Reichling's Blog

Tina Wendts Selbstverwaltung

Posted in Allgemein by reichling on 02/04/2011

Auf der Seite 1 der Website http://www.sv-dr.de ist zu lesen:

Die Handlungen dieser Verwaltung basieren auf der fehlenden Staatsgewalt der BRD, da diese nur eine NGO (Non Government Organisation – NichtRegierungsOrganisation) ist und somit kein Staat sein kann. Wenn ein Staat seine hoheitlichen Pflichten nicht mehr erfüllen kann, so hat jeder Bürger das RECHT, sich unter Selbstverwaltung zu stellen.

Dies geht auf die UN Resolution A/RES/56/83 vom 28. Jan. 2002/Art. 9 zurück: Verhalten im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen.

„Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten, wenn die Person oder Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls der staatlichen Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnisse erfordern.“

Diese Resolution gibt es wirklich. Es ist eine Resolution der UN-Vollversammlung. Aber gibt sie die Rechtsgrundlage her, eine staatliche Selbstverwaltung für eine Einzelperson oder ein Ein-Familien-Haus mit Vorgarten auszurufen?

Von Selbstverwaltung steht da nichts drin. Auch an anderen Stellen in der Resolution findet man es nicht. Es heißt hier nur, dass das Verhalten einer Person oder Personengruppe als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten ist, wenn diese Person bzw. Personengruppe im Falle der Abwesenheit oder des Ausfalls staatlicher Stellen faktisch hoheitliche Befugnisse ausübt und die Umstände die Ausübung dieser Befugnis erfordern.

Sind in unserem Falle staatliche Stellen wirklich abwesend oder fehlen sie? Wer davon ausgeht, dass er in der Bundesrepublik Deutschland lebt, wird diese Frage verneinen. Aber Tina Wendt und ihre Freunde gehen ja davon aus, im Deutschen Reich zu leben. Und staatliche Stellen des Deutschen Reiches sind nun wirklich nicht vorhanden. Es ist also eine Auslegungsfrage, und es gibt verschiedene Meinungen in dieser Frage. Durchsetzen wird sich die herrschende Meinung. Und die herrschende Meinung ist nun mal die, dass die Bundesrepublik Deutschland ein Staat ist, und zwar völkerrechtlich der selbe Staat wie das Deutsche Reich, nur dessen jetzige Erscheinungsform.

Aber schauen wir uns diese Resolution mal genauer an.

Sie ist hier zu finden:

http://www.uni-graz.at/vrewww/deutsch/faqs/A_56_83_deutsch_ilc_staaten.pdf

und sie hat eine Überschrift:

Verantwortlichkeit der Staaten für völkerrechtswidrige
Handlungen

Oh, was hat die Verantwortlichlichkeit für völkerrechtswidrige Handlungen mit der Selbstverwaltung à la Tina Wendt zu tun?

Lesen wir weiter.

Kapitel I ist überschrieben mit „Allgemeine Grundsätze“. Und als erstes finden wir darin

Artikel 1
Verantwortlichkeit eines Staates für seine völkerrechtswidrigen Handlungen
Jede völkerrechtswidrige Handlung eines Staates hat die völkerrechtliche Verantwortlichkeit dieses Staates zur Folge.

Es geht also um völkerrechtswidrige Handlungen eines Staates. Um sonst nichts.
Das bestätigt sich auch, wenn man den Text komplett durchliest.

Kapitel II ist überschrieben mit „Zurechnung eines Verhaltens zu einem Staat“, und in diesem Kapitel ist auch Artikel 9 enthalten, der bei unseren Selbstverwaltungen solch eine Rolle spielt.

Ich erinnere mich noch an meine berufliche Ausbildung, wo mir beigebracht worden ist, in Gesetzestexten sich nicht nur einzelne Paragrafen anzuschauen, sondern auch mal nachzulesen, was davor und danach steht. Und so sollte man es auch mit UN-Resolutionen machen.

Also erst einmal nachschauen, was Artikel 8 aussagt:

Artikel 8
Von einem Staat geleitetes oder kontrolliertes Verhalten
Das Verhalten einer Person oder Personengruppe ist als Handlung eines Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten, wenn die Person oder Personengruppe dabei faktisch im Auftrag oder unter der Leitung oder Kontrolle dieses Staates handelt.

Und jetzt werfen wir noch einen Blick in Artikel 10

Artikel 10
Verhalten einer aufständischen oder sonstigen Bewegung
1. Das Verhalten einer aufständischen Bewegung, die zur neuen Regierung eines Staates wird, ist als Handlung des Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten.
2. Das Verhalten einer aufständischen oder sonstigen Bewegung, der es gelingt, in einem Teil des Hoheitsgebiets eines bestehenden Staates oder in einem seiner Verwaltung unterstehenden Gebiet einen neuen Staat zu gründen, ist als Handlung des neuen Staates im Sinne des Völkerrechts zu werten.
3. Dieser Artikel berührt nicht die Zurechnung eines Verhaltens zu einem Staat, gleichviel in welcher Beziehung es zu dem der betreffenden Bewegung steht, wenn dieses Verhalten auf Grund der Artikel 4 bis 9 als Handlung dieses Staates zu gelten hat.

So, ich denke, es sollte jetzt alles klar sein. In dieser Resolution geht es um völkerrechtswidriges Verhalten eines Staates. Und Artikel 9, auf den sich Tina Wendt & Co so gerne berufen, sagt nichts anderes aus, als dass in Staaten, in denen staatliche Stellen nicht (mehr) vorhanden sind, Personen oder Personengruppen, die faktisch hohheitliche Befugnisse ausüben, diese Personen oder Personengruppen für die auf dem von ihnen kontrollierten Gebiet begangenen völkerrechtswidrige Handlungen vorhalten lassen müssen. Es können dann vom UN-Sicherheitsrat z. B. Sanktionen gegen diese Personen oder Personengruppen verhängt werden.

Und daraus entnehmen Tina & Co die Rechtsgrundlage für ihre Selbstverwaltung.

Ich denke, Tina hat Glück, dass sie nicht in der Lage ist, gegen das Völkerrecht zu verstoßen. Sonst hätte sie unter Umständen erhebliche Sanktonen des UN-Sicherheitsrates zu befürchten.

Aber für einen mit einem 2000 Euro teuren Spezialdrucker hergestellten Spielzeugeausweis gibt diese Resolution rein gar nichts her.

Tina hat wieder einmal bewiesen, dass Verfechter des Deutschen Reiches nicht in der Lage sind, Gesetzestexte richtig zu lesen, geschweige denn, auch zu verstehen.

Offenbar zeichnete sich ein wahrer Reichsbürger vor allem durch einen erheblichen Grad an Verblödung aus.

Advertisements

66 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Walter said, on 04/04/2011 at 14:19

    Guter Beitrag.

    Da stellt sich doch auch die Frage, wer ist der grössere Tor?
    Der Tor, der behauptet, dass man sich unter Selbstverwaltung stellen kann und noch diese Resolution veröffentlicht, oder der Tor, der diesen Personen Glauben schenkt und ihnen auch folgt….
    🙂

  2. Otto Graf said, on 04/04/2011 at 16:34

    Ich erinnere mich noch an meine berufliche Ausbildung, wo mir beigebracht worden ist, in Gesetzestexten sich nur nur einzelne Paragrafen anzuschauen, sondern auch mal nachzulesen, was davor und danach steht.

    Ich denke, da fehlt ein „nicht“.

    • reichling said, on 04/04/2011 at 16:53

      Danke für den Hinweis. Das kommt davon, wenn ich meine Beiträge zu einer Zeit verfasse, in der jeder brave Mensch schläft, und ich es eigentlich auch sollte.

  3. Walter said, on 05/04/2011 at 07:30

    Guten Morgen.

    Es wird wieder der Volksgerichtshof errichtet und jeder Reichsdeutsche hat die Möglichkeit, an der Jury teilzunehmen. Nein, nicht bei der Jury von DSDS, sondern beim Volksgerichtshof.
    Neu ist, dass beim ehrenwerten Volksgerichtshof keine Richter sitzen, sondern ein Jury…..
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/landes-und-hochverrater-vor-den.html

    Aha, Tina wäre ja nicht Tina, wenn sie öffentlich Drohungen aussprechen würde.
    Anstatt mit freundlichen Grüßen, wird bei den Reichsministern doch lieber und voller Herzen ein *Sieg Heil* benutzt…… 😦
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/tina-hilfe-fur-herrn-winkler.html

    Flugscheiben am Himmel? 🙂
    Tina wart die absolute Rechtstaatlichkeit, weil sie folgendes schreibt:
    *VON UNS bekommen SIE den WEG gezeigt, den wahren LICHTWEG! Und der kennt nur SCHULDIG oder NICHT SCHULDIG und SIE werden definitiv SCHULDIG gesprochen! *

    Schliesslich gilt das Gesetz des Universums….. 🙂

  4. Walter said, on 05/04/2011 at 17:19

    Kameraden!

    Unser geliebtes Deutschland soll wieder größer werden. Jedenfalls regte Wladimir Schirinowski an, die deutschen Ostgebiete wieder zurück zugeben.
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/russland-ruckgabe-der-deutschen.html

    Tja, wenn Schirinowski das anregt, hat es für unsere Reichsdeutschen Freunde doch verbindliche Aussagekraft…… 🙂

    Habe bei Weinmann folgenden Kommentar hinterlassen, den er- erwartungsgemäß- nicht veröffentlichen wird.
    ____________________________________________________________________

    Soso, Schirinowski hatte es angeregt, die deutschen Ostgebiete an Deutschland zurück zugeben. Ist ja interessant. Wenn Schirinowski das sagt, hat das natürlich Wirkung 🙂
    Weinmann, weisst du eigentlich, wer Schirinowski ist oder war? Natürlich nicht, sonst würdest du diesen Unsinn nicht veröffentlichen. Aber du veröffentlichst generell Unsinn, so wie alle deine Reichsdeutschen Anhänger inkl Tina Wendt.
    Musst du Kasper nicht veröffentlichen, aber ich werde es bei Reichlings Blog veröffentlichen. Vielleicht liest du ja mit, falls Tina es dir erlaubt…..

  5. Walter said, on 05/04/2011 at 17:21

    @Reichling:

    Hier habe ich etwas für dich, weil es doch für unseren Fast-Franzosen interessant sein könnte. Ist auch Wissenschaftlich bewiesen……….. 🙂
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/ubersetzung-ins-franzosische-kommen.html

  6. Walter said, on 05/04/2011 at 17:24

    @Reichling:

    Nicht ernst nehmen, mit dem Fast-Franzosen. Bin selber auch Fast-Deutscher oder Volksdeutscher oder Reichsdeutscher… Nein, Reichsdeutscher nicht, denn ich begehe häufig Landes und Hochverrat, also, bin ich ein glücklicher Europäer, der sich- leider- nicht unter Selbstverwaltung gestellt hat….
    Bei der NGO, die wir in Deutschland haben….. 🙂

    • reichling said, on 05/04/2011 at 19:16

      Zum Fast-Franzosen will ich mal ne kleine Geschichte erzählen.
      Als junger Mann machte ich mal Urlaub in der Camargue. Die liegt im Rhone-Delta. Ich hatte mich in einem kleinen Hotel in Arles einquatiert. Eines Tages hielt auf dem Platz vor dem Rathaus ein Reisebus aus Deutschland, dem Kennzeichen nach aus Hannover. Ich habe mich mit einigen der Reisenden unterhalten. Einer wollte von mir wissen, ob ich aus Arles stamme. Meine Antwort: „Nein, ich bin Saarländer.“ Und dann sagte er sehr überrascht: „Oh, Sie sprechen aber sehr gut deutsch.“
      Ein echter Saarländer kann nun mal mit dem Deutschen Reich nichts anfangen. Wir waren meist außerhalb. Deshalb ist „Reich“ für uns die Bezeichnung für alle Teile Deutschlands, außer dem Saarland. Leider wurden wir 1957 wieder an Deutschland, in diesem Fall der Bundesrepublik Deutschland, angeschlossen. Und die meisten Saarländer freuten sich darüber. Wirtschaftlich blieben wir aber noch für eineinhalb Jahre mit Frankreich verbunden. Erst im Juli 1959 wurde bei uns die DM und deutsches Wirtschafts- und Sozialrecht eingeführt. Und da war die Freude von 1957 verpufft. Viele Sachen wurden teurer, zum Ausgleich waren die Löhne, oder das, was ausbezahlt wurde, weniger. Und dann mussten die Saarländer auch erfahren, dass im „Reich“ Kindergeld erst vom zweiten Kind an gezahlt wird. Ich war damals noch sehr jung, habe diese Zeit aber gut in meiner Erinnerung.

  7. Walter said, on 06/04/2011 at 10:34

    Guten Morgen.
    Ist Bundesrepublik Deutschland ist kein souveräner Staat. Hier der Beweis:

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/militarpoliizei.html#comments

    Soso, Kleinbus der Marke Opel mit Britischen Kennzeichen und Telefonnummer, ist natürlich der Beweis, dass die BRD kein souveräner Staat ist.

    Aber Weinmann wäre ja nicht Weinmann, wenn er trotz mehrfacher Aufforderung der Unterlassung den werten Bürgermeister z.B. von Bad Kreuznach nicht stalken würde.
    Denn in Stalking ist Weinmann ein wahrer Meister. Und jedesmal, wenn es eng für ihn wird, bittet er um ein Informationsveranstaltung, die -zu Recht- generell abgelehnt wird. Was soll der Bürger sich auch das dumme Geschwätz von Weinmann und Konsorten anhören. 🙂

    Thema Selbstverwaltung:
    Der Aufklärer Türken Errol hat diverse, vorgefertigte Schreiben zum Thema Selbsteverwaltung verfasst und auch versandt. Nicht nur Errol zeigt sein grenzenloses Gehinr-Luftloch, sondern er zieht seine Familie mit rein, die den gleichen Text ebenfalls an die pösen pösen BRD Behörden senden.
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/errol-kostenlose-formulare-fur-die.html

    Also Kameraden, bevor der Polsprung beim Einen oder Anderen an der Tür klingelt, stellt euch unter Selbstverwaltung……..

    Die werte Waltraut R. wird vom Finanzamt erpresst. Und bittet um Hilfe bei Weinmann und sonstigen Reichsdeutschen.
    Mein Gott, jetzt müssen sich die Mitarbeiter des Finanzamtes aber warm anziehen, nicht, dass die Rosenheim Cops denen die Bude auseinander nehmen.
    Nein, ein Kommentar von Anonym gibt die Möglichkeit, sich zu wehren und stellt ein selbstverfasstes Schreiben an eine Mitarbeiterin des FA ein, wo er sogar höflichst bittet, sie möge IHM ein fachärztliches Attest für ihr Gesundheitszustand vorlegen…..
    Ist zwar aus dem Jahre 2010, aber es kann auch in diesem Falle der guten Waltraut helfen….. Bestimmt sogar….. 🙂

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/waltraud-r-wird-erpresst-vom-finanzamt.html

    Ach ja, und der gute Weinmann wäre nicht Weinmann, wenn er ebenfalls sein Senf dazugeben würde, indem er die Waltraut bittet, sie möge sich zur Gemeindeverwaltung begeben und sich einen ordentlichen Ausweis mit der korrekten Staatsangehörigkeit ausstellen lassen. Er bietet hierzu sogar seine Hilfe bei Problemen an.

    Wer hat Lust als Jurymitglied beim Volksgerichtshof mit zumachen? Diese Frage stellte ich gestern und der gute alte Andreas hatte bei Weinmann sein Leid beklagt.
    Seine 17 Jährige Tochter wurde zu 68 Tagen Zwangsarbeit verurteilt, weil sie eine Strafe wegen Körperverletzung nicht zahlen konnte…….
    Und der Andreas muss auch eine Strafe i.H. von 1400€ zahlen bzw. 30 Tage Ersatzhaft.
    Wie schlimm die Welt doch ist…..

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/andreas-zum-volksgerichtshof-leute.html

    Wenn man sich an Tina, Weinmann und Ramm hält, kann einem selbstverständlich so etwas niemals passieren…….
    Apropos Ramm: Um den werten Anwalt ist es ruhiger geworden. Vermutlich liegt seine Konzentration auf den Posten des Reichsjustizministers……… 😦

  8. Kabo said, on 06/04/2011 at 14:32

    @Walter über Schirinowski:

    Ich habe mal kurz den angegebenen Link angeklickt. Was mir sofort auffiel war der Untertitel zum Clip: „Russisches [!] Raketenabwehrschild“. Wie sieht dieses Schild aus und wo steht es? An der polnisch-weißrussischen Grenze vielleicht?
    Mit Deutsch haben’s diese Fuzzies wahrlich nicht…

    Abgesehen davon kenne ich keine demokratische Partei in Deutschland, die polnische oder russische Gebiete „heim ins Reich“ holen wollte. Gottseidank besteht dafür in einem geeinten demokratischen Europa auch überhaupt kein Grund…

  9. Walter said, on 06/04/2011 at 14:39

    Das russische Raketenabwehrschild steht bei Tina Wendts Hofeinfahrt in Bückeburg und ein zweites in Hackenheim, bei den Weinbergschnecken des Stefan Weinmann….

    🙂

  10. Kabo said, on 06/04/2011 at 14:48

    Ah ja, dann weiß ich auch, wie es aussieht: achteckig und rot mit einer stilisierten Rakete drauf, auf der das NATO-Emblem angebracht ist. 😉

  11. Walter said, on 08/04/2011 at 09:16

    Kameraden!
    Es ist vollbracht. Unsere Tina geniesst freie Kost und Logis auf Kosten des Steuerzahlers.
    Wenn DAS mal keine diplomatischen Spannungen nach sich zieht. Und die Neuschwabenland-Gruppe fordert die Freilassung:

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/tina-wurde-weggesperrt-alles-was-tina.html

  12. reichling said, on 08/04/2011 at 12:55

    Die Verhaftung Tina Wendts hat sich inzwischen wohl herumgesprochen. Ihr Adjudant, der Winzer Stefan Weinmann, musste die Nachricht wohl erst noch verdauen.

    Im Beitrag
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/03/susanne-zu-tinas-brief-die.html?showComment=1302174938468

    sind folgende Kommentare zu lesen:

    Stefan G. Weinmann hat gesagt…
    am Max F. zu Deiner Frage…, scheint was dran zu sein – evtl. besser nicht breit treten
    7. April 2011 04:15

    Um welche Frage es geht, ist nicht erwähnt. Offenbar wollte er es noch für sich behalten und ja nichts durchsickern lassen.

    Zu diesem Zeitpunkt wusste ich allerdings schon Bescheid. Jemand, dem ich schon einige Kommentare in meinem Blog verdanke, hat mich schon frühzeitig informiert. Ich wollte jedoch Stefan Weinmann nicht zuvorkommen.

    Aber in einem Kommentar, den ich bei ihm verfasst hatte, bin ich auf die Festnahme Tinas eingegangen. Dieser Kommentar ist nicht veröffentlicht worden.

    Der Fragesteller gab sich mit der Antwort Weinmanns nicht so recht zufrieden.

    Denn danach ist zu lesen:

    Max F. hat gesagt…
    Hm, aber man will ja schon mal wissen, wo man dran ist.
    7. April 2011 08:57
    Stefan G. Weinmann hat gesagt…
    schreib mir ne mail, dann kann ich Dir antworten, meine ist zu finden auf http://www.stefan-weinmann.de
    7. April 2011 09:30

    Aber irgendwann konnte man es nicht mehr für sich behalten. Vielleicht hatte man auch Angst, dass ich es als erster veröffentliche. Aber gleichzeitig arbeitet man schon wieder daran, sie frei zu bekommen, wenn ich diesen Beitrag in Weinmanns Blog richtig verstanden habe:

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/tina-wurde-weggesperrt-alles-was-tina.html

    Der Beitrag ist überschrieben mit

    „Tina wurde weggesperrt – „Alles was Tina hindert, ab sofort in friedlicher Freiheit zu leben, transformieren JETZT“.“

    Und der Text lautet:

    Hallo Stefan,

    habe eben die Zwei-Punkt-Technik der Quantum Matrix Energiearbeit (nach Richard Bartlett, Frank Kinslow, Andrew Blake) für Tina wirken lassen.

    Hier zu erklären wie das funktioniert, würde den zeitlichen Rahmen sprengen, wenngleich die Anwendung sehr simpel ist.

    Jeder, der diese Technik kennt und ausführen kann sollte das für Tina tun. Die gedankliche Affirmation zur Zwei-Punkt-Technik könnte hier beispielsweise lauten:
    „Alles was Tina hindert, ab sofort in friedlicher Freiheit zu leben, transformieren JETZT“.

    Herzensgruß, H. S.

    Verfasser ist übrigens nicht Weinmann selbst, sondern ein Helmut Schempp, der Weinmann diesen Text per E-Mail zugesandt hat.

    Dann braucht ja Tina keine Angst zu haben. Alles, was sie hindert, ab sofort in friedlicher Freiheit zu leben, wird ja transformiert.

    Aber hat sie denn bisher in friedlicher Freiheit gelebt? Das wage ich zu bezweifeln. Friedlich kann man ihr Verhalten nicht unbedingt bezeichnen. Sie lebte praktisch im Kriegszustand mit der ganzen Welt, sich wohl eingeschlossen. Und was ist Freiheit für eine Person, die unter erheblichen neurotischen Zwangsvorstellungen leidet?
    Wie ich erfahren habe, ist sie in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Vielleicht hat sie jetzt die Chance frei zu werden, von ihren zwanghaften Wahnvorstellungen. Aber warten wir mal ab.

    • Luna said, on 08/04/2011 at 16:12

      TW ist in der Psychatrie gut aufgehoben, dort wird ihr, wenn denn möglich, geholfen werden. Für uns bedeutet es „eine weniger die diesen Müll“ verbreitet.

      • Anonym said, on 08/04/2011 at 18:16

        Aber das Kind kann einem leid tun. Ein gutes Heim oder eine gute Pflegefamilie ist zwar oft besser als die leiblichen Eltern (nicht immer natürlich) – trotzdem ist so etwas doch erst mal ein Schock. Soweit ich weiß ist das ja durchaus in einem Alter, in dem es die ganzen Dinge wirklich bewußt mitbekommt.
        Da bleibt nur zu hoffen, daß es wirklich in gute Hände kommt und nicht am Ende den gleichen Wahn entwickelt wie die Mutter.

      • Luna said, on 10/04/2011 at 07:46

        Für den Kleinen ist es bestimmt am schwersten. Ich finde es furchtbar das immer die Schutzbedürftigen am meisten leiden müssen. Vorallem wie will man es ihm erklären, warum es jetzt so ist. Schrecklich….

      • Walter said, on 10/04/2011 at 08:26

        Ja, schrecklich für den Kleinen, dass es jetzt Ruhe hat und die Psycho Mutti nicht da ist…….
        Vllt ist der Kleine garnicht so traurig. Das Kind hatte ein Schockerlebnis, als die Diplomatin Wendt sich die Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hatte.
        Das war wohl Schlimmer für den Kleinen!

      • Anonym said, on 10/04/2011 at 10:11

        @Walter
        Sorry, aber das ist richtiger Blödsinn. Auch psychisch kranke Menschen können durchaus gute und/oder liebevolle Eltern sein, ebenso wie Behinderte oder minder Intelligente. Sie brauchen dann vielleicht Hilfe, mag sein – aber im Normalfall lieben Kinder ihre Eltern auch, egal wie „schlimm“ diese sind.
        Abgesehen davon, daß keiner von uns aus den wahnwitzigen Äußerungen im Internet darauf schließen kann, wie Tina mit ihrem Kind umgegangen ist.
        Die Verfolgungsjagd mag für das Kind ein schockierendes Erlebnis gewesen sein – auch das kann keiner von uns wirklich beurteilen. Letztendlich kommt es auch da darauf an, wie die Eltern dann mit dem Kind anschließend umgehen – auch ein Unfall ohne „Verfolgungsjagd“ kann passieren.
        Insoweit kann keiner von uns wissen oder sich eine Meinung darüber bilden, wie es dem Kind letztendlich ging oder was es von den Verrücktheiten seiner Mutter wirklich mitbekommen hat. Gut möglich, daß sich das Tinchen primär im Internet ausgetobt hat.

        Die Trennung von den Eltern ist aber -selbst für Kinder die mißhandelt werden- meist wirklich schlimmer als alles andere. Es gibt sicherlich Ausnahmen und Kinder, die froh sind, wenn sie zuhause wegkommen – aber die meisten leiden unter einer Trennung, vor allem wenn sie so abrupt ist.

      • Walter said, on 10/04/2011 at 10:42

        @Anonym:
        Recht hast du. War etwas unprofessionell meinerseits.
        Ich habe keinen Vergleich in Sachen Erziehung von gut oder weniger gut von psychisch Kranken und/oder Behinderten gezogen, sondern einzig Tina Wendt und ihr Kind. Tina liess ihre kriminellen Gedanken in Form von Drohungen, Stalking, Hetze, Beleidigungen usw nicht nur im Internet aus, sondern sie lebt dieses Leben auch in der realen Welt. Das lässt mich vermuten oder gar behaupten, dass Tina ihr Leben im Wahn auch auf das Kind überträgt.

      • Anonym said, on 10/04/2011 at 11:28

        @Walter

        Auch wenn Tinchen diesen Wahn nicht nur im Internet auslebt – es sagt nichts, aber auch gar nichts darüber aus, wie das Verhältnis zwischen Mutter und Kind ist. Auch wenn sie dem Kind erzählt, daß wir noch im Großdeutschen Reich leben und alle die das nicht glauben böse sind oder die Lehrer in der Schule keine Ahnung haben…..das mag zwar das Gedankengut des Kindes etwas schräg beeinflussen, hat aber immer noch nichts mit dem Verhältnis zu tun daß die beiden miteinander haben.

        Wie gesagt -frag mal Kinderpsychologen oder Streetworker o.ä.- selbst schwer mißhandelte Kinder lieben ihre Eltern und leiden oft darunter, wenn sie zu ihrem Nutzen von der Familie getrennt werden, um sie zu schützen.

        Wenn Tina eine liebevolle Muter war/ist (was ich mir durchaus vorstellen kann) – wird die Trennung für das Kind schlimm sein. Eine Pflegefamilie oder ein Heim können die leiblichen Eltern nie ersetzen – und der Knacks, den sie bei einer Trennung bekommen können, kann weit größer sein, als das irre Gedankengut vorgelebt zu bekommen. Da sind die Chancen, daß das Kind in der Pubertät nämlich sowieso auf Konfrontationskurs geht und das alles nur als Schwachsinn ansieht (der erkennt) ziemlich groß.

        Insoweit dürfte Tina für das Kind nicht „schlimmer“ sein als eine Pflegefamilie oder ein Heim – egal wie gut und liebevoll diese sind.

      • reichling said, on 10/04/2011 at 12:19

        Ich bezweifle, ob es besonders liebevoll von einer Mutter ist, in Anwesenheit ihres Kindes der Polizei ein Autorennen zu liefern.

        Tina Wendt leidet nach meiner Auffassung unter erheblichen Wahnvorstellungen, wie mir etliche Beiträge in ihrem Blog nur zu deutlich zeigen. Ich bin kein Mediziner, erst recht kein Psychiater.
        Offenbar gingen unsere Behörden davon aus, dass von Tina Wendt eine Gefahr für sich und andere, womöglich auch für ihr Kind, ausgeht.

        Ich erinnere mich an einen Fall aus Thüringen aus dem Jahre 2004. Eine Frau und Mutter, die sich gegen tatsächliche Fehlentscheidungen ihrer Gemeinde eingesetzt hat, ist von Agitatoren der Kommissarischen Reichsregierung überredet und ganz von ihnen vereinnahmt worden. Sie vertrat von nun an nur noch die Positionen dieser KRR. Im Herbst des Jahres 2004 kamen sie zusammen mit ihrer achtjährigen Tochter bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der Unfall geschah unter mysteriösen Umständen, und es ist nicht auszuschließen, dass er in Wirklichkeit ein Suizid war, bei dem auch ihre Tochter mit sterben musste.

        Ist es auszuschließen, dass Tina Wendt unter Umständen auf eine ähnliche Idee gekommen wäre? Und was sollen unsere Behörden dann unternehmen? Zuschauen? Abwarten?

        Tina Wendt ist zur Zeit nicht frei. Aber das ist sie nicht erst seit letzten Mittwoch. Sie ist schon seit längerem gefangen in ihren zwanghaften Wahnvorstellungen. Hoffen wir, dass es den Ärzten gelingen wird, sie daraus zu befreien. Dann wird sie sicher auch wieder eine gute und liebevolle Mutter sein können.

        Und ihrem Sohn muss man eben beibringen, dass seine Mama sehr krank ist, und dass alles getan wird, ihr zu helfen.

        Ich bin nicht voll von Hass gegen Tina, wenn dies jetzt auch einer im Blog von Stefan Weinmann geschrieben hat. Aber ich halte ihre Ansichten nicht nur für völlig falsch, sondern teilweise auch für gefährlich. Nur deshalb habe ich dagegen angeschrieben. Ich wäre der letzte, der sich nicht freuen würde, wenn sie wieder aus der Welt ihrer kranken Phantasie in die reale Welt zurückfinden könnte.

        Wir sollten sie jetzt einmal in Ruhe lassen. Es gibt noch andere Chaoten im Internet, die ein Augenmerk durchaus verdient haben.

  13. Walter said, on 08/04/2011 at 13:26

    Sollte es tatsächlich(schreibt man das so? Naja, ich bin Volksdeutscher)mit dem Schreiben an den genannten Staatsanwalt zusammen hängen, dann sollte dieser sich jetzt warm anziehen, schliesslich wird bestimmt der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag eingeschaltet und der Türken Sürmeli als Hochkommissar für Menschenrechte! Ach ja und der Reichsjustizminister Ramm wird ebenfalls seine Geschütze auffahren. Die Reichsflugscheiben sind ebenfalls zu erwähnen…..

    • reichling said, on 09/04/2011 at 07:36

      Hi Walter,
      irgendwas scheint mit deiner E-Mail-Adresse nicht zu stimmen. Ich krieg die Post wieder regelmässig zurück. Überprüf das mal bitte. Deine Mails kommen merkwürdigerweise bei mir an.

  14. Anonym said, on 09/04/2011 at 07:02

    Leider handelt es sich hier um Wissenschaft, so daß die Reichsbürger das wohl nie verstehen werden:

    http://www.scienceblogs.de/zoonpolitikon/2011/04/missverstandnisse-um-nationale-souveranitat.php

  15. Walter said, on 09/04/2011 at 13:33

    Kamerad Reichling:
    Anbei ein offener Brief an dich:
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/helmut-schemmp-reichling.html

    Wo Tina ist, scheint für den Winzermeister Stefan Weinmann ein Geheimnis zu sein.
    Wurde sie etwa durch die BRD Mächte verschleppt?
    Aber, Tina hat wohl einen Rechtsanwalt. Ich nehme an, einen Anwalt nach bundesdeutschen Recht und snicht ein Quacksalber ala RA Ramm. Oder vertritt sie gar der Reichsjustizminister persönlich?
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/langeres-telgesprach-bezugl-tina.html
    @Reichling: Doch, Mail Adresse funktioniert…

  16. Walter said, on 12/04/2011 at 16:50

    Kameraden:

    Es ist ruhig geworden um Tina Wendt und Konsorten.
    Aber, es gibt auch Tinas Adjutanten Winzermeister Stefan Weinmann, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, den werten Bürgermeister der VG Bad Kreuznach generell zu stalken.
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/danke-herr-vg-bgm-peter-frey.html

    Auch der Hochkommissar für Menschenrechte, der werte Türken Sürmeli wird bei Weinmanns Blog erwähnt, dass die BRD GmbH ein Irrenhaus sei.
    Naja, wenn es Sürmeli meint, so frage ich mich, warum er nicht zurück nach Anatolien geht….. 🙂

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/zeb-irrenhaus-brd-gmbh-teil-1-von-18.html

    Ach ja, selbst Rumänen werden bei Jüdischen Weinbauern um den Lohn gebracht…
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/ein-rumane-zu-seinem-judischen.html
    So etwas gäbe es im Deutschen Reich nicht…. 🙂

    Nicht zu vergessen ist der Chefaufklärer, Türken Errol, der schon in der Vergangenheit sich, seine Frau und seine Tocher unter Selbstverwaltung gestellt hatte. Dieser hat einen offenen Brief an die pösen pösen BRD Institutionen gesandt…… 😦
    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/musterschreiben-alle-brd-institutionen.html

    Was ich beim Winzermeister sehr amüsant finde, dass er viele Kommentare, die ich kritisch an seine Blogthemen sende, nicht veröffentlicht.
    Es soll nur suggeriert werden, dass alles, was er veröffentlicht, die breite Zustimmung des Deutschen Volkes findet…… 😦
    Aber, der kleine Weinmann liest bestimmt in diesem Blog auch mit, wenn nicht er, dann seine Reichsdeutschen (Sauf-)Kumpanen 🙂

    Ach so, Alexander Schröpfer beteiligt sich an einer Strafanzeige gegen Richterin Mößmer vom Finanzgericht München, wegen…..

    Zitat: *wegen des Verdachts der Rechtsbeugung und des Verfassungshochverrats und aller weiteren in Betracht kommender Tatbestände *

    Aha, ist ja interessant. Jetzt fahren die Reichsdeutschen schwere Geschütze auf. Jetzt muss sich Frau Mößner warm anziehen…… 🙂

    http://hintergruende2012.blogspot.com/2011/04/strafanzeige-gegen-die-richterin-momer.html

  17. Walter said, on 12/04/2011 at 16:57

    Aha, bevor ich es vergesse:
    Raumflotten! Beginnt der Krieg der Sterne? Oder ist es Biene Maja? Oder Supermann?
    Batman? Nein, es sind Raumfahrtschiffe, die ihr Form verändern können!
    Neueste Technologie. Ist es etwa die Rückkehr des Führers mit den Reichsflugscheiben?
    Fragen über Fragen!
    http://www.terra-germania.org/raumflottenaufnahmen-von-einem-amateurteleskop/

    Am schärfsten sind die Kommentare…….

  18. Walter said, on 12/04/2011 at 19:38

    Kameraden!
    Tina Wendt wurde in die Freiheit entlassen!
    Welch frohe Botschaft! Bestätigt bei Stefan Weinmanns Blog hintergruende2012.blogspot.com

    • Luna said, on 12/04/2011 at 19:56

      Das glaube ich nicht. Das wünscht er sich vielleicht, wahrscheinlich fangen zu viele Anhänger an zu zweifeln.

    • reichling said, on 12/04/2011 at 20:46

      Ich habs auch gelesen, und deshalb wundere mich, dass sich Tina noch nicht zu Wort gemeldet hat. Hat es ihr die Sprache verschlagen?

    • Anonym said, on 13/04/2011 at 06:25

      Auch wenn ich den Winzer für einen sprachlichen Grobmotoriker halte, so sollte man sich doch mal genau den Wortlaut ansehen, mit dem er die „Freilassung“ vermeldet:

      „dies wurde von Ihrem letzten Aufenthaltsort, tel. soeben bestätigt…..“

      Man könnte durchaus auch auf die Idee kommen, daß das Personal einfach keine Lust mehr hat das Tinchen ans Telephon zu holen oder ihr gar telephonieren untersagt wurde, z.B. weil sie zu sehr mit dem Polsprung genervt hat. 😀

      Möglich wäre natürlich auch, daß sie einfach verlegt wurde. 😀

      Vielleicht sollte man wirklich mal einfach abwarten und Tee trinken. 😀

      • reichling said, on 13/04/2011 at 06:31

        Dieser Text ist mir auch aufgefallen. Und ich wundere mich schon, dass sich Tina überhaupt noch nicht zu Wort gemeldet hat. Ihre Freilassung hätte sie doch zumindest ihren engsten Freunden mitteilen müssen, und dazu gehört doch wohl das Weinmännchen. Und in ihrem Blog ist nach dem 4. April nichts mehr passiert.

  19. Jakob said, on 30/08/2011 at 15:17

    Also dafür, dass der Artikel scheinbar mitten in der Nacht entstanden ist: Hut ab. Ich habe so genau noch nicht darüber nachgedacht, aber wenn ich es so lese, muss ich mich doch über die Einstellung der Menschen wundern. Da fragt man sich aus heutiger Sicht wie soetwas überhaupt passieren konnte.

  20. Matthias said, on 25/10/2011 at 12:10

    Hallo zusammen,

    es gibt im Leben immer verschiedene Meinungen. Gut so. Meine Fragen gehen wie folgt:

    1. In meinem „Personal“ausweis stehe ich nur noch groß geschrieben und dort steht nur „Deutsch“
    nicht „Deutscher“ wie in meinem „Personal“ausweis vor 1990. Damals wurde mein Name – wie
    in meiner Geburtsurkunde groß und klein geschrieben.
    Als Kaufmann weis ich vom Unterschied der natürlichen Person § 1 BGB (Groß-, und Kleinschreibung)
    und juristische Person – nur Großschreibung. Ich wollte von der BRD einen Ausweis wie früher mit
    Groß-, und Kleinschreibung. Ich bekam keine vernünfige Antwort – geschweige eine gesetzliche Grundlage
    zu sehen. (Abgelehnt 2009 / 2010)
    Jetzt sagt nicht das ist egal wie man geschrieben wird – ist es nicht !!!!

    2. Nach weiteren Erkundigungen im Netz habe ich beim Landkreis Bamberg gelesen, dass ein „Personal“ausweis nicht nachweist das man Deutscher ist. Hopla !!! Das braucht man einen Staatsangehörigkeitsausweis. (Warum Ausweis und nicht Urkunde – Fragen über Fragen)
    Ich habe mir den Ausweis besorgt und musste erfahren, dass man ihn nur bekommt wenn die Eltern / Großeltern im Gebiet des „zweiten“ Deutschen Reiches Stichtag 31.12.1937 geboren sind. Dieses Datum wurde von den Alliierten festgelegt wie ich im Netz erfahren habe. (Fragen über Fragen)
    Es scheint einen Unterschied zu geben zwischen BRD und Deutschland. Siehe auch Briefmarken ab 1995 nicht Deutsche Bundespost sondern Deutschland.(Fragen über Fragen)
    3. Vor kurzem habe ich im Netz gelesen, dass die Gewerkschaft der Polizei in Sachsen, bzw. ein Mitglied aus dem Landesvorstand Volker Schöne in seinem Arikel „Meine Meinung….“ folgendes Schreibt: Bereinigungsgesetze 2006 / 2007 Gesetze wie die Strafprozessordnung aufgehoben, Geltungsbereiche aufgehoben, Bundesverwaltungsgericht urteilte wie folgt: „….Gesetze, die keine raumlichen Geltungsbereich definieren, sind Nichtig !“ welches Gesetz gilt nun? Was ich jedoch sicher weis, ist dass § 839 und in folge § 823 gelten.“ (Fragen über Fragen)
    4. Bei der UNO steht bei Member Deutschland / Germany nicht BRD. Bei der Liste der NGO’s (Nichtregierungsorganistionen) steht auch Germany. (Mit dem Hinweis: Sprache: englisch)
    (Fragen über Fragen)
    5. Hier scheint was in Staate Bundesrepublik Deutschland nicht zu stimmen oder doch ??
    Das zweite Deutsche Reich ist nicht untergegangen urteilte der Bundesgerichtshof schon vor Jahrzehnten.
    Da gibt es auch ein Urteil von einem amerikanischen Gericht. Alles Falsch ? (Fragen über Fragen)
    6. Ein Grundgesetz ist keine Verfassung. (Siehe Haager Landkriegsordnung von 1907) Was ist mit Artikel 23 GG. der geändert wurde ?? Der Geltungsbereich wurde 1990 entfernt und nicht mit 23 a gekennzeichnet. Ist das jetzt ein neues Grundgesetz und was ist mit der Verfassung bei einer Wiedervereinigung – wie angekündigt ?
    War das vielleicht gar keine Widervereinigung ? (Fragen über Fragen die sich bei mir angetürmt haben)
    Vielleicht könnt Ihr mir das mal beantworten.

    Gruß Matthias

    • JDavis said, on 25/10/2011 at 23:57

      In meinem „Personal“ausweis stehe ich nur noch groß geschrieben und dort steht nur „Deutsch“ nicht „Deutscher“ wie in meinem „Personal“ausweis vor 1990.

      Das muß dann aber ein relativ überschaubarer Zeitraum gewesen sein. Denn in einem Personalausweis von 1957 stand bereits „deutsch“ (http://www.profilm.de/show/9027.jpg bzw. http://www.profilm.de/show/9027a.jpg), ebenso in einem Berliner Ausweis aus den 80ern (https://reichling.files.wordpress.com/2010/03/ausweis_berlin.jpg?w=561&h=397).

      Als Kaufmann weis ich vom Unterschied der natürlichen Person § 1 BGB (Groß-, und Kleinschreibung) und juristische Person – nur Großschreibung.

      Wo ist dieser Unterschied denn niedergelegt? Und was soll dieser aussagen? Daß juristische Personen immer in Großbuchstaben geschrieben werden?

      Nach weiteren Erkundigungen im Netz habe ich beim Landkreis Bamberg gelesen, dass ein „Personal“ausweis nicht nachweist das man Deutscher ist.

      Richtig. Es wird allerdings eine Vermutung begründet, daß man Deutscher ist. Diese kann widerlegt werden, wenn bspw. die Einbürgerung erschlichen wurde oder der Ausweis versehentlich ausgestellt wurde.

      Das braucht man einen Staatsangehörigkeitsausweis. (Warum Ausweis und nicht Urkunde – Fragen über Fragen)

      Die Begriffe kann man durchaus synonym verwenden: http://www.stmi.bayern.de/buerger/staat/staatsangehoerigkeit/detail/05788/

      Ich habe mir den Ausweis besorgt und musste erfahren, dass man ihn nur bekommt wenn die Eltern / Großeltern im Gebiet des „zweiten“ Deutschen Reiches Stichtag 31.12.1937 geboren sind.

      Das halte ich für ein Gerücht. § 30 Abs. 3 Satz 1 StAG: „Wird das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit auf Antrag festgestellt, stellt die Staatsangehörigkeitsbehörde einen Staatsangehörigkeitsausweis aus.“

      Vor kurzem habe ich im Netz gelesen, dass die Gewerkschaft der Polizei in Sachsen, bzw. ein Mitglied aus dem Landesvorstand

      Tja, die Tücken des Internets. Da passiert es eben manchmal, daß jemand etwas auf einer Homepage liest, nicht ausreichend recherchiert, das für wahr hält und sogar noch weiterverbreitet. Mittlerweile wurde der Text gelöscht und sowohl dem Verfasser als auch der Gewerkschaft ist die Sache mit Sicherheit ziemlich peinlich.

      Bei der UNO steht bei Member Deutschland / Germany nicht BRD.

      In der Mitgliederliste der UNO (http://www.un.org/en/members/index.shtml) stehen die Mitgliedsstaaten alle nur in Kurzform („Belgium“ statt „Kingdom of Belgium“, „Brunei Darussalam“ statt „State of Brunei, the Abode of Peace“, „Uruguay“ statt „Oriental Republic of Uruguay“ etc.). Wenn man den Eintrag „Germany“ ausklappt, sieht man dort folgenden sehr erhellenden Text: „The Federal Republic of Germany and the German Democratic Republic were admitted to membership in the United Nations on 18 September 1973. Through the accession of the German Democratic Republic to the Federal Republic of Germany, effective from 3 October 1990, the two German States united to form one sovereign State.“ Das ist doch ziemlich klar, oder?

      Das zweite Deutsche Reich ist nicht untergegangen urteilte der Bundesgerichtshof schon vor Jahrzehnten.

      Das war wohl nicht der BGH, sondern das BVerfG. Das hat entschieden, daß das Deutsche Reich nicht untergegangen ist, sondern (zum Zeitpunkt des Urteils) in Gestalt zweier neuer Staaten (BRD, DDR; jeweils teilidentisch mit dem Deutschen Reich) weiterexistierte, während ein fiktives Gebilde „Deutschland als ganzes“ (in den Grenzen von 1937) bestand, über das es alliierte Vorbehaltsrechte gab. Mittlerweile gibt es nur noch die Bundesrepublik und diese ist der einzige deutsche Staat und damit vollidentisch mit dem Deutschen Reich.

      Ein Grundgesetz ist keine Verfassung.

      Ein Grundgesetz vielleicht nicht, das Grundgesetz aber schon. Es erfüllt als staatsorganisationsrechtliche Grundnorm der Bundesrepublik alle Merkmale einer Verfassung. Auch einige der anderen Grundgesetze auf der Erde sind Verfassungen: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Grundgesetzen

      Siehe Haager Landkriegsordnung von 1907

      Wo soll das stehen? Um es abzukürzen: In Art. 43 steht es nicht. In der gesamten HLKO kommt der Begriff „Grundgesetz“ nicht vor.

      Was ist mit Artikel 23 GG. der geändert wurde ?? Der Geltungsbereich wurde 1990 entfernt

      Nicht der Geltungsbereich wurde entfernt, sondern die Einschränkung des Geltungsbereichs in Art. 23 aF. Wer ’s unbedingt schwarz auf weiß haben will, findet den Geltungsbereich in der Präambel. Diese besitzt nach kaum umstrittener Meinung (z.B. BVerfG, „KPD-Urteil“) volle Rechtserheblichkeit.

      Ist das jetzt ein neues Grundgesetz

      Nein. Wieso?

      was ist mit der Verfassung bei einer Wiedervereinigung – wie angekündigt ?

      Die DDR ist gemäß Art. 23 Satz aF GG dem Geltungsbereich des Grundgesetzes beigetreten. Dieser Artikel verlangt keine neue Verfassung.

      War das vielleicht gar keine Widervereinigung ?

      Kommt darauf an. Politisch war es eine Wiedervereinigung, da damit das komplette Deutschland in einen Staat zusammengefügt wurde und darüberhinaus keine Gebietsforderungen mehr bestehen. Juristisch war es, wie gesagt, ein Beitritt.

      Fragen über Fragen die sich bei mir angetürmt haben

      Antworten findet man in leicht verständlicher und bestens belegter Form auf http://krr-faq.net/faq.php. Wer dem nicht traut (die Reichsdeppen behaupten ja gerne, da stecke irgendein Geheimdienst dahinter), muß einfach nur die genannten Quellen überprüfen.

  21. matthias said, on 26/10/2011 at 23:47

    Hallo J Davis,
    Wenn ich richtg geschaut habe ist das Dein erster Beitrag in dieser Diskussion – die Reserve so zu sagen.

    1. In meinem alten Personalausweis (Westdeutschland nicht Berlin mit Sonderstatus) sieht es wie von mir beschrieben aus. (Groß / Kleinschreibung/Deutscher!!) Was Du zeigst stimmt nicht mit meinem – aufgehobenen – Ausweis überein. Was auch immer Du zeigst, du lebst in einer anderen Realität. Groß und klein Schreiben hat eine Bedeutung – siehe Geburtsurkunde, Staatsangehörikeitsausweis.
    2. Warum gehst Du nicht auf die zwei Germany’s bei der UNO ein? A. Member B. NGO – Nichtregierungsorganisation mit Sprache Englisch, Gebiet Wald (Forrest) und dem Hinweis das noch kein redeantrag gestellt wurde. (Deutet auf das vor dem Völkerrecht versteckte Deutsche Reich hin)
    3. Was ist mit Art. 133 GG. – was bekanntlich keine Verfassung ist obwohl wir ein Verfassungsgericht haben –
    Vereinigtes Wirtschaftsgebiet; Rechtsnachfolge ?
    4. Eine Präambel (Vorwort) ist nun mal kein Artikel – wie Völkerrechtlich bekannt ist. (Warum bekamen die Finanzämter 2007 die Anweisung – O 1303-1-StH 26/1/StH 261 nur einmal sehr kurz zu antworten und mit der Formulierungshilfe wie folgt: „Künftige Schreiben gleichen Inhalts werde ich unbeantwortet zu den Akten nehmen“.) Wenn es so leicht wie im Forum wäre könnten sie ja auch so abenteuerliche Behauptungen aufstellen. Können Sie aber als Handelsorganisation nach Seerecht nicht. Die halten den Ball flach. Nur das Thema nicht in die Öffentlichkeit. Eine Öffentlichkeit wird nicht gewollt

    Das mit den Geheimdiesten – auch in Deinem Fall – möchte ich nicht gänzlich ausschließen.

    Deine Stellungnahmen sind zu sehr damit beschäftigt zu Begründen was nicht sein darf und die einige Sachen ins Lächerliche zu ziehen. Deine Links bringen nicht wirklich was.
    Wenn alles so einfach wäre – Völkerrechtlich meine ich – hätten wir einen Nachfolger des Deutschen Reiches und eine Verfassung / Freidensvertrag usw. Wie war das noch im GG. nach der Wiedervereinigung und einer vom Deutschen Volk abzustimmenden Verfassung?
    Egal wie man zu dem ganzen Thema steht – alle Völker haben sich an das Völkerrecht zu halten – auch wenn die UNO mit der Feindstaatenklausel genau wie die EU nur gegründet wurden um Deutschland unter Kontrolle zu halten. Herr Verheugen hat das im Fernsehn sehr gut rüber gebracht.

    • JDavis said, on 27/10/2011 at 11:28

      Wenn ich richtg geschaut habe ist das Dein erster Beitrag in dieser Diskussion – die Reserve so zu sagen.

      Deiner auch. Was lernen wir jetzt daraus?

      In meinem alten Personalausweis (Westdeutschland nicht Berlin mit Sonderstatus) sieht es wie von mir beschrieben aus. (Groß / Kleinschreibung/Deutscher!!) Was Du zeigst stimmt nicht mit meinem – aufgehobenen – Ausweis überein.

      Möglich. Das ist ja auch völlig egal. Aber ich hab dir belegt, daß es das auch anders gab.

      Groß und klein Schreiben hat eine Bedeutung – siehe Geburtsurkunde, Staatsangehörikeitsausweis.

      Und welche Bedeutung? Wo ist das definiert?

      Übrigens hast du deinen ersten Beitrag als „Matthias“ geschrieben, deinen zweiten als „matthias“. Wolltest du uns damit irgendetwas mitteilen?

      Warum gehst Du nicht auf die zwei Germany’s bei der UNO ein?

      Weil ich nicht weiß, was diese NGO namens „Germany“ ist. Stell doch mal den Link hier rein, dann schau ich’s mir gerne an.

      Nichtregierungsorganisation mit Sprache Englisch, Gebiet Wald (Forrest) und dem Hinweis das noch kein redeantrag gestellt wurde. (Deutet auf das vor dem Völkerrecht versteckte Deutsche Reich hin)

      Das Deutsche Reich wird nicht „vor dem Völkerrecht versteckt“, es existiert immer noch. Nur es heißt jetzt eben anders. Warum ein englischsprechendes Waldland nun unbedingt das Reich sein soll, erschließt sich mir auch nicht.

      Was ist mit Art. 133 GG. Vereinigtes Wirtschaftsgebiet; Rechtsnachfolge ?

      Ja, was ist damit? Die Bundesrepublik ist Rechtsnachfolger der Bizone.

      GG. – was bekanntlich keine Verfassung ist obwohl wir ein Verfassungsgericht haben –

      Das Grundgesetz ist eine Verfassung, daran zweifelt niemand. Das hab ich in meiner letzten Antwort schon ausgeführt.

      Eine Präambel (Vorwort) ist nun mal kein Artikel

      Sondern eine Präambel. Das hat aber nichts damit zu tun, ob sie rechtlich erheblich ist oder nicht. Egal, ob ich das nun „Artikel 0“, „Vorwort“, „Geschäftsgrundlage“ oder „Präambel“ nenne, ist es Teil der entsprechenden Rechtsnorm.

      Warum bekamen die Finanzämter 2007 die Anweisung – O 1303-1-StH 26/1/StH 261 nur einmal sehr kurz zu antworten und mit der Formulierungshilfe wie folgt: „Künftige Schreiben gleichen Inhalts werde ich unbeantwortet zu den Akten nehmen“.

      Weil es sinnlos ist, sich mit Leuten herumzustreiten, die nicht einmal rudimentäre juristische Kenntnisse besitzen, seitenlange Traktate schicken und auf Gegenargumente überhaupt nicht eingehen.

      Können Sie aber als Handelsorganisation nach Seerecht nicht.

      Bitte was?

      Das mit den Geheimdiesten – auch in Deinem Fall – möchte ich nicht gänzlich ausschließen.

      Ich möchte auch nicht ausschließen, daß du ein grüngesichtiger Außerirdischer mit sechs Armen und zwei Rüsseln bist. Es ist mir aber auch egal. Hier geht’s um die Sache.

      Deine Stellungnahmen sind zu sehr damit beschäftigt zu Begründen was nicht sein darf und die einige Sachen ins Lächerliche zu ziehen.

      Ich begründe nicht, was nicht sein darf, sondern was nicht ist. Die meisten Sachen muß man nicht mehr ins Lächerliche ziehen, sie sind schon drin. Wer glaubt, daß sich hinter „deutsch“, hinter Groß- und Kleinschreibung, hinter der Wiederverwendung einer Artikelnummer im Grundgesetz und sonst auch hinter allem, was er sich mangels Fachwissen nicht erklären kann, geheime Bedeutungen verstecken, bewegt sich eng an der Grenze zur Lächerlichkeit. Zeig mir, daß sich irgendjemand, der sich mit der Materie auskennt, jemals damit auseinandergesetzt hat, dann können wir darüber weiterdiskutieren.

      Wenn alles so einfach wäre – Völkerrechtlich meine ich – hätten wir einen Nachfolger des Deutschen Reiches und eine Verfassung / Freidensvertrag usw.

      Völkerrecht ist eines der kompliziertesten juristischen Felder überhaupt. Es gibt sowieso nicht „das Völkerrecht“, es gibt vielmehr einen riesigen Haufen von allgemein anerkannten Normen, Gewohnheitsrecht, bi- und multilateralen Vereinbarungen. Und trotzdem gibt es an den folgenden Feststellungen keinen vernünftigen Zweifel: Das Deutsche Reich hat keinen Nachfolger, es ist mit der Bundesrepublik identisch. Das Grundgesetz ist eine Verfassung. Wenn nachweislich Frieden herrscht und alle Fragen zwischen den früheren Feinden geklärt sind, braucht es keinen Friedensvertrag.

      Wie war das noch im GG. nach der Wiedervereinigung und einer vom Deutschen Volk abzustimmenden Verfassung?

      Wie das war, siehst du in Art. 146 GG aF: http://lexetius.com/GG/146#2

      Kann ich davon ausgehen, daß du alles, was ich in meiner letzten Antwort geschrieben habe und du nicht bestritten hast, bestätigst?

  22. Mathias said, on 27/10/2011 at 23:34

    Hallo mein lieber JDavis,

    ich beantworte Dir die letzte Frage zuerst. Sie ist sehr interessant – weil sie zeigt was eine natürliche Person ausmacht. Nichtbeantwortung ist Ablehnung im Gegensatz zur juristischen Person. (BGB von 1896 !) Ich bin – wahrscheinlich im Gegensatz zu Dir – eine natürliche Person nach § 1 BGB – auch wenn das die eine odere andere Stelle der BRD nicht verstehen sollte. Nach 21 Tagen ohne Widerspruch….. richtig: da keine natürliche Person….. (Bingo) Zustimmung / Angenommen.

    Dein „Personal“ausweis von 1957 ist … ich weis nicht so recht …. jedenfalls in den 60igern bis 2000 sahen sie anders aus. „Der Inhaber dieses Ausweises is Deutscher.“ Name groß und klein geschrieben …. auch wenn ich mich widerhole … wie in der Geburtsurkunde nach BGB § 1. (Ich nehme Dir den Ausweis übrigens nicht ab. Da müsstest Du schon etwas mehr bringen.) Wir Deutschen sind dank Bismark in der konfortablen Situation eine natürliche Person zu sein. Dieses Privileg haben Engländer und Amerikaner leider nicht.
    Vieleicht solltest Du dir mal „Sklaven ohne Ketten – cestui que vie – wir sind für tot erklärt“ von corebby in You
    tube ansehen.
    Übrigens: Wenn ich deutlich machen muss – das ich als aufgelöstes Provisorium der Alliierten keinen völkerrechtlichen Staat mehr darstelle – so kann ich nicht mehr die im BGB festgelegte natürliche Person (groß und klein geschrieben) darstellen und muss die Sprache statt der Person nutzen.
    Schau mal auf Deinen Führerschein …. fällt was auf ?

    http://esango.un.org/civilsociety/displayAdvancedSearch.do?method=search&sessionCheck=false
    Hier brauchst Du nur Germany eingeben und schon hast Du zwei mal Deutschland – den es gibt ja noch Member. Wer ist wohl der zweite im Bunde. Irgend jemand bei den Alliierten pocht wohl auf das Völkerrecht.

    Was ist mit der Streichung des Artikel 23GG: im Jahre 1990 (Geltungsbereich), was mit dem Sürmeli Urteil vom Europäischen Menschengerichtshof (keine Rechtstaatlichkeit im Gebiet der BRD), was mit den Bereinigungsgesetzen 2006 / 2007 in allen Fällen sind die Geltungsbereiche entfallen – ist sogar schon der Polizei in Sachsen aufgefallen …. Du erinnerst Dich. Aber das ist ja peinlich. Das ist dann wie mit dem Finanzamt ……..? Oder?

    Laut Bundesverfassungsgericht / US Gerichten hat nicht das Deutsche Reich sondern die Deutsche Wehrmacht kapituliert und das zweite Deutsche Reich ist nicht untergegangen. Warum wurde das Datum 31.12.1937 von den Alliierten festgelegt? Die Alliierten haben übrigens bestimmt, dass das Deutsche Reich – nach Völkerrecht – in den damaligen Grenzen (Einschließlich Danzig) fortbesteht.
    Könnte das was mit 1938 /1939 und deutschen Auslandsgebieten zu tun haben? Fragen über Fragen ….

    Die Alliierten hatten nach der Haager Landkriegsordnung (1907) die öffentliche Ordnung nach den Gesetzen des Landes aufrecht zu erhalten. Die BRD war ein Provisorium. (Carlo Schmidt You tube) Jede Besatzung endet einmal. Wo siehst Du eine völkerrechtlichen sauberen Übergang vom Deutschen Reich zur BRD?

    Zu meinem Namen ……. denk an ………. „Spiel mir das Lied vom Tod“ ………… letzter Satz an die schöne Frau: “ Irgend jemand wartet immer“ ………..

    Dein Matias

    • JDavis said, on 01/11/2011 at 00:50

      Ich bin – wahrscheinlich im Gegensatz zu Dir – eine natürliche Person nach § 1 BGB

      Ich bin ein Mensch und damit auch eine natürliche Person. Ehrlich.

      Nach 21 Tagen ohne Widerspruch….. richtig: da keine natürliche Person….. (Bingo) Zustimmung / Angenommen.

      Das versteh ich nicht so ganz.

      Ich nehme Dir den Ausweis übrigens nicht ab. Da müsstest Du schon etwas mehr bringen.

      Ich hab einen Beleg gebracht, sogar zwei verschiedene Ausweise aus ziemlich unterschiedlichen Zeiträumen. Alles, was von dir kommt, ist „Ich hab da einen rumliegen und der ist völlig anders, beweis mir mal das Gegenteil“. Aber wie auch immer: Was willst du damit überhaupt beweisen?

      Wir Deutschen sind dank Bismark in der konfortablen Situation eine natürliche Person zu sein. Dieses Privileg haben Engländer und Amerikaner leider nicht.

      Selbstverständlich sind auch Engländer und Amerikaner und alle anderen Menschen natürliche Personen.

      Vieleicht solltest Du dir mal „Sklaven ohne Ketten – cestui que vie – wir sind für tot erklärt“ von corebby in You tube ansehen.

      Werde ich bei Gelegenheit gerne machen, wenngleich die Conrebbi-Videos in aller Regel völliger Blödsinn sind.

      Übrigens: Wenn ich deutlich machen muss – das ich als aufgelöstes Provisorium der Alliierten keinen völkerrechtlichen Staat mehr darstelle – so kann ich nicht mehr die im BGB festgelegte natürliche Person (groß und klein geschrieben) darstellen und muss die Sprache statt der Person nutzen.

      Was genau hat das Völkerrecht mit der natürlichen Person des BGB zu tun? Was hat Groß- und Kleinschreibung damit zu tun? Quellen?

      Schau mal auf Deinen Führerschein …. fällt was auf ?

      Nein. Aber ich hab auch keine Übung darin, hinter jeder Layoutentscheidung geheime völkerrechtliche Botschaften zu finden.

      Falls es um die Groß- und Kleinschreibung geht, hier eine nichtrepräsentative Zusammenstellung:
      Personalausweis: groß (wie bei den Ausweisdokumenten der meisten Länder)
      Krankenkarte alt: groß
      Krankenkarte neu: klein
      Führerschein: klein
      Studentenausweis alt: klein
      Studentenausweis neu: groß
      Metro-Karte: klein
      ec-Karte Sparkasse: groß
      ec-Karte VR-Bank: klein
      ec-Karte Hypo alt: Kapitälchen

      Ich seh da kein Muster. Wenn du noch irgendeine interessante Theorie bezüglich Farbgebung und Schriftart hast, kann ich meinen Geldbeutel gern nochmal auf den Kopf stellen…

      Hier brauchst Du nur Germany eingeben und schon hast Du zwei mal Deutschland – den es gibt ja noch Member.

      Ich weiß nicht, was dieses NGO-Germany ist, die Angaben dazu sind sehr spärlich. Aber da es keinerlei Grundlage dafür gibt, anzunehmen, das Deutsche Reich würde noch unabhängig von der Bundesrepublik existieren, ist das sicher kein Beweis dafür. Zumal die Theorie eurerseits ja eher umgekehrt war: Das Reich ist der Staat, die BRD nur eine NGO. Und der Text beim „Member“ Germany ist ja eigentlich unmißverständlich.

      Irgend jemand bei den Alliierten pocht wohl auf das Völkerrecht.

      Aber warum sollte er es dann auf eine derart unklare Art und Weise verkünden?

      Was ist mit der Streichung des Artikel 23GG: im Jahre 1990 (Geltungsbereich)

      Hatten wir schon. Gestrichen wurde die Einschränkung des Geltungsbereichs. Wer Zweifel daran hat, welches Gebiet Deutschland umfaßt, möge die Präambel lesen.

      was mit dem Sürmeli Urteil vom Europäischen Menschengerichtshof (keine Rechtstaatlichkeit im Gebiet der BRD)

      Das hat der EGMR keineswegs festgestellt. Es gab lediglich kein ausreichendes Rechtsmittel für einen absoluten Sonderfall, nämlich für eine geradezu absurd lange Verfahrensdauer. Lies das Urteil (http://www.richterverein.de/j2000/egmrsuermeli.htm) mal, da wirst du schnell bemerken, dass die grundsätzliche Rechtsstaatlichkeit der Bundesrepublik überhaupt nicht in Frage gestellt wird.

      was mit den Bereinigungsgesetzen 2006 / 2007 in allen Fällen sind die Geltungsbereiche entfallen – ist sogar schon der Polizei in Sachsen aufgefallen

      Die Geltungsbereiche sind nicht entfallen. Ein nichtpolizeiliches Mitglied der Polizeigewerkschaft hat den Unsinn aus dem Internet ohne Recherche kopiert. Hatten wir auch schon.

      Laut Bundesverfassungsgericht / US Gerichten hat nicht das Deutsche Reich sondern die Deutsche Wehrmacht kapituliert und das zweite Deutsche Reich ist nicht untergegangen.

      Sondern das Reich heißt jetzt Bundesrepublik Deutschland. So, wie es zuvor mal Norddeutscher Bund hieß.

      Warum wurde das Datum 31.12.1937 von den Alliierten festgelegt?

      Weil man irgendeinen Zeitpunkt brauchte. Es ging aber weniger um das Datum, sondern um die geographische Ausdehnung. http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Reich_in_den_Grenzen_vom_31._Dezember_1937 ist sehr erhellend.

      Die Alliierten haben übrigens bestimmt, dass das Deutsche Reich – nach Völkerrecht – in den damaligen Grenzen (Einschließlich Danzig) fortbesteht.

      Es besteht nicht fort, sondern es war Gegenstand bestimmter Alliierter Rechte. Siehe „Deutschland als ganzes“, hatten wir schon. Seit 1990 hinfällig.

      Die Alliierten hatten nach der Haager Landkriegsordnung (1907) die öffentliche Ordnung nach den Gesetzen des Landes aufrecht zu erhalten.

      Richtig, und das haben sie auch getan. Die öffentliche Ordnung wurde aber Schritt für Schritt an die Deutschen zurückgegeben. Zunächst auf kommunaler Ebene, dann durch Neu- bzw. Wiederformierung der Länder, schließlich durch das Zulassen einer deutschen Bundesverfassung und 1955 durch Rückgabe der Souveränität in fast jeder Hinsicht.

      Übrigens haben sie dafür nicht die HLKO bemüht, da sie nach überwiegender Meinung im Zweiten Weltkrieg mangels Erfüllung der Allbeteiligungsklausel nicht anwendbar war. Vielmehr dürfte es sich um unkodifiziertes Völkergewohnheitsrecht gehandelt haben. Erfahrungsgemäß machen sich Besatzer aber nicht so wahnsinnig viele juristische Gedanken.

      Die BRD war ein Provisorium. (Carlo Schmidt You tube)

      Dafür braucht man keinen Carlo Schmidt. Es gab nach dem Krieg die Vorstellung, die Wiedervereinigung käme bald. In den 80ern dachte man, sie käme nie. In beiden Fällen hatte man Unrecht. Was ändert das an der Staatsqualität Deutschlands?

      Wo siehst Du eine völkerrechtlichen sauberen Übergang vom Deutschen Reich zur BRD?

      Dazu müßte man erstmal definieren, was ein „sauberer Übergang“ ist. Im Völkerrecht ist grundsätzlich gar nichts unumstritten (auch nicht Fragen der Staatensukzession), von daher hilft das eh nicht viel weiter. Im übrigen ist die Frage nach einem Übergang DR/BRD sowieso irreführend, da es sich nur um zwei Namen für dieselbe Sache handelt. Die Bildung eines neuen, souveränen Deutschlands erfolgte schrittweise, die bedeutendsten Meilenstein waren wohl 1949, 1955 und 1990. Die stets mitschwingende Frage nach der geographischen Ausdehnung dürfte vor allem auf der politischen Ebene angesiedelt sein. Ob und wie die Staatsrechtslehre das sieht, müßte ich mal recherchieren, aber das Schrifttum dazu dürfte mangels Relevanz ziemlich überschaubar sein.

      • reichling said, on 01/11/2011 at 09:07

        Nach 21 Tagen ohne Widerspruch….. richtig: da keine natürliche Person….. (Bingo) Zustimmung / Angenommen.

        Das versteh ich nicht so ganz.

        Vielleicht kann ich da etwas zum Verständnis beitragen. Die 21-Tages-Frist beruht auf den Erkenntnissen des Reichskanzlers Wolfgang Gerhard Günter Ebel. Er schrieb 1986 das US-amerikanische Hauptquatier an und beantragte, ihn zum Kommissarischen Reichskanzler zu ernennen. Das Schreiben ging per Einschreiben/Rückschein an die Amerikaner. Ebel wies darauf hin, dass dem Antrag zugestimmt wird, wenn ihm nicht innerhalb von 21 Tagen widersprochen worden ist. Dabei berief er sich auf eine BK/O (51) 56. Auf die gleiche Weise lies er seine Minister ernennen oder absetzen. Auf die gleiche Art wurde er von Widersachern in seiner KRR des Amtes enthoben, wovon er allerdings bis heute nichts mitbekommen hatte.

        Andere KRRs sind auf die gleiche Weise legitimiert.

        Eine Ausnahme macht die Exilregierung. Sie braucht keine Legitimation, denn sie ist ja vom Volk gewählt, wenn auch nur ein verschwindend geringer Teil des Volkes bei der Wahl anwesend war (26 Personen). Man hat ihre Existenz der UNO, der EU, den USA und verschiedenen anderen Regierungen per Einschreiben/Rückschein mitgeteilt und niemand hatte widersprochen. Also ist man anerkannt.

        So einfach ist das. Probier’s doch mal aus. Auf diese Tour kann man sein Wohnhaus nebst Vorgarten als eigenen Staat international anerkennen lassen.

  23. Matthias said, on 02/11/2011 at 02:30

    Hallo JDavis, hallo Reichlin’g,

    ihr bemüht Euch sehr. Muss ich zugeben. Aber …..der „Personal“ausweis den Ihr präsentiert ist ………
    selbst gemacht…… sieht jedenfall so aus …. präsendiert doch mal was echtes…….
    sieht jedenfalls wie selbst gemacht aus !!! Meiner aus den 70er sieht anders aus ….. Wie gesagt groß und klein Schreibung und „Der Inhaber des Ausweises ist D e u t s c h e r !!!
    Mein Staatsangehörigheitsausweis ist genauso !!! D e u t s c h er und groß und klein Schreibung!!!
    Was ist mit NGO „Germany“ und Member „Germany“ ? ……auch keine konkrete Auskunft. Der Staatsschutz Berlin kann auch nicht schlauer als die Alliierten sein.
    Was steht in Bayer und in entschprechenen Seiten z.B. Kreis Bamberg geschrieben: „Der Personalausweis und der Pass der BRD allein sind kein Nachweis für den Besitz der Deutschen Staatsangehörigkeit. Was? Wie? Das ist der Beweis das es mehr gibt………
    Berlin hat immer noch einen Sonderstatus und gehört nicht zur BRD. (Handelsorganisation)
    Ihr könnt Euch noch so bemühen. Es bleiben viele, viele Zweifel………

    Übrigens: Nur eine natürliche Person lehnt durch Nichtbeantwortung ab (siehe BGB, HGB usw.), eine juristische Person stimmt durch Schweigen zu. 21 Tage oder 22 Tage das bleibt dahingestellt ……

    Gruß Mathias

    • reichling said, on 02/11/2011 at 10:12

      Hallo Mathias,

      welchen Personalausweis haben wir präsentiert? Selbst gemacht sind die Ausweise, die von den verschiedenen Reichsregierungen und Selbstverwaltungen herausgegeben werden. Sie gelten deshalb vor Gericht als Spaß- und Scherzartikel oder Kinderspielzeug. Die Exilregierung lässt allerdings herstellen, und zwar von einer Druckerei in Polen.

      Ich erwähnte schon, in den siebziger Jahren wurden Ausweise bei uns mit der Schreibmaschine von der Gemeindebehörde ausgefüllt. Und da standen eben Groß- und Kleinbuchstaben zur Verfügung. Und dein Staatsangehörigkeitsausweis (wozu hast du den eigentlich benötigt? 95 Prozent der Deutschen brauchen so ein Ding gar nicht) wird in der Regel von einer unteren Verwaltungsbehörde ausgestellt, heute wohl mit einem Textverarbeitungsprogramm, vor Jahren noch mit der Schreibmaschine. Und der entscheidende Text dort lautet:

      …ist deutsche(r) Staatsangehörige(r)

      .

      Bayern verlangt ihn eventuell noch, wenn jemand Beamter werden will. In anderen Bundesländern wird nicht danach gefragt. Ich kann mich noch daran erinnern, dass früher Studenten sowas benötigt haben.

      Der Personalausweis oder Reisepass war also von Anfang an nicht als Beweis für den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit ausgelegt. Wenn dies der Fall wäre, brauchten wir keinen Staatsangehörigkeitsausweis. In anderen Ländern verfährt man ein bisschen anders. Wer in Österreich z. B. einen Reisepass oder Personalausweis beantragen will, muss sich vorher einen Staatsangehörigkeitsausweis oder Staatsbürgerschaftsurkunde besorgen, sonst bekommt er den Ausweis gar nicht.

      Auch im dritten Reich wurde im Staatsangehörigkeitsausweis die „deutsche Staatsangehörigkeit“ bescheinigt, nicht die Staatsangehörigkeit „Deutsches Reich“. In Klammern war damals „Reichsangehörigkeit“ hinzugefügt, denn als „Reich“ betrachtete man eine dem Staat übergeordnete Institution. Aber Staaten gab es in dieser Zeit in Deutschland nicht mehr. Die Staaten wurden 1918 in Länder umbenannt und die Länder 1934 abgeschafft.

      Zu Zeiten, in denen es in unseren Personalausweisen noch hieß, „Der Inhaber dieses Ausweises ist Deutscher“ galt dies auch für Deutsche ohne deutsche Staatsangehörigkeit, nämlich für alle Deutsche nach Art. 116 GG.

      Wozu benötigt man jetzt einen Staatsangehörigkeitsausweis. Der von dir genannte Landkreis Bamberg schreibt dazu

      Ein Staatsangehörigkeitsausweis wird für bestimmte Rechtsgeschäfte oder Verwaltungsverfahren benötigt. ( z.B. Adoption, Einbürgerung des ausländischen Ehegatten)

      Das dürfte auch einen Großteil der Fälle ausmachen.

      Du schreibst „Personal“ausweis, also Personal in Anführungszeichen. Warum eigentlich? Sehnst du dich so nach einem Personenausweis? Den hatte man in den dreißiger Jahren. Bitte, bedien dich

      Personenausweis

      Da herrschte halt noch Ordnung.

  24. Matthias said, on 03/11/2011 at 01:28

    Hallo mein lieber Reichling’s,

    „Personal“ausweis ist ein kleiner Hinweis auf den Status – nämlich Personal einer Nichtregierungsorganisation
    NGO zu sein. Zur Erinnerung – aber wurdest Du nicht bereits von anderen darauf angesprochen – Siegmar Gabriel….. NGO …… Du verstehst ?
    Klar würde ich den Personenausweis nehmen – besonders von 1936 vor dem Dritten Reich. Das zweite Deutsche Reich – das wissen auch die Zöllner an der englichen Borderline – ging bis zum 31.12.1937….
    wie beim Staatsangehörigkeitsausweis ….. den man schon braucht um die BRD Lüge zu dokumentieren.
    Deutsch / Deutscher ….. noch Fragen ? Die groß und klein Schreibung ….. natürliche Person § 1 BGB würde mir auch zusagen… und da ich sowieso Bürger des Deutschen Reiches bin (die Alliierten sagen allerdings Deutschland – ein bischen Umerziehung) passt das doch ganz gut. („wir“ verrät Euch übrigens ein bischen)
    Mir kommen die Tränen…. Groß-, und Kleinschreibung wegen der Schreibmaschine. Ich konnte damals auch schon Schreibmaschine schreiben ….. sogar alles in Groß wenn ich wollte. Heute gibt es nur noch Großbuchstaben …. ist mir an meinem PC aber noch nicht aufgefallen.

    Verfassung hat was mit Abstimmung der Bevölkerung zu tun (Legitimierung) – ein Grundgesetz ist vom Besatzer (in der Regel) am Volk vorbei vorgeschreiben. Das ist bei dem neuen GG., mit dem neuen Art. 23 doch auch so…… oder habe ich was verpasst.

    Was ist eigentlich mit dem Adler auf dem BRD-Pass …. ist der nicht vom Deutschen Reich? Ich glaube sonst würde der nämlich international nicht anerkannt. Die BRD-Henne ist das nämlich nicht !! Die BRD hat übrigens eine ganze Sammlung von verschiedenen Adlerhennen.
    Der richtige Adler hat – Überraschung – je 6 Schwingen. Wobei jede Schwinge ein Reichsministerium des zweiten Deutschen Reiches darstellt.
    Das dritte Deutsche Reich hatte zwei mehr – nämlich je 7 Schwingen. (Propagandaministerium / Ministerium für besondere Verwendung)
    Der „Bundestagsadler“ genannt „Fette Henne“ und der auf dem „Personal“ausweis haben ……. oh welch ein Schreck ……. je 7 Schwingen …. ob das eine besondere Bedeutung hat ??? Es gibt auch welche mit je fünf Schwingen …… was hat es zu bedeuten …….??

    Einige Alliierte verstoßen gegen das Völkerrecht. Mit der ersatzlosen Streichung des Artikel 23 (Geltungsbereich / Territorium) am 17. Juli 1990 durch Außenminister Baker (USA) und der A u f h e b u n g (Endgültig) des gleichen Art. durch die BRD.
    Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948 Artikel 15 besagt:
    1. Jeder hat das Recht auf eine Staatsangehörigkeit.
    2. Niemand darf seine Staatsangehörigkeit willkürlich entzogen, noch das Recht versagt werden, seine
    Staatsangehörigkeit zu wechseln.
    Danach die Überblendung (kriminell) des Artikel 23 (müsste heißen 23 a).
    Auch die extrem lange Besatzungszeit von über 60 Jahren (zur Zeit der Haager Landkriegsordnung – 1907 waren 5-7 Jahre üblich) verstößt gegen das Völker und Menschenrecht. (z.B. Selbstbestimmung der Völker)

    Achtung – Achtung: Ist Dir auf Deinem Kaftfahrzeugschein (unten links / vorne) schon etwas aufgefallen – dass Du ab 2005 kein Eigentümer mehr bist? (Unterschied zwischen Eigentümer / Besitzer / Inhaber ist klar? – oder Wikipedia)
    tp://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Zulassungsbescheinigung-I.1.jpg&filetimestamp=20070705172821

    Nach dem Haager Landkriegsrecht Art. 46 (aber auch 47) darf Privatvermögen nicht eingezogen werden.
    Das gilt nach dem SHAEF Gesetz Nr. 52 1. (b) für Bürger des Deutschen Reiches. Leider nicht für Personal der BRD. Da sind die mit der Eurorettung in naher Zukunft ganz eisern. (SHAEF Nr. 52 1. (b) Sperre und Kontrolle von Vermögen: „….. ,Staatsangehörige oder Einwohnern von Staaten, mit Ausnahme des Deutschen Reiches, ….)

    Ich könnte immer so weiter machen …. aber Du willst darüber gar nicht wirklich nachdenken…. wahrscheinlich ist Deine Meinung / Aufgabe beruflich. Ich lerne nur sehr selten wirklich gut informierte Menschen kennen. Die meisten sind auf der Suche und merken das etwas nicht stimmt. „Der Kaiser hat ja gar keine Kleider an“ – „Die BRD ist kein Staatsfragment mehr“ – sondern eine NGO !!

    Wer aber so penetrant dagegen schreibt – ohne das Für und Wider abzuwägen – macht sich mindestens verdächtig. Ich überprüfe immer wieder meine Meinung und habe mit der Diskussion mit „Euch“ viel Spass. Bitte überprüft auch einmal was Ihr so von Euch gebt !!

    Aber eine Filmempfehlung habe ich noch. „Das Leben der anderen – The Lives of others“ von Florian von Donnersmark. Da kannst Du / könnt Ihr bestimmt noch was lernen.

    Übrigens: Auch Du – „Reichling“ – bist ob Du es willst oder nicht, spätestens seit 1990 Bürger des zweiten Deutschen Reiches. Du kannst natürlich auch auswandern und eine andere Staatsbürgerschaft annehmen.
    Würde ich dir eigentlich bei Deiner Meinung und bei Deinem Wissensstand dringend empfehen.

    Schöne Grüße und Licht und Liebe….
    Dein Mathias

    • JDavis said, on 03/11/2011 at 03:30

      selbst gemacht…… sieht jedenfall so aus …. präsendiert doch mal was echtes…….

      Das ist wieder typische Reichsdeppen-Argumentation: Alles, was dir nicht paßt, ist gefälscht. Du selbst hast natürlich schlagende Beweise vorliegen, zeigst sie aber nicht.

      Wie gesagt groß und klein Schreibung

      Die Verwendung von Groß- und Kleinschreibung ist völlig willkürlich. Bitte bring doch mal einen Beleg dafür, daß das irgendeine Bedeutung haben soll, sonst brauchen wir über unterschiedliche Handhabungen gar nicht groß zu diskutieren.

      Staatsschutz Berlin

      Ich glaube, du bist zu viel bei den Volksbetrügern unterwegs.

      Was ist mit NGO „Germany“ und Member „Germany“ ? ……auch keine konkrete Auskunft.

      Wie gesagt: Das Mitgliedsland Germany wird als souveränder Staat bezeichnet. Wenn du wissen willst, was hinter dieser NGO steckt, frag die UNO.

      Der Personalausweis und der Pass der BRD allein sind kein Nachweis für den Besitz der Deutschen Staatsangehörigkeit. Was? Wie? Das ist der Beweis das es mehr gibt

      Nein, das ist nur der Beweis, daß du nicht weißt, was eine rechtliche Vermutung ist. Und daß du nicht gelesen hast, was ich schon dazu geschrieben hab.

      Es bleiben viele, viele Zweifel

      Dann solltest du dich vielleicht einfach mal informieren und die Dinge selbständig durchdenken anstatt alles zu kopieren, was du auf irgendwelchen Homepages findest.

      Übrigens: Nur eine natürliche Person lehnt durch Nichtbeantwortung ab (siehe BGB, HGB usw.), eine juristische Person stimmt durch Schweigen zu. 21 Tage oder 22 Tage das bleibt dahingestellt ……

      Ich weiß immer noch nicht, was du meinst. Falls das auf die konkludente Willenserklärung durch Schweigen hinauslaufen soll: Nein. Die wohl einzige echte Ausnahme ist das Kaufmännische Bestätigungsschreiben und das ist ironischerweise weder im BGB, noch im HGB, noch sonstwo kodifiziert. Daneben gibt es noch ganz, ganz seltene Formen einer konkludenten Annahme durch Schweigen unter ganz, ganz besonderen Umständen. Mit der Rechtsform hat das alles nichts zu tun. Wo lernt man denn solche Sachen?

      „Personal“ausweis ist ein kleiner Hinweis auf den Status – nämlich Personal einer Nichtregierungsorganisation NGO zu sein.

      Nein, es ist einfach nur ein dummes Wortspiel. Du könntest auch behaupten, daß „Ausweis“ etwas mit „Ausweisung“ zu tun hat.

      Siegmar Gabriel….. NGO …… Du verstehst ?

      Klar, politische Rhetorik von Oppositionsparteien ist ein völkerrechtliches Gutachten. Kommst du dir nicht selber etwas komisch vor, wenn du solche „Argumente“ anführst?

      natürliche Person § 1 BGB würde mir auch zusagen

      Die bist du, so wie jeder Menschen. Siehe oben.

      Verfassung hat was mit Abstimmung der Bevölkerung zu tun (Legitimierung)

      Dann hatte Deutschland also noch niemals in der Geschichte eine Verfassung? Und die USA auch nicht? Und das Vereinigte Königreich erst recht nicht? Und – da das ja immer eure Schlußfolgerung ist – sind diese Staaten gar keine Staaten? Darum sind auch ca. 50 % der Staaten dieser Erde keine Staaten?

      6 Schwingen (…) 7 Schwingen (…) Es gibt auch welche mit je fünf Schwingen …… was hat es zu bedeuten …….??

      Nichts. Aber auch gar nichts.

      Das dritte Deutsche Reich hatte zwei mehr – nämlich je 7 Schwingen. (Propagandaministerium / Ministerium für besondere Verwendung)

      Also ich komme für 1945 auf 17 Reichsminister (ohne diejenigen ohne Geschäftsbereich): http://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett_Hitler Einen Minister für besondere Verwendung gibt’s da komischerweise nicht und ein Adler mit achteinhalb Schwingen sähe sicher komisch aus. In den 30er-Jahren gab es nur 15 Minister (ohne Ostgebiete sowie Böhmen und Mähren). Propaganda, Erziehung, Luftfahrt und Kirche kamen erst 1933 bis 1935 dazu. Der Adler muß also ziemlich oft neu gefiedert worden sein.

      ersatzlosen Streichung des Artikel 23 (Geltungsbereich / Territorium) am 17. Juli 1990 durch Außenminister Baker (USA)

      Ach, wie schön, immer wieder der alte Schmarrn. Gibt’s dafür denn irgendeinen Beleg?

      Danach die Überblendung (kriminell) des Artikel 23 (müsste heißen 23 a).

      Und wieder ad fontes. Beleg? Gibt es irgendeine international anerkannte Rechtsnorm, wie man Verfassungsartikel zu numerieren hat?

      Achtung – Achtung: Ist Dir auf Deinem Kaftfahrzeugschein (unten links / vorne) schon etwas aufgefallen – dass Du ab 2005 kein Eigentümer mehr bist?

      Liest du eigentlich die Dinge, die du hier schreibst? Da steht nur, daß man nicht als Eigentümer ausgewiesen wird. Die Zulassungsbescheinigung ist also kein Beweis, sondern ein Indiz. Sagen dir Begriffe wie Traditionspapier und gutgläubiger Erwerb etwas? http://de.wikipedia.org/wiki/Zulassungsbescheinigung#Zulassungsbescheinigung_Teil.C2.A0II_.28Fahrzeugbrief.29

      Ich könnte immer so weiter machen

      Du könntest aber auch mal kurz innehalten und durchdenken, was man dir hier so antwortet. Du bist noch mit keinem Wort auf die Erwiderungen hier eingegangen, sondern springst immer nur zum nächsten Thema im Fundus weiter. Ein paar Anregungen für’s nächste Mal: Richterunterschriften, Paßfarben, Ulrich Maurer, Finanzagentur GmbH, Umsatzsteuer-ID des Bundestags. Sonst dürftest du das Programm schon größtenteils durch haben.

      wahrscheinlich ist Deine Meinung / Aufgabe beruflich

      Genau, und dann kommt der Hinweis, daß wir alle bezahlt werden. Als ob der Staat ein Interesse daran hätte, sich mit Leuten wie euch auseinanderzusetzen.

      Ich lerne nur sehr selten wirklich gut informierte Menschen kennen.

      Und du glaubst, daß du das beurteilen kannst…?

      Bitte überprüft auch einmal was Ihr so von Euch gebt !!

      LOL.

    • reichling said, on 03/11/2011 at 09:28

      Hallo Matthias,

      Auf vieles von deinem Unsinn ist JDavis bereits eingegangen. Deshalb will ich mich auf einige Punkte beschränken.

      Du erwähnst Siegmar Gabriel. Ich habe den Eindruck, du verwechselst die Wahlkampfrede eines ehemaligen Berufsschullehrers mit einem Rechtsgutachten. Gabriel wollte in seiner bei euch so beliebten Rede nur zum Ausdruck bringen, dass die derzeitige Bundesregierung die Probleme nur aussitzt, nicht aber darauf reagiert, also nicht das tut, was sie tun sollte, regieren. Ob man ihm damit Recht gibt, ist Sache des politischen Standortes. Auf keinen Fall hatte er die Rechtmäßigkeit der Bundesregierung bestritten, sondern lediglich behauptet, dass sie recht mäßig arbeitet. Übrigens galt das NGO nicht der Bundesrepublik, sondern der amtierenden Bundesregierung.

      Wenn du Personenausweise bevorzugst, ich habe dir einen gezeigt. Er wies den Inhaber als Lokführer der Rhein-Sieg-Bahn aus. Personenausweise hatten damals auch die Mitarbeiter der Reichsbahn und Beschäftige von Einrichtungen der Wehrmacht. In den zwanziger Jahren gab es auch vom jeweiligen Land ausgestellte Personenausweise. Sie waren ein Jahr lang gültig und berechtigten zur Einreise in die (damals) besetzten Gebiete (mir fällt auf die Schnelle nur das Rheinland ein) und zur Fahrt durch den Korridor nach Ostpreußen.

      Du gehst wieder auf die Großschreibung ein und meinst, an deinem PC hast du auch Kleinbuchstaben zur Verfügung. Hattest du schon Anfang der 80er Jahre einen PC. Damals waren Großbuchstaben üblich. Kleinbuchstaben sind erst später hinzu gekommen. Aber ob Groß- oder Kleinbuchstaben, Hauptsache ist doch, man kann die Angaben lesen.

      Und jetzt zum Eigentum an Fahrzeugen. Ist dir bekannt, dass auch vor 2005 der Kraftfahrzeugbrief nicht bestätigte, dass du Eigentümer des Fahrzeuges warst, sondern nur dessen Halter? Das Eigentum konnte man eigentlich nur durch Kaufvertrag beweisen. Und das hat sich bis heute nicht geändert.

      Die Schwingen des Adlers sind in keinem Gesetz, in keiner Verordnung und in keiner völkerrechtlichen Vereinbarung festgelegt. Die nähere Ausgestaltung des Wappenvogels bleibt dem jeweiligen Zweck vorbehalten. So hieß es schon in der Weimarer Republik.

      Artikel 23 GG alte Fassung wurde von James Baker eben nicht aufgehoben. Das ist eine vielfach vorgebrachte Lüge. Er wurde durch den Einigungsvertrag aufgehoben und ist dort unter der Überschrift „Beitrittsbedingte Änderungen des Grundgesetzes“ nachzulesen. Beitrittsbedingt heißt, dass diese Änderung im Augenblick des Beitritts, also am 3.10.1990, erfolgte, nicht vorher am Tage nach der Veröffentlichung des Zustimmungsgesetzes im Bundesgesetzblatt. Art. 23 aF war eine Beschränkung des Geltungsbereichs auf die darin genannten Länder, diese Beschränkung ist am 3.10.1990 weggefallen, Art. 23 wurde nicht mehr gebraucht.

      Eine Verfassung enthält in der Regel keinen Geltungsbereich. Ihr Geltungsbereich ist mit dem Gebiet des Staates identisch.

      Dass man Jahre danach die Artikelnummerierung 23 für eine Bestimmung im Zusammenhang mit der EU verwendet, ist nicht kriminell, sondern legitim und allgemein üblich.

      Eine Besatzungszeit von über 60 Jahren? Du träumst wohl. Ja, wir haben ausländische Streitkräfte bei uns stationiert. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie in den neunziger Jahren hier Standorte geschlossen wurden. In der betreffenden Region herrschte damals kein Aufatmen, sondern ziemlicher Unmut, da damit auch tausende von Arbeitsplätze verloren gingen. Und die Besatzer, die noch hier sind, können von der Bundesrepublik nach Hause geschickt werden. Die Stationierungsverträge sind mit einer Frist von zwei Jahren kündbar. Kommt wohl nicht oft vor, dass der Besetze die Besatzung kündigen kann.

      Bundeswehrsoldaten sind auch in nicht sehr großer Anzahl in Frankreich stationiert. Ist Frankreich jetzt von uns besetzt?

      Du erwähnst SHAEF Nr. 52. Ist dir bekannt, dass dieses Gesetz schon lange nicht mehr gilt? 1955 sind die Militärgesetze in deutsche Verantwortung übergangen, deutsche Stellen können seit dieser Zeit darüber entscheiden, ob die Militärgesetze weiter gelten, geändert oder ganz abgeschafft werden. Bis auf eines sind inzwischen alle Militärgesetze (und das sind auch die SHAEF-Gesetze) aufgehoben. In dem einen Gesetz geht es um arbeitsrechtliche Angelegenheiten.

      Nahzudenken, das würde ich dir raten. Du verlässt dich ausschließlich auf die Aussagen irgendwelcher dubioser Gruppen und Personen, die das deutsche Reich wieder herstellen wollen, obwohl für das Reich der Zug längst abgefahren ist. Du stützt dich auf das von diesen Gruppen entwickelte Rechtssystem, das mit dem geltenden Recht, ob nationales oder internationales Recht, ob Staatsrecht, Verfassungsrecht und Völkerrecht nicht das geringste zu tun hat.

      Man merkt es schon daran, dass du etwas vom zweiten Deutschen Reich faselst. Offiziell hat es sowas nie gegeben. Und inoffiziell verstand man unter dem zweiten Deutschen Reich das Kaiserreich von 1871 bis 1918.

      Ich bin und bleibe deutscher Staatsangehöriger. Darin kannst du nichts ändern.

  25. Matthias said, on 03/11/2011 at 02:02

    Hallo,

    noch eine Frage: Habt Ihr euch das mit zwei mal Germany als „NGO“ und „Member“ angesehen ??
    Welche Erklärung habt Ihr dazu ???
    Die Adresse habe ich bereits geliefert.

    Schöne Grüße und Licht und Liebe
    Mattias

  26. Matthias said, on 03/11/2011 at 21:51

    Hallo Ihr Spaßvögel,

    laßt Euch doch nicht so provozieren. Ich möchte von Euch eigentlich nur meine drei Hauptfragen
    beantwortet haben:
    „Personal“ausweis warum seit 1990 anders mit Großschreibung und „Deutsch“,
    warum einen Staatsangehörigkeitsausweis mit „Deutscher“ wenn es doch nur die BRD gibt und warum
    gibt es zweimal Gemany bei der UNO ?? „Frag doch selbst bei der UNO“ ist als Antwort etwas dürftig. Da könnt Ihr eigentlich nur zustimmen Ihr Schlauberger. Aber immer schön locker bleiben……
    Ich hoffe Ihr habt konkrete Antworten die überzeugen. Ich denke, ich bin nicht der einzige der auf etwas
    überzeugendes wartet.

    Übrigens: Das SHAEF Gesetz gilt auch für alle Alliierten bis zum Freidensvertrag mit dem Deutschen Reich
    und mein Hinweis auf das SHAEF-Gesetz Nr. 52 „Sperre und Kontrolle von Vermögen“ könnte für alle
    BRDler noch schlimme Folgen haben. Denn deren Geld ist schon ausgegeben worden. Sie wissen es
    nur noch nicht.

    Ich habe auch noch eine kleine Nachtlektüre für Euch. Ich fand es schlüssig. „Beweisantrag“

    http://www.kokhavivpublications.com/2004/rebird/horst_lummert/20040208_319b.html

    Schöne Grüße und Licht und Liebe
    Mathias

    • reichling said, on 04/11/2011 at 00:14

      Ich hab mir diese UN-Liste mal angeschaut. Es sind dort die NGOs aufgeführt. Und dort lese ich tatsächlich

      Germany
      Germany – Federal Ministery of Consumer Protection, Food and Agriculture

      Das letzte dürfte das Ministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft sein.

      Aber dass Deutschland zweimal erwähnt ist, kann ich nicht bestätigen. Da musst du dich verzählt haben.

      Ich hab mal nachgeschaut, was ich so alles an NGOs in dieser Liste finde. Allzu viel Zeit hab ich nicht gehabt. Da werden zum Beispiel genannt

      Luxembourg – Administration des Eaux et Forets

      also luxemburgische Gewässer- und Forstverwaltung. Hat wohl mit dem Großherzogtum und dessen Regierung nichts zu tun. Ist ja eine NGO.

      Netherlands

      Siehe da, auch die Niederlande sind eine Nichtregierungs-Organisation.
      Kann vielleicht damit zusammenhängen, dass ein Staat prinzipiell eine Nicht-Regierungs-Organisation ist. Umgekehrt ist es richtig. Die Regierung ist ein Organisationselement, ein Organ, des Staates.

      Digital Austria BMF Bundesministerium für Finanzen

      klingt auch nicht unbedingt nach großer Regierungsferne.

      Spain – Ministerio de Medio Ambiente, Direccion General para la Biodiversidad

      Leider kann ich kein Spanisch. Aber das sieht mir sehr nach einem Ministerium bzw. einer Ministerialbehörde aus. Das typische Beispiel für eine NGO.

      Schauen wir mal über den großen Teich. Kanada gibt es da gleich fünf mal.

      Canada
      Canada – CIDA – Canadian International Development Agency
      Canada – Indian and Northern Affairs
      Canada – Ministère de l‘ Environnement

      Auch da taucht sogar ein Ministerium auf. Weshalb das Umweltministerium mit seiner französischen Bezeichnung genannt wird, kann ich nicht sagen.

      Aber es sieht so aus, dass in der UNO-Liste der NGOs nicht nur NGOs zu finden sind.

      Was den Personalausweis angeht, so kann ich nur wiederholen, dass es egal ist, ob man die Angaben in Großbuchstaben macht, oder Groß- und Kleinbuchstaben verwendet. Die Gültigkeit des Ausweises wird dadurch nicht gemindert.

      Dass die SHAEF-Gesetze noch gelten, musst du mal dem US-Hauptquatier für Europa in Stuttgart erklären. Die wissen nämlich nichts davon. Die US-Botschaft übrigens auch nicht. Das gilt auch für Nr. 52.

      Danke für die Nachtlektüre. Das einzige, was ich dem Text entnehmen konnte, ist, dass der Verfasser ein riesengroßer Depp ist und nichts als Blödsinn zu Papier gebracht hat.

      Danke auch noch für die schönen Grüße, Licht und Liebe. Dir wünsche ich im Gegenzug Erleuchtung, dass du endlich mal die Wahrheit erkennst.

      Übrigens, du solltest dich langsam entscheiden, ob du deinen Namen mit einem oder mit zwei t schreibst.

    • JDavis said, on 04/11/2011 at 17:17

      Ich habe auch noch eine kleine Nachtlektüre für Euch. Ich fand es schlüssig.

      Darin findet man z.B. folgendes:

      Der Standpunkt des Bundesverfassungsgerichts in Bezug auf das Schicksal des Deutschen Reiches:

      Es wird festgehalten, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist.

      Es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig.

      Die BRD ist nicht Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches.

      Daraus schlußfolgert der Autor:

      Wenn die Bundesrepublik Deutschland nicht Rechtsnachfolger des Deutchen Reiches ist, dann sind das Deutsche Reich und die Bundesrepublik nicht identisch sondern Unterschiedene.

      Hätte er den letzten Satz aus der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zuende gelesen, hätte er folgende Aussage gefunden:

      Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“, so daß insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit beansprucht.

      Ich bin mir sicher, daß er diesen Satz auch gelesen komplett hat. Aber das paßt ihm – da es seiner Schlußfolgerung diametral widerspricht – eben nicht in den Kram, also wird das so selektiv zitiert, daß man es schon als Fälschung bezeichnen muß. Mit anderen Worten: Er verkauft seine Leser für dumm.

  27. kortikum said, on 04/11/2011 at 00:07

    warum gibt es zweimal GERMANY bei der UNO?
    vermutlich aus dem selben grund, aus dem es BRASIL, CANADA, FINLAND, KENYA und NETHERLANDS zweimal gibt: irgendjemand war bei der anmeldung für das integrated Civil Society Organizations system schlichtweg überfordert und hat dabei solch einen datensatz erzeugt, der nur fragmentarisch ausgefüllt ist.

    zu den auswirkungen der gross-/kleinschreibung auf den „personenstand“ hätte ich – schon aus rein persönlichen gründen eines notorischen kleinschreibers – grösstes interesse an jeglichen öffentlichen belegen. es dürfen auch gerne irgendwelche reichsgesetze aus dem letzten jahrtausend sein, solange man deren offizielle existenz zweifelsfrei nachweisen kann.

  28. Matthias said, on 04/11/2011 at 02:06

    Hallooo, jemand zu hause ?

    Vielleicht solltest Du einfach mal Germany (9. Stelle) anklicken !! Was nicht sein darf – kann wohl
    nicht sein. Einfach mal was wagen….. ich war auch schon da ……… und es tut ganz sicher nicht
    weh. Ob das bei Euch das auch so ist ……. da bin ich mir doch nicht ganz so sicher.
    Sprache: englisch – schon eigenartig oder ?
    Aber wo Du lieber Reichling schon so weit gegangen bis…………………………………………………………..

    Lieber „Kortikum“ Du erwartest wohl nicht, dass ich auf Dein Gestammel antworte …….. einfach
    mal was wagen und nachsehen ………

    Schöne Grüße und Licht und Liebe
    Mattthias

    • kortikum said, on 04/11/2011 at 03:29

      offen gesagt? nein, ich habe es nicht erwartet, dass ich eine vernünftige antwort geschweige denn einen nachweis über die aktuelle gültigkeit der „capitis diminutio maxima“ erhalte. dennoch bin ich nicht enttäuscht, da das hier gezeigte verhalten nur allzu bekannt ist und die ausflüchte somit meinen tatsächlichen erwartungen durchaus entsprachen.

      im gegensatz zu ihnen hatte ich den „wagemut“ besessen und nachgesehen. ich habe nachgesehen bei GERMANY und ich habe nachgesehen bei BRAZIL (ich bitte den Tippfehler oben zu entschuldigen), ebenso wie bei CANADA, FINLAND, KENYA und NETHERLANDS. für alle hier aufgeführten staatsbezeichnungen, einschliesslich GERMANY, liefert die datenbank des integrated Civil Society Organizations systems der UN jeweils einen unvollständig ausgefüllten datensatz einer „NGO“ mit vorgenannter bezeichnung als name der organisation, mit nicht verfügbarer adresse und der sprachangabe „English“. was beweist das oder was lässt sich davon staatsrechtlich ableiten? nicht das geringste.

      sollten auch diese ausführungen ihre kognitiven fähigkeiten überschreiten, sehe ich mich ausser stande ihnen weiterhin zu helfen.

  29. Matthias said, on 04/11/2011 at 15:38

    Hallo lieber Reichling,

    ich habe mir deinen ersten Beitrag von 2008 zur „Neuen Germanischen Medizin“ angesehen.
    Ich hoffe Du stimmst mir zu, dass die Pharmaindustrie nicht das Wohl der Menschen im Blick
    hat.
    Die Pharmaindustrie gehörte – wie die Alliierten Protokolle bei der Zerschlagung der Holding
    IG Farben ergeben haben, zu über 90 % der Familie Rothschild. Ich denke nicht das das heute
    anders ist. (Nach zu lesen im Buch von G. Edward Griffin „Eine Welt ohne Krebs“)
    Von der Pharmaindustrie werden Naturprodukte unterdrückt – siehe zum Beispiel einen Beitrag in
    der Zeitschrift GEO mit Millionen von Toten in den letzten Jahrzehnten.

    http://www.geo.de/GEO/mensch/medizin/50716.html

    Dann würde ich Dir noch die folgenden Bücher empfehlen:

    „Nebenwirkung Tod“ von John Virapen (ehemaliger Geschäftsführer von Eli Lilly & Company)
    „Was verschweigt die Schulmedizin?“ von Werner Goller
    „Impfen – Völkermord im dritten Jahrtausend“ von Karl Krafeld / Stefan Lanka

    Die „NGM“i st mit ihrer Konflikttheorie bestimmt nicht falsch, da nachweislich Konflikte (auch Stress)
    Krankheiten verursachen. Eine weitere Ursache ist die Vergiftung: Quecksilber in den Zähnen und
    Impfungen, Aspertam und Cyklamat, Flour, Glutamat, Aluminium vom Himmel, Benzole im Benzin
    usw. – usw., dann kommen erst die Bakterien ………… und Viren ?
    Ich warte noch immer auf die erste anerkannte Entdeckung mit wissenschaftlicher Veröffentlich (Entkernung, Foto usw.) Das gilt auch für HIV / Aids ………….. das laut BRD-Regierung und Robert Koch Institut als
    weltweiter Konsenz gilt – mehr nicht ………….

    Grüße und Licht und Liebe
    Matthias

  30. Matthias said, on 04/11/2011 at 15:59

    Hallo Kortikum,

    da hast Du recht. Völkerrechtlich ist das warscheinlich nicht bindend. Aber der Datensatz
    von Germany NGO ist nicht ganz leer. Dort steht zum Beispiel: „This organization is not
    consultative status with ESOSOC“ und View Additional Information: „Forests“
    Das ist doch schon mal etwas. Und man kann dort auch gut etwas verstecken.

    Aber um was ich Dich und Reichling, und wenn es nicht zu viel Mühe macht auch JDavis, bitten
    möchte ist folgendes: Bitte sendet mir mal bitte den Gesetzestext der neuen Pass- und „Personal“-
    ausweise ab 1990 zu.
    Auch der Gesetzestext der vor 1990 gültig war würde mich interessieren. Vielen Dank für die
    Bemühungen im vorraus.

    Grüße mit Licht und Liebe
    Mathias

    • reichling said, on 05/11/2011 at 14:56

      Schön. Und?

      Der Ausweis wurde, wie man unschwer erkennt, von Hand mit Tinte ausgefüllt. Andere Verwaltungen machten es mit der Schreibmaschine. Zur Großschreibung kam es erst, als die Ausweise für ganz Deutschland von der Bundesdruckerei in Berlin angefertigt wurden. Dies ging mal nur mit EDV, und früher standen eben nur Großbuchstaben zur Verfügung.

      Ob Groß- oder Kleinbuchstaben verwendet werden, das hat keinerlei rechtliche Auswirkungen.

    • kortikum said, on 05/11/2011 at 15:55

      http://www.ebay.de/itm/PERSONALAUSWEIS-1963-alter-Ausweis-Stadt-Flensburg-/140582560101?pt=Militaria&hash=item20bb5fa165

      dieser ausweis wurde im jahre 1963 – also 6 jahre früher – bereits maschinell ausgestellt wobei nur grossbuchstaben verwendet wurden. und was beweist das nun? dass man es früher mit der schreibweise offenbar hielt wie ein dachdecker, ob gross- oder gemischtschreibung war egal, solange man es lesen konnte.
      die einführung der edv stellte an die lesbarkeit jedoch höhere anforderungen, da die ausweise auch maschinenlesbar sein mussten und die alleinige verwendung von grossbuchstaben dem entgegen kommt.

      • reichling said, on 05/11/2011 at 16:32

        Ich habe früher selbst etliche Ausweise ausgestellt. Wir verwendeten dazu eine normale Schreibmaschine. Größere Gemeinden hatten eine sogenannte Pass-Schreibmaschine, mit der auch Reisepässe ausgefüllt wurden. Sie hatte keine Typen, sondern feine Nadeln, so wie später die Nadeldrucker. Diese Maschinen hatten nur Großbuchstaben. Vorteil dieser Maschinen war, dass der Ausweis nicht um eine Walze herumgeführt und dadurch gekrümmt werden musste, was bei Personalausweisen oft dazu führte, dass sie schief in der Maschine stecken und dann von Hand zurechtgerückt werden mussten. Reisepässe konnten mit der Schreibmaschine gar nicht ausgefüllt werden, hier galt: Entweder von Hand oder mit einer Pass-Schreibmaschine.

        Mit der Rechtsstellung des Ausweis- bzw. Passinhabers hatte dies jedoch gar nichts zu tun.

  31. DTR said, on 17/02/2012 at 18:46

    @reichling und @JDavis

    Ich bewundere Euch, mit welcher Engelsgeduld und fachlicher Kompetenz Ihr die ewig gleichen, unsinnigen Verschwörungsargumente vom Wirrkopf Matthias „abgewettert“ habt.
    Als Zeichen Eures intellektuellen „Sieges“ mag Euch die Tatsache dienen, daß der „Reichsverschwörer“ schließlich auf die „Judenverschwörung“ in der Pharamindustrie abgeschwenkt ist und sein braunes Gesicht damit offenbart hat.

    P.S.
    Ich glaube nicht, daß Ihr vom Verfassungsschutz seid. Soviel Kompetenz würde man dort nicht erwarten, geschweige denn vorfinden.

    • Danny said, on 08/03/2012 at 19:55

      Ich muss an dieser Stelle DTR zustimmen! Meine Bewunderung für jahrelange Geduld, diese Diskussion mit Argumentationsverweigerern zu führen.

      Wie ich bereits bei einem anderen Blogeintrag bereits geschrieben habe, recherchierte ich in den letzten Tagen bereits zu diesen Themen auf diversen Reichsdeppen-Seiten. Grundsätzlich schwanke ich zwischen Fassungslosigkeit über soviel Dummheit, Ignoranz und Dreistigkeit der selbsternannten Reichsbürger, und dem unheimlichen Drang lauthals mich zu Tode zu lachen.

      Ich bin übrigens auch einer Verschwörung auf der Spur. Nach meinen Erkenntnissen haben gewisse Elemente dieser Reichsbürger in erster Linie profane kapitalistische Ziele, indem sie naiven, leichtgläubigen Menschen Geld für zweifelhafte Literatur, obskure Produkte und Scherzartikel (Ausweise, Führerscheine u.ä.) aus der Tasche ziehen.

      • reichling said, on 08/03/2012 at 22:42

        Hallo Danny,
        zunächst mal willkommen an Bord. Wie ich feststellen konnte, hast du dich ja schon in einem gewissen Forum angemeldet.
        Ich bewundere bei diesen Leuten vor allem ihr fundamentales, umfassendes Nichtwissen in rechtlichen Dingen.
        Dass versucht wird, mit dem Verkauf von wertlosen Pappkartons und Plastikscheibchen mit der Aufschrift Reichspersonenausweis oder Führerschein Geld zu machen, ist klar. Und wenn ich sehe, was derzeit für Bücher verlangt wird, in denen nur Blödsinn drin steht, fragt man sich, wer das dafür verlangte Geld ausgibt.
        Es waren auch schon größere wirtschaftliche Sachen in der Planung, an der mehrere Reichsregierungen beteiligt waren. Nur ihrer eigenen Dummheit war es wohl zu verdanken, dass aus dem versuchten Riesenbetrug nichts geworden ist.
        Aber wenn man hört, dass der ehrenwerte Reichskanzler der Exilregierung, seine Hohheit,Fürst Norbert Schittke zu oder vom Romkerhall, eine kleine Rente bezieht, die mit Hartz IV aufgestockt werden muss, fährt aber einen Mercedes als Dienstwagen. Von welchem Geld wohl?

  32. Danny said, on 09/03/2012 at 10:05

    @ reichling:

    Danke für das freundliche Willkommen.

    Du hast ja etliche Jahre mehr an Erfahrung im Umgang mit diesen Leuten als ich. Ich bin da erst am Anfang und neige dazu meine wenige freie Zeit sinnvoller verbringen zu wollen, als mit Spinnern und Ignoranten zu diskutieren. Eigentlich sollte man sie ihrem Schicksal überlassen, in dem Vertrauen, dass sie sich ihrer ganz darwinistisch von selbst entledigen. Ich empfinde aber Mitgefühl für die fehlgeleiteten gescheiterten Existenzen die ihnen blind folgen.

    Von daher meine Frage: Wie kann ich Dich/ Euch in eurer Aufklärungsarbeit unterstützen?

    P.S.: Beim Forum habe ich Schwierigkeiten meinen Account zu aktivieren. Wird aber sicher noch klappen.

    • reichling said, on 09/03/2012 at 11:02

      Zunächst mal, nach deiner Forenanmeldung hast du sicherlich eine Mail bekommen. Dort ist ein Link, den du anklicken solltest. Dann solltest du eigentlich aktiviert sein.

      Wegen deiner Frage werde ich dich per E-Mail kontaktieren.

      • Danny said, on 09/03/2012 at 11:07

        Hab die Aktivierungsmail nochmal angefordert, und dann per Copy&Paste den Link kopiert. Dabei hat sich irgendwie der Fehlerteufel eingeschlichen. Mein Fehler (Asche auf mein Haupt!). Das kommt davon wenn man kein Informatiker oder sonstiger Nerd ist 🙂
        Mittlerweile ist der Account aktiviert.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: