Reichling's Blog

Neues von Terra Germania

Posted in Exilregierung Deutsches Reich, Reichsregierungen, Tina Wendt by reichling on 10/10/2010

Terra Germania ist seit einigen Tagen nicht mehr aufzurufen. Tina Wendt weiß, weshalb.

Sie schreibt auf ihrer Seite sv-dr.de unter „Mitstreiter und Freunde“

Dank der BRD-Schergen, wurden die Seiten von Terra-Germania als jugendgefährdend eingestuft und der Provider zur Kündigung des Blogs gezwungen. Tja, wenn man seine ehrliche Meinung vertritt, so wird ganz schnell der „Verfassungsschutz“ (welcher Verfassung?) wach und tritt die verankerten Grundrechte (Meinungsfreiheit) mit Füßen.

Daran hat es also gelegen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften hat die Seite terra-germania als Schmutz und Schund eingestuft und damit erreichen können, dass sie vom Netz genommen wird. Dabei war sie im Ausland gehostet, also gar nicht in Deutschland.

Es tut mir leid, dass ich diese Seite nicht mehr einsehen kann. Es schrieb die crème de la crèma der Reichsidioten, allen voran Tina Wendt, aber auch Ralph Himmel meldete sich zu Wort, der an ein Weiterleben des Führers in der Antarktis glaubt, und man konnte auch einige nette Dinge über die Exilregierung lesen, zum Beispiel dass die monatlichen Bürgertreffen vor allem Verkaufsveranstaltungen für den Shop von Tina Wendt sind, dass der ehrenwerte Reichskanzler Fürst Norbert Schittke von einer kleinen Rente lebt, die mit Mittels aus Hartz IV aufgestockt werden muss, und dass er einen Mercedes fährt und auf den Bürgertreffen mit tausenden von Euros in seiner Brieftasche herumwinkt. Das kann er auch, wenn man bedenkt, dass ca. 90 Prozent der eingenommenen Spendegelder für seine Privatschatulle gedacht sind.

Auch konnte man erfahren, dass Tina Wendt als Außenministerin durch ihr Aussehen von der Unfähigkeit des Reichskanzlers ablenken soll. Inhaltlich mehr zu bieten als Müll hat sie ja auch nicht.

Jetzt stellt sie eine neue Website vor, die so ganz nach ihrem Geschmack ist.

Xinos.net
Hier gibt es unzensierte Informationen rund um das Deutsche Reich, Nachrichten und Vereinigungen von Reichsdeutschen. Unvoreingenommen und ohne einen persönlichen Meinungsbericht werden hier Seiten und Ereignisse vorgestellt.

Diese Seite ist mir schon seit einigen Jahren bekannt, auch der Seitenbetreiber ist bekannt, nicht nur mir, auch den nicht existierenden Bundesbehörden. Warum ist diese Seite noch im Netz? Viele eigene Gedanken gibt der Seitenbetreiber nicht preis. Man kann diese Seite eher mit einer Art Readers Digest vergleichen oder besser noch mit einem Misthaufen, auf dem der gesammelte Mist aus zahlreichen rechtsextremen Gruppen gesammelt wird. Was man sich sonst mühsam im Internet zusammensuchen muss, findet man hier wunderschön zusammengestellt.

Tina Wendt wird sich mit ihrer Seite sehr bald schon nach einem neuen Serverplatz umsehen müssen, denn ihre Seite hat eine .de-Endung. Damit ist eine schnelle Verfallszeit garantiert.

Sie wird dann wohl mit ihrer Seite ins Ausland abwandern, wie es auch die Exilregierung getan hat. Sehr beliebt sind Server in Staaten, die mit dem Deutschen Reich im Kriegszustand sind, vor allem die USA. Erst über die Amis schimpfen, und dann Unterschlupf bei ihnen suchen, so hat man es gerne.

Dies zeigt aber nur, wie verlogen die ganze Reichssippschaft ist. In diesem Lügenkonzert hat Tina Wendt zur Zeit eine herausragende Rolle. Wie lange noch?

Betreiber der Website xinos.net ist übrigens laut Impressum ein

Dipl.Ing. (FH) Wolfgang Werner Jandik
Sandstraße 24
09114 Chemnitz
Freistaat Sachsen

Er schreibt u. a.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – „Haftung für Links“ hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den verlinkten Seiten.

Herr Jandick hat auf sehr viele Seiten verlinkt, die mehr oder weniger rechtsextreme Inhalte haben. Schön zu erfahren, dass er sich von diesen Inhalten ausdrücklich distanziert. Ob dies einem Gericht genügt, glaube ich jedoch nicht. Denn Herr Jandick hat offenbar gar nicht das Urteil des LG Hamburg gelesen, auf das er sich beruft.
Da wurde nämlich jemand verurteilt, der sich ausdrücklich von verlinkten Seiten distanziert hat. Es kommt nämlich auf den Kontext an. Ich habe keine Distanzierungserklärung für die von mir verlinkten Seiten abgegeben. Dennoch wird niemand auf die Idee kommen, dass ich mir den Inhalt dieser Seiten zu eigen mache. Dennoch wird jeder Unbedarfte Leser von xinos.net, auch trotz dieser Erklärung, sofort sehen, dass Herr Jandick sich alles andere als von den Inhalten der verlinkten Seiten distanziert. Würde er auf meinen Blog verlinken, dann würde ihm das wohl unbesehen jeder glauben. Aber darauf habe ich keinen Link gefunden.

Wer auf eine Seite verlinkt, bezeichnet sie damit als interessant und lesenswert. Wer sich vom Inhalt einer verlinkten Seite förmlich distanziert, erklärt damit, dass sie in seinen Augen das Gegenteil ist. Warum verlinkt man dann auf sie? Ob man sich vom Inhalt einer verlinkten Seite distanziert oder nicht, kommt auf den Zusammenhang an, nicht auf eine förmliche Erklärung. Und wenn man xinos.net im Zusammenhang liest, erkennt man sofort, dass die Distanzierung eine plumpe Lüge ist.

Advertisements

118 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Dunkelblau said, on 10/10/2010 at 19:41

    Sehr interessant auch die „Über Mich“ Site von dem Reichsspinner:

    Zum einen will er,- ähnlich wie Hornauer, -einen Energieausgleich ( natürlich nur wenn die Sites gefallen und man einen Nutzen daraus zieht) mit Angabe seiner Bankverbindung; und wen haben wir denn da noch?!
    Die Bank des Universums,- aka Solaris Ra, der beim Fürstentum Gagagermania bald die Biege machte, weil er seinen Kopf nicht durchsetzen konnte. Klar doch, der Wechselkurs war ja auch hintertrieben ohne Ende…Seine ergebene Frau aka Enza, schreibt/schrieb auch im Freischissforum.

    Weisst, lieber Reichling,- eigentlich sind wir doch blöd, wenn wir arbeiten gehen, anstatt unsere Kontonummer überall zu hinterlassen….;-)

  2. reichling said, on 10/10/2010 at 20:27

    Eine professionell gestaltete Website von dem Umfang wie xinos.net kostet eben auch Geld, und das kann nicht unbedingt jeder aus der Tasche schütteln. Wenn man weiß, dass ein leibhaftiger Reichskanzler, wie Fürst Norbert Schittke von einer kleinen Rente leben muss, die noch mit Hartz IV aufgestockt ist, kann man sich vorstellen, wie knapp das Geld auf deren Seite ist, vor allem, wenn man noch einen Mercedes finanzieren und auf den monatlichen Bürgertreffen mit tausenden von Euros herumwedeln muss.

    So arm wird wohl auch der Betreiber von xinos.net, Wolfgang Werner Jandik dran sein. In seinem Gästebuch bedankt er sich höflich für die eingehenden Geldspenden.

    In einem Beitrag schreibt er

    Ein herzliches Dankeschön an DAXI D. aus Cape Town
    von ihm wurde 29.03.10 die Webseite für 1 Jahr gesponsert
    und an MARCEL der die Einrichtung ehrenamtlich übernimmt.

    Daxi D. steht für Daxi Diekmann, dem Betreiber der verschwundenen Seite terra-germania.info. Die rechtsextremistischen Volksfeinde hängen alle irgendwie zusammen.

    Diekmann nennt sich im Impressum seiner jetzt nicht mehr erreichbaren Seite Adolf D. Diekmann. Dies deutet doch sehr darauf hin, dass jener stramme, echte deutsche SS-Obersturmbannführer Adolf Diekmann zu seiner engeren Verwandschaft zählt. Und auf den kann er wahrhaft stolz sein.

    Adolf Diekmann war der Verantwortliche für die Ermordung von 642 Menschen, darunter 205 Kinder, am 10. Juli 1944 in Oradour-sur-Glane.

    Der Betreiber von Terra Germania zeigte in seinem Blog die gleiche Geisteshaltung.

    Mal sehen, wann der Blog wieder erreichbar ist. Eine Ausweichadresse ist schon mal eingerichtet.

  3. Frage said, on 11/10/2010 at 14:56

    Wer ist denn diese Trulla? Weiß jemand was Genaueres?

  4. reichling said, on 11/10/2010 at 19:25

    Ich weiß nur, was ich in meinem Blog über sie geschrieben habe und was ich aus ihren Selbstdarstellungen bei sv-dr.de und myspace.de/tinawendt erfahren konnte.
    Durch Zufall bin ich bereits im Frühjahr dieses Jahres auf sie gestoßen, als sie in einem Reichsdeppenforum als Außenministerin der Exilregierung bezeichnet worden ist. Darauf hatte ich ihre Seite bei Myspace gefunden, wo sie ihren Reichsquatsch zum Besten gibt.

    Auf ihre neue Website sv-dr wurde ich vor wenigen Wochen in einem anderen Forum aufmerksam gemacht. Als ich ihre Seite gelesen hatte und feststellte, dass sie Krebs und AIDS als problemlos zu behandelnde Krankheiten bezeichnete, musste ich etwas gegen diese Frau unternehmen.

    Wenn sie sich selbst gegen Krebs mit Blausäure und gegen AIDS mit Chlorbleiche behandelt, wie sie es vorgeschlagen hatte, geht es mit ihr hin. Aber wenn sie diese Quacksalbermittel noch anbietet, ist dies bereits eine strafbare Handlung.

    Ich nehme an, dass es nicht mehr lange dauert, bis sie schmerzhaft darauf hingewiesen wird, dass die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland auch für Sie in ihrem zusammengesponnenen Deutschen Reich gelten, und dass sie nach diesen Gesetzen zur Rechenschaft gezogen werden wird.

  5. Frank said, on 13/10/2010 at 13:25

    Sehr geehrter Herr Reichling,
    ich hoffe, dass Sie dies hier lesen und evt. sogar die Zeit finden, mir ganz kurz zu antworten.
    Ich habe letzte Woche einen Beitrag von Andreas Clauss gesehen, indem er über die erloschene BRD, die Personenstanderklärung und die Vorteile einer gemeinnützigen Stiftung referiert. Unabhängig davon ob die BRD nun noch existiert oder nicht, die Wirtschaftskrise ist ein Fakt und somit habe ich mich über das Stiftungskonzept informiert. Bei meiner Recherche habe ich herausgefunden, dass die Stiftungstreuhand in der Schweiz von einem Herrn Karsten Winkler betrieben wird. Dieser wiederum hat unter einem anderen Namen „Karsten Uwe“ ein eigenes Blog. Allein diese Doppelidentität hat mich stutzig gemacht. Dazu kommt, dass Herr Wînkler? bzw. Uwe? ein reges Interesse an Netzwerkmarketing (Strukturvertrieb) hat und auch mit einem gewissen Bert Jensen zusammenzuarbeiten scheint, der ebenfalls sehr abenteuerlich anmutende Theorien vertritt. Über dessen blog bin ich auf terra-germania gestossen.
    Kurze Rede, langer Sinn: Da Sie sich ja offensichtlich in dieser Szene auszukennen scheinen, wollte ich fragen, ob Sie zu dieser Stiftungsidee etwas sagen können?
    In Prinzip habe ich die Idee bereits verworfen, aber ich bin trotzdem neugierig was Sie zu diesem „Netzwerk“ sagen können.

    Ich hoffe, dass Sie ein wenig Zeit finden mir zu antworten.

    Im Voaraus vielen Dank
    Frank
    (lass.die.sonne.herein@gmx.de)

  6. Frank said, on 13/10/2010 at 15:14

    Du meine Güte, ich sollte meine Pausen wohl eher anderweitig nutzen …
    Sehe ich das richtig, dass es Menschen gibt, die behaupten die BRD existiert nicht???
    Wo habe ich die letzten 27 Jahre gelebt???
    Welche Hoffnung ist an die Reichs-Theorie geknüpft?? Dass eines Tages die Vertreter des Deutschen Reiches zurückkehren?? Woher zurückkehren und wer sind die Vertreter??
    Dass ein Staat mitten in Europa von jetzt auf nachher verschwindet?
    Gut gemeinter Rat an alle Beteiligten: Es gibt dringende Probleme auf diesem Planeten; widmet euch doch denen ?!

    • reichling said, on 13/10/2010 at 15:30

      Gewiss, Frank, es gibt dringendere Probleme.

      Aber wenn ich diese Leute weiter ihre Märchen unwidersprochen erzählen lasse, dann wird es ihnen gelingen, noch mehr Mitbürger abzuzocken. Und die Außenministerin einer der Reichsregierungen bietet sich ja auch als Heilerin bei Krebs und AIDS an. Was sie bisher angedeutet hatte, beschränkt sich ihr Heilwissen auf Quacksalberei. Und das kann für Menschen, die ihr vertrauen, durchaus tödlich enden.

      Diese Reichsvertreter sind an verschiedenen Stellen des Internets aktiv, die überfallen die unterschiedlichsten Foren, um ihren Mist zu verbreiten. Nicht überall sind in den Foren Leute mit juristischer Ahnung zugange. Und wer rechtlich völlig unbedarft ist, kann deren Argumente durchaus auf den Leim gehen. Da halte ich es für wichtig, dass ihnen einer entgegentritt, den Leuten sagt, was wirklich ist. Ich weiß, dass ich mich damit nicht beliebt mache, habe ich doch schon einige Leuten diesen Reichsfuzzis wieder abspenstig machen können.

  7. Kellas said, on 13/10/2010 at 20:51

    @Frank:

    Stifungsfonds sind konservative Geldanlagen, keine Neuerfindung von Herrn Clauss & Co. Ob die “Schweizer Stiftungstreuhand” seriös ist, kann ich für meinen Teil nicht beurteilen, sie ist erst seit Juli 2010 registriert. Geschäftsführer ist der Deutsche Bert Klukas-Jensen. Das Impressum finde ich angesichts des Geschäftsfeldes jedenfalls nicht vertrauenserweckend.

    • reichling said, on 13/10/2010 at 21:15

      Ich habe hier einen sehr interessanen Beitrag über Bert Klukas-Jensen gefunden. Er scheint alles andere als seriös zu sein. Ich würde auf alle Fälle die Finger von seinen Geschäften lassen.

      • Kalle said, on 27/10/2010 at 14:03

        Tut mir leid … aber wer EsoWatch vertraut ist ja wohl selber dran schuld. Absolute Lügenseite!!! Viel Spaß noch …

      • reichling said, on 27/10/2010 at 15:00

        Wären Sie noch so freundlich, uns hier zu erklären, was in dem von mir verlinkten Beitrag von Esowatch falsch ist? Bevor ich den Link gesetzt habe, habe ich natürlich den Artikel überprüft. Ich konnte keine Fehler darin entdecken.

        Kann es sein, dass Esowatch bei einigen Leuten deshalb nicht so sehr beliebt ist, weil es zu nahe an der Wahrheit dran ist? Näher jedenfalls, wie zum Beispiel wahrheiten.org und ähnliche Seiten, für die die Bezeichnung „absolute Lügenseite“ viel eher zutrifft.

  8. Frage said, on 13/10/2010 at 21:56

    Oha! Unter „Bert Jensen“ findet man in der Tat mehr.

    Ich vermenge nicht gerne private Ansichten mit beruflichen Tätigkeiten, wenn sich beides abgrenzen lässt und sich letztere mit Erfolg auszeichnen. Leider lässt Herr Jensen seinen Lebenslauf im Dunkeln; bei Xing beispielsweise gibt er unter „Hochschulen“ an: Das Leben. Mmh. Schön. Konkretes erfährt man jedoch nicht. Da wäre ich nicht geneigt, mein sauer verdientes Geld hinzutragen. Wenn es eine Anlage in Stiftungen sein soll, dann bitte bei Leuten, die ihre Kompetenz nachweisen können.

  9. Eike C.Raben von Ehren said, on 14/10/2010 at 20:02

    Liebe freunde…
    danke fuer all diese informationen, vieles kannte ich schon.
    Ich lebe auch in Cape Town und werde dort auch wohnen bleiben.

    Sicher, D ist meine Heimat,… aber leben werde ich da nicht mehr.

    Aber ich bin der meinung, das wir mit dem establishment bald abrechnen werden…

    Die kommunisten und ihre ERFINDER werden ihre strafe bekommen..

    Mit deutschem Grusse…. vom schoensten Cape der welt..

    Eike C. Raben von Ehren

    • reichling said, on 14/10/2010 at 20:32

      Angenehm, Herr von Ehren,

      Es war mir Neu das Cape Town in Nordrhein-Westfalen liegt. Denn Sie grüßen ja mit deutschem Gruß vom schönsten Cape der Welt.

      Mit Ihrem Kommentar haben Sie mir noch etwas anderes von sich übermittelt, nämlich hier das:

      IP-Adresse [?]: 92.117.230.xxx [Whois] [Reverse IP]
      Ländercode der IP: DE
      Land der IP: Deutschland
      Bundesland der IP: Nordrhein-Westfalen
      Stadt der IP: Bochum
      Breitengrad der IP: 51.4833
      Längengrad der IP: 7.2167
      Provider der IP [?]: E-Plus Mobilfunk GmbH
      Organisation: E-Plus Mobilfunk GmbH
      Lokale Zeit in Deutschland: 2010-10-14 21:25

      Cape Town hat doch etwas andere geographische Koordinaten, wenn ich mich nicht irre.

      • Der Eisenbahner said, on 19/10/2010 at 12:48

        Vielleicht Kap Ruhr?

  10. ?Frage? said, on 15/10/2010 at 05:41

    Sehr geehrter Herr Reichling,
    wenn das alles so ist, wie Sie es darstellen, dann erklären Sie iHren Fans mal folgendes:

    US Justiz Verbindungsstelle
    Kelly-Barracks
    c/o Herr Werner Sukup
    Justiziar und Abteilungsleiter für internationalles Recht
    der Militärregierung Deutschlands

    Bliwienger Strasse

    70567 Stuttgart

    Ja Herr Reichling, an Ihnen kann man sehen, dass auch der BND nicht mehr das ist, was er mal war.

    • reichling said, on 15/10/2010 at 13:54

      Zunächste mal ne Bemerkung.

      Ich habe mir lange überlegt, ob ich den Kommentar freischalten sollte. Nicht wegen der Frage, sondern wegen des Nicks, den der Fragesteller angegeben hat.

      In meinem Blog finden sich etliche Kommentare eines Kommentators, der sich „Frage“ nennt.
      Er hat jedoch nichts mit diesem hier zu tun. Mir werden nämlich noch weitere Angaben über den Schreiber angezeigt, und aus denen ist einwandfrei zu entnehmen, dass es sich hier um eine völlig andere Person, die in einem andern Bundesland lebt, handelt. Deshalb habe ich seinen Nick mit Fragezeichen eingerahmt.

      Ich finde es eine Schweinerei sondergleichen, sich hinter dem Nick eines anderen zu verstecken und so den Lesern zu suggerieren, da habe jemand seine Meinung geändert. Ein weiterer Bewei für die Verlogenheit, mit der auf Reichsseite gearbeitet wird.

      Nun aber zum eigentlichen Beitrag. Der Fragesteller erwähnt eine Adresse. Ich hab Google nach dieser Adresse bemüht. Drei Einträge wurden mir gezeigt.

      Eine von http://www.das-abwasserfreie-grundstück.de,
      die zweite war http://www.gesundes-deutschland.de und die dritte
      http://www.füllhornleben.de

      Alle drei seiten sind sogenannte systemkritische Seiten, was nichts anderes besagt, das auf ihnen lediglich der von den Reichsregierungen zu Genüge bekannte Blödsinn verbreitet wird, allenfalls verpackt in neue Varianten.

      Auch wenn ich nur den Namen Werner Sukup eingebe, finde ich keine einzige glaubwürdige Website.

      Ich will nicht ausschließen, dass das US-Hauptquartier in Stuttgart eine Justiz-Verbindungsstelle hat und eine Abteilung für internationales Recht. Aber die Militärregierung für Deutschland gibt es nicht mehr, außer in den Köpfen einiger Reichsdeutscher.

      Die US-Soldaten leben oft inmitten der deutschen Bevölkerung. Es gibt zahlreiche private und geschäftliche Kontakte, und da kann es schon mal zu juristischen Problemen kommen, bei denen deutsches und US-amerikanisches Recht mitspielen.

      Wir wollen mal Klartext reden. Diese(r) Frage(nsteller) spielt falsch und lügt auf die Schnelle mal eine nicht bestehende Militärregierung herbei. Oder ist es nicht so, Dietmar? Als ehemaliger designierter Außenminister des Deutschen Reiches solltest du doch wissen, dass auf Reichsseite ausschließlich mit Lügen argumentiert wird.

    • Der Eisenbahner said, on 19/10/2010 at 13:02

      Also ich würde doch mal annehmen das eine amerikanische Militärregierung einen englischen Namen wählen würde. Was soll eine „US Justiz Verbindungsstelle“ überhaupt sein? Dann sind die Kelly Barracks falsch geschrieben. Die sind ja nicht von der Kelly Family, auch wenn die in Baracken hausen. Und google maps findet keine Bliwienger Strasse, weder in Stuttgart noch sonstwo auf diesem Erdball. Immerhin stimmt die Plz!

  11. Kellas said, on 15/10/2010 at 14:27

    Sehr originell, ebenfalls „Frage“ als Nick zu wählen, obwohl ein Beitrag zuvor ersichtlich ist, dass sich jemand bereits so nennt. Danke für die Klarstellung, Reichling.

    Ich werde mich nun künftig Kellas und nicht mehr Frage nennen.


    Die Umbenennung wäre zwar nicht notwendig gewesen, ich habe sie aber akzeptiert.
    Ich glaube nicht, dass Frage2 sich hier noch einmal zu Wort meldet, nachdem er feststellen musste, dass seine Anonymität geknackt worden ist.
    Seinen Nick habe ich mit Fragezeichen eingerahmt. Dann sieht man sofort, es es eine sehr fragwürdige Gestalt ist.

    • Kellas said, on 15/10/2010 at 14:39

      „… Dann sieht man sofort, es es eine sehr fragwürdige Gestalt ist.“

      :o)

  12. Bernd Rainer Prutz said, on 16/10/2010 at 14:39

    Die negativen Ausführungen, welche hier ihren Dünnsch… verbeiten sind klar und deutlich von den Dunkelkräften geschrieben. Dunkelkräfte: Trilaterale Kommission, CRF, Club of Rom, Bilderberger unterwanderte Freimaurer und sonstige Logen (Illuminaten).
    Die sind nur der Lüge verpflichtet, denn vor der Wahrheit und Wahrhaftigkeit haben sie Angst. Sie haben Angst, daß die Deutschen aufwachen und sie für ihre Untaten bestraft werden, aber es kommt viel schlimmer sie werden verbrennen und das Wissen diese abartigen Kreaturen genau.

    Wer die Wahrheit nicht kennt ist ein Dummkopf. Wer die Wahrheit kennt und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher. (Bertold Brecht)

    • reichling said, on 17/10/2010 at 17:34

      Ich glaube nicht, dass hier irgend ein Mitglied der Bilderberger oder des Club of Rome mitliest oder gar Kommentare schreibt. Denn so bekannt ist mein Weblog jetzt auch wieder nicht.

      Aber ich habe den Eindruck, dass hier der eine oder andere mitliest und mitschreibt, dessen geschichtliches Weltbild 1945 eingeschlafen ist. Es wäre mal an der Zeit, dass diese Leute aufwachen und erkennen, in welcher Zeit sie leben.

      Es ist auch interessant zu sehen, dass der kommunistische Schriftsteller Bert Brecht gerade auf der rechten Seite so gerne zitiert wird.

  13. Kellas said, on 16/10/2010 at 15:04

    Danke Herr Prutz. Woher kommt dieser plötzliche Sinneswandel? Bislang waren Sie doch der Meinung, dass Deutschland ein Besatzerkonstrukt ist.

  14. Kellas said, on 20/10/2010 at 16:29

    xinos.net macht gerade Werbung für „Iron Sky“ – sind die so blöd? Der Film läuft unter „Comedy“ und verhohnepiepelt die Reichsgläubigen-Legenden.

    „In “Iron Sky” sind die Nazis kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs von der Antarktis aus auf den Mond geflüchtet. Dort haben sie auf der Rückseite des Erdtrabanten eine neue Basis errichtet.“ (Quelle: moviepilot.de)

  15. Feuerspucker said, on 21/10/2010 at 16:52

    Also, wenn man schon ließt, daß sich ein Betreiber einer Seite von den Inhalten der verlinkten Seite distanziert, soll daß eigentlich nur andeuten, daß der Betreiber der verlinkten Seite, ohne Information an den Verlinkenden, den Inhalt seiner Seite und seine Gesinnung jederzeit ändern kann.

    Es soll auch damit gesagt werden, daß der verlinkende nicht für den Inhalt der verlinkten Seite verantwortlich ist.

    Ob dieser Hinweis Sinn macht oder nicht, ist zweitrangig…

    Durch dieses Urteil, welches du da oben auch zitierst, sind die Leute vorsichtig geworden und wissen, daß die BRD-Gesetze nicht immer ganz eindeutig sind und je nach Richter/Staatsanwalt unterschiedlich ausgelegt werden kann.

    Aber eines mußt du mir mal erklären, warum schenkst du dieser Seite bzw. der Frau Wendt soviele Seiten mit, ich nenne es mal Schlechtmache, wenn es doch effektiver wäre, diese Seite mit Nichtachtung zu strafen? Ich weiß nicht wieviele ausgehende Links zu der Seite in deinen Texten vorhanden sind und dies macht die Seite natürlich auch wichtiger für google und es kommen noch mehr Menschen über google und andere Suchmaschinen, die diese Seite sonst nie finden würden.

    Als Mitglied der SV, wie du ja selbst weißt, kann ich mich nur für deine aktive Hilfe bedanken.

    • reichling said, on 21/10/2010 at 17:23

      Nun ja, du scheinst das Urteil des LG Hamburg gar nicht zu kennen, obwohl Wustorf doch gar nicht so weit von Hamburg entfernt liegt. In diesem Urteil wurde jemand verknackt zu einer Geldstrafe, der auf eine fremde Seite verlinkt und sich von dieser Seite distanziert hatte.

      Wenn sich jemand von verlinkten Websites audrücklich distanziert, geht der Richter im Falle des Falles davon aus, dass der Linksetzer von strafbaren Inhalten der verlinkten Seite von vornherein Bescheid wusste. Dies kann strafverschärfend sein.

      Die Distanzierung wird nicht durch den Satz „ich distanziere mich“ dokumentiert, sondern ergibt sich aus dem Kontext. Ich verlinke hier auch gelegentlich auf Seiten, mit deren Inhalte ich nicht einverstanden bin. Aber ich erkläre nicht ausdrücklich, dass ich mich von diesen Seiten distanziere. Aber niemand hat mir bisher vorgeworfen, dass ich mir diese Seiten zu eigen mache.

      Ich mache also Werbung für Frau Wendt? Eigentlich ist es ja deine Seite, wie ich erfahren habe. Ich muss schon sagen, juristischer Sachverstand ist bei der Selbstverwaltung nicht erkennbar, eher das Gegenteil. Tina Wendt hat auf der Seite einwandfrei bewiesen, dass sie keinerlei Ahnung hat, für was die europäischen und internationalen Gerichtshöfe eigentlich zuständig sind. Sie behauptet, vom EHCR akkreditiert zu sein als Menschenrechtsanwältin und stellt ein Schreiben des Gerichtshofes ins Netz, dass ihre Aussagen Lügen straft. Ist die Verblödung bei den Reichsdeutschen so weit fortgeschritten?

      Mit der französischen Post kennt sie sich auch nicht aus. Oder meinst du nicht, ein Postfach, auch ein Großkundenpostfach, ist nicht ein bisschen klein als Standort für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte?

      Diejenigen, die mit ihren Kommentaren hier Tina die Stange zu halten versuchen, sind eh schon verblödete Reichsdeutsche. Ich lese ihre Nicks auch bei den Kommentaren zu Tinas Artikel „Verwaltung der zukünftigen Regierung des Deutschen Reiches“ bei Terra-Germania. Ich weiß, Terra Germania wurde gesperrt, was wohl auch deiner Seite passieren dürfte. Und vorher wurden die Kommentare in die Unsichtbarkeit verschoben. Ich hab sie dennoch auffinden können und gut gesichert.

      Jetzt könnt ihr ja auf xinos.net weiter diskutieren.

      Ich weiß, dass sv-dr.de zur Zeit oft aufgerufen wird, auch dank meiner Arbeit hier. Aber es sind auch viele dabei, die du gerne außen vor haben möchtest.

      Soll ich mal deinen Provider anmailen und ihn fragen, ob deine Seite mit seinen allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbar ist?

      Aber danke, dass du mir mal bestätigt hast, dass Reichskanzler Norbert Schittke ein alter, nicht mehr ganz zurechnungsfähiger Nazi-Trottel ist, der von anderen kontrolliert und gesteuert wird.

      Du hast Google angesprochen. Wie erklärst du dir, dass ich, wenn ich nach Tina Wendt google, sehr schnell meinen Blog angezeigt bekomme? Und dass sich dann viele meiner Besucher den gesammelten Unsinn Tina Wendts anschauen wollen, ist doch irgendwie verständlich.

    • Armin Hintern said, on 06/12/2010 at 21:39

      Für „Nichtbeachtung“ wird man nicht bezahlt.

  16. Kellas said, on 21/10/2010 at 21:38

    Darf ich wetten? Auf diesen geballten Scharfsinn wirst du keine Antwort erhalten, lieber reichling. Well done!

  17. Miry said, on 22/10/2010 at 15:07

    Es ist richtig, dass diese Seite gelöscht wurde. Die Leute litten ja alle an einer (Ger)manie oder an einem anderen Heil-Syndrom.

    Sie waren nicht besser als die Zionisten, die meinen ein auserwähltes Volk zu sein. Die Zionisten werden auch bald zur Einsicht kommen müssen.

  18. Feuerspucker said, on 22/10/2010 at 17:10

    @Reichling,

    mein Provider, hmmm, willste seine Telefonnummer haben? Aso, stimmt ja du weißt ja immer alles, dann weißt du, das ich mein eigener Provider bin… Oder meinst du das Rechenzentrum in dem der Server steht? Oder den, über den ich die Domains registriere? Gut daß ich meinen Provider (also mich) so gut kenne und der mir versichert, daß die seite wohl nach BRD-Recht der Meinungsfreiheit zugeschrieben wird.

    Ach ja, deine Aktion mit der Prangerliste und den „Behörden“ die du deshalb angeschrieben hast… magst ein Zwischenergebnis lesen?

    Alle die sich bisher gemeldet haben, möchten lediglich schriftlich bestätigt haben, daß wir die Prangerliste nicht mehr der Allgemeinheit zugänglich machen. Ups… Nur kam der erste Kontakt nach dem ich beschloß, die Seite zum Schutze der genannten Personen in einen extrageschützten Bereich zuverlegen. Wie du und sicher auch viele andere wissen, gibt es auch solche Idioten, die meinen denen die sie evtl. auf dieser Liste finden, die Köpfe einzuschlagen. Da gegen habe ich persönlich was. Ansonsten kann ich dir und auch allen anderen versichern, daß wir diese Liste ausschließlich unseren direkten Mitarbeitern zugänglich machen. Unsere direkten Mitarbeiter sind in diesem Punkt ähnlich eingestellt wie ich und wollen niemanden Schaden, schon garnicht Körperlich.

    Was meinen Wohnort angeht in Bezug auf das Urteil, so muß ich dir sagen, daß ich das Urteil nie wirklich gelesen und den zugehörigen Sachstand nicht kenne. Für mich ist dieser Text auf vielen Seiten immer nur ein Grund gewesen, auf eine andere Seite zugehen. Ich halte diesen Text ähnlich wie du schicherlich, für Schwachsinn.

    Gut, Wunstorf, Region Hannover, liegt wirklich nicht weit von Hamburg entfernt, aber was hat mein Wohnort mit dem Urteil zu tun? Zumal das Urteil älter ist, als ich hier wohne.

    Was xinos.net angeht, steige ich auf dieser Seite nicht so ganz durch und lese immer nur Beiträge, zu denen ich einen Link bekomme. Ansonsten ich kenne den Betreiber nicht weiter, nur flüchtig per Mail und da macht er nen verfünftigen Eindruck.

    Ich weiß nicht wann ich gesagt oder geschrieben habe, daß Norbert Schittke ein alter, nicht mehr ganz zurechnungsfähiger Nazi-Trottel ist, der von anderen kontrolliert und gesteuert wird. Kannst du mir daß mal bitte nahe legen?

    Ich würde mich auch gern mal mit dir persönlich unterhalten, so am Telefon, denn da bekomme ich im laufe eines Gesprächs, meistens eine andere Meinung über die Person die in irgendeinem Blog oder Forum schreibt. Es ist für sehr interessant, was für Mensch sich hinter „Recihling“ versteckt.

    Achja, bevor Kellas noch glaubt, das ich mich nicht zu allem äusere, ich sage nur etwas zu dingen, wo ich weiß was ich von mir gebe. Also die Sache mit der Post die Reichling hier anspricht, kann ich nichts sagen, weil ich nicht an dieser Sache direkt mitarbeite und ich nur meine Arbeit erledige. Jeder übernimmt die Aufgabe, die er am besten bewältigen kann.

    soviel von mir, am Telefon erzähl ich dir gern auch etwas persönliches über mich, das du dann hier ausbreiten kannst, wie ein altes Waschweib. Entschuldige, aber das ist nunmal im Moment meine Einstellung zu deiner Person.

    • kabo said, on 23/10/2010 at 18:29

      Ach Feuerspucker,

      lern‘ doch erstmal vernünftiges Deutsch! „das“ und „daß“ (von mir aus auch „dass“) solltes Du schon auseinanderhalten können: „das [!] ich mein eigener Provider bin…“

      Bei der Getrennt- und Zusammenschreibung hapert es auch irgendwie: „Da gegen habe ich persönlich was.“ Es heißt: „Dagegen habe ich persönlich was.“

      Ansonsten gehe doch mal in eine beliebige Bücherei in dieser „nichtexistenten“ Republik und kaufe für „nichtexistentes“ Geld (vulgo Euro genannt) ein Buch zum Thema Staatsrecht. Vielleicht erschließt sich Dir dann, in welchem Staat Du lebst und an wen Du Steuern zu bezahlen hast.

      Kabo

  19. Kellas said, on 22/10/2010 at 22:19

    „zum Schutze der genannten Personen“ – was für ein Blödsinn! Ihr prangert Menschen an (bei Rückfragen siehe §§ 185 StGB ff. ), die ihr zugleich oder alsdann schützen wollt? Das nennt der Psychiater Schizophrenie, ich nenne es Verlogenheit. Und dann toppt ihr das noch, indem ihr behauptet, keinem schaden zu wollen? Gut, also doch Schizophrenie.

    Echt angesäuerte Grüße
    Kellas

  20. Feuerspucker said, on 23/10/2010 at 01:21

    @Kellas

    im Grunde prangern wir nicht die Personen an, auch wenn es den anschein hat, sondern die Taten die diese Personen ausgeführt haben. Wir haben uns auch schon überlegt, das man statt der Personen besser die Behörde nehmen hätte sollen. Aber nun ja, geschehen ist geschehen und egal was ich oder jemand anderes jetzt noch sagt, kann immer wieder anders ausgelegt werden, wie die Gesetze der BRD….

    • reichling said, on 23/10/2010 at 14:16

      Welche Taten haben diese Personen ausgeführt?
      Stilllegen von Kraftfahrzeugen, die ohne gültige amtliche Kennzeichen unterwegs waren?
      Durchsetzung von bestehenden zivil- und öffentlich-rechtlichen Forderungen durch Gerichtsvollzieher und Vollstreckungsbeamte?
      Amtsanmaßung durch Personen, die als Amtsrichter oder Staatsanwalt nach Recht und Gesetz tätig sind, und die sich gegenüber einem sogenannten“Reichsbürger“ auch als solche vorgestellt haben?

      Ich habe mir die Prangerliste genau angeschaut, als sie noch einsehbar war. Nichts davon ist ein Fall für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte oder gar den Internationalen Strafgerichtshof. Die Prangerliste zeugte lediglich von absoluter Unkenntnis darüber, für was die internationalen Gerichte überhaupt zuständig sind.

      Mehr als ein Lachanfall werden die entsprechenden Anzeigen in Strasbourg und in Den Haag nicht auslösen, egal was du und Tina Wendt hier zusammenphantasieren.

    • Kellas said, on 23/10/2010 at 14:24

      Diese Nuancierung ist angesichts dessen, wie ihr euch diesbezüglich formuliert und in welchem Gesamtzusammenhang dies eingebettet ist, weder angebracht noch relevant.

      Wenn ihr euch einmal *ernsthaft* mit dem von euch gern genutzten Tatbestand der Plünderung beschäftigt hättet, würdet ihr merken, dass ihr euch damit selbst widerlegt. Es sei denn, ihr geht davon aus, dass ihr euch mit der BRD im Kriegszustand befindet. Das wiederum wäre als Angriff auf die verfassungsmäßige Ordnung des Staates auszulegen und dann ein Fall für den Verfassungsschutz und die StA. Die knipsen euch dann die Seite aus, und das wäre doch schade, nicht wahr?

      ihr nennt es plündern, es sind doch aber nichts anderes als Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, die eingeleitet werden, wenn man seine Schulden nicht bezahlt. Das ist bitter für den Betroffenen, aber ein selbstverschuldetes Problem. Mensch, werdet endlich mal erwachsen!

  21. Frank said, on 02/03/2011 at 22:50

    Das ist bitter für den Betroffenen, aber ein selbstverschuldetes Problem:::: dazu kann ich nur sagen das das nicht immer richtig ist …. was ist dann wenn man seine raten nicht zahlen kann wenn man selber nur unregelmäßig oder eine Zeitlang gar nicht bezahlt wird …. da kann man Seite raten 2oder3mal nicht zahlen und Schwups ist man in der Zwangsversteigerung und schon ist die alters Vorsorge zu einem Spott Preiß verschleudert… der weitere weg ist ja allgemein bekannt (entmündigt für 7jahre wenn man Glück hat)

  22. Frank said, on 02/03/2011 at 23:01

    kleiner Nachsatz Niemand setzt vorsätzliche sein Haus aufs Spiel

  23. Walter said, on 03/03/2011 at 09:42

    @Frank:
    Doch, die hochgelobten Reichsbürger und ihre Reichssachverständigen, die es ja öffentlich machen, dass die BRD Gesetze nicht für sie gelten.
    Und da Alle diesen Blödsinn glauben, wird vorsätzlich das Eigentum aufs Spiel gesetzt.

    Aber, die haben es vor absoluter Dummheit nicht anderst verdient

  24. Frank said, on 03/03/2011 at 16:23

    @Walter:::

    also ich denke das es sicher Leute gibt die da mitlaufen…. nur es geht auch den anderen nicht an so … wie mir zum Beispiel da geht man schön fleißig arbeiten wird bekommt unregelmäßig Geld über eine gewisse Zeit und schon ist es passiert …. gnadenlos wird da versteigert was das Zeug hält erst … ich hab das so erlebt das die erste Versteigerung dazu genutzt wird die grenze kaputt zu machen damit es bei der zweiten Versteigerung noch billiger unter den Hammer kommt …. also zuerst ist das Haus weg … dann kommt die Insolvenz … damit alle anderen alters vorsorgen auch weg … in 6jahren bin ich 54 Jahre da kostet eine neue alters vorsorge schon richtig Geld …. das wird bedeuten das ich nach 45 Jahren Arbeit (bin noch nie arbeitslos gewesen ) das zu meiner sicher recht ärmlichen Rente noch zum Amt gehen Muss ich sag jetzt mit Absicht nicht Sozialamt weil sozial ist das nicht eher sehr Menschen unwürdig wenn man nach einer Lebensarbeitszeit noch zum Amt gehen muss …..

  25. Walter said, on 03/03/2011 at 18:21

    @Frank:
    Ich habenur deinen letzten Nachsatz zum Anlass genommen, diesen zu kommentieren.
    Aber mal im Ernst: Unregelmässig Geld bekommen ist eine Sache, aber bis es zur Versteigerung kommt, vergeht eine gefühlte Ewigkeit und escgeht nicht von heute auf morgen, sondern dazwischen liegen mehrere Monate, die hätte man reagieren können und müssen.

  26. Frank said, on 03/03/2011 at 19:48

    @ Walter

    naja also ganz kurz gesagt die Ewigkeit dauerte in der Regel 6wochen …. soll heißen man muss 6wochen vorher Bescheid bekommen da kann man nichts mehr regeln weil die Banken diese gefallene Entscheidung nur ganz selten zurückziehen auch dann nicht wenn man belegen kann das man nun wider regelmäßig gutes Geld bekommt also ehrlich gesagt ich bin damit durch von wegen demokratischer sozialer Rechtsstaat … auch hätte das Gericht prüfen müssen ob ich verschuldet oder unverschuldet in diese Situation geraten bin ……
    dazu musste ich leider beobachten wie im Gerichts Saal gemauschelt wurde ….

  27. Walter said, on 03/03/2011 at 22:00

    @Frank:
    1.Bevor es zur Zwangsversteigerung kommt, muss man mind mit 2 Monatsraten
    in Verzug sein, dann wird erstmal z.B der Kredit gekündigt. Das sind schin mal mindestens 8-10Wochen. Dann beginnt das Mahmverfahren und Vollstreckungsverfahren. Das dauert wiederum mehrere Wochen und Monate. Der Termin der Zwangsversteigerung beim Amtsgericht, dauert ebenfalls mehrere Wochen und Monate. Falls es eine Immobilie betreffen sollte, wird ein Wertgutachten erstellt, dass ebenfalls mehrer Wochen dauert. Sollte es um Privstinsolvenz gehen, dauert es, bis der Terim beim Amtsgericht vorliegt, sofern Widerspruch gegen den Manbescheid bzw Vollstreckubgsbescheid eingelegt wurde, ebenfalls mehrere Wochen. Mit deinen sechs Wochen liegst du ganz knapp an der Zeit, wenn die Bank dir den Kredit wegen zwei ausbleibenden Raten kündigt, zzgl geben die Banken dir einen Ausgleichsterim von mind zwei Wochen, also sin wir bei 10wochen mindestens.
    Was ich nicht nachvollziehen kann ist, wascder Rechtstaat dafür kann, wenn der Bûrger(also du), sich im diese Angelegenheit nicht kümmert?
    Ist der Staat also für dein Handeln bzw nicht Handeln verantwortluch und an deiner Situation Schuld?
    Wenn du DAS meinen solltest, bist du an dieser deiner Situation selbst Schuld

  28. Frank said, on 03/03/2011 at 22:34

    @Walter

    also 3raten fehlten….. mit der Kündigung des Kredites hat man schon verloren denn damit ist ein Schufaeintrag sicher und dann gibt es keine Möglichkeit mehr eventuell umzuschulden….. nebst es dauert eventuell bei anderen länger die wenigsten können dann noch etwas ändern außer sie finden einen privaten Geldgeber….. Aber wir können das ja gern weiter diskutieren aber nicht so öffentlich…..
    PS:: ich möchte nur sagen das auch das Gericht gewisse Aufgaben und Pflichten hat die nicht beachtet wurden ….. wie zum Beispiel die Prüfung ob ich schuld daran war das ich meine Verpflichtungen nicht erfüllen konnte

  29. Walter said, on 03/03/2011 at 23:07

    Da gibt es auch nichts zu diskutieten, weil es auch nicht zum Thema passt.
    Warum sollen die Gerichte das prüfen?
    Bist du ein mündiger Bürger? Also, weder unser Rechtstaat BRD noch die Gerichte werden dich in deiner Eigenverantwortung nicht einschränken, und das ist auch gut so. In den sozialistischen Ländern sorgte der Staat für den Bürger, der Bürger war dadurch m. E. entmündigt, weil der Staat(siehe DDR) jegliche Entscheidung des Bürgers abgenommen hatte.
    Und unseren Rechtstaat Bundesrepublik Deutschland oder unsere Justiz für das eigene Versagen verantwortlich zu machen, ist ziemlich einfach, aber führt zu keinem Erfolg. Das Gegenteil hast du bereits erlebt!

  30. Frank said, on 04/03/2011 at 19:48

    @Walter
    selbst Gerichte haben sich an gewisse Regeln zu halten
    zum Beispiel einen gültigen gerichtsverteilungsplan zu haben… dieser war nicht vorhanden und konnte oder wollte nicht vorgelegt werden … damit hätte diese Versteigerung nicht stattfinden dürfen. dann gibt es diesen §
    BGB § 275 Ausschluss der Leistungspflicht::
    Der Anspruch auf Leistung ist ausgeschlossen soweit diese für den Schuldner oder für jedermann unmöglich ist…..
    Also hätte das Gericht diesen Sachverhalt prüfen müssen……
    für mich eine klare rechts Beugung

  31. frank said, on 05/03/2011 at 12:11

    na recht still geworden hier … sind hier spione am werk ….

    • reichling said, on 07/03/2011 at 13:19

      Eher nicht.

      Du scheinst aus Berlin oder zumindest aus der Nähe unserer Hauptstadt zu kommen. Und da weißt du wohl nicht so genau, was sich im Westen unserer Republik derzeit abspielt. Aber ab Mittwoch dürfte sich wohl alles wieder normalisiert haben.

      Zu deinen Erfahrungen mit den Gerichten. Ich habe noch nie gehört, dass jemand in einem Einspruch gegen ein Urteil erfolgreich die Nichtexistenz eines Geschäftsverteilungsplanes geltend gemacht hat. Offenbar hat jedes Gericht eines Geschäftsverteilungsplan. § 21e Abs. 9 des Gerichtsverfassungsgesetzes besagt:

      (9) Der Geschäftsverteilungsplan des Gerichts ist in der von dem Präsidenten oder
      aufsichtführenden Richter bestimmten Geschäftsstelle des Gerichts zur Einsichtnahme
      aufzulegen; einer Veröffentlichung bedarf es nicht.

      Man hätte dir also auf jeden Fall Einsichtnahme gewähren müssen.
      Du hättest dir vielleicht doch nen Rechtsanwalt nehmen sollen. Rechtsanwälte lassen sich vor Gericht nicht so schnell abwimmeln.

    • Horst said, on 14/01/2015 at 16:32

      Wie sieht denn die aktuelle Flagge von Burkina Faso aus?

  32. Frank said, on 08/03/2011 at 19:56

    Tja ich weiß Karneval:

    Ach Ja die Rechtsanwälte das ist eine klasse Rasse das einzige was die mir gebracht haben sind Rechnungen. ansonsten nichts …. aber wie wir ja alle wissen Papier ist geduldig genauso wie das Papier auf dem die sogenannten gesetzte oder Vorschriften stehen. ich hab nicht ein einziges gültiges Urteil das von einem gesetzlichen Richter unterschrieben ist…

  33. Frank said, on 08/03/2011 at 20:33

    na das werde ich nachprüfen mal sehen was da rauskommt und falls da keine Rechtmäßigkeit besteht können die sich auf was gefasst machen die müßen mich ja an meine akte lassen

  34. Walter said, on 08/03/2011 at 22:52

    @Frank: Begib dich nicht auf das dumme Geschwätz eines Reichsbürgers, von wegen der Richter hat das Urteil nicht unterschrieben. Typisches dummes Reichsbürgergeschwätz. Du hast die Situation von ganz alleine verursacht und jetzt hoffst du, deine Dummheit damit zu übertreffen, indem du von Rechtsbeugung sprichst und dass das Gericht sich auf etwas gefasst machen können, weil du diesen hirnlosen Reichsbürgergeschwätz ala der-Richter-hat das-Urteil-bestimmt-nicht-unterschrieben-daher-nichtig ablässt. Geh doch zur Wendt oder zu den Spacken der justizopfer hilfe. Da wird dir bestimmt geholfen. Besonders, wenn du demnächst im Obdachlosenasyl oder unter der Brücke übernachten wirst.. 🙂
    Oder, frag den Türken Sürmeli, der wird dir auch helfen. Oder geh doch zur dummen Tina Wendt, die wird für dich Klage in Strassburg oder in Den Haag einreichen 😦
    Oder besser, vor dem Volksgerichtshof in Neuschwabenland beim Adolf persönlich 🙂
    Oh Frank, du bist das beste Opfer für die Reichsdrecksspacken 😦

  35. frank said, on 09/03/2011 at 18:27

    auch wenn es tatsache nicht unterschrieben sein sollte .. bekommt man sicher auch dann sein recht nicht …. und wenn ich unter einer brücke schlafe dann hab ich das einem sozialen rechtsstaat zu verdanken

    • reichling said, on 09/03/2011 at 22:17

      Sieh es mal so, Frank,

      in Deutschland leben 80 Millionen Menschen. Und jeder von diesen 80 Millionen will wohl sein Recht haben. Jetzt kann es durchaus sein, dass das Recht des einen mit dem Recht des anderen kollidiert. Wenn sich beide nicht einigen können, muss notfalls ein Richter bemüht werden. Und der Richter entscheidet dann, was Recht ist.

      Man sagt nicht umsonst, dass man vom Gericht keine Gerechtigkeit erwarten darf, sondern nur ein Urteil. Wenn einem so ein Urteil nicht gefällt, gibt es Möglichkeiten, dagegen vorzugehen, notfalls bis zum Europäischen Menschenrechtsgerichtshof in Strasbourg. Ob das in deinem Fall etwas bringen wird, weiß ich nicht.

      Kann es sein, dass du aus der früheren DDR kommst? Menschen aus Ost und West haben nun mal eine andere Geschichte erlebt. Und das führt auch zu unterschiedlichen Erwartungen an den Staat.

      Übrigens, wenn du in die Situation kommen solltest, unter der Brücke zu nächtigen, dann wärest du obdachlos. Obdachlosigkeit ist nach unseren Begriffen eine Störung der öffentlichen Ordnung. Das heißt, die Ortspolizeibehörden sind verpflichtet, diese Störung zu beseitigen. Das heißt, sie muss dir eine Obdachlosenunterkunft zuweisen.

  36. Walter said, on 09/03/2011 at 22:51

    @Frank:
    Was hast du dem sozialen Rechtsstaat zu verdanken? Das du deinen Verpflichtungen nicht nach kommst? Soll der Staat dich an die Hand nehmen, um mit deinen Gläubigern zu verhandeln? In welcher Welt lebst du eigentlich?
    Weil du es nicht schaffst, dein Leben eigenhândig zu organisieren, brauchst du nicht auf unseren Staat zu schimpfen oder ihm die Schuld dafür zu geben!
    Dein Versagen ist alleine deine eigene Schuld!

  37. frank said, on 10/03/2011 at 19:15

    @walter
    ich lebe in einem staat der es durchgehen lässt das einige arbeitgeber ihre Mitarbeiter nicht richtig oder garnicht bezahlen wären nämlich alle austehenden lohnzahlungen erfolgt dann wäre das nicht passiert .. und das geht sicherlich nicht nur mir so

  38. frank said, on 10/03/2011 at 19:25

    @reichling

    also ich weiß ja nicht was der Klageweg bis zum allerhöchsten Gericht kostet. dafür hat auch schon der Staat gesorgt das sich nicht jeder diesen weg leisten kann…

    aber keine bange unter einer Brücke Muss ich nicht schlafen soweit hab ich das denn doch im griff… im Übrigen bin vorher offenen Forderungen in Höhe von ca. 20000 eur. hinter her gelaufen hab dafür sogar einen Tittel gehab den man mir dann weg gepfändet hat….
    soll heißen wenn ich sämtliche Gelder die mir zugestanden haben gehabt hätte dann wäre ich heute nicht so toll auf die Gerechtigkeit hier zu Lande zu spre

  39. Frank said, on 18/03/2011 at 20:12

    na is schon wider karneval bei euch

    • reichling said, on 18/03/2011 at 22:35

      Nee, bei uns nicht. Ich hatte lediglich aus einer Karnevalsveranstaltung des Deutschen Reiches zitiert.

  40. Reisender said, on 19/03/2011 at 05:35

    Hallo Zusammen ,

    Ich bin aus zufall auf den blog hier gekommen und habe mir die mühe gemacht mir alles durch zu lesen, was ich vielleicht einbringen möchte ist folgendes : http://www.deutsches-amt.de

    Die Gesetze wie die Hager Landkriegsortnung haben bestannt ?

    Was ich schade finde ist die Art wie ihr mit euch umgeht ,
    in diesem sinne gehabt euch wohl.

    • reichling said, on 19/03/2011 at 09:20

      Die angegebene Website suggeriert mit ihrem Namen, dass es sich um etwas offizielles handelt. Auf der Website steht dann groß „Deutsches Amt für Menschenrechte“. Dahinter steckt aber kein deutsche Amt für irgendwas, sondern ein durchgeknallter Türke namens Sürmeli.

      Auf der Startseite ist zu lesen:

      „Das Deutsche Amt für Menschenrechte dient dazu, das Glaubensbekenntnis des deutschen Volkes zu den unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten (Artikekl 1 Grundgesetz) zu allseitiger Erfüllung der durch das gemeinsame Bekenntnis gestellten Aufgaben zu verwirklichen.“

      Etwas später schreibt er auf der gleichen Seite

      Das deutsche Amt für Menschenrechte gibt bekannt
      01.09.2010.
      Der Staat “Deutschland” ist rechtlich nicht identisch mit der Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik Deutschland / Bund (Artikel 133 Grundgesetz).

      Die Bundesrepublik ist kein Staat, sondern geschäftsführender Justiziar der Ländersimulationen in einem staatlich – vorgetäuschtem Provisorium und wird nicht regiert, sondern geschäftsmäßig als Wirtschafts- und Verwaltungseinheit unter Besatzung betrieben. (Art. 65, 120, 133 GG).

      Das Grundgesetz ist keine Verfassung sondern Besatzungsrecht. Grundgesetz Artikel 120, 125.

      Jeder Deutsche ist Personal (Bundespersonalausweis) der Wirtschafts- und Verwaltungseinheit Bundesrepublik (in) Deutschland und laut Ausweisen staatenlos.

      In seinem ersten Satz beruft er sich also ausschließlich auf Besatzungsrecht eines seiner Ansicht nach nicht existierenden Staates. Und dieses Besatzungsrecht beginnt ja auch mit den für Besatzungsrecht typischen Worten

      „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

      Wenn die Bundesrepublik Deutschland also kein Staat ist, wer soll dann diese staatliche Gewalt ausüben und die Würde des Menschen achten und schützen? Ich glaube, da hat Herr Sürmeli nicht weit genug gedacht. Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates gingen jedenfalls davon aus, dass es sich bei der Bundesrepublik Deutschland um einen Staat handelt, und zwar den selben Staat, der 1871 unter der Bezeichnung „Deutsches Reich“ gegründet worden ist und der seither meist, auch in der Reichsverfassung von 1871, Deutschland genannt wurde. Mit dem Grundgesetz wurde, so Carlo Schmid in seiner Rede vor dem parlamentarischen Rat im September 1948, kein neuer Staat geschaffen, sondern der bestehende Staat Deutschland neu organisiert.

      Die Haager Landkriegsordnung ist meines Wissens nicht aufgehoben worden. Also hat sie noch immer Bestand. Dies gilt auch für die Gesetze. Von einer massenweisen Aufhebung von Gesetzen vor einigen Jahren kann keine Rede sein, auch wenn dies von juristischen Geisterfahrern immer wieder behauptet wird. Es werden zwar hin und wieder Gesetze aufgehoben, auch Gesetze, die von den Alliierten während der Besatzungszeit erlassen wurden, und die, was die alte Bundesrepublik Deutschland angeht, bereits 1955 in die Verantwortung der deutschen Seite gelegt wurden, für Berlin ab Oktober 1990. Aber es handelt sich dabei durchwegs um Gesetze, die keinen Sinn mehr machten oder die durch andere ersetzt wurden.

      Die Haager Landkriegsordnung ist übrigens nur anwendbar für die Dauer des Krieges, nicht für die Zeit danach. Außerdem ist es sehr zweifelhaft, ob die HLKO überhaupt im zweiten Weltkrieg angewandt werden konnte, weil nicht alle Kriegsteilnehmer Unterzeichnerstaaten des Vertrages von Den Haag waren, und dies ist nun mal Voraussetzung für die Geltung der HLKO in einem Krieg bzw. war es zum damaligen Zeitpunkt. Hinzu kam, dass Deutschland sich während des Krieges nicht unbedingt an die Bestimmungen der HLKO gehalten hatte. Heute geht man davon aus, dass die Bestimmungen der HLKO auch Bestandteil des Völkergewohnheitsrechts sind, und von jeder Konfliktpartei zu beachten sind.

    • oli said, on 29/11/2011 at 16:06

      hab mal einen link zu esowatch hinzugefügt…viel spass beim lesen.
      lg an alle

      • reichling said, on 29/11/2011 at 16:13

        Der Link geht allerdings nicht zu esowatch, sondern zum Kopp-Verlag, einer der größten Verdummungsorganisationen in Deutschland. Die Leute dort haben zwar sehr viel Phantasie, fühlen sich aber der Wahrheit nicht verpflichtet.

      • Horst said, on 14/01/2015 at 14:19

        Hier eine kleine Liste, der „anständigen“ Bundesrapunzelanhänger:

        http://de.metapedia.xxx/wiki/Liste_krimineller_Politiker_der_BRD-Blockparteien

      • reichling said, on 14/01/2015 at 15:39

        Und deshalb verlinkst du auf eine kriminelle Website?

      • Horst said, on 14/01/2015 at 16:43

        Das ist nur für die „Ahnungslosen“, die hier zufällig vorbeistolpern!

  41. oli said, on 29/11/2011 at 21:53

    eben.und nicht nur bei kopp sondern auch auf anderen seiten findest du das was kopp über esowatch sagt.sauber sind die auch nicht.es kommt darauf an in welche richtung man tendiert und was man als richtig oder wahr interpretiert.so dumm wie du glaubst sind kopp nicht.die hinterlegen alles mit quellen.kannst du nachprüfen.was nicht heisst das ich alles was da steht für gut heisse.aber genau so geht es dir mit esowatch……da hast du DEINE meinung…das liest man aus den posts.etwas mehr offenheit ohne andere zu beleidingen wäre nett.die besten grüsse

    • reichling said, on 30/11/2011 at 09:07

      Ja, man findet die Berichte über Eso-Watch auch auf anderen Seiten. Jede dieser Seiten konkurriert an Seriösität mit der des Kopp-Verlages.

      Ich frage mich nur, wie diese Leute rechtlich gegen Eso-Watch vorgehen wollen. Denn die meisten der Kritiker von Eso-Watch bestreiten ja auch die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und lehnen unsere Gerichte als nicht staatliche Gerichte ab.

      Wenn auf dubiosen Seiten gegen Eso-Watch gewettert wird, fällt mir ein Spruch ein: Getroffene Hunde bellen. Womit ich mich nicht gegen Hunde äußern will.

  42. oli said, on 30/11/2011 at 18:04

    nun es steckt immer ein funken wahrheit in gewissen dingen.leider ist es so(wollte es nicht glauben)das wir KEINEN friedensvertrag haben……….das musst du dir auf der zunge vergehen lassen…und…..das bundesverfassungsgericht hat bestätigt,das dass deutsche reich weiterhin formell existent ist!das wusste ich nicht.vieleicht berufen diese leute sich auf diese fakten,ich weiss es nicht.aber daran kannst auch du nichts ändern.diese dinge sind so

    • reichling said, on 30/11/2011 at 18:15

      Ich versuche es gerade, mir auf der Zunge zergehen zu lassen. Es stimmt. Wir haben keinen Friedensvertrag. Aber wir haben Frieden. 1963 hat die Bundesrepublik Deutschland, die für sich immer in Anspruch nahm, derselbe Staat wie das Deutsche Reich zu sein, einen Freundschaftsvertrag mit dem Erbfreind Frankreich abgeschlossen.

      Der 2+4-Vertrag von 1990 heißt „Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland“. In diesem Vertrag ist also alles, was Deutschland betrifft, abschließend geregelt. Was soll jetzt noch in einem Friedensvertrag geregelt werden?

      • Horst said, on 10/01/2015 at 18:51

        Frieden ohne Friedensvertrag? Das nennt man Waffenstillstand! Es kann jederzeit wieder losgehen, man braucht nicht mal eine Kriegserklärung, weil eben nur Waffenstillstand herrscht, seit 1945! Wohl noch nicht gedient?

  43. oli said, on 30/11/2011 at 21:42

    ich fange gerade erst an mich in dieser richtung….in die eine und andere,an zu informieren.ich habe noch viel zu lesen und gegeneinander abzuwägen.ich lerne.zusehen und zu interpretieren was wahr ist usw. wird die kunst sein.dies habe ich zum 2+4 vertrag gefunden.habe gehört(das er ungültig ist).muss mich aber noch um seriöse quellen bemühen.
    Denn ich zitiere “ Der Einigungsvertrag vom 31.08.1990 ist das Gesetzeswerk, welches zwischen den Regierungen der damaligen besatzungsrechtlichen Provisorien (Selbstverwaltungen) „Bundesrepublik Deutschland“ und „Deutsche Demokratische Republik“ geschlossen wurde ( siehe BGBl. II 1990 S. 885). Dieser Vertrag stellt in seinem Artikel 1 fest:

    • (1) Mit dem Wirksamwerden des Beitrittes der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 23 des Grundgesetzes am 03.10.1990 werden die Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Länder der Bundesrepublik Deutschland.

    • (2) Es ist klar, dass der Artikel 23 GG, die Rechtsgrundlage zum vorgesehenen Beitritt, am Tage des Beitrittes gelten muss, da andererseits der Vertrag nicht zustande kommen kann. Doch genau dies ist erkennbar nicht der Fall.

    Der Artikel 4 des „Einigungsvertrages“ (Beitrittsbedingte Änderungen des Grundgesetzes) stellt in seinem Punkt (2) fest: Artikel 23 wird aufgehoben.Die Rechtswirksamkeit dieses Artikels ist dann gegeben, wenn der Vertrag in Kraft tritt. Gemäß der Mitteilung vom 16. Oktober 1990 ist der Vertrag am 29.09.1990 in Kraft getreten ( siehe BGBl. II 1990 S. 1360).
    An diesem Tage (29.09.1990) ist also der Einigungsvertrag in Kraft getreten und hat zuerst einmal die in Artikel 4 festgeschriebenen Änderungen am Grundgesetz in Kraft gesetzt, also auch die Aufhebung des Geltungsbereiches. Demzufolge konnte der für den 03.10.1990 geplante Beitritt der DDR zur BRD überhaupt nicht mehr rechtsgültig stattfinden, da die zum Beitritt nötige Rechtsgrundlage (Art. 23 (2) GG) nun nicht mehr gültig war.“

    Wenn man dies nun alles betrachtet, ist es dann sogar so, dass augrund der Ungültigkeit des 2 + 4 Vertrages die Deutsche Bundesregierung deshalb sich vermehrt diese Waffen anschafft ?
    ob das die wahrheit ist weiss ich nicht.iiii

  44. oli said, on 15/12/2011 at 23:26

    Grüsse Sie Herr Reichling!
    Habe hier etwas sehr interesantes gefunden,zum tieferen Verständniss.
    Das wird ihnen bestimmt noch manch lustige Anekdote von den Lippen zaubern.
    http://www.archive.org/stream/DeutscheFlugscheibenUndU-booteUeberwachenDieWeltmeere1988111/BergmannO.-DeutscheFlugscheibenUndU-booteUeberwachenDieWeltmeere1988111S._djvu.txt

    • reichling said, on 16/12/2011 at 09:36

      Neuschwabenland lässt grüßen. Mit diesen reichsdeutschen Flugscheiben wurde ich erstmals 2004 konfrontiert, als ich mich mit dem noch bestehenden Deutschen Reich zu beschäftigen begann. Da stößt man unwillkürlich auf den Namen Kawi Schneider, der aus dem Neuschwabenlandmärchen einen Kult gemacht hat mit Adolf Hitler als Messias, der dereinst Deutschland befreien und das Reich in altem Glanz wieder herstellen wird.

      Wenn ich dann lese, über welche Bewaffnung das Deutsche Reich 1945 verfügte, dann entsteht in meinem Kopf unwillkürlich die Frage: „Weiß eigentlich jemand, wie der zweite Weltkrieg aussgegangen ist?“

      Die Neuschwabenländer treffen sich ein- oder zweimal monatlich in einer Kneipe in Berlin und diskutieren über die Absichten der Reichsdeutschen in Neuschwabenland, auf dem Mond und auf dem Mars. Ob die Treffen vom Verfassungsschutz überwacht werden, weiß ich nicht, ich glaube aber eher nein. Für Geisteskranke sind sie nicht zuständig.

      Objektiv betrachtet wird die Neuschwabenlandgeschichte hier: http://tinyurl.com/36xutgt

      • JDavis said, on 16/12/2011 at 10:13

        „Weiß eigentlich jemand, wie der zweite Weltkrieg aussgegangen ist?“

        Auch dafür gibt es eine überzeugende Antwort, die ich mal vor vielen Jahren in einer Newsgroup gelesen habe: Danach habe 1947 das letzte Gefecht des Zweiten Weltkriegs stattgefunden, bei dem deutsche Truppen in der Antarktis die Alliierten vernichtend geschlagen hätten. Folglich sei das Reich der wirkliche Sieger des Kriegs.

        Wenn wir mal spaßeshalber unterstellen, daß das stimmt, zeigt sich da schon eine abstruse Wertigkeit: Völlig egal, daß unsere Städte in Schutt und Asche gelegen haben; Hauptsache, wir haben ein paar Eisschollen am Südpol erobert.

  45. oli said, on 16/12/2011 at 10:48

    nun,natürlich ist das alles sehr lustig,himmelschreiend……….und natürlich nicht wahr…….oder?
    wissen sie ,als ich das las,hörte sich das sehr romanhaft an….könnte man einen film draus machen…welcher ja auch gerade produziert wird(iron sky),aber…Herr Reichling,da gibt es was,bin bei meinen nachforschungen ähm auf ufos gestossen.und wie es aussieht ist es absolute realität(beweise gibt es massig,und auch das dieses seid ende des krieges erst auftauchten)sollte an allen dem etwas dran sein,was ubereinstimmt mit den hugin schriften,und soooooooo vielen(und hier ganz klar KEINE naziseiten),so ist da eine nicht zu unterschätzende verbindung.ich habe mir das vollkommen neutral in pro und kontra aufgeschrieben,für und wieder,ohne emotionen.einfach die fakten.und je tiefer ich da eingestiegen bin herr reichling muss ich ihnen leider mitteilen,dass das ufophänomen ganz klare verbindungen hat zu dem was da in den huginschriften publiziert wird.ich sammle noch weitere informationen dazu,es ist zeitintensiv,und als selbständiger sehr anstrengend,aber ich bleibe da am ball.natürlich ist mir vollkommen klar und bewusst,das eine menge mist und schund im netzt geschrieben wird,aber eins ist klar,da gibt es etwas.

  46. oli said, on 16/12/2011 at 11:48

    so herr reichling.bitte zu verstehen,das ich nicht in einer organisation irgendwelcher couleur bin,sondern frei und offen.
    dies hier ist eine seite die sie auch interesieren dürfte.es geht hier rein ums ufophänomen,und dort leider wieder die rein faktische verbindung(anhand von tatsachen)zu den huginschriften.
    diese menschen haben bilder bearbeitet,und zwar so das sie sie in ihre bestandteile mit spezielen bildbearbeitungsprogrammen zerlegt haben und erstaunliches herausgefunden haben!ich werde das überprüfen ,mir die software zulegen,und sehen was dabei heraus kommt.sollte ich zu den selben ergebnissen kommen(was leider noch dauern wird,weil es sehr zeitintensiv ist)werde ich sie das wissen lassen,natürlich auch,wenn die ergebnisse sich als schall und rauch präsentieren..:-)))
    ABER……diese seite scheint mir sehr real,lesen sie mal (und das bitte emotionslos,weil sonst befangen) bitte darüber.
    stimmt das was da steht,ja dann haben sie ein problem herr reichling….

    • JDavis said, on 16/12/2011 at 12:49

      Eines vorweg: Ich halte es für völlig ausgeschlossen, daß es kein außerirdisches Leben gibt. Dafür ist das Universum einfach viel, viel zu groß.

      Aber was, bitte, sollen die Bilder auf der Seite denn beweisen? Daß man es mit einer Kamera sehen kann, wenn Daten aus einem PC gesaugt werden!?

  47. oli said, on 16/12/2011 at 12:57

    versteife dich bitte nicht aus dieses eine bild.schaue dir die anderen an,nimm dir zeit.wie gesagt,es gibt eine menge informationen auf dieser seite.ist auch nur ein kleiner prozentsatz davon realität,tja……

    • JDavis said, on 16/12/2011 at 14:29

      Wie gesagt: Was soll das beweisen? Was soll man darauf erkennen können? Wenn ich irgendetwas photographiere und dann bis auf Pixelebene vergrößere, die Farben austausche, den Kontrast hochsetze usw., werde ich immer irgendwelche Strukturen finden, die seltsam ausschauen. Und wenn ich in der Dunkelheit etwas helles mit langer Belichtung filme, dann kommen da verwischte Formen heraus.

      auch nur ein kleiner prozentsatz davon realität

      Es ist mit Sicherheit alles davon Realität. Aber außerirdische Flugobjekte kann ich da nicht erkennen. Einen Erfahrungswert à la „Wenn jemand sehr, sehr viele Bilder aufnimmt, dann ist da mit Sicherheit ein UFO dabei“ gibt es einfach nicht.

  48. oli said, on 16/12/2011 at 14:44

    nun was ich bis jetzt verstanden habe ist,dass das bild abschnittweise so untersucht und verkleinert wird,das du immer mehr im detail informationen zu sehen bekommst die nicht möglich sind bei normaler betrachtungsweise.dh.als bsp.ein abschnitt aus der antarktis,heranngezoomt,wieder ein abschnitt gewählt usw. und dann (wie auf der seite beschrieben) so weit in sich untersucht bis du an diese struckturen kommst.es wird dort sehr schön beschrieben.wie gesagt habe das auch erst vor einiger zeit entdeckt,und natürlich,kann ich nicht behaupten dass das der wahrheit entspricht,ABER das system,welches der autor anwendet funktioniert.einen freundin von ist in einer werbefirma angestellt und bearbeitet dort bilder mit ähnlicher software,die habe ich befragt,ob es den möglich ist nach diesem system der abschnittbildung und herausarbeiten von tiefen usw sowas zu tage zu förden,und die aussage von ihr,die seid jahren mir solchen programmen arbeitet ist natürlich ist das möglich.das selbe verfahren wird auch von staatlicher seite benutzt um bildabschnitte genauer zu untersuchen und im orginal nicht wahrzunehmende dinge hervorzuheben.

  49. oli said, on 16/12/2011 at 14:54

    du darfst nicht vergessen das es hier um bilder geht die ein rieseiges gebiet abdecken.wir sprechen hier von hunderten von kilometern.schau dir die mondbilder an,die der autor genommen hat.er hat sich abschnitte genommen und diese untersucht,und struckturen auf der oberfläche festgestellt,die so geometrisch sind,das sie einen nachdenklich machen.genügend beispiele gibt es ,es geht hier nicht nur um ufos.es ist auf jedenfall sehr interessant und ich werde mich damit beschäftigen.bitte versteht mich nicht falsch,ich möchte hier nichts,aber auch gar nichts behaupten,sonder versuche vollkommen neutral hier denkansätze weiter zu untersuchen.für mich ist das schlüssig,die Plausabilitätsprüfung hat bis jetzt nicht negativierendes.

  50. oli said, on 18/12/2011 at 23:55

    hallo herr reichling.schauen sie mal.keine ahnung ob das wieder stimmt.aber man lernt ja nie aus.
    http://www.raumfahrtmuseum.com/1_Vorspiel/Reichsdeutsche_Flugscheiben/Flugkreisel_Haunebu_I_bis_III.html

    • reichling said, on 19/12/2011 at 12:51

      Ich lese auf der verlinkten Seite

      Der Haunebu II-Typ war tatsächlich schon für die Serienproduktion vorgesehen. Zwischen den Flugzeugfirmen Dornier und Junkers soll eine Ausschreibung stattgefunden haben, die Ende März 1945 zugunsten von Dornier ausfiel. Die offizielle Bezeichnung der schweren Flugkreisel sollte DO-STRA (= DOrnier-STRAtosphärenflugzeug) lauten.

      Es will mir irgendwie nicht in den Kopf hinein, dass ein kriegführender Staat zu einem Zeitpunkt, als seine Feinde bereits auf seinem Gebiet stehen, dessen Städt und Industrieanlagen zerbombt sind, noch eine Ausschreibung zur Serienherstellung völlig utopischer Fluggeräte durchgeführt hat. Man hatte sicher völlig andere Probleme. Sicherlich gab es auf dem Papier ganz tolle Flugzeuge, deren Bau aber über Holzmodelle im Maßstab 1:1 nicht hinausgekommen ist.

      Nach dem Krieg arbeiteten die besten deutschen Raketenentwickler für die USA. Wieso hat von denen keiner an diese Entwicklungen angeknüpft? Meines Wissens wurde eine Haunebu-Flugscheibe in Kanada aufgrund von Originalplänen nachgebaut. Die Flugeigenschaften waren phantastisch. Geschwindigkeit um die 60 km/h, Flughöhe 90 cm und Reichweite 300 m. Von weiteren Versuchen hatte man Abstand genommen. Die Zeichnung auf der verlinkten Seite ist wohl so realistisch, wie die Pläne für das Raumschiff Enterprise (ich meine, das aus StarTrek).

  51. oli said, on 19/12/2011 at 11:38

    tag herr reichling!schauen sie mal,eine braune sosse,stark gewürzt mit mit schwarzen peffer,einer menge verschwörungssalz ,so scharf das einen die tränen kommen….vor lachen……hahahahahahahaha
    oder?????
    http://www.wir-handeln.net/ebooks/Mind-Control/Das_Gegenteil_ist_wahr_Band_II.pdf

  52. oli said, on 19/12/2011 at 12:36

    Was ist ein Verschwörungstheoretiker?

    Eine Verschwörungstheorie erkennt in der eigenen Realität,die echte Realität und stellt die allgemeingültigen „Wahrheiten“ in Frage. Ist es wahr das der Ball rund und das Tor eckig ist?Nein!neuste Erkenntnisse geben klare Hinweise darauf,dass wir eckige und zackige Gegenstände als rund und weich wahrnehmen. Ein Irrglaube. Und dies ist nur EIN BEISPIEL. Ein Verschwörungstheoretiker lebt in seiner eigenen Dimension. Er glaubt nicht an die Tagesschau um an Informationen zu gelangen. So besucht er ausschließlich solch gut recherchierten-objektiv-professionell-transparent-vielschichtig und nachhaltig erarbeiteten Quellen/Informationen/Theorien.Wie sie hier zu konsumieren sind…es lebe der Irrsinn.

  53. oli said, on 19/12/2011 at 12:56

    http://www.find-was.de/reichsflugscheibe.html
    auch interesant.hier das genaue gegenteil.lesen lohnt sich

  54. oli said, on 19/12/2011 at 13:50

    und hier herr reichling eine amerikanische seite,natürlich alles verschwörungstheorie,was sonnst..;-)))))))
    vielllllllll spass!
    http://www.hyper.net/ufo/video-documentaries.html
    PS.es gibt auch eine theorie die besagt,das die amis die UFOTHEORIE in die welt gesetzt haben,um die menschen abzulenken(NWO)hahahahahahahahah is das spannend was?

  55. oli said, on 19/12/2011 at 13:53

    na allem was ich weiss,ist der Haunebu 2 geflogen.dokumentiert.über zeitzeugen und bilder und akten.

    • reichling said, on 19/12/2011 at 16:07

      Geflogen mag er vielleicht sein, aber nicht mit den ihm nachgesagten Flugeigenschaften. Es gab übrigens Anfang der 40er Jahre auch Nur-Flügel-Flugzeuge, selbst ein Modell mit runden Flügeln, die man durchaus hätte für eine Flugscheibe halten können. Aber den Kriegsverlauf konnten sie auch nicht mehr ändern. Ich hatte mal einen ehemaligen Luftwaffenpilot erzählen hören. Sie hatten einige Raketenflugzeuge, die mit hoher Geschwindigkeit fliegen konnte. Anfangs hatten sie erhebliche Erfolge bei der Abwehr von britischen Bombenflugzeugen. Aber nur Anfangs. Dann fanden die Briten heraus, dass bei diesen superschnellen Dingern der Treibstoff gerade mal für höchsten zehn Minuten reichte. Man wich den Flugzeugen zunächst aus, ließ sie zehn Minuten in der Luft herumkurven und stürzte sich dann auf sie. Ergebnis. Sie hatten die höchsten Abschusszahlen zu erleiden. Soweit zur überlegenen deutschen Flugtechnik.

      Ich bin übrigens auch noch Amateurastronom und weiß, wie man Ufos machen kann. Man bentöigt dazu ein Teleskop mit relativ großer Öffnung, eines etwas bedeckten Himmel und eine Taschenlampe. Staat des Okulars wird die Taschenlampe in den Okularstutzen gesteckt, und schon sieht man unterhalb der Wolkendecke die schönsten Ufos. Wenn man noch entsprechende Blenden einbaut, varriieren die Formen. Und wer das ganze mit Laserlicht betreibt, kann die tollsten Raumschiffe an den Himmel zaubern. Bei einer kleinen Bewegung des Teleskops erreichen sie am Himmel unwahrscheinlich hohe Geschwindigkeiten, können aus vollem Flug plötzlich anhalten oder ganz abrupt die Flugrichtung ändern. Es kommt nur drauf an, wie ich am Teleskop wackele. Und am nächsten Tag stehe ich in der Zeitung, natürlich nicht mit Namensnennung.

  56. oli said, on 19/12/2011 at 14:47

    oder das hier herr reichling.hat jetzt nix mit den reichsdeutschen zu tun,geht wieder nur um ufos.diesmal aber eine ÖFFENTLICHE Stellungsnahme von Persönlichkeiten!schon wieder.verdammt herr reichling was machen wir nur?schon wieder eine dieser verdammten theorien.man weiss ja nicht mehr was man glauben soll.stimmt das jetzt?wieder eine gigantische lüge???wenn ja warum?wiso?ach ja über eine antwort von ihnen würde ich mich freuen.
    http://www.prcenter.de/UFO-Konferenz-in-Washington-hochrangige-Militaers-packen-aus.13610.html

  57. oli said, on 19/12/2011 at 14:54

    hahahahhaha schauen sie noch so eine kaputte sache.wie verschworen.was hat der mann sich dabei gedacht?wie kann der sowas sagen?ich meine schauen sie sich dass an,oder ist es eine fälschung????ßwas meinen sie?

  58. oli said, on 19/12/2011 at 16:25

    danke das sie mich auf den rechten pfad gebracht haben.so einfach ist das??hahahahah und ich dachte ich habe eins an der waffel.jetzt weiss ich wie die ufofilme gemacht wurden.und auch herr reagen,und die leutz die sich vor die kammera stellen und öffentlich behaupten dass es das gibt.na ja..wissen sie was?warten wir es ab.die zeit wird es zeigen.entweder es gibt eine gewaltige ernüchterung für mich,oder eine für sie.

  59. […] Reichlings Blog über Wolfgang Werner Jandik und “Terra Germania” […]

  60. Horst said, on 10/01/2015 at 19:01


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: