Reichling's Blog

Tina Wendt und Gesundheitsfragen

Posted in Allgemein by reichling on 27/09/2010

Auch zur Gesundheit äußert sich Tina Wendt auf der Website der Selbstverwaltung:
Eine Seite ist überschrieben mit

Gesundheitsfragen
Die heutige Umweltsituation, so wie Strahlenbelastungen und Nahrungsmittelgifte, verunreinigen unseren Körper dermaßen, daß er sich selber nicht mehr helfen kann. Die Selbstheilungskräfte sind nicht mehr aktiv. Dieses kann aber wieder behoben werden. Dafür haben wir Spezialisten unter uns, die kranken Menschen helfen können und das ganz OHNE Chemie. Der Mensch erfährt somit wieder Gesundheit und HEIL-Sein.

Besonders für strahlungsempfindliche Menschen haben wir Produkte, die jedem helfen können, sich von dieser negativen Strahlungsbelastung zu befreien.

Nahrungsmittelgifte machen den größten Teil der Vergiftung aus, denn sie sind schleichend und zerstören den Körper langsam, aber SICHER.

Gegen Chemtrails haben wir ebenfalls Gegenmaßnahmen entwickelt, die von jedem Bürger erworben werden können, um sich davor zu schützen.

Selbst Krebs und AIDS kann problemlos geheilt werden, fragen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter.

Krankheiten beginnen nicht erst durch die Symptome, sondern durch die Ursache, welche meist durch Vergiftungen oder durch seelische Diskrepanzen entstehen. Nur die Symptome zu beseitigen würde die Ursache nicht bekämpfen.

Aber genau hier ist unser Einsatzgebiet. Die Ursachen ausfindig zu machen und diese zu neutralisieren, um weitere Krankheiten auszuschließen.

Schauen Sie in unseren SHOP – dort werden Sie genau die entsprechenden Gesundheitsprodukte finden, die Ihnen helfen werden.

Bei dringenden Fällen bitte SOFORT telefonisch oder per Mail Kontakt aufnehmen, Danke.

Auch die Gesundheit der Reichsbürger liegt ihr also am Herzen. Sie bietet Mittel gegen Strahlungen an, auch gegen Chemtrails, aber am tollsten ist doch diese Aussage:

Selbst Krebs und AIDS kann problemlos geheilt werden, fragen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter.

Was kein Arzt auf der Erde verspricht, sie kann es. Sie kann Krebs und AIDS problemlos heilen.
Wieso habe ich Zweifel, dass sie über Krebs und AIDS mehr weiß als die Tatsache, wie es geschrieben wird?

Ich finde, dass Tina Wendt mit dieser Aussage gefährlich wird, und zwar lebensgefährlich, für alle, die ihr Glauben schenken und sich auf sie verlassen. Und ich finde, ihr sollte das Handwerk gelegt werden. Wenn sie sich mit ihren aussichtslosen Beschwerden in Straßburg blamieren will, ist das ihre Sache, aber wenn sie unhaltbare Heilungsversprechungen macht und hilfesuchenden Menschen in den Tod führt, dann ist dies in den Augen jedes normal denkenden Menschen ein Verbrechen.

Advertisements

17 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Tina said, on 28/09/2010 at 18:27

    GEFÄHRLICH ist hier einzig und ALLEIN der Verfasser dieses BLOGS. Oder weiss er nicht, daß mit Amygdalin und anderen Mitteln Krebs OHNE Schwieigkeiten geheilt werden kann? Natürlich wollen das die Vertreter der Pharmaindustrie nicht hören, wo der Verfasser des BLOGS wohl zugehört, sonst würde er nämlich die ALTERNATIVEN zur Chemo-BOMBE kennen. Aber dem Verfasser ist es wohl lieber, daß Menschen mit Chemo-Therapie umgebracht werden, anstatt IHNEN wieder ein menschliches Leben zu ERMÖGLICHEN. Diese Menschen, wie der HERR REICHLING, sollten besser mit Ihren Halbwahrheiten aufpassen, da SIE damit das Leben von Millionen Menschen gefährden. So lange der HERR den Göttern in WEISS nachrennt und IHNEN huldigt, so lange wird die Hochfinanz und Ihre Sklaven fröhlich weiter die Menscheit vernichten. Oder wollen SIE auch noch erzählen, daß die Chemtrails auch nicht gefährlich sind und nur reine Kondensstreifen darstellen? Durch diese Vergiftungsmethode sterben genügend unschuldige Menschen, aber SIE finden DAS bestimmt nicht so schlimm, gibt ja genug Menschen auf der Welt, nicht wahr? Sie haben also die gleiche Einstellung, was die Dezimierung der Menschheit angeht, wie die NWO selber. Da kommt unterm Strich nur bei raus, daß SIE für die NWO arbeiten oder zur BRD/NGO und deren Schergen gehören. Oder möchten Sie belegte Beweise abstreiten, daß mit MMS bereits mehrfach AIDS erfolgreich bekämpft wurde? Natürlich sind dieses nur Verschwörungstheorien, würden SIE jetzt sagen, aber leider ist KREBS behandelbar, OHNE CHEMIE. Die einzige Chemie, die noch gut anzuwenden ist, bei AIDS, ist eben das bekannte MMS von JIM HUMBLE. Und nun wollen SIE solche strafrechtlichen Aussagen abgeben, daß diese Krankheiten NICHT geheilt werden können? Ihr Wissensstand zeigt IHRE Bildung und deswegen kann ich über solche Kommentare, wie von IHNEN, nur schmunzeln und hoffen, daß irgendwann eine geistige Belichtung erfolgt und der Verfasser irgendwann ein mal die Wahrheit zu sehen und hören bekommt. So lange sollte er sich in gewissen Fachgebieten besser SCHULEN, um nicht weitere Menschen durch so einen Schwachsinn zu gefährden, die wirklich HILFE brauchen, weil sie sterbens Krank sind. Ich kann Ihre lächerliche Aussage ja mal den geheilten Krebs und AIDS Patienten vorlegen. ich glaube, die würden sich auf so etwas freuen, um IHNEN mal DAS GEGENTEIL aufzuweisen. Wenn diese Menschen zu Ärzte gegangen wären und denen weiter IHREN MIST geglaubt hätten, dann gäbe es diese Patienten nicht mehr und die arme BRD hat mal wieder glück gehabt, daß sie keine Rente bezahlen muss. Nur dafür ist die Menschenvernichtung interessant. Damit man ja nicht lange Rente an alte Leute bezahlen muss, besser, sie bekommen eine Krankheit und sind somit irgendwann keine Belastung mehr für den Staat, aber bis dahin hat sich die Pharmaindustrie an ihnen dumm und dämlich verdient.
    Die Alternativen zur Krankheitsbekämpfung sind nun mal bewiesen, auch wenn Obrigkeits-Gläubige wie SIE, DIESES nicht WAHR haben wollen. Vielleicht sollten wir auf UNSERE Seite http://www.sv-dr.de mal alle geheilten EX-Patienten vorstellen mit all IHREN Dankesschreiben, denn OHNE diese HILFE wären diese Menschen schon lange TOT! Also, lieber HERR REICHLING, ERST INFORMIEREN und DANN BEURTEILEN. OHNE fachliches Wissen, medizinische Sachhalte zu kommentieren, gleicht einer Fachaussage eines Grundschülers. Der hat eben so wenig AHNUNG davon, wie der Verfasser dieses BLOGS. Denn SIE scheinen mit IHREN Kommentaren das Leben von vielen kranken Menschen aufs Spiel zu setzen. P.S.: Wenn ich diese natürliche Medizin nicht selber eingesetzt hätte und mich weiter auf die Götter in WEIß verlassen hätte, so wäre ich seit 2 Jahren bereits tot. Chemie hat meinen Körper über 30 Jahre lang vergiftet, dank der tollen Ärzte. Bis ich selber mit natürlichen Heilmitteln eingegriffen habe und siehe da, eine Verbesserung, daß selbst die Ärzte sagten: Dieses ist ein WUNDER. Und von diesen Vorgängen haben wir GENUG als Beweis der Wirksamkeit der natürlichen Mittel und wenn dann einer behaupten möchte, diese Krankheiten sind NICHT heilbar, der SOLLTE weg gesperrt werden, da er eine Gefahr für die ganze Menscheit darstellt. Sogar bei dem THEMA Schulen und Unterricht verstehen SIE ja kaum, worum es sich dreht. Denken SIE, wir wollen ein Schulsystem, welches in der Nazizeit herrschte? NEIN! Wir wollen ein wahres Schulsystem, wo wahre Mathematik und wahre Geschichte unterrichtet wird und nicht so einen Blödsinn, den die Siegermächte geschrieben haben. Oder hat jemand schon mal ein Geschichtsbuch gefunden, wo die Wahrheit vorhanden ist? Ich kenne keinen, dem DAS gelungen ist, zumindest nicht in den Büchern, die nach dem 2ten Weltkrieg geschrieben wurden. Also finden SIE es gut, daß UNSERE Kinder zu Rebellen erzogen werden, in den Schulen Gewalt an der Tagesordnung steht und das dort von ausländischen Schülern Drogen verkauft werden (gut, darunter gibt es auch DEUTSCHE) und das Bildungsniveau auf Sonderschulniveau herunter gestuft wurde, seit dem in Niedersachsen die Sonderschüler in die normalen Schulen integriert wurden? Wenn das alles ein SUPER SCHULSYSTEM darstellen soll, dann frage ich mich ernsthaft, WARUM unser Land in der PISA Studie sehr schlecht abgeschlossen hatte und auf die letzten Plätze kam? Fragen über Fragen, die SIE SICH mal lieber selber fragen und beantworten sollten. Guten Abend HERR REICHLING!

  2. Ein Deutscher said, on 28/09/2010 at 21:21

    Auch hier verbreitest du wieder sachen, von denen du NULL Ahnung hast. Ich selbst kennen einen sehr guten Freund der Nieren-Krebs im End-Stadium hatte. Betonung liegt auf HATTE!!!! Denn Dank des Wissens von Frau Tina Wendt, ist er zu 100% genesen, ohne Chemo und ohne OP, seine Ärtzte stehen vor einem Rätsel! Na dann beweise mal deine Aussage ohne dich der Verläumdung schuldig zu machen, denn das passiert dir in deinem Blog zunehmend und das könnte u.U. zu entsprechenden Reaktionen führen, seitens deiner heißgeliebeten BRD-Gerichte fürhen. Nur mal so als Hinweis: Anwaltskanzlei beduetet nicht, daß sich dort nur und ausschließlich Anwälte rumtreiben und der Namensgeber der Kanzlei, z.B. Tina Wendt muß kein Rechtsanwalt sein. Es müssen sich lediglich Rechtsvertretende Anwälte in dieser Kanzlei vorhanden sein. Diese ist in dem Fall von der „Anwaltskanzlei Juristische Schutzkommission für Menschenrechte“ und wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, wird diese Kanzlei auch nicht so finden.

    Zu mir: Ra der Kanzlei

    • Der Eisenbahner said, on 02/10/2010 at 01:38

      Ähh, wie jetzt? Du willst ein bundesdeutsches Gericht beschäftigen obwohl selbiges von euch als nicht existent angesehen wird? Was’n das für’ne Auffassung??

      • Warrior said, on 02/10/2010 at 01:41

        Eine schizophrene! 😄

  3. kabo said, on 29/09/2010 at 15:14

    @ Tina: Ein gewisser Hamer läßt grüßen.

    Und die Chemtrails müssen ja nun auch wieder ran. Ob die Frau schon mal ein Flugzeug aus nächster Nähe anschauen konnte? Ich kenne diese Dinger nun aber ziemlich genau. Vielleicht kann uns Tina ja mal verraten, wo der Behälter für die Chemikalien angebracht ist und wo im Cockpit sich der Knopf zum Auslösen befindet. Ich suche den dort bisher noch vergeblich.

    Kabo

  4. honigmann said, on 29/09/2010 at 21:29

    @ kabo:

    …was bist Du denn für Einer?

    Wenn Du schon von versch.Thematiken schreibst, solltest Du Dich schon mal „schlau“ darüber machen und nicht nur irgendwelche Floskeln in den Raum werfen – denn dann wüßtest Du, daß Dr. Hamer nicht von ungefähr seit rd. 28 – 30 Jahren von bestimmten Gruppen bekämpft wird – diese Gruppen allerdings selbst die Heilungsmethoden für sich in Anspruch nehmen wollen und auch tun.

    Und bevor Du über Chemtrails spricht, lies erstmal tausende von Einstellungen, Beweise und Belege im Internet – dann weißt Du wo die Tanks angebracht werden.

    Allerding, wenn jemand es prinzipiell alles ablehnt, wegen Hochintelligenz oder anderer Faktoren, dann könntest Du die Tanks am Kopf haben und merkst es nicht einmal.

    Oder kommst Du von einer noch ganz anderen Seite? , lauschen, was so abgeht?

    Gruß
    Der Honigmann

    Mein Weblog


    So, Honigmann, ich habe deinen Link am Ende deines Beitrages etwas verändert. Er sah mir zu sehr nach Buchstabensalat aus. Wenn man jetzt „Mein Weblog“ anklickt, kommt man auf deinen Blog. Ich möchte nicht, dass etwas verloren geht.

    Jetzt mal zu den Chemtrails. Welche Beweise meinst du?

    Vor einigen Jahren stieß ich auf eine Seite eines Chemtrailaktivisten. Er hatte sich sogar ein Mikroskop zugelegt, um selbst Untersuchungen zu machen, und die mit dem Mikroskop gemachten Fotos hatte er auch ins Netz gestellt.

    Er untersuchte Regenwasser auf Rückstände von Chemtrails. Und soweit sein Mikroskop nicht ausreichte, gab er eine Wasserprobe an ein chemisches Labor.

    Das Regenwasser hatte er einer blechernen Regentonne entnommen. Zur Probevorbereitung gehörte es, dass die Wasserproben eine Woche in offenen Gefäßen bei normaler Lufttemperatur stehen gelassen wurden, damit die eventuell vorhandenen Polymerfäden Gelelgenheit finden, sich zusammenzuklumpen. Man könne sie, so er, dann besser sehen.

    Und es waren welche im Wasser zu finden, nach dieser Behandlung. Die Bilder zeigte er stolz auf seiner Website. Nun, ich hab schon bessere, wesentlich bessere Mikroaufnahmen gesehen.

    Ich habe die Fotos in einem Mikroskopieforum vorgestellt. Ein Texilingenieur, der doch wissen wollte, wie Polymerfäden aussehen, meinte, dies seien nie und nimmer Polymerfäden. Und alle anderen waren der Meinung, der gute Mann habe Pilzfäden fotografiert, die sich bei dieser Art von Probebehandlung unweigerlich einfinden würden.

    Seine Mikrobilder waren also für den Allerwertesten und als Beweis nicht zu gebrauchen.

    Jetzt zur chemischen Wasseranalyse. Im Regenwasser (aus der Regentonne) wurden Aluminium und Barium gefunden, Stoffe, die in Chemtrails vorkommen. Und es waren noch ein paar andere Dinge drin. Die festgestellten Mengen lagen noch weit unterhalb der Grenzwerte der Trinkwasserverordnung, mit anderen Worten, wäre das Wasser nicht noch mit anderen Dingen verschmutzt gewesen, hätte man es bedenkenlos trinken können.

    Aluminium ist das dritthäufigste Element in der Erdkruste und das häufigste Metall. Es kommt also überall vor, meist in chemischen Verbindungen, da es sehr reaktionsfreudig ist. Barium steht von der Häufigkeit in der Erdkruste an 14. Stelle, es ist zwar deutlich seltener als Aluminum, aber immer noch leicht nachweisbar.
    Auch Barium kommt nur in chemischen Verbindungen vor.

    Eine Regentonne, die dazu dient, Regenwasser aufzufangen, und die oben offen ist (so war das in diesem Fall) wird ständig durch Staub kontaminiert. Und in diesem Staub sind Aluminum, Barium und viele andere Dinge enthalten. Wenn man nun eine Wasserprobe aus dieser Tonne entnimmt, enthält die Probe all das, was der Wind durch die Luft in die Tonne verfrachtet hat.

    Dies war bisher der eindeutigste Beweis für die Existenz von Chemtrails, den ich gefunden habe. Von einem Laien stümperhaft entnommene Regenwasserproben und noch stümperhafteren weiteren Behandlung der Proben belegen rein gar nichts, außer, dass der Seitenbetreiber und Probenentnehmer keine Ahnung hat von den Dingen, über die er schreibt.

    Beimischungen im Treibstoff. Dazu sagte mir ein Pilot, dass er mit den behaupteten Beimischungen ein Flugzeug keine 10 km in der Luft halten könne. Die Düsen wären sehr schnell verstopft.

    Extratanks: Sie erschweren das Abfluggewicht und verringern die Nutzlast. Sie sind also einem wirtschaftlichen Flugbetrieb nicht dienlich, sondern eher kontroproduktiv.

    Es gibt übrigens Flugzeuge, die Beimischungen im Treibstoff haben. Es sind die Tarnkappenbomer, und mit den Beimischungen soll das Entstehen von Kondenzstreifen verhindert, aber nicht gefördert werden.

    Welche wissenschaftlich unanfechtbaren Beweise liegen dir vor, Honigmann?

    • Der Eisenbahner said, on 03/10/2010 at 01:08

      Welche bestimmten Gruppen meinst du denn? Weisst du, Behauptungen in die Runde schmeissen ist einfach, aber bei mir musst du die belegen…dann leg mal los!

      • deppenaufsicht said, on 03/10/2010 at 07:25

        Hast du einen Reichsdeppen hier schon mal seine Hirngespinste belegen sehen? Das können die nur unter ihresgleichen, wo jede aufgeschnappte oder selbsterdachte Lüge als „Beleg“ gilt.

      • reichling said, on 03/10/2010 at 08:54

        Mit den Gruppen meinte er sicherlich „Jene“, deren Weltoberrabbiner, den es nur in der Phantasie von Hamer gibt, im Talmud, einem Werk, das in zweifacher Ausführung vor ca. 1500 Jahren entstanden ist, angeordnet hat, dass die Germanische Neue Medizin, mit der 98 Prozent aller Krebskranken geheilt werden können, ausschließlich Juden vorbehalten ist, während Nichtjuden von dieser Behandlungsmethode ausgeschlossen zu bleiben haben. Zweck dieser Anordnung ist ein geplanter Genozid an der nichtjüdischen Bevölkerung.

        Diese Angaben wurden auf einer Konferenz in Sandefjord in Norwegen am 18.12.2008 von einem Oberrabbiner Iwan Esra Götz bestätigt, der irgendwann kurz vorher zum Judentum übergetreten sein muss, denn im Sommer 2008 behauptete er noch, dass er kein Jude sei.

        Ich kenne ihn seit 2004 auch nicht als Jude, sondern als überzeugten Antisemiten, Reichsverfechter, Hochstapler und Betrüger.

      • Der Eisenbahner said, on 03/10/2010 at 13:19

        @ Reichling, sei mir nicht böse, aber das will ich schon von ihm hören. Wir wollen uns doch nicht in den Bereich der Vermutung und Spekulation begeben 😉 Halbwissen ist Sache der Germanen

      • reichling said, on 03/10/2010 at 14:17

        Ich glaube nicht, dass er sich hier wieder meldet. Aber die Argumente, die er vorgebracht hat, sind mir schon seit langem bekannt. Er hätte seine Antwort vielleicht anders formuliert, aber inhaltlich wäre nichts anderes dabei herausgekommen.

  5. Irexis said, on 30/09/2010 at 12:59

    @tina und die Jubelperser derselben…

    Boa ist das zu fassen, da kommt doch wieder ne Menge heiße Luft und nix dahinter. Sinnloses Buchstaben aneinander reihen, die üblichen Phrasen aber nichts, abolut nichts konkretes. Anstatt hier nen halbe Schmonzette über die böse BRD, die bösen Mediziner und „überhaupt alle doof außer ich“ zu schreiben sollten sie mal mit was handfestem rüberkommen? Ich kann zum Beispiel ihren Wundermittelshop nicht finden. Ein Link zu selbigem wäre schon was. Wie sehen den ihre Behandlungsmethoden bei Aids und Krebs genau aus? Was genau bieten sie an?

    Shoppen ihre Patienten sich gesund?
    Haben sie ein Make Up entdeckt das Aids verschwinden lässt?
    Haben sie die Heilkraft der Swarovski Steine endeckt?

    Hallo Irexis,
    ich glaube nicht, dass Tina deinen Kommenar lesen wird. Sie wird wohl nicht mehr hier vorbei schauen. Tina Wendt ist es gewöhnt, dass sie angehimmelt wird, dass sie verehrt wird, dass die Männer den Verstand verlieren, wenn sie sie sehen.
    Wir haben sie hier nicht angehimmelt, wir sind nicht auf ihr Äußeres hereingefallen, wir haben in ihr Inneres geschaut und wir haben die wahre Tina Wendt erkannt. Eine falsche Schlange, eine durch und durch verlogene Person, die Adolf Hitler über den grünen Klee lobt. Eine Anhängerin des Nationalsozialismus, eine glühende Antisemitin, Judenfeindin.

    Wir haben sie demaskiert, die Maske von ihrem Gesicht gerissen und hinter dieser Maske eine tiefbraune Nazifratze entdeckt.

    Wir brauchen sie nicht in die rechte Ecke zu schieben. Sie hat sich ganz allein in sie hinein gestellt.

    Es wird nicht mehr lange dauern, bis jeder in Bückeburg über diese Sache Bescheid weiß. Und dann wird man ja sehen, wen sie noch als Freunde auf ihrer Seite hat. Neonazis und Geisteskranke.

    Sie fühlt sich hier sehr unsicher, dass keiner auf ihren Charm hereingefallen ist. Ich glaube kaum, dass sie sich noch einmal hier zu Wort melden wird.

    Und sie wird schneller als ihr lieb ist, merken, dass sie voll und ganz den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland unterworfen ist, und dass das Deutsche Reich für sie entsätzlich weit entfernt ist.

  6. Warrior said, on 30/09/2010 at 15:27

    Um diese Frau Wendt sammelt sich offensichtlich die Créme der hirnfreien Verschwörungsfuzzis, schön kombiniert mit der „Wir wollen unser Reich zurück“-Sehnsucht ewig Gestriger…zu schade, dass ihr beim Verfassungsschutz als „harmlos, weil bescheuert“ geführt werdet.
    Die Aussage, Krebs und Aids „problemlos heilen“ zu können, müsste doch wenigstens strafrechtlich verfolgbar sein und einer Frau Wendt zumindest auf juristischem Wege das Handwerk gelegt werden können…
    Gruß an alle Schrumpfgermanen, ihr könnt noch so sehr im Internet rumwimmern, euer Reich gibt’s de jure nicht mehr, und das ist auch gut so!

    • Der Eisenbahner said, on 02/10/2010 at 01:33

      Nach den Gesetzen des Reiches liesse sich sicher was machen. Immerhin gefährdet man mit sowas ja die Volksgesundheit, und das ist im vaterländischen Sinne ja ganz beschissen.

  7. kabo said, on 02/10/2010 at 15:06

    @Honigmann re. Chemtrails:

    ich habe den leisen Eindruck, daß Du und Deine Chemtrailjünger noch kein Flugzeug wirklich aus nächster Nähe gesehen habt. Vermutlich könnt Ihr eine A320 selbst dann nicht von einer MD87 unterscheiden, wenn Ihr fünf Meter davor steht. Wo sich bei einem Flugzeug Ailerons, Slats und Flaps oder Winglets befinden, werdet Ihr auch nicht wissen, geschweige, daß Ihr mal ein Cockpit von innen gesehen habt.

    @Reichling:

    Auch bei Zivilflugzeugen werden unter Umständen dem Treibstoff Additive zugefügt: Antistatikmittel, Anti-Oxidantien, Metall-Deaktivatoren, Korrosions- und Vereisungsschutzmittel sowie Biozide. Selbstverständlich produzieren diese Additive keine Chemtrails.

    @Warrior re. „Die Aussage, Krebs und Aids „problemlos heilen“ zu können, müsste doch wenigstens strafrechtlich verfolgbar sein und einer Frau Wendt zumindest auf juristischem Wege das Handwerk gelegt werden können…“

    Die Behauptung allein, Krebs, Aids oder was weiß ich heilen zu können, ist nicht strafbar. Auch Dummheit ist nicht justiziabel.

    Kabo


    @Kabo, wenn Dummheit justiziabel wäre, dann würden unsere Gerichte wohl vollständig wegen Überarbeitung zusammenbrechen.

    Aber wie sieht es mit diesem Teil der Aussage von Tina Wendt aus:
    .fragen Sie uns, wir helfen Ihnen weiter.?

    Ist das nicht als Angebot einer Behandlung zu verstehen?

  8. kabo said, on 02/10/2010 at 17:47

    @Reichling: „Ist das nicht als Angebot einer Behandlung zu verstehen?“

    Nein, das wird nicht reichen. Es ist ja nirgendwo gesagt, wie diese Hilfe konkret aussieht. Wer Rentnern auf Kaffeefahrten Steppdecken für 1000 Euro aufschwätzt, weil die angeblich gegen alles mögliche (Fußpilz, Arthritis oder Herzrasen) helfen, kann schließlich auch nicht belangt werden.

    Aber mal was anderes: Wenn ich die Seite der Selbstverwaltung aktuell lese, scheinen einige Damen und Herren des Deutschen Reiches ihre KFZ-Steuer oder -Versicherung nicht bezahlt zu haben (oder es gibt einen anderen Grund zur Pfändung der Fahrzeuge). Die „Diplomatenpässe“ deroselber Magnifizenzen entfalten wohl auch nicht richtig ihre Wirkung.

    Kabo


    Ob es reicht, soll gefälligst das Gesundheitsamt in Schaumburg prüfen.
    In der anderen Sache hast du wohl richtig gelesen. Die Zahlung von Steuern an die BRD ist ja mit Hochverrat gleichzusetzen. Also stellt man die Zahlungen ein. Und was die Versicherung angeht, so kann ich mich daran erinnern, dass die Exilregierung, der ja Tina Wendt auch angehört, vor zwei Jahren ungefähr eine Versicherung für Reichsdeutsche anbieten wollte. Die hatte ihren Sitz in Moldawien, also in einem für gute, zuverlässige und preiswerte Versicherungen sehr bekannten Land.

    Ende 2006 stand Reichskanzler Schittke vor Gericht und wurde zu 750 Euro Geldstrafe wegen Beihilfe zum Fahren ohne Führerschein verurteilt. Er hatte jemandem einen Reichsführerschein verkauft, der damit auch prompt erwischt worden war. Schittke meinte gegenüber dem Richter ganz fassungslos, dass jeder, der einen Reichsführerschein beantragt, darauf hin gewiesen werde, dass eine der Voraussetzungen für die Beantragung der Besitz eines bundesdeutschen Führerscheines sei.

    Besser konnte Schittke eigentlich nicht ausdrücken, dass die Reichsführerscheine der Exilregierung ohne jeglichen Wert sind.

    2005 hatte ich mehrere Monate Zugang zum internen Teil des Reichsforums der Exilregierung, der nur „Personenausweisinhabern“ offen steht. Dort gab es auch einen Bereich für Gewerbetreibende. Denn Gewerbescheine verkaufte man damals auch. Was ich dort herausgefunden habe, muss für einen Reichsdeutschen erschütternd gewesen sein. In keinem einzigen Fall konnte die Exilregierung auch nur das Geringste für einen Gewerbetreibenden tun, der sich vertrauensvoll an sie gewandt hatte. Im Gegenteil, die Pleite war garantiert, sobald man die Exilregierung um Hilfe gebeten hatte.

    Noch was zu Diplomatenpässen. Ich traf im Internet auf einen Reichsminister der Exilregierung, der doch glattwegs behauptete, die wichtigsten Mitglieder der Exilregierung, so auch er, seien mit weißrussischen Diplomatenpässen, also nicht mit solchen des Deutschen Reiches, ausgestattet. Dank dieser weißrussischen Diplomatenausweisen seien sie vor dem Zugriff bundesdeutscher Behörden geschützt. Ihnen könne nichts passieren.

    Dies hinderte ein Landgericht in Niedersachsen jedoch nicht daran, ihn zu sechs Jahren Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherheitsverwahrung zu verurteilen.

    Seine Straftat hatte nichts mit seiner Tätigkeit für das Deutsche Reich und die Exilregierung zu tun. Verurteilt wurde er wegen Kindesmissbrauchs. Er war einer der bekanntetes Kinderschänder Deutschlands. In einschlägigen Foren prahlte er mit seiner Beziehung zu einem elfjährigen Mädchen und verbreitete er seine Reichslehre und die Behauptung, dass Inhaber von Reichsausweisen vor der bundesdeutschen Justiz geschützt seien. Dass dem nicht so ist, hat er ja dann auch selbst bewiesen.
    Reichskanzler Schittke wurde übrigens sehr frühzeitig auf die sexuellen Präferenzen seines Ministers hingewiesen. Und was tat er? NICHTS.
    Wie der Herr Reichsminister in diesen Foren erklärte, waren im Deutschen Reich ja auch sexuelle Beziehungen zu Kindern nicht strafbar.
    War allerdings ein kleiner Irrtum von ihm. Seit Bestehen des Strafgesetzbuches 1872 wurde Sex mit Kindern (bis 14 Jahren) als Verbrechen geahndet.
    Aber den Herrn Reichskanzler fichtet sowas ja nicht an.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: