Reichling's Blog

Tinas Prangerliste

Posted in Exilregierung Deutsches Reich, Reichsregierungen, Tina Wendt by reichling on 18/10/2010

Ich wollte mir am Abend des 17. Oktober mal wieder Tinas Prangerliste anschauen. Ich rief ihre Seite auf und dann die Unterseite „Prangerliste und Willkür“ an.

Dabei sah ich folgendes:

Nanu, dachte ich, das sah doch ein paar Stunden vorher noch anders aus. Denn noch etwas früher am Tage las sich die Navigationsleiste so:

Die Hauptsache also fehlt, die Prangerliste, auf der sie alle Bedienstete bundesdeutscher Behörden namentlich aufgelistet hat, gegen die sie vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte oder dem Internationalen Gerichtshof oder dem Internationalen Strafgerichtshof (ich glaube fast, Tina Wendt weiß da selbst nicht so genau, welches Gericht für was zuständig ist) geklagt werden soll.

Da fällt mir gerade ein. Ich bin gestern auch auf einen anderen Weblog gestoßen, in dem ein Beitrag vom 7. Oktober überschrieben war mit „Selbstverwaltung Deutsches Reich – hoffentlich ein Witz“.

Darin heißt es gleich am Anfang


Eine gute Freundin, die im Hauptzollamt Hannover arbeitet, machte mich auf eine sehr merkwürdige Internetseite aufmerksam. Ich bin ja schon öfter beim Surfen auf Absonderlichkeiten gestoßen, aber diese Seite ist bisher die Krönung. Der Inhalt ist allerdings so rechtsstaatsfeindlich, dass ich erstmal überlegen musste, ob die Verfasserin es wert ist Aufmerksamkeit zu erhalten.

Etwas später schreibt der Blockbetreiber

Ziemlich eklig wird es auf der Seite „Prangerliste und Willkür“. Dort werden Personen aufgelistet, die sich angeblich der Plünderung an der Selbstverwalteten schuldig gemacht haben. Ich ärgere mich auch manchmal über die Abgaben, die ich zahlen muss, aber die Staatsdiener dafür verantwortlich zu machen, die lediglich die Rechnungen verschicken, würde mir nie in den Sinn kommen.

Offenbar haben sich einige in der Prangerliste Genannten sich dies nicht gefallen lassen und ihre Nennung als Beleidigung und Verleumdung angesehen und sind dementsprechend gegen Tina Wendt vorgegangen. Aber Tina Wendt unterliegt ja als Reichsaußenministerin der Exilregierung Deutsches Reich nicht den ohnehin ungültigen Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland und kann von den bundesdeutschen Behörden nicht belangt werden.

Oder etwa doch?

Ein früherer Ministerkollege von ihr hatte mal damit geprahlt, dass die Entscheidungsträger der Exilregierung alle mit weißrussischen Diplomatenpässen augestattet seien und sie deshalb für die bundesdeutsche Justiz unangreifbar seien. Er selbst sitzt jetzt für lange Zeit in Niedersachsen im Knast. Wegen Kindesmissbrauchs. Sein weißrussischer Diplomatenpass hatte ihm nichts genutzt.

Aber jetzt hat man ja eigene Diplomatenpässe, die nur von keinem Staat dieser Erde anerkannt werden.

Die einzige nichtdeutsche Regierung, die eine deutsche Reichsregierung anerkannt, ist die Exilregierung des Fürstentums Sealand. Aber die erkennt nur die Kommissarische Reichsregierung unter Reichskanzler Ebel an.

Ich habe auf eine Luftaufnahme des Fürstentums verlinkt.

Nachtrag:

Noch immer ist auf Tinas Seite „Prangerliste und Willkür“ dieser Satz zu lesen:

Sind Sie BRD-Richter, BRD-Staatsanwalt oder BRD-Polizist? Sie haben Ihren Namen auf unserer Liste gefunden? Na dann Herzlichen Glückwunsch, Sie sind also bei den kommenden Verurteilungen dabei. Vergehen gegen die Menschenrechte werden mit hohen Geldbußen zzgl. der Schadensersatzforderungen geahndet!

Seinen Namen wird ja jetzt wohl niemand mehr auf der nicht vorhandenen Liste finden.

Wie ich inzwischen erfahren durfte, wurde die Liste in einen geschützten, nichtöffentlichen Bereich übernommen. Angeblich wollte man keine unkontrollierten Reaktionen erboster Reichsbürger gegen die darin Genannten provozieren. Ich gehe allerdings davon aus, dass die Liste vom Netz genommen worden ist, nachdem man erfahren musste, dass sich GEZ, Hauptzollamt Hannover, Landratsamt Stadthagen und die anderen in der Liste genannten Behörden mit juristischen Mitteln gegen diese Verleumdung zur Wehr setzen.

Und gegen die Justiz der Bundesrepublik sind die Reichsaußenministerin Tina Wendt und ihr Helfer Daniel Nemsow ziemlich machtlos.

Soll Tina Wendt ruhig ihre Anzeigen machen. Mehr als Kopfschütteln beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und beim ICC wird sie damit nicht auslösen. Aber über die Zurückweisung der Klagen werden wir bei ihr wohl nichts lesen. Denn über Pleiten, Pech und Pannen schweigt sie sich, wie die Exilregierung, aus.

Die ganze Exilregierung ist eben nur ein durch und durch verlogener Nazihaufen.

Advertisements
Tagged with:

13 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Micha said, on 01/11/2010 at 15:18

    „Sind Sie BRD-Richter, BRD-Staatsanwalt oder BRD-Polizist? Sie haben Ihren Namen auf unserer Liste gefunden? Na dann Herzlichen Glückwunsch, Sie sind also bei den kommenden Verurteilungen dabei. Vergehen gegen die Menschenrechte werden mit hohen Geldbußen zzgl. der Schadensersatzforderungen geahndet!“

    Nanana, was will das für ein neualter Rechtsstaat sein der die Gewaltenteilung nicht einhält und die Urteile schon vor der Verhandlung ausspricht.

    Ich danke für die Aufklärung Frau/Herr Reichling,

    • reichling said, on 01/11/2010 at 16:18

      Was ich besonders deprimierend finde, ich konnte mich auf der Pangerliste nicht finden, solange sie noch online war.
      Und dabei habe ich mir wirklich alle Mühe gegeben. Aber immerhin hat sie mir mit dem Einsatz von reichsdeutschen Flugscheiben gedroht.

      Tina Wendt hatte bisher sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass sie überhaupt keine Ahnung hat, wofür der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte und der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag eigentlich da sind. Es ist mit Sicherheit nicht ihre Aufgabe, Verfahren von Bürgern eines nicht bestehenden Deutschen Reiches gegen die Bundesrepublik Deutschland durchzuführen.

  2. Ricardo Kröning said, on 12/11/2010 at 04:46

    @reichling : kennst du noch Eduard von Schnitzler oder so? Die DDR Hetze? So kommt mir dein Block vor! Du verteidigst auf der Basis das BRD Gebilde, weil alle Reichsdeutschen unwissend sind, nur Lügen oder sich was ausdenken.
    Also fange ich mal bei dem BRD- Straßenüberwachungsservice an: bis heute konnte mir kein Angestellter Nachweisen wo sich der Geltungsbereich befindet, geschweige wenn ich denen ein GG gab welches ;;Gesetz es benennt,,! Meinen Reichsführerschein belächeln sie zwar, das ist mir aber ziemlich egal, weil weder der Perso noch der BRD Führerschein meine Staatsangehörigkeit beweisen, sondern nur vermuten lassen, aber die Reichspersonenausweise wenigstens dieses tun. Und extra mit ner Staatsangehörigkeits Urkunde der BRD rumzurennen, obwohl diese bei Geburt ausgestellt werden könnte, oder ein Vermerk welcher den Staat, also Bundesrepublik Deutschland mit aufzunehmen, ist den BRD Behörden wohl zu viel.
    Nein, ein Bekannter wollte seine Frau Einbürgern, da hieß es: Sie ist nun Deutsche. Aber nirgend der Vermerk: Vom heutigen Tag sind sie Staatsangehöriger der BRD.
    Achso Die BRD hat mehrmals vom Verfassungsgericht feststellen lassen: Sie ist nicht Rechtsnachfolger des DR. Das hieß, sie verwaltet bis zur Deutschen Einheit, und das war bis 1989 noch der wehement verteidigte Gebietsstand von 1937, den Allierten Besatzungsteil. Nach der Anerkennung der Grenze zu Polen, sang auch die DDR nicht mehr Deutschland einig Vaterland. Noch Mitte der 90er Protestierte der halbe Bundestag als Helmut alle verkohlte und stellvertretend für das nicht gefragte Deutsche Volk die O-N Grenze anerkannte. Damit schlug er meinem Opa(Ostpreuße) sowas von ins Gesicht sowie allen Vertriebenen. Es hat nichts mit Nazitum zu tun, aber etwas Nationalstolz muß das sein. Es war und ist weiterhin ,,Deutsches Staatsgebiet,, und kann nicht von einer Person verschenkt werden. Morgen gibt Merkel dann Holstein an Dänemark oder das Saarland an Frankreich? Das GG ist auch schon sooft abgeändert wurden, damit die jeweiligen Regierungen keinen Verfassungsbruch begehen, das es teilweise den Bürger mehr verwirrt, wie das Buch über die Bürger Schilda´s! Allein während meiner Schulzeit waren soviel Rechtschreibreformen, das unser Lehrer sagte schreibt wie ihr wollt. Als der Herr Duden damals so ein krasses Buch rausbrachte, welches der Deutschen Nation Einheit in Wort und Schrift gab, war diese Jahrelang selbst im Ausland gültig. Die BRD machte NeiDeitch draus. Unwörter werden gekührt usw.! Warum wird nicht jährlich die größte Steuerverschwendung ausgewählt? Wäre viel interessanter! Oder das Land mit den meisten Kriegserklärungen. Oder der Konzern mit den meisten Subvensionen!
    Weil unsere FDJ-Leiterin aus Templin dann nicht Wachstum und Boom verkünden kann.

    Das sind keine Volksparteien sondern Konzernvertreter. BSP G. Schröder, Gazprom ! Wie hieß der Berater der Regierung, und Konzenmanager? Ich meine den der Unterschlagung und sowas machte also der Verbrecher, achja Peter Hartz4. Oh jetzt ist unsere BRD wieder sozial. Und alles so einfach zu berechnen. Nee nicht wirklich, wenn der Bürger sich das H4 selber ausrechnen kann, damit nicht mehr beschissen werden kann wird es wieder geändert. Ein SGB2 zu kaufen ist sinnlos da es schon während des Drucks geändert wird. Genau wie alle Gesetze hier.
    Von unserem einfachen Steuersystem brauch ich wohl nicht anfangen. Worauf das basiert wissen wohl alle. Außer unsere Fachangestellten bei der Landesfinanzbehörde. Warte immer noch auf eine Antwort von denen. wer es nicht glaubt ein bekannter hat mich bei den Telefonaten gefilmt.

    Die Latte der kuriosen Dinge könnte ich Fortsetzen, aber dann würde reichling wohl 10 Seiten brauchen, um meinen Text tot und dumm zuquatschen. Kann ja mal die Gesetzestexte zur Legitimierung des BRD Steuersystems erklären. Angefangen bei der Gebührenabgabeverordnung, auf welches Gesetz diese sich stützt warum dieses erst nach 2005 ierlassen wurde. Auf welcher Grundlage. Was war vor 2005. Warum ist das Steuergesetz, was die BRD bis dahin nutzte schon 1945 erloschen. Spätestens 1949! Warum alle Gesetze vor 1935 durch die Shaef Gesetze erloschen. Also auch das Reichsteuergesetz von 1937!!!!!!!! Aber bis 2005 sich die AGVO des Finanzamtes darauf berufen hat.

    Also im Landesfinanzamt oder Behörde konnte man das nicht, es liegt wohl daran das in dieser Woche nur Angestellte da waren und nicht ein Beamter.

  3. deppenaufsicht said, on 12/11/2010 at 08:10

    @ Ricardo Kröning

    Die Latte der kuriosen Dinge könnte ich Fortsetzen, aber dann würde reichling wohl 10 Seiten brauchen, um meinen Text tot und dumm zuquatschen.

    Warum sollte er? Es reicht ein Hinweis auf die KRR-FAQ verbunden mit der Bitte, in deinem nächsten Beitrag doch zumindest die Lügen wegzulassen, die dort bereits detailliert widerlegt wurden.

    • reichling said, on 12/11/2010 at 12:07

      Ich verweise in meinen Beiträgen und der Beantwortung von Kommentaren prinzipiell nicht auf die KRR-FAQ, da die Gegenseite dann oft sehr ungehalten reagiert. Und allzu sehr will ich sie nicht provozieren.

      Ich bin 2004 erstmals auf die reichsdeutsche Szene und die parallel bestehenden Reichsregierungen aufmerksam geworden. In einem bestimmten Forum (damals hieß es jo-conrad-forum) tobte eine Diskussion zwischen etlichen Reichsanhängern und einigen wenigen Systemlingen. Von einem der Systemlinge, den ich befragt hatte, ob ich hier in die Internetübungen von Insassen einer Nervenheilanstalt geraten sei, bekam ich den Tipp mit der KRR-FAQ. Das weitaus meiste, was ich über die Reichsszene und die Haltlosigkeit der reichsdeutschen Argumentation weiß, habe ich aus der KRR-FAQ gelernt. Ich stehe noch heute mit dem FAQ-Betreiber in Kontakt.

      Ich habe von der KRR-FAQ auch gelernt, selbst im Internet und auch anderswo zu recherchieren. Und so war ich schon in einem staubigen Archiv einer Stadtverwaltung und habe mir Reichsgesetzblätter aus dem vorletzten und dem letzten Jahrhundert angeschaut. Aber offenbar interessieren tatsächliche Gesetze unsere Reichsfreunde gar nicht.

      • Ricardo Kröning said, on 12/11/2010 at 18:55

        Doch! Wir interessieren uns sehr für das Gesetz, welches den Geltungsbereich der BRD eindeutig bestimmt. Oder warum auf die vorgeschriebenen Volksentscheide 1949,1990 zur Annahme des GG verzichtet wurde! Achja die BRD Politiker brauchen sich ja nicht an Gesetze halten, sie ändern die ja wie sie ihnen passen. Das ,, Volk ,, ist ja durch gewählte Abgeordnete vertreten, das war der Entscheid.

        @reichling:
        hast du die Wahlergebnisse dieser Volksentscheide bei deiner Recherche gefunden?
        Sollte in deinem Art. 20 des Grundgesetzes auch alle Macht vom Volk ausgehen?
        Warum wird in den BRD Schulen das GG nicht mal richtig verständlich den Jungbürgern erklärt?
        So ein kleiner Test wie in der Fahrschule sollte dann ausreichen, damit bei Verhandlungen nicht falsche Interpretationen aufkommen.

        Wenigsten die Bundespolizisten sollten es erklären können.

        PS: ich werde nie behaupten das es die BRD nicht gibt, schließlich sind wir von ihr besetzt, wie Palästina von Israel. Also den Anhängern der Jüdischen Kirche. Oder sind Juden ein Volk? Oder Christen? Verstehe einer die Welt. Deutsches Reich, Österreich, Frankreich haben welche Staatsangehörigkeit? Deutsch, Öster, Frank?
        Warum schreibt die BRD nicht als Staatsangehörigkeit Deutschland? Also die vermeintliche Kurzform?

        Hilf mir mal bei meinen Recherchen, damit ich meinen möglichen Irrglauben besiege.

        Danke

      • reichling said, on 13/11/2010 at 10:10

        Du schreibst wohl gerne über Dinge, von denen du keine Ahnung hast.

        Dass das Grundgesetz eben nicht durch eine Volksabstimmung angenommen worden ist, sondern „nur“ vom parlamentarischen Rat beschlossen wurde und die damals schon frei gewählten Parlamente der beteiligten deutschen Länder zugestimmt haben (bis auf Bayern, aber das ist was anderes), ist den deutschen Länderministerpräsidenten zu verdanken, die dies den Alliierten abgetrotzt hatten. Man hatte wohl zu sehr noch die Erfahrungen mit Volksabstimmungen aus der Nazizeit im Kopf, wo dieses Mittel mehrmals missbraucht worden ist. Es ist eben niemand leichter zu manipulieren als das Volk. 1990 dachte man wohl ähnlich. Und Parteien, die sich für Volksabstimmungen auf Bundesebene einsetzen, schaffen es bisher nicht, in den Bundestag gewählt zu werden.

        Du sprichst die Staatsangehörigkeit an. Das Deutsche Reich kannte für den Gesamtstaat keine Staatsangehörigkeit, sondern die Reichsangehörigkeit. Aber im Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz von 1913 wird nicht von einem „Reichsbürger“ gesprochen, sondern von „Deutschen“. Deutscher war danach, wer die Staatsangehörigkeit in einem der Länder oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit besaß. Letztere hatten vor allem Menschen in den Kolonien, die keine Verbindung zu einem der vielen deutschen Bundesstaaten hatten. 1934 wurden die Länder in Deutschland abgeschafft bzw. ihrer Staatlichkeit beraubt. Erst von da an wurde als Staatsangehörigkeit in den Pässen „Deutsches Reich“ angegeben. „Deutsches Reich“ ist also eine Nazi-Bezeichnung.

        Zu Österreich ist zu sagen, dass unser Nachbarstaat den Begriff „Staatsangehörigkeit“ im Recht gar nicht kennt, sondern dies als Staatsbürgerschaft bezeichnet. Und nach dem Gesetz über die Staatsbürgerschaft der Republik Österreich (österreichische Staatsbürgerschaft) von 1985 ist dies, wie die Überschrift schon ausdrückt, die Staatsbürgerschaft der Republik Österreich oder die österreichische Staatsbürgerschaft. Das Gesetz ist maßgebend, nicht irgendwelche Angaben im Personalausweis oder Reisepass.
        Der Franzose hat ganz offiziell die französische Staatsangehörigkeit, die auch so im Personalausweis oder im Reisepaß bescheinigt ist („Nationalité Française“). Frankreich selbst heißt auf französisch La France. Die Franzosen setzen bei Staatsnamen immer einen Artikel davor.
        In den allermeisten Staaten wird die Staatsangehörigkeit in Pässen durch das vom Landesnamen abgeleitete Adjektiv angegeben. Insofern ist die Bezeichnung „deutsch“ für unsere Staatsangehörigkeit durchaus international üblich. Lediglich ein paar Reichsdeutsche nehmen daran Anstoß. Aber was die wollen, interessiert eh keinen.
        In Deutschland geht alle Macht wirklich vom Volk aus. Das Volk übt sie in Wahlen und Abstimmungen aus. Ich weiß, auf bundesebene sind Volksabstimmungen ein Ausnahmefall. Die Verfasser des Grundgesetzes wollten es aus aufgrund ihrer Erfahrungen mit Weimar und dem Dritten Reich so.
        Noch was zu deinem ersten Absatz. Ein Staat hat keinen Geltungsbereich, sondern ein Staatsgebiet. Das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland ergibt sich aus dem 2+4-Vertrag. Daran, wo das Grundgesetz und alle Bundesgesetze gelten, gibt es nicht den geringsten juristischen Zweifel. Zweifel von Reichsdeutschen zählen nicht.

  4. Ricardo Kröning said, on 14/11/2010 at 00:26

    Ein Staat hat keinen Geltungsbereich, aber ein Gesetz. Welcher Artikel erklärt diesen? Achso wenn gewählte Länderparlamente Parlamente zustimmen, reicht das also für die BRD-Bürger als Volksabstimmung. Stimmt kenn das ja nicht anders von der BRD. Ob Hartz4 Demo oder S21, naja gut der Castortransport, was soll den das Volk entscheiden womit die Salzstollen aufgefüllt werden. So kann wenigstens keiner behaupten die BRD habe keine strahlende Zukunft.
    Also zum Begriff “Staatsangehörigkeit” oder Staatsbürgerschaft , Wenn du sagst es sind 2verschiedene Dinge stimmt das wohl. Wenn eben einer nur der Republik Österreich angehört, scheint das ja wohl was anderes zu sein wie wenn er Bürger von der Republik Österreich ist.
    Für alle verständlich? Also nochmal wenn ihr einen Personenkraftwagen besitzt, gehört euch eben kein Auto. Somit dürft ihr also kein Auto fahren weil ihr nur PKWs fahren dürft. Begriffen? Noch nicht? Also nochmal anders wenn ihr nur LastKraftWagen fahren dürft laßt euch nicht auf nen Kran erwischen. Das ist ein LastHebeFahrzeug also ein LHF ergo fahrt den nicht.
    Ich habe Nähere Familie in Gallien also die haben dann wohl andere Ausweise! Alles möglich in diesem Land. Da bescheinigt aber wenigstens der Pass die Staatsangehörigkeit wie du sagst. In der BRD wird wie alles hier nur vermutet das wir die Nationalität deutsch haben.
    In den allermeisten Staaten wird die Staatsangehörigkeit in Pässen durch das vom Landesnamen abgeleitete Adjektiv angegeben. Insofern ist die Bezeichnung “deutsch” für unsere Staatsangehörigkeit durchaus international üblich.
    Stimmt nicht, ;; DEUTSCH;; ist steht überall drauf. Also werden Adjektive wohl jetzt groß geschrieben? Ok merken.
    Und das die Zweifel der Reichsdeutschen nicht zählen, haben wir schon bemerkt. Ich kenne bestimmt einige Leute ,die finden sich eben ab das eben die BRD da ist und macht was sie will. :::: Da kannst du eh nichts machen gegen die! Wir sind nur kleine Lichter, uns pusten die aus.:::: Überall hört man das. Wenn alle die das sagen mal was machen würde, und zum Schutz und Trutze zusammenhalten würde, das würden unsere Politiker nicht gegen den Willen ihrer Bürger handeln können.

    Ich bin für die Volksdemokratie!!!!!!!!

    Ich bin für das Volksdemokratische Deutsche Reich.

    Ich bin dafür, das die Besatzung Ostdeutschlands beendet wird.

    Alle Macht dem Volke!!!!!!!!

    • reichling said, on 14/11/2010 at 09:20

      Entweder bist du unfähig, etwas zu verstehen, oder du willst nichts verstehen.

      Zu Volksabstimmungen kann man unterschiedlicher Meinung sein. Ich bin der Meinung, dass man alle vier (in manchen Bundesländern) fünf Jahren die Bundestagsabgeordnete und die Abgeordneten der Länderparlamente wählt, damit diese Leute vernünftige Gesetze beschließen. Und falls sie Mist bauen sollten, kann der Bürger dies bei der nächsten Wahl gebührend berücksichtigen und sein Kreuzchen bei einer anderen Partei machen. Wenn eine Bestimmung durch eine Volksabstimmungen zustande kommt und Mist ist, wem will man dann die Schuld geben? Dem Volk wohl?

      Wie Volksabstimmungen ausgehen können, hat man ja jetzt im Bayern beim Rauchverbot gesehen. Das Volk hat ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Räumen beschlossen, und jetzt tobt das Volk über das Volk.

      Ich habe nicht behauptet, dass Staatsangehörigkeit und Staatsbürgerschaft was unterschiedliches ist. In Österreich heißt das Ding eben Staatsbürgerschaft, und ich habe auf das österreichische Staatsbürgerschaftsgesetz verwiesen. Die Österreicher haben auch einen Monat namens Jänner. Was aber was völlig anderes ist, das ist die Reichsbürgerschaft. Sie ist eine reine Nazierfindung. Vor 1935 kannte man sie nicht und 1945 wurde sie abgeschafft.

      Du hast also Familie in Gallien. Wenn sie die französische Staatsangehörigkeit haben, dann haben sie einen Ausweis, in dem dies bestätigt ist. Da steht nämlich irgendwo drauf: Nationalité française, was nix anderes heißt als „Staatsangehörigkeit französisch“. Die Briten machen da eine große Ausnahme. Sie kennen nämlich im innerstaatlichen Verhältnis den Begriff Staatsangehörigkeit gar nicht. Der Brite ist kein Staatsangehöriger, sondern Untertan ihrer Majestät. Und diese Untertanenschaft gibt es in unterschiedlichen Abstufungen. Unter Nationality wird deshalb in den meisten britischen Pässen: British citizen angegeben. Dies ist mit unserer Staatsangehörigkeit vergleichbar.

      Du störst dich an der Schreibweise DEUTSCH. Dann stör dich eben dran. Ist dir vielleicht schon aufgefallen, dass im Personalausweis alle Angaben zur Person ausschließlich in Großbuchstaben geschrieben sind? Warum das so ist, weiß ich nicht.

      Zweifel der Reichsdeutschen zählen deshalb nicht, weil es in Wirklichkeit nur ideologisch bedingte Wahnvorstellungen sind.

      Du willst eine Volksdemokratie. Die hattest du ja bereits, bis 1989. Andere Staaten in Osteuropa nannten sich offiziell sogar Volksdemokratie. Nur, was war in diesen Volksdemokratien demokratisch?

      Und was willst du mit einem Deutschen Reich? Ist ein „Reich“ für dich ein besonderer Staat? Mir scheint fast, dass einige Leute beim hören des Begriffs „Reich“ innerlich erstarren. Das Deutsche Reich ist nun mal tot. Und niemand, außer einer kleinen Truppe ideologisch Verblendeter will es wieder erstehen lassen. Es ist ein Relikt des 19. Jahrhunderts. Wir aber leben im 21.

  5. Gast said, on 17/02/2011 at 14:59

    Ich halte zwar auch nichts von der Exil-Regierung aber deswegen muss man sie nicht als Nazihaufen bezeichnen. Wer heute noch jemanden als Nazi beschimpft hat selber einiges nicht verstanden. Außerdem hat das II DR nichts mit dem III DR zu tun – nur so nebenbei.

    „Soll Tina Wendt ruhig ihre Anzeigen machen. Mehr als Kopfschütteln beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und beim ICC wird sie nicht auslösen.“

    Mit der Aussage liegen Sie aber gewaltig daneben! Es liegen inzwischen einige Strafanträge und Strafanzeigen gegen BRD GmbH Bedienstete beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag vor, die auch angenommen wurden und zu denen ein Aktenzeichen vorliegt.

    • reichling said, on 17/02/2011 at 15:30

      Hallo Gast,
      zunächst mal folgendes. Ich weiß aus dem allernächsten Umfeld des Reichskanzlers Schittke, dass er ein glühender Verehrer Adolf Hitlers und des Nationalsozialismusses ist.
      Verschiedene Veröffentlichungen auf seiner Website lassen auch darauf schließen. Die Kriegsschuld Deutschlands wird bestritten, dafür seien die Juden, Polen und Engländer die wahren Kriegstreiber gewesen.
      Und für Tina Wendt ist das Hakenkreuz das positivste Symbol im ganzen Universum.

      Tina hat also vom ICC schon Aktenzeichen bekommen? Ein Aktenzeichen ist keine Verurteilung. Was wirft sie zum Beispiel dem Polizisten Bollmann oder irgendwelchen Finanzbeamten oder Zollbeamten vor?
      Völkermord?
      Verbrechen gegen die Menschlichkeit?
      Kriegsverbrechen?
      Aggression?
      Für andere Dinge ist der ICC nämlich gar nicht zuständig. Und die genannten Verbrechen kann ein Bundesbediensteter gar nicht begehen. Weder Herr Bollmann, der sie daran gehindert hat, ohne Führerschein und mit nicht zugelassenem Kraftfahrzeug weiterzufahren, noch ein Finanzbeamter, noch ein Zollbeamter. Das Kopfschütteln beim ICC wird sich zwangsläufig einstellen.
      Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte können keine Einzelpersonen, sondern nur Staaten verklagt werden. Aber keine Nichtregierungsorganisationen. Wenn sie also die BRD vor dem Gerichtshof in Strasbourg verklagen sollte, bestätigt sie damit die staatliche Existenz der Bundesrepublik Deutschland, die sie doch vehement bestreitet.
      Kann es sein, dass die Dame schlicht und einfach nur schizophren ist?
      Klar im Kopf ist sie auf keinen Fall.

  6. Walter said, on 17/02/2011 at 15:35

    @Gast:
    Wer bist du denn?
    DUscheinst es nicht zu verstehen, dass unser Staat Bundesrepublik Deutschland keine GmbH ist. Die von dir genannten Anzeigen in Den Haag werden nur Lachen auslösen. Natürlich bekommt jeder Spack ein Aktenzeichen, das heisst aber garnichts! Wenn du der Psychokranken Tina so hinterher läufst und nachweislich jeden Müll glaubst, den sie veröffentlicht und noch weiterverbreitest, dann beantworte mir bitte zwei Fragen:

    1.Warum beantwortet Tina keine Fragen, nach dem derzeitigen Stand ihrer Klage gegen Deutschland vor dem EUGH in Strassburg?
    Beantworte diese Frage doch mir Unwissenden!
    2.Warum ist das Deutsche Reich nachweislich ein Gasthof?
    Siehe: gasthofdeutschesreich.de

    Begibst du dich auch am 17.03.2011 in den Keller mit das Tinchen?
    Was sagt eigentlich dein Arzt?

  7. JDavis said, on 20/02/2011 at 22:07

    „DUscheinst es nicht zu verstehen, dass unser Staat Bundesrepublik Deutschland keine GmbH ist.“

    Das finde ich ja auch so lustig: Das sind derart penible Leute, daß sie aus der Großschreibung eines die Staatsbürgerschaft bezeichnenden Adjektivs eine seitenlange Verschwörungstheorie konstruieren können. Aber wenn ein Staat seine Schuldenverwaltung in eine Gesellschaft auslagert, dann wird ohne genaues Hinsehen „BRD gleich BRD Finanzagentur GmbH“. Und wenn es ein anscheinend genehmes Urteil des BVerwG gibt, dann werden Unterschiede zwischen Gesetz und Verordnung auch nicht gar so genau genommen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: