Reichling's Blog

Die Exilregierung und die Wahrheit

Posted in Exilregierung Deutsches Reich by reichling on 21/03/2010

Da schreibt mir doch ein Tina in einem Kommentar

Was SIE doch für schöne HOBBYS haben…. Nichts anderes zu tun, als die Exilregierung zu kommentieren?! Das kann nur jemand machen, der Hart4 bekommt und wahnsinnig viel Zeit und lange Weile hat. Und vor allem kein juristisches Fachwissen, denn sonst würden die Tatsachen, hier im Blog dargestellt, nicht so lustig und schwachsinnig sein. Wer lesen kann, ist klar im VORTEIL…. Und kennt sich mit Gesetzen aus. Nur leider kann der Bloginhaber nur SCHREIBEN, aber anscheinend nicht lesen…. Muss er ja auch nicht, denn DAS übernehmen schon andere Viel Spaß mit diesem Hobby der Wahrheitsverdrehung

So, ich kann also nicht lesen. Gut, dass die Verantwortlichen in der Exilregierung lesen können. Denn auf Ihrer Seite fand ich unter „für Sie gelesen“ diesen netten Beitrag:

Erstellungsdatum: 15.02.2010
Kategorie: Nachrichten „BRD“
Wie die Schwäbische Zeitung am 3. Februar 2010 bericht, können auch Sie der „BRD“ kündigen….

Da hat also die Schwäbische Zeitung am 3. Februar 2010 berichtet, dass man der „BRD“ kündigen könne. Natürlich war ich neugierig auf diesen Bericht der Schwäbischen Zeitung, und deshalb habe ich auf „Weiterlesen“ geklickt. Und da fand ich auch den Bericht.

Bericht der Schwäbischen Zeitung

Wenn man sich diesen „Bericht“ genauer anschaut, fällt einem auch die Überschrift auf. Sie lautet schlicht „die Meinung der Leser“, und steht normalerweise über den Leserbriefen einer Zeitung. Der „Bericht“ der Schwäbischen Zeitung ist also nichts anderes als ein Leserbrief, also die unmaßgebliche Meinung eines Lesers, kein Zeitungsbericht.
Wenn jemand nicht in der Lage ist, einen Zeitungsbericht von einem Leserbrief zu unterscheiden, dann frage ich mich, wie es um dessen Lesefähigkeit bestellt ist.
Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass bewusst aus einem Leserbrief ein Bericht gemacht worden ist in der Hoffnung, dass das eigene Clientel nicht in der Lage ist, den Unterschied zu erkennen. Denn die Meinung der Hauptverantwortlichen der Exilregierung und fast aller anderen Reichsgruppierungen über die geistigen Kapazitäten ihrer Anhänger ist schlicht vernichtend. Und falls dies mal nicht der Fall sein sollte, dann nur deshalb, weil sich das geistige Niveau des Reichsvertreters schon auf dem Niveau seiner Anhänger befindet.

Advertisements

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Senatssekretär said, on 21/03/2010 at 22:02

    Es gibt sogar Anwälte, die sich als Richter ausgeben, die Ihr Amtsverhältnis aus einem Arbeitsvertrag mit der so genannten BRD, erbracht, als Volkswille betrachten.

    Ich würde mich schämen, ein solches Arbeitsverhältnis als Richteramt einzugehen. Allein schon das Wissen, mich einem System der Sklaverei als Arbeitgeber zu haben, würde mich Nachts nicht schlafen lassen!

    Fakten sind aber auch, das es vereinte Kräfte fast geschafft haben aus dem Deutschen Volk ein dummes und fahrendes Volk zu machen, aber da haben wir ja 2000 Jahre alte Geschichte von den jetzigen Oberhirten der Menschheit!


    Ich würde mich schämen, einen solch unqualifizierten Mist abzusondern, wie Sie es tun. Fakt ist doch, dass es Leute mit Ihrer Geisteshaltung fast geschafft haben, Deutschland von der Landkarte zu radieren.
    Sie sind das typische Beispiel für den dummen Deutschen, der aus der Geschichte nichts gelernt hat. Aber die meisten Deutschen sind zum Glück klüger als Sie und fallen nicht mehr auf Rattenfänger herein.

  2. kabo said, on 22/03/2010 at 10:10

    Was will der Dichter („Senatssekretär“) uns nur mit seinem Kommentar sagen?


    Ob er uns überhaupt was sagen will, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber er zeigt uns etwas sehr deutlich. Nämlich, dass er keine Ahnung von dem hat, was er schreibt.

  3. Kellas said, on 15/10/2010 at 18:35

    „Was SIE doch für schöne HOBBYS haben…. Nichts anderes zu tun, als die Exilregierung zu kommentieren?! Das kann nur jemand machen, der Hart4 bekommt und wahnsinnig viel Zeit und lange Weile hat. Und vor allem kein juristisches Fachwissen, denn sonst würden die Tatsachen, hier im Blog dargestellt, nicht so lustig und schwachsinnig sein. Wer lesen kann, ist klar im VORTEIL…. Und kennt sich mit Gesetzen aus. Nur leider kann der Bloginhaber nur SCHREIBEN, aber anscheinend nicht lesen…. Muss er ja auch nicht, denn DAS übernehmen schon andere Viel Spaß mit diesem Hobby der Wahrheitsverdrehung“

    Das ist witzig. Da hat die Frau Wendt wohl Auszüge aus ihrem eigenen Tagebuch freigegeben. Gelle, Frau Wendt? Erzählen Sie doch mal, wie war das damals noch gleich? Welche pööhsen Lügen hat denn die Staatsanwaltschaft gegen Sie vorgebracht?

    • reichling said, on 15/10/2010 at 20:59

      Die bösen Lügen, die der Staatsanwalt gegen Tina Wendt vorgebracht hat, dürften wohl darin bestanden haben, dass er behauptet, die Bundesrepublik Deutschland würde als Staat wirklich bestehen. und die Exilregierung sei nichts anderes als ein recht- und gesetzloser Haufen. Dass dies der Wahrheit entspricht, hat sie wohl nicht kapiert.

      Ob sie mit Hartz 4 aus ihrem Tagebuch abgeschrieben hat, weiß ich nicht. Die Aktivisten der Exilregierung, und wohl auch der anderen Reichsgruppen, scheinen genau zu wissen, was Hartz 4 ist. Ich erinnere mich da an einen Beitrag von Paul, hinter dem möglicherweise der ehemalige Reichsinnenminister Ralf Himmel steckt, in Terra Germania. Es ist ein längerer Beitrag, in dem er an einer Stelle auch Reichskanzler Schittke persönlich anspricht. Unter anderen schreibt er

      Um mal ganz offen zu sein, du bekommst Rente + Hartz IV als Grundsicherung. Wovon bitte bezahlst Du deinen Mercedes? Wovon den Sprit, den diese Kiste schluckt? Dir geht es finanziell einfach zu gut für jemanden der von Grundsicherung lebt.

      Daraus kann man auch schließen, dass jeder anständige Reichsdeutsche von den Zuwendungen der nicht bestehenden Bundesrepublik Deutschland lebt. Man schämt sich also nicht, einen in den eigenen Augen nicht existierenden Staat um den Lebensunterhalt zu bitten.

      Offenbar sind die Mittel von Hartz 4 so üppig, dass man sich noch einen Mercedes leisten kann, besonders, wenn man Reichskanzler ist.

  4. Möbius said, on 17/02/2011 at 16:12

    Hurra, ich wähle am 29.02.2011 Tina Toffel (ä – Wendt) zur Reichskanzlerin. Gibt es schon irgendwo Wahlscheine auf Toilettenpapier gedruckt??


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: