Reichling's Blog

Jürgen Kron und die deutsche Staatsangehörigkeit

Posted in IPD by reichling on 28/03/2010

Einen interessanten Beitrag fand ich am 28. März 2010 im Forum der Interimpartei Deutschland.

Wer darf in Deutschland eigentlich wählen und gewählt werden

von Der_Dipl_Ing » So Mär 28, 2010 11:40 am
Wer darf in Deutschland wählen oder gewählt werden?

Was sagen dazu die Rechtsprechungen zum Art. 38 GG? – Nur Deutsche dürfen wählen und gewählt werden!
Aber was sind Deutsche?
Art. 116 GG:

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
(2)Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Sind ehemalige Ausländer Deutsche? Haben diese die deutsche Staatsbürgerschaft?
Nein, diese haben von der BRD keine Staatsangehörigkeitsurkunde ausgestellt bekommen, sondern nur eine Einbürgerungsurkunde! Sie sind „nur deutsch“ geworden, aber keine Deutsche Staatsbürger !
Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Oh, wer behauptet denn diese Ungeheuerlichkeit? Irgendwelche Rechsdeutsche, Kollaborateure und sonstige Spinner?
Nein, das ist die Aussage des:

http://www.innenministerium.bayern.de/buerger/staat/staatsangehoerigkeit/detail/05788/
Wir leben in einem Rechtstaat!
Der_Dipl_Ing

Der_Dipl_Ing oder Jürgen Kron stellt eine Frage „Sind ehemalige Ausländer Deutsche? Haben diese die deutsche Staatsbürgerschaft?“, eigentlich zwei Fragen, und beantwortet sie auch gleich selbst.

Mit seiner Antwort beweist er, dass er Art. 116 GG nicht gründlich genug gelesen hat. In Abs. 1 Satz 1 heißt es nämlich
Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt…

Und diese anderweitige gesetzliche Regelung ist das Staatsangehörigkeitsgesetz, früher Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz genannt. In diesem Gesetz wird festgelegt, wie man die deutsche Staatsangehörigkeit erwirbt,

§ 3
(1) Die Staatsangehörigkeit wird erworben
1. durch Geburt (§ 4),
2. durch Erklärung nach § 5,
3. durch Annahme als Kind (§ 6),
4. durch Ausstellung der Bescheinigung gemäß § 15 Abs. 1 oder 2 des Bundesvertriebenengesetzes (§ 7),
4a. durch Überleitung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes (§ 40a),
5. für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16, 40b und 40c).
(2) Die Staatsangehörigkeit erwirbt auch, wer seit zwölf Jahren von deutschen Stellen als deutscher Staatsangehöriger behandelt worden ist und dies nicht zu vertreten hat. Als deutscher Staatsangehöriger wird insbesondere behandelt, wem ein Staatsangehörigkeitsausweis, Reisepass oder Personalausweis ausgestellt wurde. Der Erwerb der Staatsangehörigkeit wirkt auf den Zeitpunkt zurück, zu dem bei Behandlung als Staatsangehöriger der Erwerb der Staatsangehörigkeit angenommen wurde. Er erstreckt sich auf Abkömmlinge, die seither ihre Staatsangehörigkeit von dem nach Satz 1 Begünstigten ableiten.

Jürgen Kron weist auf eine Veröffentlichung des Bayrischen Innenministeriums hin. Was schreibt nun dieses Ministerium:

Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis) nachgewiesen werden. Sie wird auf Antrag von der Staatsangehörigkeitsbehörde ausgestellt. Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Im Regelfall wird die deutsche Staatsangehörigkeit durch Abstammung erworben, wenn zumindest ein Elternteil deutscher Staatsangehöriger ist. Weitere Erwerbsgründe stellen Einbürgerungen und seit dem Jahr 2000 auch der Geburtserwerb von Kindern ausländischer Eltern dar, wenn sich zumindest ein Elternteil seit mindestens acht Jahren rechtmäßig und gewöhnlich im Inland aufgehalten hat.

Ich habe mich auf die beiden ersten Absätze beschränkt. Sie enthalten nämlich alles, worauf Kron anspielen will. Kron ist wohl nie über die Lektüre des ersten Absatzes hinaus gekommen. Sonst wäre ihm sicherlich in Absatz 2 die Passage „Weitere Erwerbsgründe stellen Einbürgerung …. dar“.

Wer eingebürgert wird, enthält eine Einbürgerungsurkunde, und in dieser Urkunde ist bescheinigt, dass der betreffende die deutsche Staatsangehörigkeit vom Zeitpunkt der Einbürgerung an besitzt. Es ist also eine besondere Form der Staatsangehörigkeitsurkunde.

Cem Özdemir wurde eingebürgert, wie viele andere auch, und ist somit vollgültiger deutscher Staatsangehöriger.

Ein deutscher Staatsangehöriger hat zwar alle staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten, aber den Begriff „Staatsbürger“ gibt es im deutschen Staatsangehörigkeitsrecht nicht. Er erinnert doch zu sehr an den früheren „Reichsbürger“, der deutscher Staatsangehöriger und von deutschem Blut sein musste. Offenbar steckt dies Jürgen Kron noch im Hinterkopf. Aber die Blutgruppe spielt nun mal bei der Einbürgerung keine Rolle.

Jürgen Kron zeigt mit seinem Beitrag, dass er durch und durch Rassist ist und aus der Niederlage Hitlerdeutschlands nichts gelernt hat.

Eingebürgerte Ausländer sind keine Ausländer mehr, sondern Deutsche mit den gleichen Rechten wie Jürgen Kron und all den anderen Reichsdeppen, auch wenn das in deren Spatzengehirn nicht hineingeht.

Advertisements

40 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Senatssekretär said, on 28/03/2010 at 15:56

    Cem Özdemir wurde eingebürgert, wie viele andere auch, und ist somit vollgültiger deutscher Staatsangehöriger.

    Das kann nicht sein, denn keine Aussagen der BRD treffen auf das deutsche Recht zu, es ist urheberrechtlich durch den deutschen Staat, Deutsches Reich geschützt. Was die Einbürgerung der BRD betrifft, kommt es auf das Hoheitsgebiet eines Staates an, das ist seit 1990 erloschen und die BRD neu, will ja nicht Reich-Fragen und Gesetze des Deutschen Reiches beachten, siehe Schutz des Besitzes oder Steuern, sondern nach europäischen Recht seine Staatsform behalten, hat aber kein Staatsvolk und ist durch keine Volksbefragung erwählt worden! Nach internationalem Staatsrecht wurde der oben genannte ein staatenloser Bürger, der sich auf dem Boden des deutschen Reiches befindet und ist zu gleich ein Türke, da er diese Staatsangehörigkeit weiterhin behält und ein Besatzer des Deutschen Volkes! So wie Frau Merkel, die heute mit Ihren Partnern das Deutsche Reich negiert, sich staatenlos macht, weil sie die Autorität der Besatzungsmächte höher hält, als die eigenen Souveräne, das Volk der Deutschen! Anerkannt ist ja die Tatsache, daß es keine Sklaverei gibt, wer sollte sie, wenn nicht die Beamten und Staatsdiener nach dem Grundgesetz die Aussicht walten lassen? Das ist mit Helerei und Bandenbildung zu vergleichen und hat mit einer Ausbildung in der Mafia zu tun, wie man sich Menschen hörig macht!
    Ich frage mich so wie so, warum Interpol und die EU die Straftäter nicht mit einer Anzeige vor das Haager Kriegsgericht bringt, genügend Beweise der Verletzung im Kriegsrecht liegen ja vor!
    Im eigenen Land sitzen ja erfolglose Kämpfer in den Gefängnissen oder werden, wie hier, verleumdet!
    Nach deutschem Recht darf überhaupt keiner die doppelte Staatsangehörigkeit besitzen und schon gar keine Geschenke annehmen aus dem Ausland! Denken sie nur an die vielen Tiel, die im Namen geführt werden und nicht deutschem Ursprung haben!

    • reichling said, on 28/03/2010 at 16:40

      Das kann nicht sein, denn keine Aussagen der BRD treffen auf das deutsche Recht zu, es ist urheberrechtlich durch den deutschen Staat, Deutsches Reich geschützt.

      Urheberrecht für Gesetze? Hab ich ja noch nie gehört. Aber die Reichsdeppen sind immer für Überraschungen gut.

      Was die Einbürgerung der BRD betrifft, kommt es auf das Hoheitsgebiet eines Staates an, das ist seit 1990 erloschen und die BRD neu, will ja nicht Reich-Fragen und Gesetze des Deutschen Reiches beachten, siehe Schutz des Besitzes oder Steuern, sondern nach europäischen Recht seine Staatsform behalten, hat aber kein Staatsvolk und ist durch keine Volksbefragung erwählt worden!

      Von einem Erlöschen des Hohheitsgebietes der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1990 hat leider keiner etwas mitbekommen. Es fand auch nur in der Phantasie einiger Reichsphantasten statt und ist durch die Rechtslage und die Realität nicht gedeckt.

      Nach internationalem Staatsrecht wurde der oben genannte ein staatenloser Bürger, der sich auf dem Boden des deutschen Reiches befindet und ist zu gleich ein Türke, da er diese Staatsangehörigkeit weiterhin behält und ein Besatzer des Deutschen Volkes! So wie Frau Merkel, die heute mit Ihren Partnern das Deutsche Reich negiert, sich staatenlos macht, weil sie die Autorität der Besatzungsmächte höher hält, als die eigenen Souveräne, das Volk der Deutschen!

      Nach Völkerrecht benötigt ein Staat zwingend folgende Elemente: Staatsvolk, Staatsgebiet und Staatsgewalt. Staatsrechtler aller Staaten dieser Erde sind der Auffassung, dass die Bundesrepublik Deutschland über alle drei Elemente verfügt, und alle Staaten dieser Erde gehen ebenfalls davon aus. Dann ist dies auch so. Ein Staat benötigt keine weitere Legitimation.
      Die Bundesrepublik Deutschland ging stets, auch vor 1990, davon aus, dass sie mit dem Deutschen Reich als Staat identisch ist. Bis 1990 wurde nur eine Teilidentität angenommen, dass nicht ganz Deutschland dem Hohheitsbereich der BRD angehört haben. Dies hat sich aber am 3.10.1990 entscheidend geändert. Es ist kein Platz mehr für ein Deutsches Reich. Die Bundesrepublik Deutschland hat dessen Platz vollständig eingenommen. Oder siehst du irgendwo eine Staatsgewalt des Deutschen Reiches? Und ohne Staatsgewalt kein Staat.

      Anerkannt ist ja die Tatsache, daß es keine Sklaverei gibt, wer sollte sie, wenn nicht die Beamten und Staatsdiener nach dem Grundgesetz die Aussicht walten lassen? Das ist mit Helerei und Bandenbildung zu vergleichen und hat mit einer Ausbildung in der Mafia zu tun, wie man sich Menschen hörig macht!

      Ich muss dir leider sagen, dass ich deinen Absatz nicht ganz verstehe. Und was unser Staat mit der Mafia zu tun?

      Ich frage mich so wie so, warum Interpol und die EU die Straftäter nicht mit einer Anzeige vor das Haager Kriegsgericht bringt, genügend Beweise der Verletzung im Kriegsrecht liegen ja vor!
      Im eigenen Land sitzen ja erfolglose Kämpfer in den Gefängnissen oder werden, wie hier, verleumdet!

      Interpol geht das erstens mal gar nichts an, und wen soll die EU mit einer Anzeige vors Haager Kriegsgericht bringen? Und wo hat die Bundesrepublik Deutschland bzw. Personen, die für die BRD handeln, Kriegsrecht verletzt? Und welche Kämpfer sitzen in Gefängnissen? Um hier in den Knast zu kommen, muss man schon was richtiges angestellt haben.

      Nach deutschem Recht darf überhaupt keiner die doppelte Staatsangehörigkeit besitzen und schon gar keine Geschenke annehmen aus dem Ausland! Denken sie nur an die vielen Tiel, die im Namen geführt werden und nicht deutschem Ursprung haben!

      Ach ja? Du kennst dich in deutschem Recht wohl sehr gut aus. Kannst du mir beweisen, dass Cem Özdemir noch die türkische Staatsangehörigkeit besitzt?
      Und was doppelte Staatsangehörigkeit angeht, so dürfen nach deutschem Recht Angehörige von EU-Staaten und Schweizer bei einer Einbürgerung ihre frühere Staatsangehörigkeit behalten. Und wenn der Papa Türke und die Mama Deutsche ist, hat das Kind ebenfalls zwei Staatsangehörigkeiten. Nach deutschem Recht.

      Deutsches Recht ist übrigens nicht das, was du dir zurechtphantasierst.

      Noch was zu den vielen Titel, die du wohl gemeint hast, und die nicht deutschen Ursprungs sind. Dachtest du dabei vielleicht auch an den Doktortitel von Edgar Romano Ludowici, dem abgehalfterten ehemaligen Vorsitzenden der IPD, den er von einer nur im Internet tätigen und auf Titelverkauf spezialisierten Universität in Chile erworben hat?

  2. Senatssekretär said, on 28/03/2010 at 20:28

    @reichling, mich wundert es nicht, wenn man bedenkt, was für Propaganda gemacht wird, gegen den Deutschen Staat, daß Sie sich hergeben, die BRDGmbH zu akzeptieren! Haben Sie doch einen Anteil daran, die Geschichte der Deutschen zu verdrehen! Gegen ein Komplott vorzugehen war schon immer schwer!

    Ist die BRD und die DDR aus der Staatenliste gelöscht worden? Ist das ein Vorgang, der einen alten Staat berechtigt, weiter zu existieren?
    Mitnichten, denn in der Sekunde trat internationales Staatsrecht in Kraft und das besagt, daß eine Volkswahl vor einer Staatsgründung stattgefunden haben muß!

    Es reicht hier nicht eine Grundgesetzänderung, rückwirkend, siehe UNO-Berichterstattung und die Abmahnung an die BRD!

    Lesen Sie den Vertrag der BRD mit den Alliierten und lesen Sie das Deutsche Recht, es bezieht sich nicht auf die BRD, sondern auf das Deutsche Reich, auch die Aufgabenstellung der BRD vor 1990 gebietet die Beachtung der Grundgesetze, darin finden Sie die Gesetze, daß eine Staatsbildung, außer der des Deutschen Reiches in den Grenzen vom 31.12.1937 nur durch eine Volkswahl über Gebietsabtretung und Bildung eines neuen Staates erfolgen kann. Damit haben sich alle, die dem Staat BRD nach 1990 Vertrauen schenken eine Anzeige wegen Verletzung der Aufsichtspflicht im Amt zur Einhaltung der Gesetze strafbar gemacht und diese sehen nach deutschem Recht eine Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis vor!
    Urteile darf die BRD nicht aussprechen, da es nach deutschem Recht nur Richter durch das Volk gewählt sprechen dürfen!
    Ihnen ist auch entgangen, daß die Staatsangehörigkeit nicht per se von einer Regierung geändert werden kann, dazu gehört die Wahl eines Volkes! Vergessen sind alle diese Vereinbarungen per Gesetz in der EU, weswegen sich die EU auch nicht mit der Deutschen Flagge und der Kanzlerin zeigt, seit 1990 und die Kanzlerin nie mals in der EU als Mitgliedsstaat ohne Frankreich, England oder Spanien auftritt und auch nur nach Absprache mit den EU Ländern ihre Reden beginnt!

    Zudem hatte Dr Heuser auch in der Schweiz gegen die BRD, die Kanzlerin wegen Aufforderung zum Betrug bei der Schweizer Polizei Anzeige erstattet, so daß das Ermittlungsverfahren jetzt auch internationales Recht betrifft.
    Wenn ich auch nicht Rechtsanwalt oder Richter bin, so habe ich aber Staatsbürgerliche Rechte und Verpflichtungen, welche mir durch das Grundgesetz gegeben wurden und auch zugesichert wurden! Das sind so wenige, die aber sind auch so übersichtlich, weswegen ich Sie nicht verstehe, der Sie die BRD zu unterstützen versucht!

    Ist es nicht wahr, daß die Türken die Staatsangehörigkeit niemals abgeben können? Da kennen sie aber die Türkei schlecht und die Machenschaften im Bleiberecht der Türken auch.

    Auf jeden Fall habe ich mich gefreut, ein bischen die Leser zu motivieren, sich über Ihre Situation Gedanken zu machen und nicht alles hinnehmen, was aus der sogenannten parlamentarischen Demokratie kommt!

  3. kabo said, on 29/03/2010 at 16:30

    „@reichling, mich wundert es nicht, wenn man bedenkt, was für Propaganda gemacht wird, gegen den Deutschen Staat, daß Sie sich hergeben, die BRDGmbH zu akzeptieren! Haben Sie doch einen Anteil daran, die Geschichte der Deutschen zu verdrehen! Gegen ein Komplott vorzugehen war schon immer schwer!“
    Ach, jetzt wieder die aufgewärmte Geschichte mit der BRD Finanzagentur GmbH. Das ist doch jetzt schon so kalter Kaffee, daß ich da nicht nochmal drauf eingehe.

    „Ist die BRD und die DDR aus der Staatenliste gelöscht worden? Ist das ein Vorgang, der einen alten Staat berechtigt, weiter zu existieren?
    Mitnichten, denn in der Sekunde trat internationales Staatsrecht in Kraft und das besagt, daß eine Volkswahl vor einer Staatsgründung stattgefunden haben muß!“
    Die DDR existiert zwar wirklich nicht mehr, aber wann und wo wurde die Bundesrepublik Deutschland aus der Staatenliste gelöscht? Die Bundesrepublik Deutschland ist in der UNO, der EU, der NATO sowie in Hunderten anderen internationalen Organisationen aktives Mitglied. Ich sehe kein „Deutsches Reich“, welches da von irgendwem anerkannt wäre (ausgenommen von ein paar Spinnern, die sich mal auf so einer alten Plattform in der Nordsee eingenistet hatten).
    Wo steht geschrieben, daß eine „Volkswahl“ vor einer Staatsgründung stattgefunden haben muß? Seit wann existiert bitte der Chinesische Staat oder der Staat Libyen oder der Staat Saudi Arabien oder der Staat Iran? Wann hätten da „Volkswahlen“ (was ist das überhaupt?) zur Gründung derselben stattgefunden? Ach ja, und wann wurde das Deutsche Reich jemals durch eine „Volkswahl“ legitimiert?

    „Es reicht hier nicht eine Grundgesetzänderung, rückwirkend, siehe UNO-Berichterstattung und die Abmahnung an die BRD!“
    Solch eine „UNO-Berichterstattung“ kenne ich nicht; daß die Bundesrepublik Deutschland durch die UNO abgemahnt worden sei, ist mir auch neu. Ich schlußfolgere mal in Ihrem Sinne: Die UNO hat die Bundesrepublik Deutschland abgemahnt, damit ist diese erloschen und – schwuppdiwupp – ist das Deutsche Reich wieder da. Dann nennen Sie uns doch mal dessen Botschafter bei der UNO. Den – Ihrer Meinung nach; und wenn das stimmt, ist das auch die Meinung der UNO – „unrechtmäßig“ weiterarbeitenden deutschen Botschafter bei der UNO (für die Bundesrepublik Deutschland, nicht etwa für ein „Deutsches Reich“) kann ich Ihnen nennen: sein Name ist Peter Wittig. Warum hat die UNO den Herrn noch nicht vor die Tür gesetzt? (Wenn Sie es nicht weitersagen, verrate ich es Ihnen: Die haben das noch garnicht mitbekommen, daß es die Bundesrepublik nicht mehr gibt. Am besten wäre, Sie riefen mal in New York, und sagten denen das (Tel.: +1 212 963-8687). Am besten verlangen Sie gleich, mit Herrn BanKi-moon persönlich zu konferieren.)

    „[…] Einhaltung der Gesetze strafbar gemacht und diese sehen nach deutschem Recht eine Mindeststrafe von fünf Jahren Gefängnis vor!“
    Seien Sie nur fro, daß Sie nicht in dem von Ihnen so hochgelobten „Deutschen Reich“ leben. Die Mindeststrafe für die Verbreitung eines dermaßenen Unsinns wäre höher als fünf Jahre.

    „[…] weswegen sich die EU auch nicht mit der Deutschen Flagge und der Kanzlerin zeigt, seit 1990 und die Kanzlerin nie mals in der EU als Mitgliedsstaat ohne Frankreich, England oder Spanien auftritt und auch nur nach Absprache mit den EU Ländern ihre Reden beginnt!“
    Wie meinen? Sind Sie schon mal in Straßburg oder Brüssel gewesen und haben gesehen, wieviele deutsche Flaggen gemeinsam mit den Flaggen der anderen EU-Partner friedlich vor den EU-Amtsgebäuden flattern? Frau Merkel ist übrigens gerade heute in der Türkei und redet unter anderem mit Herrn Erdogan über offene Fragen zwischen der Türkei und der EU. Wer ist denn Ihrer Meinung nach als EU-Aufpasser dabei?

    „Zudem hatte Dr Heuser auch in der Schweiz gegen die BRD, die Kanzlerin wegen Aufforderung zum Betrug bei der Schweizer Polizei Anzeige erstattet, so daß das Ermittlungsverfahren jetzt auch internationales Recht betrifft.“
    Da wird die Frau Merkel aber jetzt gaaaaanz groooooße Angst haben! Soll ich ihr jetzt schreiben, daß sie um die Schweiz deswegen nun einen großen Bogen machen muß?

    „Wenn ich auch nicht Rechtsanwalt oder Richter bin, so habe ich aber Staatsbürgerliche Rechte und Verpflichtungen, welche mir durch das Grundgesetz gegeben wurden und auch zugesichert wurden! Das sind so wenige, die aber sind auch so übersichtlich, weswegen ich Sie nicht verstehe, der Sie die BRD zu unterstützen versucht!“
    Immerhin dürfen Sie hier ungestraft Ihren Unsinn hinschreiben. Das ist doch schonmal etwas.

    „Ist es nicht wahr, daß die Türken die Staatsangehörigkeit niemals abgeben können? […]“
    Nein, das ist nicht wahr. Schreiben Sie kein Blech!

    „Auf jeden Fall habe ich mich gefreut, ein bischen die Leser zu motivieren, sich über Ihre Situation Gedanken zu machen und nicht alles hinnehmen, was aus der sogenannten parlamentarischen Demokratie kommt!“
    Ich bin skeptisch, ob Ihr Beitrag viele Anhänger nach sich zieht. Diese Hoffnung wiederum stimmt mich froh.

  4. reichling said, on 29/03/2010 at 20:38

    @Kabo,
    du hast mir viel Arbeit abgenommen. Ich wollte noch auf den Kommentar von Staatssekretär eingehen, bei dem es sich wohl um StaatssekretärDanzig aus dem Forum von Volksbetrug.com handelt, einem Forum, das eindeutig dem rechtsextremen Spektrum zuzurechnen ist.
    Ich hätte das, was du geschrieben hast, vielleicht mit anderen Worten aber inhaltlich nicht anders formuliert.

    • Senatssekretär said, on 30/03/2010 at 03:49

      @reichling, @Kabo und @ „Werte Leser“, Sie müßten wissen, wenn man ein Versprechen ab gibt, darf man Politikern nicht trauen, so die Ausführungen eines Verwaltungsgerichts in der BRD noch nach 1990, Ihnen zu Liebe verrate ich auch die Stadt: Köln!
      Diesen Ausführungen zu Folge, habe nicht nur ich, das Handbuch eines jeden BRD-Bürgers zu Rate gezogen und darin feststellen müssen, weder die Politiker, noch ein Richter, ja noch nicht einmal die Verwaltungen der Kommunen halten sich an die Grundgesetzgebung und argumentieren, wie @Kabo oben geschrieben, mit Verleumdungen und Vermutungen!

      Ich dagegen, bin beauftragt, auch im Internet für eine Aufklärung zu sorgen, durch eine Regierung, die sicher, im Exil, aber durch ein Volk gewählt wurde und das auch Weltweit. Während der Unterschied zur BRD besteht, daß diese sich 1990 durch einen einmaligen Vorgang heimlich in den USA trafen und von Allen unbeobachtet einen neuen Staat mit den Besatzungsmächten organisierten!

      So viel diplomatische Kenntnisse habe ich auch noch, daß man dazu eine Akkreditierung benötigt, die den UNO-Behörden nicht vorlagen!

      Zur Wahl durch das Volk, noch 1948/49 wurde das Grundgesetz für die BRD und 1968 die Verfassung für das deutsche Volk ausgerufen, welches beides sichtbar 1990/1991 durch einen Rechtsakt gelöscht wurde!

      Nun fehlen etliche Protokolle und Vereinbarungen, die die BRD angeblich nach gereicht hätte! Wie vereinbart sich dann die Recht – Beuge ein Gesetz, und gerade das der BRD und auch noch das Grundgesetz rückwirkend und auch ohne Volksbefragungen geändert wird?

      Im Nachtrag hatten wir dann die Problematik, wegen der Hoheitsgebiete der BRD, die ja aufgelöst wurden, und der Sicherheit der Bevölkerung, weil die Armee nicht innerhalb der BRD auftreten durfte und das auch noch bei den Merkel/Busch-Besuch faktisch auch als Straftat erklärt wurde, das die Bundeswehr Aufklärung betrieb?

      Nun Sie sind sicherlich alt genug und auch älter als die BRD von 1991, mit der Verkündung der Souveränität der BRD, wenn das so ist, halten sie mit der oben geschriebenen Argumentation es mit den verbrecherischen Mächten der BRD und einigen Stellen in den USA! Das ist strafbar, möchte ich sie wissen lassen, im Sinne des Deutschen Recht, welches ja als Rechtsgrundlage, vor der UNO deklariert und in den Verträgen zur Souveränität der BRD neu, ohne Grenzen und ohne Hoheitsgebiet und unter Beachtung der EU-Gesetzgebung, walten sollte!

      Sehen wir uns unser Grundgesetz an, werden Sie feststellen, daß alle Verwaltungen des Staates der BRD und alle Richter in Amtsverhältnis in der BRD, alle Diplomaten in der BRD und für die BRD arbeitend und sogar alle Regierungsmitglieder, sämtlicher Parteien, wie auch alle im medizinischen Dienst stehenden leitenden Personen sich dem Strafgesetzbuch der BRD und des Deutschlands in den Grenzen von 31.12.1937 und dem RStaG von 1935, sowie der Verfassung von 1919 August und dem Grundgesetz der BRD von noch 1990, gelten während der Verhandlungen in den USA, strafbar machten!

      Laut dem Grundgesetz sind alle Gesetze nichtig, die einen Verzicht auf Gebiete Deutschlands hinauslaufen, was besonders auch für eine Neubildung eines Staates beschrieben wurde, innerhalb der BRD ist die Wiedervereinigung erstes Gebot, bei einem anderen Willen ist eine Volksbefragung nötig!

      Mit Ihren Beiträgen kann ich nur fragen, he, wo bleiben Ihre staatsbürgerlichen Pflichten zur Gemeinschaft des deutschen Volkes? Sie haben darin nicht nur das Recht, auf die BRD zu schimpfen oder über die BRD etwas zu schreiben, das ist Meinungsfreiheit, aber haben Sie nicht etwas vergessen, was unter einer Pflicht eines jeden Bürgers zählt, sich für seinen Staat auch einzusetzen? Abgesehen von den Steuern, haben sie und die Beamten und die Menschen im Öffentlichen Leben, daß die Grundgesetze in jedem Punkt seit 1949 im gesamten Bundesgebiet eingehalten werden müssen! Dazu zählt nach Jutta Limbach noch 1989 aus dem Obersten Gericht das Urteil, daß über die Deutschen aus der DDR eine Verantwortung für die Einheit Deutschlands zu kommt, wie auch die Beachtung, daß die Angelegenheiten des Deutschen Reiches nicht von der BRD beschieden werden können, Innere Einmischung eines Staates!

      Nun etwas, gebe ich Ihnen Hier noch zu denken: Wenn sie neben Vergewaltigern stehen müssen, die Ihre Schwestern, Mütter und Großmutter, vergewaltigt werden, ja sie lesen richtig, alte Frauen von 80 Jahren wurden von den damaligen Soldaten der Befreier im Beisein der männlichen Familienmitglieder vergewaltigt! Wenn sie dann noch flüchten können und zusehen müssen, wie die männliche Bevölkerung nach Gefangenenlagern abtranportiert werden und wenn sie dann nach jahrelanger Entbehrung in ein Land kommen, welches angeblich ihre Heimat sein sollte, dann ansehen müssen, was alles mit den Versprechungen der Politiker passiert, wie wollten Sie reagieren?

      Das Recht der Selbstverteidigung, so wie in Israel, das wird ja bis heute unterbunden, da wir weder Waffen tragen dürfen, noch das Parlament in der Lage ist, seine Bürger zu beschützen!
      Und schreiben sie auch in Ihre Antwort auch gleich mit dazu, wenn die BRD schon Souverän ist, warum verwendet sie die Deutsche Sprache und das Kulturgut der Deutschen? Wozu brauchen die Deutschen die BRD? Wozu brauchen die Deutschen, wenn sie souverän leben wollten, frei sein sollten, oder gar in menschenrechtlichen Dingen anerkannt sind, wozu brauchen sie die BRD?

      Das Deutsche Reich ist in seinen Grenzen international anerkannt und besitzt sogar Bestandsschutz durch die Bekräftigung der USA. alleiniger Allierter zu sein, der über Reichsfragen zu entscheiden hat!

      Wozu braucht die BRD dann noch die Oberhoheit der Pressefreiheit aus den USA? Und als letztes frage ich sie, wer ist denn nach Ihrer Meinung Deutscher? Ein BRD-Bürger, der eine Einbürgerungsurkunde erhielt? Doch wohl nicht, denn die Urkunden besagen einen anderen Geltungstext! ätsch bätsch, den müßten Sie mal den Eingebürgerten übersetzen! Vielleicht hilft es der Frau Merkel, als DDR-Bürgerin ohne Einbürgerungsurkunde, daß sie in Hamburg geboren ist, aber Vaterland-Verrat und Hochverrat sind auch in der BRD unverjährbar.

      Ich kann ja nur lachen, über die Bedingungen in Serbien und Kroatien, und die zur BRD, das ist anderes Recht? Ha, das, wo wir Deutschen immer wollten, nach der Verfassung von 1919 haben wir noch heute eine weit fortschrittlichere Verfassung, als die Europäer zusammen! Gleichheit, bei immer andauernder Mehrbelastung in Ausgaben der EU, Volksbefragung, nie in der EU von der BRD durchgeführt, vobn den Deutschen nach 1935 RStaG, sondern mit Eingebürgeten!

      Anerkennung von Vertreibungsschicksal? Ha, doch wohl nur für die jüdische Bevölkerung? Schreiben Sie auch einmal in einem Ihrer Beiträge,@kabo volksbetrug.com ist weit demokratischer, als sie denken und dort erhalten Sie auch ordentliche Antworten von usern, die mit Ihnen gleichzeitig im chat sprechen!

      Auf eine gute Zusammenarbeit für ein freies Deutschland!

      • reichling said, on 30/03/2010 at 11:46

        @Kabo, du musst zugeben, die Beiträge von Senatssekretär haben einen gewissen Unterhaltungswert. Er schreibt zum Beispiel:

        Ich dagegen, bin beauftragt, auch im Internet für eine Aufklärung zu sorgen, durch eine Regierung, die sicher, im Exil, aber durch ein Volk gewählt wurde und das auch Weltweit.

        Die Regierung, die er meint, ist also im Exil. Und sie ist vom Volk gewählt worden, und das auch Weltweit. Merkwürdigerweise habe ich von dieser Wahl durch das Volk nicht das geringste mitbekommen, und ich denke, der Rest des Volkes auch nicht. Welche Regierung befindet sich im Exil? Mir fällt da eigentlich nur die Exilregierung Deutsches Reich ein, die am 8. Mai 2004 im Exil, in Hannover, gegründet worden ist.

        Aus dem Gründungsprotokoll der Exilregierung:

        Anwesend auf der Gründungsversammlung waren *):

        Wolfgang B., W-2080 (25421) Pinneberg
        Bernd B., W-3156 (31249) Hohenhameln
        Günter B., W-3200 (31134) Hildesheim
        Uwe B., O-3040 (39104) Magdeburg
        Rolf B., W-3155 (31234) Edemissen
        Rainer C., W-4990 (32312) Lübbecke
        Christopher D., W-8838 (91807) Solnhofen
        Erwin D., W-8838 (91807) Solnhofen
        Waltraud D., W-8838 (91807) Solnhofen
        Thessa G., W-4930 (32758) Detmold
        Hartmut K., W-3210 (31008) Elze
        Rita K., W-3210 (31008) Elze
        Otwin M., W-8722 (97535) Wasserlosen
        Helmut N., O-4700 (06526) Sangerhausen
        Detlev O., W-3156 (31249) Hohenhameln
        Norbert Rudolf S., W-3200 (31135) Hildesheim
        Hermann S., W-2800 (28779) Bremen
        Ralf T., W-8752 (63776) Mömbris
        Ralf W., W-2839 (27245) Kirchdorf
        Silvio Z., W-8033 (82152) Planegg

        sowie sechs weitere namentlich nicht erfaßte Personen.

        Nach der Begrüßung durch Herrn Norbert Schittke stellte dieser fest, daß nur ein verschwindend geringer Teil des gesamtdeutschen Reichsvolkes erschienen sei, worauf er die Versammlung schloß und sie kurz darauf erneut eröffnete, womit die Versammlung beschlußfähig war. Als Protokollführer wurde Günter Bornholdt eingesetzt.

        Wir sehen also, dass eine überwältigende Mehrheit des Deutschen Volkes hinter der Exilregierung steht.

        Bis zur Zwangsversteigerung der Reichskanzlei residierte der Reichskanzler übrigens im Exil in Hildesheim. Nach der Zwangsversteigerung ist er nach Bad Salzdetfurth umgezogen, einem Städtchen in der Nähe von Hildesheim. Um sich wenigstens den Anschein einer Exilregierung zu geben, hat man in der Schweiz in Gossau eine Briefkastenadresse eingerichtet.

        Solange das Deutsche Reichsvolk aus nicht mehr als zwei bis drei Dutzend Personen besteht, kann ich beruhigt schlafen.

  5. kabo said, on 30/03/2010 at 10:41

    Auf das letzte Geschwurbel von „Senatssekretär“ will ich hier nun nur noch in drei Punkten eingehen. Da er weder auf Reichlings noch auf meine Fragen eingeht, sondern nur immer neue hanebüchene Geschichten hier auftischt, laß ich weiteres.

    Der Mensch kann ja noch nicht einmal richtiges Deutsch schreiben! Hierzu sei nur dieser Satz zitiert: „Das Deutsche Reich ist in seinen Grenzen international anerkannt und besitzt sogar Bestandsschutz durch die Bekräftigung der USA. alleiniger Allierter zu sein, der über Reichsfragen zu entscheiden hat!“ Was will er uns damit sagen?

    „Das Deutsche Reich ist in seinen Grenzen international anerkannt […]“ Soweit kapier ich die Behauptung ja noch. Abgesehen von der Tatsache, daß ich keinen Staat kenne, der irgendwelche Beziehungen zu diesem fiktiven Reich hätte – es sei denn, die Spinner von Sealand wären noch aktiv.
    „[…] und besitzt sogar Bestandsschutz durch die Bekräftigung der USA. alleiniger Allierter zu sein, der über Reichsfragen zu entscheiden hat!“ Ich kann meine grauen Zellen verbiegen wie ich will: Ich bekomme aus dem Halbsatz nicht den Hauch eines Sinnes heraus. Den Bestandsschutz durch die USA hat sich doch der Ebel eingeholt. Daß der jetzt auch Alliierter der USA ist, wußte ich noch nicht. Aber dann soll der doch mal seine Truppen in Marsch setzen, damit er gemeinsam mit der Schweizer Armee die Merkel verhaftet wegen der Anzeige des Dr. Heuser… Jetzt sträubt sich meine Tastatur…

    Der Unfug, den Bestand eines „Deutschen Reiches“ aus Gerichtsurteilen von Gerichten herzuleiten, deren Legitimität sie selbst negieren, ist ja bekanntermaßen allen Reichsdeppen gemein. Aber vielleicht kann uns der „Senatssekretär“ ja mal vermitteln, mit welchem anerkannten Reichspräsidenten wir mal über dieses Paradoxon sprechen können.

    Eine abschließende Frage bleibt auch noch offen. Offensichtlich habe ich seinen letzten Beitrag zu oberflächlich gelesen. Wie war doch gleich noch der Name des Botschafters des „anerkannten Deutschen Reiches“ bei der UNO?

  6. Senatssekretär said, on 30/03/2010 at 16:14

    1. wissen @kabo nicht, @reichling, daß sie isch strafbar machten und über Namen im Internet verfügen, als ob es ihre wären, daher fordere ich die Leser auf entsprechende Anzeigen zum Datenschutzbeauftragten der EU weiter zu leiten!

    2. Wer sprach von der Regierung, die die beiden meinten?

    1. Wer hat sich strafbar gemacht? Damit, dass ich Sie mit einem SenatssekretärDanzig aus dem Naziforum volksbetrug.com gleichgesetzt habe? Gewisse Anzeichen sprechen nun mal dafür, dass Sie mit jenem Herrn identisch sind. Ich habe aber keinen Klarnamen genannt. Oder meinen Sie die Nennung des Namens Norbert Schittke? Wer sich schon als Reichskanzler ausgibt, signalisiert er damit, dass er sich als Person der Zeitgeschichte ansieht. Und dann muss er es sich gefallen lassen, dass sein Name im Internet erwähnt wird. Leiten Sie mal ruhig eine entsprechende Anzeige an den Datenschutzbeauftragten der EU. Der hat sonst wenig zu lachen.

    2. Sie haben von der „Regierung im Exil“ gesprochen. Mir ist da nur eine „Exilregierung Deutsches Reich“ bekannt. Ich will aber nicht ausschließen, dass es noch weitere Exilregierungen gibt. Bei der Vielzahl der Reichsregierungen kann man als außenstehender Beobachter schon mal den Überblick verlieren.

  7. Thorolf said, on 30/03/2010 at 16:40

    @ reichling und kabo

    Ist OK Ihr macht nur euren Job.

    Aber wer lesen und Nach Denken kann ist klar im Vorteil.

    Und es bringt mittlerweile nichts mehr die NAZI Keule aus dem Schrank zu holen.

    Und Warum sollte VB Rechts sein – Weil Sie sich für die Rechte des Deutschen Volkes einsetzen ?

    Nicht schlecht – hoffen Wir mal das sich jemand in Zukunft an eure Aussagen erinnert
    und dann Geltendes Gesetz walten lässt.

    Nein das sind keine Reichsspinner sonder Realisten.

    Spinner sind die netten KRR’s – 🙂

    • reichling said, on 30/03/2010 at 18:50

      Ist OK Ihr macht nur euren Job.

      Das ist nicht mein Job. Davon leben könnte ich nicht. Es ist eher mein Hobby. Und ich kann mir auch bei kabo nicht vorstellen, dass es sein Job ist. Es gibt niemanden, der uns irgendeinen Cent für unsere Arbeit im Internet bezahlt.

      Aber wer lesen und Nach Denken kann ist klar im Vorteil.

      Ich kann lesen und ich kann auch nachdenken. Deshalb bin ich auch der Auffassung, dass ihr alle einen rennen habt.

      Und es bringt mittlerweile nichts mehr die NAZI Keule aus dem Schrank zu holen.

      Ich habe im Schrank gar keine Nazi-Keule stehen. Wenn ich mal eine in der Hand halte, dann nur, weil ihr mir sie in die Hand gedrückthabt.

      Und Warum sollte VB Rechts sein – Weil Sie sich für die Rechte des Deutschen Volkes einsetzen ?

      Wenn sie das doch würden. Aber sehen wir mal.

      Der Krieg gegen Deutschland hat schon vor 2000 Jahren begonnen
      als Jesus zu den Juden sagte das ihr Gott der Satan sei und er sagte
      das ein anderes Volk das auserwälte sei,dan zeigte er auf eine kleine
      gruppe Legionere vom Volke der Germanen seit diesen Tag ist der
      Hass der Juden auf das Arieche Volk ungebremst und gnadenloß
      seit der Gefangenschaft der Juden im Reich Babylon wo sie das AT
      Schrieben und die Geschichte für sich Fälschten um ihren Gott Jahve
      zum aleinigen gott erhoben trachen sie danach die Ariche Rasse von
      der Erde zu tielgen.
      gruß hanss

      Eigentlich ist das nicht rechtsradikal, sondern kompletter Blödsinn. Aber sehen wir mal weiter.

      Ich lese all die Kommentare auf kreuz net. Keiner hat auch nur einen blassen Schimmer, warum Alois die Juden aus dem Staat haben wollte und warum die Deutschen die Juden hassten. Weiss den kein Einziger das es die Juden waren die Deutschland bei den Friedensverhandlung nach dem ersten Weltkrieg in die Pfanne gehauen haben? Weiss denn keiner das es wieder die selben Leute sind die den groessten Betrug seit dem anfang der Erde, das Weltwirtschafts und Finanz system an Wallstreet mal wieder ruiniert haben? Weiss den keiner, das die schon wieder einen grossen Krieg anzetteln? Hat den keiner eine Ahnung von dem Holohoax? Wie bloed sind die Leute denn alle. Ich habe inzwischen ein sehr klares Bild, wer die Uebeltater waren und wer die guten Menschen waren. Die Deutschen haben dabei das sauberste Hemd von allen.
      gruss Otto

      Die Juden waren also an allem Schuld.

      Hier nochmal was von Hanss im Thread „Hitlers Rede an die NS-Frauenschaft 1936“

      Ich habe die Rede gepostet da ich der meinung bin das der man
      da recht hate,was man in fleicht anlasten könnte ist seine ausage
      das er es nicht zulaßen würde das kinder soldaten sind.was leider
      zum ende doch der fal war. aber das kann man auch der lage des
      DR anlasten

      Weiter oben schreibt Otto:

      Es war wohl die groessete Schande der Amerikaner und Britten, das sie die Frauen in Bergen Belsen zum beerdigen der vielen Toten befahlen. Eine Frau die das Leben in die Welt setzt kann ja wohl schwern zum toeten veranlasst werden. Der Fuehrer hat recht.
      Gruss Otto

      Weil’s so schön ist, noch was von Hanss, über Rudolf Hess:

      Man muß sehen das Rudolf Hess nicht nur ein NS man war
      den man wegsperte,sonder er wahr der Läste Legale Reihskanzler
      des DR der noch am leben war,er war also eine bedrohung für die
      BRD lakeien,auch wen das schwer zu glauben ist,das ein Alter Tatagreis eine Bedrohung sein solte.

      Noch was von Otto

      Eine Partei Demokratie kann niemals funktionieren, weil es die Politiker verleitet fuer ihre Wahlversprechen Schulden aufzunehmen. Wenn sich dann der Staat zu tief verschuldet hat, bleibt dem Staat nichts anderes uebrig, alles zu verkaufen was man verkaufen kann, damit die Buchbilanz korrigiert werden kann. Mit dem Verkauf des Staatseigentum, wofuer er so gut wie Nichts bezahlen brauchte, weil es ja schon bezahlt war, bezahlt der Staat nun Miete, fuer sein eigenes Eigentum, was ist das doch fuer ein Wahnsinn.

      Weiter kann eine Parteidemokratischerstaat nicht funktionieren, weil man sich die erst besten Idioten von der Strasse sammelt, diese dann den Staat Regieren obwohl sie keine Ahnung von Tuten und Blasen haben. Was diese Leute Vertiggebracht habe haette ich als Leie auch verzapfen koennen, denn dafuer braucht man kein grosses Wissen.

      Weiter kann so ein Staat nicht funktionieren, weil so viele Menschen auf anderer Leute kosten Reich werden wollen. Wie Hitler sagte, als Frau Roosevelt sagte, sie moechte nicht in Deutschland leben, sagte Hitler, das ist natuerlich kein Wunder, denn hier muesste sie ja auch arbeiten.

      Im Dritten Reich wurden die best qwaliefizierten Fachkraefte in die ministerialischen Abteilungen gesetzt. Mein Vater sagte immer, man koenne alle Politiker in einen Sack stecken und mit einm Knueppel darauf herumhauen, man traefe doch immer den Richtigen, der es ja auch verdiehnte verpruegelt zu werden. Ich muss noch einmal Betohnen, das Dritte Reich war keine Diktatur. Lest die Gebbel Reden durch und informiert euch darueber wie das dritte Reich funktionierte. Deutschland ist an allem unschuldig, davon kan mir keiner mehr von abbringen, denn man kann ja jetzt alles nachpruefen.
      Gruss Otto

      Also, bei Volksbetrug sind überhaupt keine Nazis. Ich frage mich nur, wieso bei Volksbetrug der Nationalsozialismus verherrlicht wird.

      Nicht schlecht – hoffen Wir mal das sich jemand in Zukunft an eure Aussagen erinnert
      und dann Geltendes Gesetz walten lässt.

      Ich habe keine Angst vor meinen Aussagen. Denn die Wahrheit ist nicht strafbar, in Deutschland wenigstens nicht. Das war im Deutschen Reich natürlich anders. Sogar vor 1933.

      Nein das sind keine Reichsspinner sonder Realisten.

      Es sind entweder Spinner oder Hardcornazis. Und daran werden sie scheitern.

      Spinner sind die netten KRR’s –

      Ich weiß, deshalb werden sie auch von den Hardcorenazis nur müde belächelt. Schau mal bei Thiazi nach.

    • Susi said, on 22/07/2011 at 01:00

      Die „Bundesrepublik“ ist ein Provisorium, in dem staatliche Strukturen auf Grund des Vermögens,
      simuliert werden. (Rittersturzkonferenz)
      Man sehe und staune, sogar nachzulesen im Gutachten des Bundestages

      Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestages
      Verfasser Dr. Jörg D. Kramer
      Gesamtstaatliche Aspekte Rittersturzkonferenz 1948
      Ausarbeitung WD 1-3010-038/08
      Abschluß der Arbeit 11.April 2008
      Fachbereich WD: Geschichte, Zeitgeschichte und Politik

      http://www.angela-merkel.de/
      siehe Ust-Idnr.: DE 122116053 (???)

      http://www.deutsche-finanzagentur.de
      siehe Ust-Idnr: DE 137223325

      Siehe auch AGB’s der BRD Finanzagentur GmbH auf dem Gebiet Deutschlands:

      5 HAFTUNG (selbst lesen und nicht dabei den PERSONALausweis vergessen)

      6 MAßGEBLICHES RECHT UND GERICHTSSTAND (selbst lesen)

      Unter 6.1. steht deutlich und nachvollziehbar Deutsches Recht oder warum meinten Sie, findet man unter diesem Punkt nicht Bundesrecht?

      Schwarz auf weiß auch frisch in einer Stellungnahme des Bundestages zur mündlichen Verhandlung über die EURo-Bailouts vor dem BVerfG am 5.7.2011:

      „Der Prozessbevollmächtigte des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Franz Mayer von der Universität Bielefeld, unterstrich einleitend, dass schon erhebliche Zweifel an der Zulässigkeit der Verfassungsbeschwerden bestünden, sie jedenfalls aber unbegründet seien.
      Die Beschwerdeführer würden sich auf ein neuartiges Recht berufen, das bisher gar nicht existiere, nämlich ein umfassendes Grundrecht auf Demokratie.
      Für die Anerkennung eines solchen Grundrechts und eine damit verbundene Ausweitung der Möglichkeiten zur Verfassungsbeschwerde gebe es aber keinen Anlass.“

      Die Abtretung deutscher Souveränitäts- und Gebietshoheitsrechte in Deutschland an Dritte, finden Sie, @ Herr Reichling, auch nachweislich nicht im Grundgesetz für die BRD (2x erloschen), schon gar nicht in den unverhandelbaren, unveräußerlichen und universal gültigen Menschenrechten, oder den generell höherstehendem Völkerrecht. Auch nicht im Deutschen Recht.

      Mit den Bundesbereinigungsgesetzen, wurden die Gesetze für die öffentlichen Verwaltungen in Deutschland für die BRD (durch die Alliierten), siehe u.a. „Ministerium für Justiz“ nachweislich erloschen.

      Auf den meisten Schreiben stehen die Namen der in gesamtschuldnerischer Privathaftung stehenden Bedienste der Verwaltungen schon in in Großbuchstaben.
      D.h. nichts anderes als das diese Bediensteten unter c.d.m. in Deutschland stehen, ausschließlich nur verwalten und nicht Recht sprechen oder Personen rauben dürfen,
      Deutlich auch am 1. Internationalen Haftbefehl für Deutschland zu ersehen
      -> Internationalen Zentrum für Menschenrechte http://www.deutschlandanzeiger.com.

      UN Mitgliederstaatenliste -> Deutschland

      SHAEF Gesetz Nr. 52, Artikel VII Begriffsbestimmungen Punkt

      e) „Deutschland bedeutet das Deutsche Reich, wie es am 31.Dezember 1937 bestanden hat

      SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VIII Strafen
      10. Jeder Verstoß gegen die Bestimmungen dieses Gesetzes wird nach Schuldigsprechung des Täters durch ein Gericht der Militärregierung nach dessen Ermessen mit jeder gesetzlich zulässigen Strafe, einschließlich der Todesstrafe, bestraft.

      Oder warum meinten Sie, werden Mißachtungen von national und international Gültigkeit besitzende Gesetzesgrundlagen in Deutschland, von einem amtlich und hoheitlichen Rechtskreis, der für die Bürger Deutschlands agiert, um deren Menschenrechte geachtet und gewahrt zu sehen, an höchste Stelle der Alliierten namentlich (Verwaltungsmitarbeiter in Deutschland und Privatpersonen) gemeldet?
      In diesem Rechtskreis ist u.a. auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, das Internationale Zentrum für Menschenrechte uvm.
      Die Staatshaftung für diese Bediensteten ist ebenso nachweislich erloschen, wie eine BRD.

      Verantwortungsvolle und mit einem Gewissen behaftete Menschen, die auch an eine sichere und friedliche Zukunft nachfolgender Generationen denken, mißachten nicht dermaßen die nachweislich rechtlichen Fakten, @ Herr Reichling !

      Ich gehe aber, auf Grund Ihrer ungeheuerlichen Argumentation, davon aus .. Sie werden meinen Beitrag sowieso nicht voll und ganz veröffentlichen.

      • JDavis said, on 22/07/2011 at 10:52

        Die „Bundesrepublik“ ist ein Provisorium, in dem staatliche Strukturen auf Grund des Vermögens, simuliert werden. (Rittersturzkonferenz)
        Man sehe und staune, sogar nachzulesen im Gutachten des Bundestages

        Daß das Grundgesetz – zumindest auf politischer Ebene – nur provisorischen Charakter hatte bzw. haben sollte, ist doch allgemein bekannt. Genauso unumstritten ist aber, daß das Grundgesetz – juristisch betrachtet – eine vollwertige Verfassung für einen vollwertigen Staat war und ist. Von der Rittersturzkonferenz hab ich auf Anhieb nur die Kurzfassung (http://www.bundestag.de/dokumente/analysen/2008/rittersturzkonferenz.pdf) gefunden, wo nichts von „simuliert“ steht.

        http://www.angela-merkel.de/
        siehe Ust-Idnr.: DE 122116053 (???)

        Die CDU, die die Seite von Frau Merkel betreibt, besitzt eine Umsatzsteuer-ID. Und?

        5 HAFTUNG (selbst lesen und nicht dabei den PERSONALausweis vergessen)

        Eine völlig übliche Haftungsklausel. Und?

        Unter 6.1. steht deutlich und nachvollziehbar Deutsches Recht oder warum meinten Sie, findet man unter diesem Punkt nicht Bundesrecht?

        Weil deutsches Recht nicht nur Bundesrecht ist, sondern auch Landesrecht und europäisches Recht, soweit es Rechtswirkung auf die Mitgliedsstaaten erzeugt. Im übrigen ist das ein stehender Begriff, wie er in fast allen AGB fast aller Firmen verwendet wird.

        Die Beschwerdeführer würden sich auf ein neuartiges Recht berufen, das bisher gar nicht existiere, nämlich ein umfassendes Grundrecht auf Demokratie.

        Das halte ich auch für eine sehr unglückliche Äußerung. Sie ist aber (leider) gar nicht so falsch, denn in einer repräsentativen Demokratie ist natürlich nicht jede staatliche Entscheidung unmittelbar auf den Wählerwillen zurückführbar. Ich bin durchaus der Meinung, daß die Bürger mehr mitreden können sollten, aber auch dann wird es keine „allumfassende“ Demokratie geben.

        Die Abtretung deutscher Souveränitäts- und Gebietshoheitsrechte in Deutschland an Dritte, finden Sie, @ Herr Reichling, auch nachweislich nicht im Grundgesetz für die BRD (2x erloschen), schon gar nicht in den unverhandelbaren, unveräußerlichen und universal gültigen Menschenrechten, oder den generell höherstehendem Völkerrecht.

        Das Recht der Regierungen, in verfassungsgemäßer Weise auch Verträge über Grenzverläufe zu schließen, dürfte allgemein anerkannt sein. Es ist auch die absolut herrschende Meinung, daß sich die öffentlich-rechtliche Abtretung von Gebieten nicht auf privatrechtliches Eigentum auswirkt und so die Bürgerrechte nicht tangiert werden. Welches internationale Recht sollte das nun also verbieten?

        Mit den Bundesbereinigungsgesetzen, wurden die Gesetze für die öffentlichen Verwaltungen in Deutschland für die BRD (durch die Alliierten), siehe u.a. „Ministerium für Justiz“ nachweislich erloschen.

        Daß die Gesetze nachweislich nicht erloschen sind, wurde hier schon x-mal dargelegt. Sollte es weitere Argumente dazu geben, freue ich mich schon, sie zu lesen.

        Auf den meisten Schreiben stehen die Namen der in gesamtschuldnerischer Privathaftung stehenden Bedienste der Verwaltungen schon in in Großbuchstaben.

        Und?

        Deutlich auch am 1. Internationalen Haftbefehl für Deutschland zu ersehen
        -> Internationalen Zentrum für Menschenrechte http://www.deutschlandanzeiger.com.

        Ja, faszinierend. Ich reservier mir als nächstes die Domain deutschlandanzeiger.xy, nenne das ganze „Überstaatliche Reichsinstitution für Bürgerrechtsangelegenheiten“ und erkläre alle Beamten des „Internationalen Zentrums für Menschenrechte“ für abgesetzt.

        Mal im Ernst: Glaubt ihr wirklich, daß das so einfach ist? Ich erstelle eine Homepage und die vermittelt dann Staatsgewalt? Aber wenn (damals) 60 Mio. Menschen über ihre Landesparlamente einen Parlamentarischen Rat wählen und dieser eine Verfassung ausarbeitet, dann ist das nicht gültig?

        Oder warum meinten Sie, werden Mißachtungen von national und international Gültigkeit besitzende Gesetzesgrundlagen (…) an höchste Stelle der Alliierten namentlich (Verwaltungsmitarbeiter in Deutschland und Privatpersonen) gemeldet?

        Weil es Leute gibt, die glauben, daß das irgendetwas bringt. Was haben die „Alliierten“ denn bisher so darauf geantwortet?

        In diesem Rechtskreis ist u.a. auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, das Internationale Zentrum für Menschenrechte uvm.

        Das ist mal eine erfrischend neue Argumentation. Man stellt ein Phantasiegebilde wie dieses Internationale Ein-Mann-Zentrum einem von mittlerweile 47 Staaten anerkannten Gerichtshof gleich. Und heute Nachmittag treff ich mich mit meinen Nachbarn in meinem Hobbyraum – wir sind dann sowas ähnliches wie die Vereinten Nationen.

      • Susi said, on 23/07/2011 at 10:49

        @ JDavis sagte, am 22/07/2011 zu 10:52

        Eine erbärmliche Argumentation auf Fakten 😀

      • JDavis said, on 23/07/2011 at 11:40

        Das ist wiedermal so eine typische Reaktion. Ihr stellt irgendwelche Behauptungen zum x-ten Mal rein und von unserer Seite wird das Satz für Satz widerlegt. Was kommt dann von euch zurück? Nichts, absolut nichts. Entweder copypastet man das gleiche wieder, wirft der Gegenseite vor, gekauft oder BND-Agenten zu sein, oder kanzelt alles schlicht mit „erbärmlich“ ab. Das positive daran ist, daß der unbedarfte Leser, der zufällig darauf gestoßen ist und sich weiter informieren will, ein sehr zutreffendes Bild des „Streitstandes“ bekommt.

  8. Senatssekretär said, on 30/03/2010 at 18:27

    Ich bin Euch nicht böse, nur wisset, die Einheit steht im Gesetz, was Ihr beide betreibt ist Dummheiten weiterverbreiten!

    Deswegen werde ich mich hier schon gar nicht für Eure Unwissenheit entschuldigen!

  9. Senatssekretär said, on 30/03/2010 at 19:15

    @Thorolf, @reichling, ist das richtig, daß ich Euch als Bündnispartner für ein freies Deutschland sehe?

    Nicht die politische Aussage meine ich, eher, daß wir unser Schicksal in unserem Land selber bestimmen können und der Staat Deutschland uns darin den Schutz gewährt?

  10. kabo said, on 30/03/2010 at 22:24

    „Ist OK Ihr macht nur euren Job.“
    Na kla, ich werde vom BND und vom Mossad fürstlich für meine Texte hier entlohnt. Ich stehe gerade in den Verhandlungen mit dem russischen FSB, um die auch noch um ein paar Millionen zu erleichtern. Mann, spinnst Du? (!): Ich äußere mich hier ausschließlich privat, um die Leser dieser Seiten vielleicht mal zu ermutigen, mal zur Wahl zu gehen. Damit es zu einem Drama wie von 1939 nicht nochmal kommt. In meiner Welt brauche ich kein „deutsches“ Elsaß oder „deutsches“ Hinterpommern oder Ostpreußen oder sonstwas „-(! beliebig austauschbar)nationales“. Ich habe Freunde jedweder Coleur, Franzosen, Amis (die sich gerne als „Amis“ bezeichnen und dabei grinsen), Polen, Tschechen, Türken, „Pakis“ (siehe „Amis“), Juden (!), Inder, Chinesen, und, und und. Und natürlich alle meine „deutschen“ Freunde, die auch bei der Nationalität nicht gleich nach dem Paß fragen. Ich bin Deutscher, so steht es in meinem „BRD-Paß“, – einen „Reichs-„Paß habe ich (noch) aber nicht, daß ich mich deswegen über irgendjemanden erhebe. Welcher Paß, aus einem „anerkannten“ (s. o. Senatssekrtär) Deutschen Reich erlaubt es mir, durch die Welt zu reisen?

    „Aber wer lesen und Nach Denken kann ist klar im Vorteil.“
    ‚Nachdenken‘ schreibt man immer noch zusammen. Lern mal Deutsch!

    „Und es bringt mittlerweile nichts mehr die NAZI Keule aus dem Schrank zu holen.“
    Ich habe keine solche Keule im Schrank noch sonst wo. Ich prügle mich nicht.

    „Und Warum sollte VB Rechts sein – Weil Sie sich für die Rechte des Deutschen Volkes einsetzen ?“
    Ganz einfach, weil sich da die Ewiggestrigen versammeln: Beispielsweise die „37 Punkte gegen die BRD“. Schon komisch, daß Ihr Euch auf Urteile beruft, deren Gerichtsbarkeit Ihrer selber negiert.

    „Nicht schlecht – hoffen Wir mal das sich jemand in Zukunft an eure Aussagen erinnert
    und dann Geltendes Gesetz walten lässt.“
    Mag er sich erinnern, auch unter meinem Klarnamen.

    „Nein das sind keine Reichsspinner sonder Realisten.“
    Kein Kommentar“

    Spinner sind die netten KRR’s –
    Na gut, lassen wir die mal alle beiseite.
    Wer vertritt uns denn nun?
    A. Merkel ist’s nicht.
    G. Ebel auch nicht.
    Schittke? Auch nicht?
    Ich? Jaaaaa! Ich habe nur die Wahl vergessen.. Stellt mich mal auf!

    • Senatssekretär said, on 31/03/2010 at 05:58

      Auf deinen Pass, mein angeblicher Deutscher, da kannst du Dir heute noch tewas einbilden, das ist o.k., aber ob Du Deutscher bist, der in der BRD leben will, der muß ja erst einmal eine Wahl abgehalten haben, mit Deutschen des Deutschen Reiches, deren Nachkommen nach dem Reichs- und Staatsangehörigkeit- Gesetz von 1935!
      Das sieht die internationale Rechtsprechung so vor, anerkannte Grenzen des Deutschlands, welches Recht auch in den USA fest geschrieben wurde, bei der Vertragsunterzeichnung mit der BRDGmbH.

      Du als Deutscher? Der weder die Geschichte achtet und der noch nicht einmal die Heimat der Deutschen nach dem Grundgesetz verteidigen möchte, sondern nur die Hand aufhält, du willst Deutscher sein?

      Wie gesagt, dein Pass, auf dem Du so stolz bist, der ist kein Pass! Das ist ein Ausweis des Personal der BRD! Und im Reise-Pass, wenn Du Dir einen leisten kannst, kannst Du erkennen, daß Du nur wenige Jahre Zeit hast, Dich auf das Deutsche zu berufen, denn wenn Du Dich nicht meldest, hast Du Deine Mitgliedschaft verwirkt!

      Der deutsche Reisepass ist immer gültig gewesen und auch heute noch ein anerkanntes Reisedokument, wie auch der Deutsche Führerschein! Mit einem Anerkenntnis, es muß noch in der Zeit des Deutschen Reiches und vom Reichsstempel der Zeit vor 1945 Mai ausgestellt sein. Möglich auch noch bis 1949/48 für die in den Besatzungszonen lebenden Deutschen!

      Und denke einmal über Deine Benimmregeln nach!
      Ich habe mir den Luxus meiner Zeit für Dich zu antworten mit dem Hintergrund abgerungen, um anderen Menschen aufzuzeigen, was Du für ein Tropf bist!

      Halten wir fest: Du kennst nicht das Grundgesetz der BRD,
      Du willst nicht das Deutsche Reich!
      Und Dir ist es Scheiß – egal, das die BRD die deutsche Sprache, das Kulturgut und die Reichtümer der Deutschen klaute, klaut und in aller Welt protzt, seht her, ich habe Deutschland mit Kleinigkeiten klein gekriegt, macht es in den anderen Staaten auch so, dann sind alle Menschen unsere Affen und sind an der Leine!
      Kommt her, hier leben noch welche, und es gibt für jeden toten Deutschen Zielprämie, ja das willst Du!

      In meinen Augen bist Du mit Deinem @Reichling ein Komplott-Anhänger der Mafia, die für die Wirtschaft ein grenzenloses und billiges, arbeitendes Volk sucht!

      Aber es gibt noch ein paar Deutsche, die dieses hier lesen und mir Recht geben, nur über eine Nationalversammlung einberufene Wahl innerhal Des Reiches und nur danach kann eine Wahl für die Gründung eines neuen Staates in den von Dir gewünschten Grenzen stattfinden! Natürlich kannst Du dir eine Verfassung wünschen, da aber die BRD null und nichtig ist, seid Ihr, einschließlich deine Regierung Straftäter nach Deutschem Recht, und mein Ziel ist es Euch hinter Gitter zu sehen, meines wegen, mit Hilfe der Besatzungstruppen! So viel Geduld habe ich noch!

      Übrigens, wenn ich ein Notwehr – Recht, wie die anderen Staaten haben, hätte, wäre es nicht zur Enteignung gekommen. Und die Grenzen wären schon viel früher dort, wo sie stehen sollten!

  11. kabo said, on 31/03/2010 at 14:13

    Na dann versuche mal, mit deinem Reichsreisepaß in die USA oder nach Kanada einzureisen. Ich wette alles, daß Du die andere Seite der Paßkontrolle nicht erreichst! (Sofern Du bei der Ausreise nicht einen gültigen bundesdeutschen Paß vorlegst, kommst Du noch nicht einmal in den Flieger!)

    Ich hatte mit meinem alten grünen und jetzt mit meinem bordeauroten Paß dort übrigens noch niemals Probleme.

    • reichling said, on 31/03/2010 at 15:17

      Reichsausweise sind die einzigen international anerkannten deutschen Personendokumente. Und mit einem Reichsausweis hat man allerhand Vorteile.
      Die Exilregierung Deutsches Reich hatte vor vier Jahren zu einem Bürgertreffen im schweizerischen Schaffhausen für den 23. April 2005 eingeladen. Bereits am 24. April konnte man im Reichsforum folgenden Reisebericht lesen, der beweist, dass das Deutsche Reich der einzige anerkannte Deutsche Staat ist. Oder?

      Geschrieben am 24.04.2005
      Beim geplanten Treffen am 23.04.2005 ist Herrn Eichner, Staatssekretär des Reichsversicherungsamtes und mir etwas ganz besonderes passiert:

      Protokoll des 23.04.05

      Unterzeichnet durch Herrn Jochen Eckert und Herr Thomas Eichner:

      Am 23.04.06 fuhren die Unterzeichnenten über den Grenzübergang zwischen Deutschland und der Schweiz Richtung Schaffhausen. Sie wurden angehalten und aufgefordert ihre Ausweispapiere auszuhändigen. Der Fahrer Eckert hatte „nur“ ein Reichsausweispapier dabei. Der Beifahrer Eichner sowohl einen „Reichsausweis“ und „Dienstausweis“, der ihn für seine Amtsgeschäfte ermächtigt sowie einen gültigen „Personal“-Ausweis der BRD bei sich. Die Schweizer Behörden hatten offensichtlich eine Dienstanweisung, deutsche Bürger die sich mit einem reichsdeutschen Ausweis auszuweisen versuchten, ausnahmslos einer strikten Untersuchung zu unterziehen und (wenn man es so nennen darf) zu drangsalieren.

      Mir ist es absolut unerklärlich, wie eine derartige Schikanierung aufkommen kann, wenn nicht „bundesdeutsche“ Behörden dahinterstehen, deren einziges Ziel ist, den Willen und das Denken der beteiligten Menschen um ihr eigenes Land zu brechen.

      Um ca. 08:45 Uhr überquerten wir den Grenzübergang Bargen und wurden von zwei uniformierten der Schweizer Zollbehörden kontrolliert.
      Bei der Kontrolle wies sich Herr Eckert mit einem gültigen Personenausweis und Führerschein des Staates Deutsches Reich aus.
      Daraufhin entfernten sich die Beamten mit den Papieren.
      Nach ca. 15 Minuten kam einer dieser Beamten zurück und forderte den Fahrzeugschein. Dieser wurde ihm ausgehändigt. Nachdem der Beamte den Fahrzeugschein in das Zollhaus gebracht hatte, kam er wieder zum Wagen und forderte Herrn Eckert auf ihm in das Zollhaus zu folgen.
      Herr Eckert wurde in diesem Gebäude wie ein Schwerverbrecher mit den Händen an der Tür und den Beinen weit nach hinten, von einem schnauzbärtigen Beamten festgehalten, während der andere alle Sachen aus den Taschen entfernte und eine Leibesvisitation durchführte.
      Nach der Visitation „durfte“ Herr Eckert kurz in diesem Raum Platz nehmen, Angaben zu seiner Person machen und wurde  nach ca. 10 Minuten in einen anderen weiter hinten liegenden Raum geführt. Dort wurde nochmals auf einem gesonderten Blatt von Herrn Eckert alleine die persönlichen Daten von ihm aufgenommen.
      Währenddessen wurde im Nachbarraum wegen der Untersuchung telefoniert. Hierbei hörte Herr Eckert etwa „Exilregierung“, „rechtsradikal“, „Treffen irgendwo hinter der schweizer Grenze“.
      Herr Eckert wartete hier geraume Zeit und wurde dann anschließend in den vorhergehenden Raum zurückgeführt. Hier wartete Herr Eichner, welcher der gleichen Prozedur unterzogen wurde.
      Nach einer weiteren Wartezeit holte Herr Eckert seine zwei im Auto verbliebenen Taschen in das Zollhaus, worauf diese durchsucht wurden. Dabei fand sich ein schweizer Taschenmesser, ein SwissTool sowie ein in der Schweiz verbotenes Messer. Dies wusste Herr Eckert zu diesem Zeitpunkt leider nicht.
      Nachher wurden die zwei Taschen von Herrn Eckert wieder zusammengepackt und ins Auto verstaut. Es ging für ihn dann gleich wieder in den abgeschiedenen Raum worauf wieder eine längere Wartezeit folgte. Wieder im Hauptraum wurde Herrn Eckert eröffnet, dass der Besitz des einen Messers mit 200 Franken bestraft wird. Zur Verwendung des Messers wurden dann noch Auskünfte eingeholt. Die Strafe legte ich vorerst selber aus, da Herr Eckert nicht über die nötigen Mittel verfügte. Nach dieser Zeit wurde Herr Eckert unter Bewachung endlich auf Toilette gelassen. Es wurden noch diverse Schriftstücke ausgehändigt, welche durchgelesen und dann dementsprechend ausgefüllt zurückgegeben wurden. Mit dieser Information erstellten die schweizer Beamten dann Computerausdrucke, welche unterschrieben wurden. Endlich um ca. 12:05 Uhr wurden die beschlagnahmten Sachen, bis auf das eine Messer und sämtliche Dokumente, zurückgegeben. Um ca. 12:15 Uhr wurden wir dann von einem der beiden Beamten mit einem gesonderten PKW zu den „deutschen Behörden“ überführt. Um ca. 12:30 Uhr wurde uns eröffnet, dass Schichtwechsel ist und wir noch 10 Minuten warten müssen. Um ca. 12:50 übernahm dann der neue „GDL“ (Gruppendienstleiter). Es wurden Fotokopien erstellt. Für den abgelaufenen „BRD-Ausweis“ wurde eine Strafgebühr in Höhe von 15,00 EUR erhoben. Nachdem wir gegen die Beschlagnahme der Ausweise des Deutschen Reiches widersprochen hatten, wurden uns diese anstandslos zurückgegeben. Um ca. 13:15 Uhr konnten wir die Fahrt fortsetzen.

      Die Schweiz hat durch die Unterstützung der Diktatur „BRD“ eindeutig ihre Neutralität verspielt!
      Und dies wird für den dort herrschenden Machtapparat noch Konsequenzen haben.

      Ein überzeugender Bericht für die Qualität und internationale Anerkennung der Ausweise des Deutschen Reiches.

    • Senatssekretär said, on 31/03/2010 at 17:07

      Als Zonenflüchtling, kann ich das leider nicht, weil ich in der SBZ geboren wurde. Aber noch 1989 wollte das Innenministerium meiner Stadt die Familienurkunde und das Familienstammbuch beschlagnahmen. Das hatte ich aber wiedererhalten, nach einem kurzen Telefonat durch das Standesamt mit dem Ministerium! Aber wenn ich reisen wollte, besorge ich mir keine Einreisepapiere von Deutschen Behörden, das kannst Du wissen, die besorge ich mir im Konsulat, des betreffenden Landes!

      Eventuell erkennt der werte Leser, daß die Bürokratie doch etwas Gutes hat, die Menschen in bestimmter Haltung, werden es gedankt bekommen!

      Ein Beispiel ist ja der heutige Tag, an dem der Herr Schäuble etwas vorstellte, was nur mit Frankreich, oder einem anderen führenden Staat des Europa möglich ist, weil die BRD nicht mehr allein in Europa auftreten darf!
      Damit sind, ätsch bätsch, die Bundesbürger Sklaven der anderen europäischen Länder, und die haben kein Interesse, Deutschland in seinen echten Grenzen zu sehen und vor allem nicht, die Menschen der Deutschen dürfen nicht frei sein!

      Das solltet Ihr bei der Wahl in NRW auch beachten. Außerdem hatte kein BRD – Bürger eine Bekanntmachung oder eine Gesetz-Ausgabe der neuen BRD erhalten, so daß die alten Gesetze, die noch im Umlauf sind auch noch Geltung haben! Die Begründung ist auch sehr einfach, weil ein Gesetz für den normalen Bürger nachvollziehbar gestaltet werden muß!

      Aber auch die Angaben der Gerichte werden von der BRD ignoriert, weil ich wieder nicht mein Geld im Voraus erhalten habe. Die BRD spart nicht, die BRD spielt mit Tagesgeschäften und den Mehrwertsteuern! Auch eine Überweisung an mich brachte 3,50€ für die Post, von 14,50 Euro! Oder meine anderen Ausgaben, die kann ich alle Vergessen, weil die BRD nicht pünktlich ist!

      Was meint Ihr, was passiert, wenn die Bundesbürger dem Reich alles zurückgeben müssen und das Volkseigentum wieder in den Staat Deutsches Reich einfließt?

      Eine wahre Freude auch die vielen Agenten zu erwischen, die Sand zwischen die Menschen streuen, Haß erzeugen!

      Daher wäre es gut, wenn sich die Europäer und die Deutschen auf dem Wege der Anerkennung der Menschlichkeit und deren erzeugte Werte berufen und mit der Kapital – Sucht für das Ausland einen Bruch machen, sofort und mit Schranken für die Amerikaner und anderen Nutznießer der Aktienmärkte!

      Ware gegen Geld, dann Geld gegen Arbeit und nur ein mal eine Abgaben nicht versteckte durch neue und neuere Steuern! Anerkenntnis des Sparer, des Besitzes und des Eigentum eines jeden in der EU, wenn er nachweisen kann, das angereicherte durch Betrug sich erschlichen zu haben!

      Das wird den Haag wieder belebt und Europa frei von Genmanipulationen sein!
      Danke, für Eure Geduld und helft Deutschland aufzuklären, weil es doch auch unsere Kinder und Verwandte sind!

  12. kabo said, on 01/04/2010 at 23:22

    @reichling: >>Reichsausweise sind die einzigen international anerkannten deutschen Personendokumente. […]
    Protokoll des 23.04.05[…]<>[…]Der Beifahrer Eichner sowohl einen „Reichsausweis“ und „Dienstausweis“, der ihn für seine Amtsgeschäfte ermächtigt sowie einen gültigen [!] „Personal“-Ausweis der BRD bei sich. Die Schweizer Behörden hatten offensichtlich eine Dienstanweisung, deutsche Bürger die sich mit einem reichsdeutschen Ausweis auszuweisen versuchten […]<>Für den abgelaufenen[!] „BRD-Ausweis“ wurde eine Strafgebühr in Höhe von 15,00 EUR erhoben. Nachdem wir gegen die Beschlagnahme der Ausweise des Deutschen Reiches widersprochen hatten, wurden uns diese anstandslos zurückgegeben. Um ca. 13:15 Uhr konnten wir die Fahrt fortsetzen.<>Die Schweiz hat durch die Unterstützung der Diktatur “BRD” eindeutig ihre Neutralität verspielt!<>Und dies wird für den dort herrschenden Machtapparat noch Konsequenzen haben.<>Als Zonenflüchtling, kann ich das leider nicht, weil ich in der SBZ geboren wurde.<>Aber noch 1989 wollte das Innenministerium meiner Stadt die Familienurkunde und das Familienstammbuch beschlagnahmen.<<
    "Das Innenministerium meiner Stadt"? Seit wann hat eine Stadt ein Innenministerium? Offensichtlich hattes die Polizei bei Dir Beweismittel beschlagnahmt. Du warst wohl unschuldig (Nehme ich mal für Dich an) oder die Beweismittel waren nicht zielführend. Und Du hast sie ja wiederbekommen ([…] nach einem kurzen Telefonat durch das Standesamt mit dem Ministerium! [Standesamt? Ministerium?].

    @ Senatssekretär: <>
    Wenn ich reise, was ich ja oft tue, besorge ich diese – sofern notwendig – bei den diplomatischen Vertretungen der ausländischen Botschaften in Deutschland. Ich mußte mal nach Riadh (Saudi-Arabien), da mußte ich gar meinen (bundesdeutschen[!]) Paß einschicken. Ich wüßte mal gerne, was die auf ’nen reichsdeutschen „Paß“ geantwortet hätten!
    Aber so ganz nebenbei (ich erwarte natürlich keine konkrete Antwort, da Du ja sowieso keine Fragen beantwortest): Wo bekommst Du denn einen Paß „des betroffenen Landes“ ohne Ausweispapiere?

    Somit schließe ich meine Rede mit einem ganz lauten
    HEIL! (Soweit ich es weiß, war es der Kabarettist Werner Finck – der Meister der unvollendeten Sätze -, der den rechten Arm hob auf und fortfuhr – , irgendwann zwischen ’33 und ’45; dem KZ ist er knapp entgangen): Kräuter wachsen so hoch.
    Fallss die Satzkonstruktion zu komplex war:
    Heil! [Pause] Kräuter wachchsen so hoch.

    Oder so: <<Bitte um Entschuldigung für meine abgehackten Sätze, für das Durcheinander. … Ich könnte noch mehr Gehacktes liefern. … Das hab ich mir damals angewöhnt in der schrecklichen Zeit des Dritten Reiches. Wenn ein Gauleiter mit mir sprach, dann sagte ich erst mal einen halben Satz und wartete, wie das wirkt bei ihm. Dann konnte ich das Ende immer noch reparieren. … Auf diese Weise ist mir manches erhalten geblieben, was ich heute noch gut gebrauchen kann.“ (Der Redner [Finck] zeigt dabei auf seinen Hals.)<<

    PS: Und denkt dran: In 19 Tagen ist unseres Führers Geburtstag! Seine Armeen stehen an seiner Seite in Neuschwanstein bereit!


    Hallo Kabo, ich habe einen deiner beiden Kommentare gelöscht. Es war exakt der gleiche Text. Kann ja mal vorkommen.
    Und noch was. Meintest du statt Neuschwanstein vielleicht Neuschwabenland? Das würde eher passen.

    Die Sache mit den Heilkräutern wusste ich noch nicht. Aber die Erklärung für Werner Fincks Stottern war mir bekannt. Er hat es mal selbst im Fernsehen erzählt.

  13. kabo said, on 02/04/2010 at 11:53

    @Reichling: Danke Dir fürs Löschen. Da war etwas schiefgegangen, deswegen sieht der erste Absatz im letzten Beitrag von mir auch etwas konfus aus. Zwischen „Reichsausweise sind die einzigen…“ und „… wollte das Innenministerium meiner Stadt die Familienurkunde und das Familienstammbuch beschlagnahmen.“ sollten noch Kommentare stehen. Die sind aber irgendwie verschütt‘ gegangen.

    Und ja, ich meinte natürlich Neuschwabenland (Wie kam ich bloß auf Neuschwanstein?). Aber wer weiß, vielleich tauchen da auch noch ein paar Reichsflugscheiben bei Neuschwanstein auf und stellen endlich das Deutsche Reich wieder her. Das ist dann der Übertrick, weil die gesamte Bundesrepublik Deutschland und die Schweiz (da steht ja noch die Drohung von Eckert und Eichner aus (s. o.)) zitternd nach Neuschwabenland schauen und mit dem Vergeltungsschlag aus Richtung Neuschwanstein gar nicht rechnen.

  14. kabo said, on 02/04/2010 at 13:34

    So, jetzt versuche ich mal, den verunglückten ersten Absatz nochmal neu aufzuarbeiten.

    Es ging um Reichlings Beitrag „Reichsausweise sind die einzigen international anerkannten deutschen Personendokumente. […] Protokoll des 23.04.05 […]“

    „[…]Der Beifahrer Eichner sowohl einen „Reichsausweis“ und „Dienstausweis“, der ihn für seine Amtsgeschäfte ermächtigt sowie einen gültigen[!] „Personal“-Ausweis der BRD bei sich. Die Schweizer Behörden hatten offensichtlich eine Dienstanweisung, deutsche Bürger die sich mit einem reichsdeutschen Ausweis auszuweisen versuchten […]“
    Ts, ts, ts. Da hat der Eichner sich wohl den falschen „Reichsausweis“ gekauft gehabt. Der hätte nicht zum Schittke gehen sollen, sondern zum Ebel. (Oder war es umgekehrt, oder hätte er gar zu jemand ganz anderem gehen müssen?)

    „Für den abgelaufenen[!] „BRD-Ausweis“ wurde eine Strafgebühr in Höhe von 15,00 EUR erhoben.“
    Drei Sätze vorher war der Ausweis doch angeblich noch „gültig“.

    „Nachdem wir gegen die Beschlagnahme der Ausweise des Deutschen Reiches widersprochen hatten, wurden uns diese anstandslos zurückgegeben. Um ca. 13:15 Uhr konnten wir die Fahrt fortsetzen.“
    Eckert wird sicher auch noch ein paar Euretten für ein Ersatzdokument abgedrückt haben, was uns die Protokollanten wohl schamhaft verschweigen.

    „Die Schweiz hat durch die Unterstützung der Diktatur “BRD” eindeutig ihre Neutralität verspielt Und dies wird für den dort herrschenden Machtapparat noch Konsequenzen haben.“
    Seit 2005 habe ich nichts von derartigen „Konsequenzen“ mitbekommen. Oder habe ich verpaßt, daß das Deutsche Reich den Schweizer Botschafter ausgewiesen hat?

    @Senatssekretär „Als Zonenflüchtling, kann ich das leider nicht, weil ich in der SBZ geboren wurde.“
    Verstehe: Du wolltest einen Reisepaß von vor 1945 Dein Eigen nennen. Tja, ohne Zeitmaschine wird das wohl nix. Aber Schittke hat doch auch ’nen ganz hübschen für 100 Öcken.

    „Aber noch 1989 wollte das Innenministerium meiner Stadt die Familienurkunde und das Familienstammbuch beschlagnahmen.“
    „Das Innenministerium meiner Stadt“? Seit wann hat eine Stadt ein Innenministerium? Offensichtlich hatte die Polizei bei Dir Beweismittel beschlagnahmt. Du warst wohl unschuldig (Nehme ich mal für Dich an) oder die Beweismittel waren nicht zielführend. Und Du hast sie ja wiederbekommen ([…] nach einem kurzen Telefonat durch das Standesamt mit dem Ministerium!) [Standesamt? Ministerium? Ich bin verwirrt!]

  15. kabo said, on 02/04/2010 at 14:52

    In diesem Zusammenhang ein Bericht aus 2009 vom Presseportal der Bundespolizei, der den Wert der Reichsdokumente deutlich vor Augen führt. Im Zweifelsfall bekommt man gar diplomatische Unterstützung, wie wir lesen:

    22.07.2009 | 14:12 Uhr

    BPOLD FRA: Mit Fantasiepaß des „Deutschen Reiches“ nach Beirut?

    Frankfurt/Main (ots) – Die Bundespolizisten auf dem Frankfurter Flughafen staunten nicht schlecht, als sie am 18.07.2009 den „Reisepaß“ eines 58jährigen Deutschen unter die Lupe nahmen. Daß jemand seinen Reisepaß verfälscht, indem er das Lichtbild austauscht, um über seine wahre Identität hinwegzutäuschen oder gar ganze Paßseiten entfernt, ist für Bundespolizisten nichts Ungewöhnliches. Aber einen im Juni 2009 durch den Reichsminister des Inneren in Groß-Berlin ausgestellten und 10 Jahre gültigen „Reisepaß“ des „Deutschen Reiches“ in Händen zu halten, ist dann doch schon etwas skurriler. Klaus B. legte dieses Dokument bei der Paßkontrolle den kontrollierenden Bundespolizisten vor und gab an, nach Beirut/Libanon reisen zu wollen. B. war darüber hinaus auch im Besitz seines abgelaufenen – echten – deutschen Reisepasses, der jedoch nicht zur Einreise in den Libanon berechtigt. Aus diesem Grund lehnte die Fluggesellschaft Middle East Airlines auch die Beförderung von B. nach Beirut ab. Als die Bundespolizisten Klaus B. mitteilten, daß er mit dem „Reisepaß“ des „Deutschen Reiches“ nicht reisen könne, verständigte er telefonisch seinen selbsternannten „Reichskanzler der Exilregierung – Deutsches Reich“ mit Sitz in der Schweiz. Dort reagierte man prompt und faxte umgehend eine „Verbalnote“ an die „Provisorische Übergangsverwaltung des Alliierten Konstruktes ‚BRD'“ (gemeint war die Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt/Main), in der gegen die Nicht-Anerkennung des vorgelegten „Passes“ protestiert wurde. Diese Verbalnote führte verständlicherweise nicht zum Erfolg. Klaus B. wurde wegen Urkundenfälschung angezeigt und sein Fantasiepaß beschlagnahmt.

    In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei darauf hin, daß jede Veränderung in amtlichen Dokumenten strafbar ist und zur Anzeige führt.

  16. kabo said, on 02/04/2010 at 15:26

    @senatssekretär: „Der deutsche Reisepaß ist immer gültig gewesen und auch heute noch ein anerkanntes Reisedokument, wie auch der Deutsche Führerschein! Mit einem Anerkenntnis, es muß noch in der Zeit des Deutschen Reiches und vom Reichsstempel der Zeit vor 1945 Mai ausgestellt sein.“

    Deine Behauptung, der Reisepaß des Deutschen Reiches wäre unbegrenzt gültig, war mir ja schon länger suspekt. Bisher konnte ich nicht den Gegenbeweis antreten, jetzt habe ich aber ein solches Reisedokument im Internet gefunden:

    http://www.germanww2helmets.com/reisepass.htm

    Der dort abgebildete Paß wurde am 17. September 1936 ausgestellt und galt bis zum („Der Paß wird ungültig am“) 16. September 1941. Wenn mich meine Rechenkünste nicht ganz im Stich gelassen haben, betrug die Geltungsdauer reichsdeutscher Pässe also fünf Jahre.
    Der Nachsatz „wenn er nicht verlängert wird.“ ist gestrichen.

    • reichling said, on 02/04/2010 at 18:06

      Bei den Führerscheinen muss ich Senatssekretär recht geben. Führerscheine werden in Deuschland unbefristet ausgestellt. Wenn also jemand Anfang 1945 einen Reichsführerschein bekommen hat, ist der heute noch gültig. Er dürfte dann 1945 wenigstens 18 Jahre alt gewesen sein. Seither sind 65 Jahre vergangen. Also muss ein Besitzer eines zur Zeiten des Deutschen Reiches ausgestellter Führerschein heute wenigstens 83 Jahre alt sein.
      Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass 1945 sehr viele Reichsführerscheine ausgestellt worden sind. Die Menschen hatten damals andere Sorgen, als sich um eine Fahrerlaubnis zu bemühen. Die überwiegende Mehrheit der Reichsführerscheinbesitzer dürfte heute im Tattergreisenalter sein. Vielleicht sind auch ein paar rüstige alte Männer darunter, die sogar noch Auto fahren können.

      • Senatssekretär said, on 02/04/2010 at 19:00

        Nun, Einsicht ist der beste Weg zur Erkenntnis, der Krieg ist unter anderem auch deswegen ausgebrochen, weil in Deutschland jeder sein Radio haben sollte und auch jeder sein Auto!

        Damit konnte man ja auch von den Arbeitnehmern Geld erhalten, wie am Beispiel VW! Und man brauchte Strassen, wie die Reichsarbeitsbewegung!

        Bis 1939 waren sogar geheime Verträge mit Italien, Spanien und Rußland, was sich natürlich England und Frankreich nicht gefallen lassen konnte!
        Außerdem kamen in den Ländern Ungarn, Jugoslawien und Russland, Griechenland und Bulgarien, die Länder auf den gleichen Trichter ihre Wirtschaft anzukurbeln!

        Ja China und Japan luden die Wirtschaftler Deutschlands ein, wie heute, es auszurichten!

        Alle hatten sie ihren Generalissimus und alle wollten keine Juden, was denen nicht passte und auch diese dafür sorgten, daß Katyn bis 1989 sich gehalten hatte!
        Ich bin einmal gespannt, wie sich das rächt, wenn kein Deutscher mehr bereit ist, sich für die BRD gleich zu stellen!

        Ich bin ein Betrogener deutscher Bürger und ich verlange die Einhaltung der deutschen Gesetze, wenn ich diese nicht erhalte, werde ich das bis an mein Lebensende anprangern, daß Schwule, Lesben und Diebe, Betrüger, Verrater und Kriminelle die BRD anführen, aber die Gesetze in Deutschland so drehen, daß Drogen als Medizin anerkannt werden und Knast einem Arbeit beschert, Wohnungen nur noch durch die Staatsgewalt bewohnt werden dürfen und der Deutsche durch ein Bürgergeld am arbeiten gehalten wird!

        Ich selber, ich bin Oberschlesier, Nachfahre und ich habe Rechte aus dem Deutschen Staat und kein Neuankömmling kann mit seiner Politik das ändern, weil die BRD nach 1945 etwas in das Grundgesetz schrieb! Das müssen auch die Nachbarn begreifen, die die BRD anerkennen! Außerdem, was soll das, die Merkel ist, wie ich in der DDR groß geworden, wer weiß warum der Vater und die Mutter von ihr tatsächlich Landesflucht begangen haben, denn damals war die SBZ nirgends anerkannt! Gleichstellung vor dem Recht, hier stellt sich die Frage, wer die Merkel und den Kohl bevollmächtigt hatte eine BRD neu eintragen zu lassen, und die Politik der Deutsche zu verlassen!

      • ZmmJn said, on 08/08/2010 at 18:38

        Servus,

        zu dem Punkt Reichsführerschein kann ich euch mitteilen das noch genug da sind, ich habe den von meinem Opa, der wurde 10.09.1941 an der Ostfront (smolensk) ausgestellt.In der BRD musste er in Umschreiben da die Hoheitszeichen (Hakenkreuz) verboten sind.Das wird 100000den Soldaten ebenso gegangen sein.


        Irgendwas kann da nicht stimmen. Es hat zu keiner Zeit Reichsführerscheine gegeben. Die bis 1945 ausgegebnen Führerscheine erhielten lediglich die Überschrift „Führerschein“. Die Bezeichnung „Deutsches Reich“ ist auf den Führerscheinen aus dieser Zeit gar nicht erwähnt. Sie sind nur einer kruden Phantasie irgendwelcher Reichspinner vorhanden.

  17. kabo said, on 02/04/2010 at 21:07

    @Senatssekretär: „Nun, Einsicht ist der beste Weg zur Erkenntnis,…“
    Das ist wohl war!

    „… der Krieg ist unter anderem auch deswegen ausgebrochen, weil in Deutschland jeder sein Radio haben sollte und auch jeder sein Auto!“

    Dazu nur eines: Das ist vollkommener Quark! Hitler wollte den Osten als neuen Lebensraum für seine „Deutschen“ erobern. Dabei sind er und seine Schergen über die Leichen aller gegangen, die ihnen vermeintlich (z. B. Die Juden) oder offensichtlich (Tschechen, Slowaken, Polen, und und und) im Weg standen. Der „Volksempfänger“ war sicherlich hilfreich bei der Verbreitung der Propaganda, er dürfte trotzdem eine Marginalie sein, der KdF-Wagen (nach dem Krieg der Volkswagen) wurde im Krieg nie gebaut.

    Ich lasse mal jetzt ein paar Worte unkommentiert, aber eines stößt mir sauer auf: „Alle hatten sie ihren Generalissimus und alle wollten keine Juden, was denen nicht passte und auch diese dafür sorgten, daß Katyn bis 1989 sich gehalten hatte!“

    Was willst Du uns damit sagen? Daß es Katyn, Auschwitz, Bergen-Belsen usw. nicht gab? Ich kann es nachvollziehen, wenn jemand die Politik Israels fundiert kritisiert. Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, was Israel heute im Gaza-Streifen oder in der Westbank anrichtet (d. h. deren Siedlungspolitik). Aber das sind ja nicht DIE Juden. Genausowenig wie es für mich DIE Moslems gibt. Ach ja, da gab es doch mal bei uns Christen eine Inquisition und grausame Kreuzzüge.

    „Ich bin ein Betrogener deutscher Bürger…“

    Wenn ich mal Zeit habe, werde ich Dich bedauern.

    „… und ich verlange die Einhaltung der deutschen Gesetze, wenn ich diese nicht erhalte, werde ich das bis an mein Lebensende anprangern, daß Schwule, Lesben und Diebe, Betrüger, Verrater und Kriminelle die BRD anführen“

    Aus dieser Ecke weht der Wind also auch noch: „daß [… ] Schwule, Lesben …“. Ich bin zwar hetero, kenne aber trotzdem ein schwules Pärchen. Ganz nette Leute. Ich habe mir von Frauen mal sagen lassen, daß diese zuvorkommender sind als manche Machos. Lesben kenne ich keine. Aber was hast Du gegen diese Menschen?

    „… , aber die Gesetze in Deutschland so drehen, daß Drogen als Medizin anerkannt werden“

    Welche meinst Du? Redest Du etwa von Metadon? Das wäre dann aber ein ganz anderes Thema!

    „Ich selber, ich bin Oberschlesier, Nachfahre und ich habe Rechte aus dem Deutschen Staat …“

    Na schön. Dann bist Du also Oberschlesier. Ich bin in (Vor-)Pommern geboren. Meine Vorfahren kamen, der Namensforschung nach, aus dem Baltenland. Sollen wir diese alle „heim ins Reich“ holen?

    Bis Du mich eines besseren belehrst, bleibe ich lieber ein unbelehrbarer Bundesbürger (ca. 80 Mio. mit anerkannten Personalausweisen / Pässen) als ein Staatsangehöriger des „Deutschen Reiches“ (ca. 100 Spinner mit selbst gedruckten „Reichspersonenausweisen“).

    PS: Da ich gerade einen Farbdrucker und ein Laminiergerät kaufen konnte, gibt es jetzt Reichspersonenausweise, Reichspässe und und Reichsführerscheine zum halben Preis.

    • Emre said, on 07/02/2012 at 20:01

      Ich habe eine frage was ich irgendwie hier aufgewschwätzt bekommen habe ich hoffe ihr könnt mir da helfen

      ich selber bin eingebürgerter Deutsch-Türke ich habe die deutsche Staatsangehörigkeit der BRD
      nun habe ich an den kopf geworfen bekommen das mich hier im lande kein richter verurteilen darf und habe mitbekommen das auch mein konto in einem pfändungsfall nicht gepfändet werden darf. Und das ich arbeitsstunden nicht ableisten muss !?! :O irgendwie hat mich das komplett durcheinander gebracht helft mir bitte weiter und der senatssekräter oder wie der heisst klingt wie so ein kleiner mini hitler der uns ausländer verscheuchen möchte

      • JDavis said, on 07/02/2012 at 21:28

        nun habe ich an den kopf geworfen bekommen das mich hier im lande kein richter verurteilen darf und habe mitbekommen das auch mein konto in einem pfändungsfall nicht gepfändet werden darf. Und das ich arbeitsstunden nicht ableisten muss
        Denk doch mal selber nach: Hört sich das in irgendeiner Weise logisch an? Selbstverständlich unterliegt jeder, der in Deutschland lebt, den deutschen Gesetzen. Und jeder ist straf- und zivilrechtlich für das verantwortlich, was er tut – egal, ob Ausländer, eingebürgerter Deutscher, geborener Deutscher oder selbsternannter Selbstverwalter.

      • Senatssektretär said, on 08/02/2012 at 01:56

        @Emre, gern würde ich Dir aber, das mache ich nicht, weil a) Deine Frage Deine Kenntnis vom Deutschen Reich und der Besatzung aus 1945 und dem Potsdamer Abkommen nicht beantwortet und b) Du kein BRD-Bürger mehr bist, weil die BRD-Staatsangehörigkeit es nicht gibt, schon gar nicht mehr die BRD! Und das seit dem der Herr Baker, Außenminister der USA die BRD und die DDR gestrichen hatte, 1990 am 17. Juli!

        Und was die NGOBRD_Deutschlandfirma betrifft, Du siehst, selbst der IGH hatte der BRDFirma DeutschlandGmbH mit Eintragung in Frankfurt beschieden, sie ist kein Staat, schon nicht ein Nachfolgestatt der Deutschen des Deutschen Reiches und daher nicht Haftbar für Schäden im II.Weltkrieg!

        Ätsch Bätsch, also entweder Koffer packen oder Uniform anziehen, und gegen die Deutschen des Deutschen Reiches kämpfen, die hier unter Besatzung der USA leben.

        Ich glaube kaum, das Dein Chef in der Türkei es mit den Reichsdeutschen vermasseln will, daher frage Deinen Botschafter oder Deinen Chef in der Türkei, hilfst Du den Reichdeutschen in ihrer Heimat, oder hilfst Du als unbezahlter Krieger der USA und der EU?

        Glück Auf, mein Freund, und sei unser Gast im Deutschen Reich, in den Grenzen von 1937, so wie es Nürnberg beschieden hat, und arbeite mit an einem Türkisch Deutschem Friedensvertrag, wir werden es Dir in Freundschaft auch danken!

      • reichling said, on 08/02/2012 at 12:01

        Emre, mach dir nicht so viel daraus, was dir aufgeschwätzt wird.

        Der Herr Senatssekretär kann behaupten, was er will. Es ist rechtlich irrelevant. Das heißt, in rechtlichen Angelegenheiten ist der Senatssekretär ein Spinner, und sonst nichts.
        Du bist ganz normaler Deutscher, wie jeder andere auch, und zwar nach Art. 116 Grundgesetz. Das kann dir niemand mehr abnehmen. Du hast die selben Rechte und Pflichten wie jeder andere Deutsche auch.

        Wenn dir wieder mal einer was an den Kopf wirft, dann klopf mal ganz diskret an dessen Kopf. Es könnte sein, dass er hohl klingt. Lass dich nich von Leuten durcheinander bringen, deren Hirne völlig durcheinander geraten sind. Zu deinem letzten Satz: Du bist kein Ausländer. Merk dir das, ein für alle Mal.

      • Senatssektretär said, on 08/02/2012 at 12:42

        @Emre und @reichling, so neun mal kluge Sprüche, dann zeige doch die Existens der folgenden Lander in definierter Lage auf:
        Deutsches Reich und Staatsangehörigkeit zum deutschen Volk oder Reichsangehörigen, die Einbürgerungen in der BRD und dem kleingedruckten unten auf der Urkunde, die DDR-Staatsangehörigkeit und deren Angehörigkeit im Deutschen Reich und der heutigen BRDNGOGmbH, die seit 1990, weil BRD und DDR gelöscht, eine nichtregierungsfähige Firma nach internationalem Recht und Handeslrecht im Deutschen Recht ist und nimm in Deinem Block @reichling Stellung zur Situation der Staatsangehörigkeit, die seit der Gründung der Firma BRD-Deutschland-Germany in der UNO angemeldet ist!

        Und Emre, wer sagt denn, das Du Deiner Herkunft entlssen bist und nur die Deutsche Staatsangehörigkeit hast? Soweit ich weiß entläßt der türkische Staat keinen Türken! Somit kannst Du auch nie Deutscher durch Geburt und Deutscher des Deutschen Reiches sein, und die DDR hatte nur Botschafter und wenige Türken als Deutsche mit nationalität türkisch aufgenommen, aber die Staatsangehörigkeit der DDR eingetragen, wie auch die BRD nie die Deutsche Nationalität Dir vergeben würde, sondern nur den Eintrag Deutscher STaatsbürger türkische Nationalität und untern, bis die Frage des Deutschen Reiches geklärt ist!

        Die Bundesrepublik heute darf wegen der Bereinigungsgesetze nur noch Bescheinigungen ausstellen, keine Urkunden und wenn Du Dein Fetzen ansiehst, dann ist nicht einmal der Reichsadler, der Bundesadler, das Wappen der DDR zu sehen!

        Außerdem darf die Bundesdruckerei keine Urkunden an Ausländer vergeben, somit hat die Frage auch ein Ende, wenn denen die alten Originale ausgehen!

        Frage in der türkischen Botschaft nach, das Deutsche Reich ist mit der Kriegserklärung der Türken noch nicht im Reinem, wegen des fehlenden Friedensvertrag, also kannst Du nur Mitglied einer kriminellen Vereinigung sein. Daher mein Rat, mache es hier zu einem Beweis und lege die ehrliche Antwort der Regierung auf den Tisch, es gibt keine Bundesrepublikanische Staatsangehörigkeit und die Bundesrepublik hat keine Staatsbürger sondern nur Personal!

        Glück Auf, mein Freund, ich habe Mitleid mit Dir und ich hoffe, Du wirst kein Söldner in Europa für die Amerikaner! Nachweis, die Amerikaner sind seit 1990 alleinige Besatzer des Deutschen Reiches!

  18. JDavis said, on 08/02/2012 at 13:10

    @Emre und @reichling, so neun mal kluge Sprüche, dann zeige doch die Existens der folgenden Lander in definierter Lage auf:
    Deutsches Reich und Staatsangehörigkeit zum deutschen Volk oder Reichsangehörigen, die Einbürgerungen in der BRD und dem kleingedruckten unten auf der Urkunde, die DDR-Staatsangehörigkeit und deren Angehörigkeit im Deutschen Reich und der heutigen BRDNGOGmbH, die seit 1990, weil BRD und DDR gelöscht, eine nichtregierungsfähige Firma nach internationalem Recht und Handeslrecht im Deutschen Recht ist und nimm in Deinem Block @reichling Stellung zur Situation der Staatsangehörigkeit, die seit der Gründung der Firma BRD-Deutschland-Germany in der UNO angemeldet ist!

    Auch, wenn ich nicht angesprochen war: Wie soll man denn auf diese irrsinnige Frage/Aufforderung/was-auch-immer antworten? Sie haben da einen Haufen verschiedener Worte aneinandergerreiht, die keinen sinnvollen Zusammenhang ergeben. Lander in definierter Lage? Staatsangehörigkeit zum deutschen Volk oder Reichsangehörigen? Was ist eine Firma nach internationalem Recht? Eine Staatsangehörigkeit wurde in der UNO angemeldet? Wer nicht einmal fähig ist, einen kohärenten Satz zu Papier zu bringen, der sollte auch nicht der Meinung sein, juristische Fachtexte zu verstehen.

    Die Bundesrepublik heute darf wegen der Bereinigungsgesetze nur noch Bescheinigungen ausstellen, keine Urkunden

    Ich probier’s einfach mal: Wo in den Bereinigungsgesetzen steht das?

    • Senatssektretär said, on 08/02/2012 at 13:31

      Nun, wenn Du zu faul bist zu googeln, bin ich Dein Sklave´@JDavis? Und wenn Du meine vertippten Schreibfehler, die passieren, wenn man sehr erregt ist, als keine Antwort nehmen willst, was sagst Du dann Blinden und Amputierten Menschen?

      Fakt ist doch, das es Bereinigungsgesetze in der Bunzelei gab und das ist doch schon eine Wucht, das sich die Deutsche Polizei und die Deutsche Arrmee als Betriebswachschutz herausstellt!

      Selbst die Richter dürfen nicht im Namen des Deutschen Volkes urteilen und unter jedem Beschluss und Urteil fehlen die Unterschriften der Richter, weil sie sonst sofort in Europa haftbar gemacht werden können, Ihrer eigenen Tasche zu gewirtsschaftet zu haben, im Verkennen des geltendem Recht! Aber der IGH hatte sehr deutlich gemacht, was die NGOBRD ist und sie hatte die Schadenersatzansprüche an die „BRD“ ablitzen lassen, somit ist die BRDGmbHNGOHoldin eingetragen in Frankfurt nur Besitz eines Juden, und die Wachtelmänner in Berlin, einer Sektorenstadt und immer noch besetzt nur eine Vasallengesellschaft, die vom Deutschen Volk auch bestimmt verurteilt werden, sobald das geltende Recht seine Beachtung findet!

      • JDavis said, on 08/02/2012 at 17:59

        Nun, wenn Du zu faul bist zu googeln,

        Dann googlen wir doch mal nach deinen ganzen wild zusammengewürfelten Schlagworten:

        Deutsches Reich und Staatsangehörigkeit zum deutschen Volk
        Einbürgerungen in der BRD kleingedrucktes auf der Urkunde
        DDR-Staatsangehörigkeit und deren Angehörigkeit im Deutschen Reich
        nichtregierungsfähige Firma nach internationalem Recht
        Handelsrecht im Deutschen Recht
        Staatsangehörigkeit in der UNO angemeldet

        Vielleicht mach ich was falsch, aber ich find da nichts passendes.

        Und wenn Du meine vertippten Schreibfehler, die passieren, wenn man sehr erregt ist, als keine Antwort nehmen willst

        Es geht überhaupt nicht um Schreibfehler, es geht um Inhalte.

        Fakt ist doch, das es Bereinigungsgesetze in der Bunzelei gab

        Ja, natürlich. Fakt ist aber auch, daß sie völlig andere Inhalte haben als diejenigen, die ihr immer behauptet.

        unter jedem Beschluss und Urteil fehlen die Unterschriften der Richter, weil sie sonst sofort in Europa haftbar gemacht werden können

        Und wenn sie das Urteil nicht unterschreiben, sind sie nicht haftbar? Auch, wenn es keinen Zweifel daran gibt, daß sie es erlassen haben? Woraus soll das hervorgehen?

        Auf die Tatsache, daß Richter ihre Urteile sehr wohl unterschreiben, allerdings – wie schon in Weimarer Zeiten und wahrscheinlich auch schon lange vorher – nur das Original, gehe ich mal nicht näher ein. Googlen…

        Aber der IGH hatte sehr deutlich gemacht, was die NGOBRD ist

        Stimmt: Der IGH hat gesagt (genauer: er hat es vorausgesetzt, denn allgemein bekannte Tatsachen bedürfen keiner näheren Erläuterung), daß die Bundesrepublik Deutschland (kurz: Deutschland) ein Staat ist. Deswegen besitzt sie Staatensouveränität und kann von italienischen Gerichten nicht verurteilt werden.

      • Senatssektretär said, on 08/02/2012 at 22:47

        Mit Geschichtsfälschern und dusseligen Leuten will ich mich nicht unterhalten.

        Lies die GG-Gesetze, darin erkennst Du das Bundesgebiet, als einen Teil der Verwaltung und lies die Verfassung der DDR, da siehst Du den anderen Teil der Verwaltung und lies die Postdamer Abkommen, da liest du den Rest der Verwaltung des besetzen Gebietes Deutsches reich, das nie unter geagnen ist und es nie Wird, siehe auch die Rede von Corlo Chmid vor dem Parlamentarischen Rat vom 08.09.1948. Lies dann noch die HLKO Art.43 [Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung] „……soweit kein zwingendes Hindernis, unter Beachtung der Landesgesetze.“!

        NRW ist mit der BRD gelöscht und welches Land war es vorher? Preussen.

        Welche Grenzen hat die Firma BRD? Keine, also nichtig, weil das bestehende Deutsche Reich selbst in den angeblichen GG noch besteht! Die Firma BRD hält sich nicht an Völkerrechtslehre und nicht an Staatsrechlehre, sie hält sich nicht an die HLKO und sie ist kein Land mit eigener Staatsangehörigkeit und eigenem Volk, siehe dem Vaterlandsverräter Bundespräsident Wulff und andere und sieh dir den Peter Thietz an, der sein Mandat niederlegte, auch andere Deutsche, wie Möllemann und Martin Hohmann.

        Das aber ist nicht meine Sache, das ist Sache der internationalen Völkergemeinschaft es so zuzulassen, was da in Amerika und der Welt passiert und wie sie sich an der Nase herumführen lassen, ich jedenfalls, ich lasse mit von nicht authorisierten und illegitimen Firmensprechern nicht meine Reichsangehörigkeit nehmen und dulde auch keine exterritorialen Geschäfte in Reichsangelegenheiten. Die Besatzer sind meine Ansprechpartner und die haben im Moment Wahlkampf. Außerdem warten die ja nur, daß sich hier Eingreifmöglichkeiten wie in Syrien, Libyen oder dem Irak bilden!

        Und so kann ich nur hoffen, das die Neubürger sich mit ihren Situationen klar werden, Deutsche können sie nur werden, wenn sie nach dem Deutschen Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22.07.1913 Deutsche waren und wurden, und zuletzt so beschieden 1999!

        Die BRD ist kein Staat und wird es auch nie sein, weil Ihr drei Dinge fehlen: ein Staatsgebiet, ein Staatsvolk und gewählte Vertreter.
        Die kanzlerin ist selber nur Vorstand einer GmbH und mir ist nach Deutschem Recht, ob es eine Kaspertruppe ist oder Schausteller anderer Art, nur haben diese sich seit 1990 auch an das Vertragswerk zu halten, was heißt, es gilt das Deutsche Recht! Deutsches Recht ist Reichsrecht!

        Glück Auf, meine Heimat!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: