zweck erfüllt gut zu riechen, um dem Verbraucher zu suggerieren alles wäre in Ordnung. Und so läuft dies heut zu tage in der Politik wir haben nur noch Toilettenreiniger. Und die welche nichts zu sagen haben die kämpfen gegen das offensichtliche Unrecht während es innerhalb der Politik noch nicht einmal angeschnitten wird. Im großen und ganzen werden wir alle nur noch zu gemüllt mit Auslandspolitik oder Haushaltspolitik und wenn da mal wieder nichts neues ist erfahren wir auch das sich einige Politiker und Prominente die Haare transplantieren lassen haben um noch besser da zu stehen um sympatischer Lügen zu können.

        Und da kommen solche Leute wie Fitzek oder Frühwald ins Spiel, denn die sprechen die Sprache des kleinen Bürgers, diese wiederum werden von Parteien und Wirtschaftsbonzen gesteuert welche sich sehr gut im Recht aus kennen und die sehr teure Anwälte bezahlen können.

        Ich will dir einmal einige Frage stellen:
        Im alten RD Forum war ein User der in der Partei CDU ansässig ist, wer das ist wissen wir beide denk ich mal. Was oder welcher Umstand hat ihn davon abgehalten die Reichsbürgersache zum Diskussionsgegenstand innerhalb seiner Partei zu machen? Warum befinden sich solche Leute wie du nicht in der Politik? Und was glaubst du wie ernst man in der Politik solche Blogs oder Foren nimmt?

        Ich verfolge die Antireichsideologen Szene nun schon einige Jahre, mir ist dabei aufgefallen dass sie selbst sich mittlerweile Ideologisch auf dem selben Niveau wie Volksbetrug.net befindet. Der eine rassistische Spruch folgt dem nächsten und eben so ist es mit abfälligen Bemerkungen. Es wird kopiert und gepastet, es werden sogar die Identitäten angenommen um irgendwelchen Unsinn zu verbreiten.

        Wem soll das helfen, oder was glaubst du was da deine hervorragende Arbeit noch bewirken kann? Warum stellt man innerhalb der Anti Szene die Aussteiger von denen du oben redest und auf die du selbst auch stolz bist immer noch den Reichsideologen gleich und akzeptiert deren Einwände nicht welche sie aus ihrer eigenen Erfahrung heraus gesammelt haben? Glaubst du wirklich daran oder die Mitwirkenden dass all diese Leute nichts zu sagen haben? Und warum lässt du es wortlos zu dass man deine sehr gute Arbeit auf diese Weise zerstört und Wertlos macht? Diese und ähnliche Fragen solltest du dir in einer Selbsdiskussion einmal stellen lieber Reichling.

        Ich habe sie mir gestellt und ich bin zu einem ganz eigenen Ergebnis gekommen. Wenn dir irgend etwas daran liegt dass deine Arbeit nicht weiterhin zerstört und Attackiert wird dann weißt du ja wo und wie du mich finden kannst. Und du weißt auch wie man diesen Politiker den ich angesprochen habe mal zu einem sinnvollen Gespräch bekommt. Und nimm es mir nicht krumm, ich bin der Ansicht das die Verantwortung für die Zukunft durchaus und nur noch beim Volk liegt und eben nicht mehr in der Politik. Man muss verschiedene Dinge einfach veröffentlichen was da nicht so ganz gerade läuft und es nutzt dabei auch nichts mehr nur den Reichsideologen alles an zu kreiden denn das ist lediglich die 2. Wahl welche verschiedene Politiker und Wirtschaftsbonzen selbst installiert haben um Missstände deutlich zu machen oder welche zu schaffen. Ob sie etwas konkretes damit verfolgen vermag ich nicht zu sagen, ganz sicher aber ist es wird die eine oder andere Reaktion mit sich ziehen und ob diese dann für den Rechtsstaat so gut ist bleibt dahin gestellt.

        Wie gesagt du weißt wo du mich findest und dann können wir gerne mal im privaten Rahmen darüber diskutieren wie man mit bestimmten Sachverhalten weiterhin verfahren sollte. Denn sonst bleibt dein Blog eben ein Blog unter vielen und du bist jemand der gegen Windmühlen kämpft.

        LG Anonymous.

  4. Ich pfeif auf Namen said, on 03/10/2013 at 14:12

    @anonymous: Ich finde es immer wieder erstaunlich, welche Probleme angeblich allenthalben existierieren sollen. Nur wundert mich, dass diese Probleme niemals recht benannt werden – wie du jetzt auch. Du sprichst davon, dass wir nur noch „Toilettenreiniger“ in der Politik hätten, die keine wirklichen Probleme lösen und die wahren, tiefgreifenden Probleme, nicht angepackt würden. Jedenfalls verstehe ich so deine Metapher.

    Aber wenn man sich eben nicht wirklich repräsentiert fühlt in der Politik, dann kann man eigene Parteien gründen und sogar recht erfolgreich sein – siehe die AfD bei der Bundestagswahl. Jedenfalls glaube ich nicht, dass Wirtschaftsbosse bzw. Politiker Reichs- und Antireichsideologen installierten haben, um abzulenken von werweißwas für Missständen. Das ist pure Verschwörungstheorie.

    ich möchte und muss immer wieder das alte Sprichwort betonen: Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar verschiedene Schuh. Manche Menschen fühlen sich durch den Rechtsstaat enttäuscht – keine Frage, das wird immer vorkommen und durchaus Lücken im Recht sind durch den Gesetzgebe möglichst zu beheben.
    Aber es wird wohl in den seltensten Fällen so sein, dass man wegen einem subjektiven Gefühl der Rechtsverletzung quasi automatisch vor Gerichten, Behörden etc. Recht bekommt. Und ich habe den starken Eindruck, dass viele Reichsdeutsche, viele Verschwörungstheorektier in ihren Augen verletzt sind, also subjektiv. Aber nicht jede Niederlage kann man anderen anlasten bzw. vor Gericht „gerade rücken“.

    • anonymous said, on 03/10/2013 at 15:47

      Man muss dir auch nicht alles sagen es reicht doch wenn der Adressat an den es geht verstanden hat um was es geht.
      Natürlich wir gründen uns die 27 tausend 5 hunderste weitere sinnlose Partei um der „SED den Rücken zu stärken anstatt dass wir mal damit anfangen den Herren zu erklären dass sie nur noch Haushalts und Auslandspolitik betreiben. Auch eine Art der politischen Manipulation um Probleme eben nicht in den Griff zu bekommen. Ich habe sicherlich nichts gegen eine Opposition aber sie sollte eben so stark sein wie die Regierenden und das ist sie schon lange nicht mehr. Ja du betonst ganz besonders diesen Satz Recht haben und Recht bekommen sind 2 paar Schuhe und wenn das die Regelmeinung wird dann bedeutet das nichts anderes als das es die Regel ist dass Unrecht eben Recht ist, und das kann es einfach nicht sein und das wird es auch nicht sein. Nicht manche Menschen fühlen sich durch den Rechtsstaat enttäuscht sondern eine Vielzahl, nur haben sie eben keine Wahl bei der Wahl denn letztendlich entscheidet die Schwäche der Opposition über die Stärke der Fraktion oder Koalition. In einer gesunden Demokratie gibt es nämlich eine tatsächlich regierende Opposition welche die Regierung immer wieder in die Schranken weist.

      Nun was du über unsere Rechtsstaatlichkeit sagst entspricht deiner Erfahrung und ich habe eine andere, spätestens wenn du einmal unschuldig in einer ein Jahre andauernden Strafhaft verbracht hast bei dessen vorangegangener Verhandlung sogar ein Zeuge die Tat eingestanden hat dann wirst du sie in einem ganz anderen Licht betrachten denn ein unschuldiger Mensch ist und bleibt unschuldig aber dennoch nicht verbrannt nach der Haft sollte ihm derartiges passiert sein. Mollath ist das beste Beispiel Unschuldig 7 Jahre lang in der Maßregel gesessen wobei ein Tatsächlicher Straftäter spätestens nach 2 Jahren wieder auf freiem Fuße gewesen wäre, also bitte erzähle nicht jeder habe immer selbst Schuld an seinem Leiden. Bei vielen mag das so sein aber nicht bei allen und es bestätigen schon lange keine Ausnahmen mehr die Regel. Bestimmt bin ich nicht auf der Seite der Reichsdeutschen und ganz gewiss teile ich nicht ihre politische Ideologie, aber ich kann so manchen Mittläufer verstehen, die meisten werden übrigens im Nachhinein rassistisch geformt sie sind es vorher nicht.

      Und selbstverständlich interessieren uns keine Namen deswegen pfeifen wir ja auch darauf.

  5. Stefan said, on 03/10/2013 at 15:04

    Mal allgemein gesagt: Du darfst gern paranoid sein. Aber du solltest nicht erwarten, dass man dir in deine Paranoia folgt.

    • anonymous said, on 03/10/2013 at 15:54

      Daumen hoch für diese sehr schlaue Aussage. Sie spiegelt den Charakter des Verfassers recht gut wieder. So langsam solltet ihr euch aber dazu Gedanken machen ob ihr nicht schon lange das selbe Bett teilt mit Volksbetrug. net und Konsorten. Den eines kann ich dir sagen, nicht jeder der Kritik übt ist Paranoide sonst wäre zum Beispiel Gysi und Wagenknecht Paranoide, auch andere Namhafte Kritiker wären das und das finde ich gelinde gesagt anmaßend. nur weil ich keinen Namen habe ist meine Kritik nicht weniger Wert als deren lass dir das gesagt sein.

  6. Stefan said, on 03/10/2013 at 17:51

    Lass mich raten: ich bin ein bezahlter Systemling?

    Wie unser beider Vorredner schon richtig gesagt hat, übst du keine Kritik. Du sagst halt so allgemein „alles Scheiße“, und das irgendwelche Dunkelmänner „uns“ irgendwie davon ablenken wollen, indem sie andere scheinbare Dunkelmänner vorschieben. Und dann sagst du: „ihr seid ja nicht besser als die, die ihr kritisiert“.

    Sowas nennt man Relativismus. Den kennt man – aus sehr unangenehmen Ecken.

    Bei Gegenargumenten weichst du wie bekannt vom zehnten aufs hundertste aus – das kennt man von den sogenannten Reichsbürgern und anderen Wirrköpfen. Eine Argumentation ist schon deshalb nicht möglich, weil du nicht fähig scheinst, ein Argument von A nach B stringent zu verfolgen, sondern sofort den Weg über XYZ und dann nach ~ wählst.

    Gysi und Wagenknecht, mag man von ihnen halten was man will, sind im Vergleich dazu tatsächlich Kritiker, weil sie sich zumindest grundlegend an herkömmliche Argumentstrukturen halten. Sie reden auch nicht davon, dass andere Politiker Ablenkungsmanöver von der eigenen Politik in völlig bedeutungslosen Blogs und Foren installiert haben. Was ja letztlich wieder nichts anderes als eine paranoide Verschwörungstheorie ist.

    • anonymous said, on 03/10/2013 at 18:33

      Ne lass mich raten ich bin ein Reichsdepp?
      Lass es mich präzisieren, Ich bin nicht nur ein Reichsdepp sondern auch noch ein Verschwörungstheoretiker?
      Warum wie kommst du darauf?

      Weil etwa Gauck als Gauckbehördenleiter ein paar 100 Akten verschwinden lassen hat, weil wir eine Bundeskanzlerin aus der FDJ haben weil wir einen Kanzlerkandidaten hatten der auch wieder eine Plagiatsaffaire hat?

      Ich habe an keiner Stelle behauptet das alles Scheiße ist, vielmehr habe ich dieses Wort noch nicht einmal in gekürzter Form verwendet, diese Worte legst du mir in den Mund um mich dumm da stehen zu lassen. Ich sagte das diese Leute nur zur Ablenkung verwendet werden und dabei lies ich offen von wem genau. Das sollte dir eigentlich zeigen das ich weder der Ansicht bin dass du ein Systemling bist was immer das auch sein soll und ich gewiss kein Reichsdepp.
      Ich sagte auch das ihr euch mal überlegen solltet ob ihr nicht das selbe Bett teil als die Reichsideologen denn eines ist unbestreitbar dass ihr auch nur noch Politik macht. Relativismus betreibst übrigens du und deine Vorredner bei dem es sich lediglich um einen handelt wenn überhaupt!

      Und was du von sogenannten Reichsbürgern und Wirrköpfen zu glauben gedenkst ist mir völlig egal weil ich weder das eine noch das andere bin. Keine Staatsform ist so überzeugend dass man sie unkritisiert anerkennen muss das verhält sich auch mit der Bundesrepublik so vor allem mit der Bundesrepublik Neu.

      Und wie du schon sagst Gysi und Wagenknecht sind in der Tat Kritiker welche man anerkennen muss wären beide nicht in der Politik dann wären sie für dich vermutlich auch nur Reichsdeppen oder Wirrköpfe zumal erst vor ein paar Wochen dieser Gysi ein absolutes Reichsdeppen Zitat verwendete, und dieses auch noch in einem öffentlichen interview. Als was ordnest du das denn ein Wirrkopf und Reichsdepp oder eher gesunde Kritik seriöser Politiker?

      Natürlich reden sie davon nicht das sie es waren welche Blogs oder Foren installiert haben vielleicht wissen sie es auch nicht. Hast du dir schon einmal um die kosten mancher Reichsideologischer Projekte Gedanken gemacht? Da kannst du nun lange schreien sie würden das von der abzocke finanzieren was ich dir aber jederzeit wiederlegen kann denn ein guter Geschäftsmann der investiert erst einmal bevor er Gewinne daraus schlägt.

      Also behalte deine Weisheiten in Zukunft doch für dich und beurteile nicht ob jemand ein Wirrkopf oder gar ein Reichsdepp ist weil er sich erfrecht einmal bestimmte Unstimmigkeiten an zu sprechen. Du bist wohl besser auf dem Antireichsdeppen Forum aufgehoben als in einer Sachdiskussion dort kannst du deinen Neigungen freien Lauf lassen. Einen solchen Blog wie hier wo sich der Betreiber bemüht Fach Aufklärung zu betreiben und keine Politik zu machen ist für dich nicht das richtige und du schadest mehr als du nutzt. was ich die ganze Zeit dem Betreiber erklärt hab ist das er sehr gute Arbeit leistet aber auch einmal darauf ein gehen sollte warum das so ist das eben die Anti Szene immer mehr und mehr ab triftet in die Politik welche nicht viel besser ist als die Rechte Politik alias Andre Brandes.

      ansonsten kann ich nur noch sagen die Sache Wittenberg ist ein Augenzeuge der Rechtlichen Verwahrlosung in bestimmten Bundesländern Deutschlands und solche Sachen muss man viel öfter viel deutlicher zur Sprache bringen.

      Also Stefan unterlasse es doch mich als Wirrkopf oder Reichsdepp dar zu stellen denn am Ende stehst du ziemlich dumm und auch ganz alleine da.

  7. Ich pfeif auf Namen said, on 03/10/2013 at 19:38

    Gleichgültig, ob du ein Reichsdepp, ein Antireichsdepp oder sonst bist, darum geht es nicht. Was mir sauer aufstieß und aufstößt, ist, wenn du davon berichtest, dass gewisse Strukturen vorherrschen würden, die die Anti-Deppen als auch die Deppen zur Ablenkung missbrauchen würden. Es würde mich interessieren, welche Herren und Damen das sein sollten. Ich denke naämlich nicht, dass das Politiker und/oder Wirtschaftsbosse sind. Wenn meine Meinung falsch sein sollte, so widerlege mir doch argumentativ – zum Beispiel an konkreten Beispielen -, wer irgendwelchen Nutzen aus dem Reichsdeppengeschäft zieht?

    Gut, auf die Sache mit dem Recht haben und Recht bekommen, muss ich kurz noch eingehen. Das siehst du nicht richtig. Nur weil jemand seinem Gefühl nach in seinen Rechten verletzt zu sein glaubt, so ist er dies noch lange nicht im Sinne der Rechtsordnung, der Gesetze. Ich bespielsweise habe zwei Jahre lang zu wenig Wohngeld ausgezahlt bekommen, weil die Behörde mir eine wichtige Information nicht mitteilte (oder vergaß…). Das hat mich schon geärgert, als ich es erfuhr und ich fühlte mich in meinem Rechtsempfinden verletzt. Aber es war alles zu spät, die Sache war verjährt.

    Dass du den Fall Mollath anführst, dachte ich mir schon. Natürlich ist das eine Sauerei, was bei dem Herrn gelaufen ist. Leider ist das Rechtssystem nicht vor Fehlern gefeit, doch im überwiegenden Maße ist die Jusitz effizient und rechtskonform. Dadurch, dass Fehler passieren können, gibt es übrigens auch ein „Gesetz über die Entschädigung für Strafverfolgungsmaßnahmen (StrEG)“.

    Und wegen der Kritik üben: jedermann kann heutzutage seine Kritik am System üben, das ist wohl klar. Und niemand stellt Gysi oder Wagenknecht als Spinner oder so dar. Wobei das Reichsdeppenzitat von Gysi wirklich dämlich war und man sich fragt, auf welchen Trip der hängen geblieben ist.

    • anonymous said, on 03/10/2013 at 20:31

      In wie weit du des lesens mächtig bist beurteile ich an dieser Stelle nicht ich sprach bei der Manipulation nicht von Antirechsdeppen sondern von Reichsdeppen. Vielmehr verwendete ich das Wort Ideologen ab um deinem Wortschatz genüge zu tun passe ich mich eben an. Schau dich mal auf den sozialen Plattformen um und beurteile selbst den stetigen Zuwachs der Reichsdeppen im Gegensatz zu den antireichsdeppen da dürften so manchem Neutralen Beobachter die Augen übergehen. Dies wird schon seinen Grund haben den ich mittlerweile auch in der Antireichsdeppeszene vermute wenn du dich denn dann selbst gerne als Depp bezeichnen möchtest. Ich jedenfalls tu das nicht.

      Wer das ist kann ich dir nicht sagen aber ich kann dir durchaus sagen wer daraus seinen Nutzen hat. zum Beispiel der welcher daran sau viel verdient oder der welcher sich Demokrat nennt und Sozialist ist, auch der welcher sich ebenfalls Demokrat nennt und Nationalist ist. Wer kannst du dir nun raussuchen. Vielleicht ist es dir schon einmal aufgefallen das einige Größen der Politik ganz bewusst solche Ideologien einsetzen um so manch dämliche aussage von ganz bestimmten Leuten heraus zu provozieren, ganz besonders wird so etwas vor bestimmten Wahlen gemacht um zum Beispiel Stimmen zu erhaschen. Und wenn du glaubst da wären keine hochrangigen Politiker oder Wirtschafter mit involviert dann liegst du vermutlich falsch denn das ist ein Manipulationsgeschäft.

      Ich schau mir schon lange die Entwicklung in Deutschland an ich schau sie mir aber auch International an und sie ist bedenklich für jeden Demokraten der überzeugter Demokrat ist und ob du es glaubst oder nicht ich bin einer. Ich pfeife sowohl auf eine Deutsches Reich als auch auf eine nicht mehr Basisdemokatische Bundesrepublik Deutschland so einfach ist das. Und unsere alte Bundesrepublik war trotz Besatzungsstatut Basisdemokratischer als sie es jetzt ist. Wenn man denn dann nach 1954 noch von Besatzungsstatut reden kann. Das was wir jetzt haben ist weit von Rechtsstaat und Basisdemokratie entfernt um es mal diplomatisch aus zu drücken. Die Gesetze brauchst du mir auch nicht zu erklären Papier ist geduldig wenn die Gesetze keiner einhält dann sind sie Sinnlos eben so wenn man Gesetze bis zum geht nicht mehr dehnen kann. Das allerbeste Beispiel ist das Königreich Neu Deutschland und wie man diesem Kerl Zucker in den Allerwertesten bläst von Seiten der Stadt und auch von Seiten des Landes SA. Das hier irgendwann einmal das Recht greifen wird daran habe ich nicht den geringsten Zweifel, nur wann wird das sein und vor allem welchen Eindruck hinterlässt das bei allen anderen welche damit anfangen die selbe Schiene zu fahren?

      Diese Leute spielen auf Zeit und das machen sie weil man sie ihnen gibt so ist das. Logisch führe ich den Fall Mollath an, weil es zwar noch mehrere solcher fälle gibt dieser es aber bis in die Öffentlichkeit schaffte. Das ist mittlerweile die Regel im Maßregelvollzug. Es geht dabei auch um die Verwahrdauer von 7 Jahren das übersteigt das zeitliche Strafmaß bei weitem. Als Fehler kann man das auch nicht mehr sehen denn man macht seit 7 Jahren auf diesen Fehler aufmerksam und ich denke so langsam können die Mühlen der Justiz nicht mahlen um da nicht mehr hinterher zu kommen.

      Die Entschädigung kann sich meiner Meinung nach der Staat auch in seinen Allerwertesten stecken denn der Freiheitsentzug ist mit keinem Geld der Welt auf zu wiegen und schon gar nicht dann wenn man jede Nacht darüber nachdenkt unschuldig seiner Freiheit beraubt zu werden. Nicht umsonst sieht der Gesetzgeber eine Drakonische ‚Strafe dafür vor das ganze nennt sich dann Freiheitsberaubung.
      § 239 StGB

      3) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter

      1. das Opfer länger als eine Woche der Freiheit beraubt oder
      2. durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung eine schwere Gesundheitsschädigung des Opfers verursacht.

      wir sind also bei Mollath schon im Bereich des Verbrechens wenn man es genau nehmen würde.

      wie Mollath es selbst sehr trefflich formulierte wurde er gem § 20 StGB frei gesprochen und musste trotzdem 7 Jahre sitzen.

      Und wie du schon sagst das Zitat von Gysi war Dämlich es war aber vor der Wahl auch genau so berechnend und wohldurchdacht denn der Mann ist sich durchaus darüber im klaren das er vor allem in der Reichsbürgerszene sehr viele Verehrer hat. Da die heutige Reichsbürgerszene ein Resultat Antisemitischer Erziehung des sozialistischen Deutschlands ist und überhaupt nicht vergleichbar mit der rechten Bewegung BRD alt. Wer also die heutigen Rechten mit Neonazi betitelt der begeht einen Irrtum denn es sind keine Neonazis nach unserem alten Verständnis heraus. der Unterschied zu unseren alten Neonazis ist der das sie keine Unterstützer aus der Linken Politik heraus hatten. Die heute haben sie, und der Fehler liegt im System selbst denn wir haben fast alle alten aus dem Sozialismus übernommen deren Ideologie nicht am 03. Okt. 1990 verstorben ist. Und aus dieser Ideologie heraus missbraucht man die Demokratie und dann entstehen solche Leute wie der da oben in dem Artikel.

      So und zum Schluss manchmal ist Kritik eben nicht erwünscht sie ist überhaupt nicht erwünscht, man wird da all zu schnell zum Reichsdeppen wenn man das tut oder zum Wirrkopf und das ist für mich ebenfalls der sichere Weg in eine Diktatur.

  8. Stefan said, on 04/10/2013 at 08:39

    Niemand hindert dich daran, deinen Sermon hier abzulassen. Er beschränkt sich freilich weitgehend auf die Argumentstruktur „du auch *zungerausstreck*“, die man aus dem Sandkasten kennt.

    Wirrköpfe, das ist meine private Beobachtung, lassen sich meist daran erkennen, dass sie sich nicht kurz fassen können. Ein gutes Argument braucht keine tausend Worte, ein schlechtes schon (um seine mangelhafte Qualität zu verschleiern). Da wird dann auch irgendwie pauschal gegen links wie rechts geschossen, alles irgendwie gleichgesetzt, von einer „antisemitischen Erziehung“ in der DDR gesprochen (hab ich nicht erlebt), Mollath untergerührt —- irgendwie ein einziger Dagegen-sein-Brei ohne wirklich konkreten Bezug zum Blogeintrag, zur Debatte zuvor, ohne Struktur, ohne Hand und Fuß.

    Gutes Denken ist aufgeräumt.

  9. anonymous said, on 04/10/2013 at 09:07

    Das erklärt vieles dass du das nicht erlebt hast in der DDR, die Juden sahen das ganz anders. Sie sahen es auch in den 70 er Jahren ganz anders als die NVA ohne Abzeichen auf den Golanhöhen auf Juden geschossen haben. Die Debatte zum Blogbeitrag hast im übrigen du versaut nicht ich, du konntest es dir ja nicht nehmen lassen mich als Deppen und Wirrkopf zu bezeichnen. Hör zu lange Rede kurzer Sinn wenn man das mal in kurze Worte fassen darf. Leute wie du teilen sich ideologisch das Bett mit volksbetrug .net denn beide verbietet ihr gerne anderen Leuten den Mund, oder stellt sie als Deppen dar.
    Der Unterschied liegt lediglich darin dass ihr das mittlerweile noch Nationalsozialistischer tut als die.

    LG Ich

    • anonymous said, on 04/10/2013 at 09:15

      Und weil wir in der Politik lauter Wirrköpfe haben und wahrscheinlich auch in der Gerichtsbarkeit dauern Debatten oft Tage lang oder auch Urteilsbegründungen des Bundesverfassungsgerichtes. Wegen der Guten Argumentation wahrscheinlich ist das so die geht ja bei langen Texten sehr oft verschütt wie du sagst, haben wir wohl auch keine gesetzeskonformen Zustände mehr. Aber das ist ja nun auch nur die Einschätzung eines vermutlichen Depps.

  10. reichling said, on 04/10/2013 at 13:27

    Hallo Stefan, hallo anonymous,

    ich berichte in meinem Blog vor allem über Reichsdödel und die damit zusammen hängenden Themen. Ich bitte euch inständig, dies auch in den Kommentaren zu beachten.

    Wir wollen uns hier ÜBER diese Reichsdeutschen unterhalten, neue Erkenntnisse aufdecken, aber uns nicht gegenseitig zerfleischen.

    • anonymous said, on 04/10/2013 at 16:46

      Da hast du wohl recht meistens passt sich das Herrchen seinem Hund an .. es fragt sich hier dann nur noch wer das Herrchen und wer der Hund ist. Also Reichsideologe oder … eben nicht 😉

  11. vollinssystemintegrierterspitzel said, on 04/10/2013 at 16:47

    So langsam glaube ich, dass wir einfach nur in einer nicht perfekten Welt leben.
    Eine Welt, in der Menschen Fehler machen und andere wiederum aus kleinen Fehlern und Unstimmigkeiten (nicht in der Matrix!) Theorien und, viel schlimmer, Ideologien entwickeln.

    -Überzeugungen sind viel Größere Feinde der Wahrheit als Lügen!-

    Heiliger Illuminati, hilf!

    Reichling, bitte mach genau so weiter.
    Wir sehen uns beim nächsten Systemmeeting in Köln, der liebe Hans-Georg (Maaßen) bringt diesmal Butterstreusel mit.

    Mit systemischen Grüßen

    23

    • anonymous said, on 04/10/2013 at 17:28

      Dümmer geht es nicht mehr. Stell Reichling bitte bitte nicht in deine Ecke denn der hat weitaus mehr im Kopf als du jemals zu bieten hast. Diese Schmach hat er einfach nicht verdient für seine hervorragende Arbeit die er seit vielen Jahren leistet, das so ein Rotzjunge wie du daher kommt und sich mit ihm gleichstellen möchte. Der Mann hat ein Leben du hast noch nicht einmal eine Geschichte.

      • vollinssystemintegrierterspitzel said, on 07/10/2013 at 20:01

        Hmm, Ironie ist eine stumpfe Waffe, wenn man damit gegen (Reichs-) Deppen zu Felde ziehen will… 😉

      • anonymous said, on 07/10/2013 at 20:56

        Dann würde ich fast sagen kauf dir mal nen Schleifstein, vor allem aber eigne dir mal Wissen an. Was ihr da im letzten Jahr so abgeliefert habt war mehr oder weniger Wertlos und meist völlig daneben sowohl im Bezug auf Treffsicherheit als auch moralisch. Ich würde fast behaupten der Kreis von Links zu Rechts hat sich geschlossen. Was eine geschlossene Linie ist dürfte dir bekannt sein wenn sich diese dann auch noch bewegt dann handelt es sich um einen Kreislauf. Sprich ihr lauft im Kreis oder hinterher. Wer nun wem hinterher läuft kann man nicht genau feststellen da sich das rot mit dem braun vermischt hat und ein ganz dreckiges braun entstanden ist. Wenn du weißt wer ich bin, und ich glaube das dürftest du wissen dann weißt du ja auch dass ich generell gegen Deppen an gehe egal ob sie nun Reich oder Arm sind. Der eine Depp ist ein Reichsdepp und der andere ein Armer Depp beide haben sie eines gemeinsam – ihnen fehlt die graue Masse im Oberstübchen. Ich gebe dir mal einen Tipp Reichling gehört zu keinem von beiden, aber du kannst dich keinesfalls mit ihm auf die selbe Stufe stellen. Ich gebe allerdings zu Ich auch nicht.

  12. reichling said, on 08/10/2013 at 09:49

    Ich hab ne ganz große Bitte. Mein Beitrag befasst sich mit einem Urteil des AG Plauen gegen einen selbst ernannten Reichsbürger. Könntet ihr euch bei den Komentaren nicht an das Thema halten, statt euch gegenseitig anzugiften?

    Mir ist bekannt, dass hier auch Reichsdeppen mitlesen. Was werden die wohl darüber denken?

    • anonymous said, on 08/10/2013 at 09:59

      Die werden wohl denken. “ Welch himmelschreiende Ungerechtigkeit gegenüber einem solch aufrechten Deutschen Menschen.“

  13. Anarchist said, on 16/02/2014 at 21:37

    Die Schutzbestimmungen für Bürger sollten abgeschafft werden, weil damit die Bürger nicht klarkommen. In der DDR wurde gelehrt, dass die Partei immer Recht hat. Damit war der Staat gemeint. Den Bürgern der BRD sollte eindeutig gelehrt werden, dass der Staatsapparat immer Recht hat.

    Leider wird all zu oft in deutschen Schulen und Universitäten von einer Forderung des Grundgesetzes schon auf deren Realisierung geschlossen. Die Realität wird nicht auf den Prüfstand gehoben, im Gegenteil: Wer in Deutschland nach der Verfassungswirklichkeit gefragt wird, pflegt oftmals nur das Grundgesetz aufzuschlagen um dann zu behaupten, dass das Wirklichkeit ist, was nach der Zielvorstellung des Grundgesetzes Wirklichkeit sein soll, allein weil es dort so geschrieben steht. Das ist irreführend…. Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten. Die deutsche Gewaltenteilung steht nur auf dem Papier. (Weiteres, auch über die Ämterpatronage z.B. unter http://gewaltenteilung.de/idee.htm = Homepage eines ehemaligen Richters).
    Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Der positive Sinngehalt der einschlägigen Gesetze wird in den Köpfen der zuständigen Beamten derart deformiert, dass vom ursprünglichen Gesetzeszweck so gut wie nichts davon übrig bleibt. Was nützt der beste Rechtsstaat auf dem Papier, wenn er in die Köpfe und die Herzen der Menschen, die ihn vertreten sollen, keinen Eingang finden kann?(vgl. http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
    Die angeblich funktionierende Gesetzgebungs- und Gerichtspraxis ist die schlimmste Lebenslüge, denn hier ist die Berichterstattung in allen Medien nicht nur sehr weit von den wahren Verhältnissen entfernt, sondern sogar irreführend…… Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen gewollter Verdrehungsabsicht der Tatsachen und der Rechtslage zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte… (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html).
    Z.B. sorgt die Gehörsrüge / Anhörungsrüge nach § 321a der Zivilprozessordnung überhaupt nicht für eine Gewährung rechtlichen Gehörs. Sie ist eine Missgeburt des Gesetzgebers. (vgl. z.B. http://www.lhr-law.de/magazin/der-aussichtsloseste-rechtsbehelf-der-welt).
    Der Ex-Richter Fahsel hat z.B. unzählige Kollegen erlebt, “die man schlicht ‘kriminell’ nennen kann”. Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740).

    • reichling said, on 17/02/2014 at 20:18

      Hallo Anarchist,

      dass in Deutschland nicht immer alles zum Besten bestellt ist, will ich nicht bestreiten. Ohne Zweifel hat die Ausbildung der Juristen im Nachkriegsdeutschland durch Juristen, die auch im Dritten Reich ihren Beruf ausgeübt hatten, und die die Auffassung vertraten, damals sei alles nach Recht und Gesetz vor sich gegangen, ihre Spuren hinterlassen.

      Zu dem Ex-Richter Fahsel will ich nicht viel sagen. Er scheint auch bei seinen Ex-Kollegen sehr umstritten zu sein, und man wirft ihm vor, dass er es nicht verkraften konnten, nicht so, wie er es wünschte, befördert worden zu sein.
      Das Bundesverfassungsgericht hat doch einiges klar gestellt, und wenn es in Einzelfällen auch noch ein bisschen in alten Denkstrukturen verstrickt war, hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in mehr als einem Fall nachgeholfen.
      Von dem perfiden Rechtschaos mit Methode bekommen die weitaus meisten Bürger nichts mit. Es betrifft sie gar nicht.

      Und seien Sie doch mal ehrlich. Ist es nicht schon ein großer Vorteil, wenn wir über vermeintliche oder tatsächliche Mängel des Staates und seiner Organe offen reden kann, ohne Angst zu haben, vor die Schranken eines Gerichts gestellt zu werden, das vor allem den Regierenden verpflichtet ist.

      Wir dürfen meckern. Und wir dürfen auch öffentlich Zweifel äußern, dass der Staat immer Recht hat. Das war in Deutschland nicht immer so gewesen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: