Reichling's Blog

Naturfreund und die Kultur

Posted in Naturfreund by reichling on 15/09/2009

In einem Thread, überschrieben mit „Rassethematik im Licht der neuen Zeit und unserer Bestimmung“ wurde auch über Kultur debattiert.

Naturfreund ging vor allem darauf ein. Am 10. Juli 2005 schrieb er:

Lieber FrankFFM!
Deiner Theorie über die Kulturausbildung kann ich nur beipflichten:

Zitat:Woher ich meine, daß Kultur herkommt? Ich behaupte, dass Kultur sehr eng mit klimatischen und geologischen Bedingungen verknüpft ist. Stichworte: sengende Sonne, tropisches Klima mit Nahrung im Überfluß, gemäßigtes Klima mit Anforderungen an jahreszeitlichen Ackerbau, nordisches Klima mit noch strengeren Anforderungen an die Disziplin des seßhaften Menschen. Kann man dies widerlegen? (Ägypten war übrigens nicht immer so staubtrocken – ganz Nordafrika ist einmal die Kornkammer Roms gewesen). Ich finde für meine Behauptung nur Beweise – China, Ägypten, Mitteleuropa, Indien,… Das gebrachte

Ebenso auch Ufix:
Zitat:Ich finde, sie sollen durchaus ihre Kultur in ihrem Land leben, aber wenn ich die Auswüchse ihrer Kultur in MTV sehe, wird mir einfach nur noch schlecht, mir vorzustellen, dass das unsere Wirklichkeit werden soll.
Nämlich die übermäßige Betonung von tierischen Reflexen,

Zu MTV wäre vielleicht noch anzumerken, daß dort hervorragend tagtäglich der Beweis geliefert wird, daß der hauptsächlich aus den VSA stammende, uns zunehmend wegfegende (Musik)Kulturimperialismus eigentlich schon so weit gediehen ist, daß er sogar die Musik weggefegt hat.
Musik besteht nach klassischer Lehre aus einem ausgewogenen Verhältnis von Melodie und Rhythmus.
Wer dieses Verhältnis fast vollständig zugunsten von Rhythmus vergewaltigt, noch untermalt von menschenabartigen Zuckungen, der sollte dies wirklich nicht mehr Musik nennen.
Aber was lernt der MTV Zuschauer indirekt aus diesen negroiden Brunftdarbietungen:
Deutschland ist „musik“-unfähig, bestenfalls kopiefähig, denn das was früher einmal weltweite Anerkennung in der Musikwelt fand und vorwiegend aus Deutschland kam, ist heute voll krass daneben, mindestens uncool.
Das erinnert wieder unwillkürlich an die Protokolle, die so sinngemäß besagen: Macht ihnen alles nieder, auf was sie bisher hätten stolz sein können und redet ihnen ein, daß sie minderwertig seien.

Für bestimmte musikschaffende Gruppen scheint er nicht viel übrig zu haben, wie man am 11. Juli 2005 lesen konnte:

Für die Söhne Mannheims und all die andere Abschaumbrut hätte ich an gutgelaunten Tagen höchstens eine Fahrkarte in´s Nirgendwo übrig, sonst eher „Lager“ oder finalen Rettungsschuß.

Er hat wohl etwas gegen undeutsche Kunst?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: